Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kellerbasteleien

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kellerbasteleien

    Ich dachte einfach mal, ich stelle auch mal aus, was ich hin und wieder so in meiner exquisiten Keller-Ghettowerkstatt veranstalte.

    Das Erste Werk läuft ja gerade im Contest:
    http://longboardz.de/forum/f206/rook...day-22134.html

    Da kann man auch meine "Werkstatt" sehen :D

    Ansonsten ist ein weiteres Brett entstanden, das aber leider nicht so wurde wie erhofft. Nach dem einschieben in die Presse hab ich bemerkt, dass der Rohling falschrum drinliegt... wer will schon Dekor und UD oben haben. Also schnell die halb gespannte Presse gelöst und das ganze umgedreht. Leider war die Topfzeit schon ziemlich abgelaufen, weshalb es nach Fertigstellung zu Delaminationen kam, die ich nur notdürftig und wie immer unter Concave-Verlust richten konnte... Selbige ist auch noch leicht schief, da in der Eile des Umdrehens den Balken verrutscht ist. Argh.
    Hier trotzdem das Board:
    IMG_0032.jpg
    Aufbau ist 320 Biax / 6,5mm Birke / 4mm Buche / 320 Biax / Stoff / 440 UD

    Dann wollte ein Kumpel ein Winterbrett bauen und ich hab halt mal eins mitgebaut, und plötzlich kommt noch der Rohling von henny herbeigewichtelt, also gabs harte Stichsägenaction:
    IMG-20121214-WA0002.jpgIMG-20121214-WA0003.jpg

    Die Shapes sind aus der Shapesammlung hier - das vom kumpel ist DropTail taille, gestreckt auf 103cm.
    Meins ist das vom Airflow Fast&Furious
    Aufbau in beiden Fällen 320 Biax / 4mm Birke / 3mm Pappel / 4mm Birke / 320 Biax / 300 Leinwand


    IMG_0027.jpg IMG_0029.jpg
    Vielleicht kann sich henny an den Aufbau erinnern? Leinwand / Biax / Carbon in den Kicks / 4mm Birke / Starkfurnier / 4mm Buche / Biax / Furnier oder so?

    IMG_0030.jpg

    So hängen sie nun versiegelt da und warten auf Trocknung. Am Montag sollte Griptape kommen, dann kann montiert werden :)
    Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

    Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

  • #2
    AW: Kellerbasteleien

    das kleine brett gefällt mir sehr:sensationell:

    Kommentar


    • #3
      AW: Kellerbasteleien

      boards fertig.jpg

      Tadaa! Fertig sind sie, erste Fahrprobe ist auch erfolgreich absolviert. Flex ist recht stiff beim langen hinten (103x23cm), etwas weicher beim DT in der Mitte (seltsam, identischer Aufbau und sogar kürzer, 95x24cm) und wieder recht stiff beim kleinen vorne.

      Das DT wird wohl an der Unterseite noch flächig mit Stickern beklebt werden, aber erstmal fahren.
      Zuletzt geändert von theFU; 19.12.2012, 01:24.
      Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

      Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

      Kommentar


      • #4
        AW: Kellerbasteleien

        failing fulk
        "jim, ich knie nieder vor dir! You are so hardcore - you ate kevlar and grew your own face armour. combat beard!!!" Malte über... ja meinen Bart.
        "in my opinion a forum needs such people like you...or it will be flooded by idiots who talk shit without gettin punished for it" Ein Nutzer über mich
        "jaja, jimmy ist streichzart.. so streichzart wie butter frisch ausem kühlschrank.. und ich rede nicht von der guten kaergaarden butter.." lobo

        Schau mal rein: http://www.facebook.com/0punkt

        Kommentar


        • #5
          AW: Kellerbasteleien

          Grad mal ein Jahr vorbei, schon könnte hier mal ein Update rein :D

          Ich war nicht ganz untätig, so habe ich im Sommer erstmal ein Deck gebaut, schließlich wollte mein Sperrholzshop-Gutschein aus dem letztjährigen Eigenbaucontest angewendet werden!

          Im Lastenheft stand: Dropthrough, straffe Abstimmung, Rocker, angewinkelte Enden. Das ganze sollte eine Studie sein, wie tief ich ein Board mit meinen bescheidenen Mitteln bauen kann.
          Der Aufbau ist soweit nicht spektakulär:
          320 Biax / 3x4mm Birke / 2x Torsionsstrings 5mm breit 600g/qm Carbon, 4x 5mm Carbonstrings längs / 320 Biax / 200g Leinwand

          Gebaut wurde in einer einfachen + - Presse

          DSC_0515.jpg

          Das Problem war eher, wie ich den Rocker da reinbekomme, dazu fand die Bastelung in der elterlichen Garage statt. Deswegen hatte ich meine Pressbalken-Gewindestangen nicht da und zuwenig Schraubzwingen zur Verfügung.

          Not macht erfinderisch... An den Rändern der Form noch ein bisschen aufbocken, fertig ist die Presse. Auto drauf, 2 Tage zu Fuß gehen :D
          DSC_0518.jpg

          Laminieren, warten. Ausschneiden, schleifen. Motiv überlegen, Stencil basteln, lackieren, lackieren, lackieren, warten.

          DSC_0532.jpg

          DSC_0540.jpg

          Montieren! Hier noch ohne Griptape.

          DSC_0541.jpg

          DSC_0585.jpg
          Fertig ist das Brett für den Autofreund:D

          Leider ist es an einigen Stellen wegen einer Kombination aus miesen Skills und miesen Stichsägeblättern ungleichmäßg ausgeschnitten. Vielleicht schaffe ich es über Weihnachten, das mal nachzubessern.

          Maße: 95x25cm, Gewicht, keine Ahnung, wieviel so ein Vollholzbrett eben wiegt... knapp 2kg wahrscheinlich?
          Flex? Nö, bisschen Give bei 105kg.
          Setup: Paris V1 195, z.zt mit Vault Fibreflex.



          Aber da geht noch mehr!

          Also im Herbst mit Kampfkeks zusammengetan. Ich wollte was noch tieferes, er wollte was langes, breites. Leider gibt es anscheinend in längs gemasert Birke-Platten nur bis 152cm, weshalb der Plan, ein 160cm-Board zu bauen, verworfen werden musste.
          Also wurde ein vom Hackbrett Wasser inspririerter Shape in 146cm entworfen.
          Es sollte cruisig werden, also wäre Flex schön, der dazu nicht so lasch rumhängt. Bei ca 110-120cm Wheelbase eine Herausforderung.
          Aufbau: 320 Biax / 200g Carbon UD auf die Kicks vorn und hinten / 3x4mm Birke / 15cm 200g Carbon UD Stringer / 320 Biax

          Auch gepresst in einer + - Form, nur etwas größer :D

          Ich habe in der gleichen Form gepresst, wieder gleiche Maße, aber mit nochmal mehr Rocker, jetzt um die 2,5cm. Es sollte wieder straff, aber nicht so hart werden wie das letzte, darum etwas weniger Carbon und Pappel in der Mitte.
          Der Aufbau dieses Mal:
          320 Biax / 4mm Birke / 4mm Pappel / 4mm Birke / ca 6cm breiter Streifen 200g UD Carbon / 320 Biax / Zierfurnier

          Problem war diesmal, einen ausreichend warmen Raum zu finden, alternativ einen Temperofen zu bauen, der groß genug für die monströse Pressform von Kampfkeks' Brett ist.
          Aber auch da tat sich eine Lösung auf, in Kampfkeks' Arbeit konnten wir uns nach Feierabend austoben, und mit einem Heizlüfter (mit Selbstabschaltung bei 30 Grad), einem Bühnenelement und Bühnenvorhang war Arbeitstisch und Temperbox gebaut :D

          Nur wie presse ich Rocker ohne Auto? Bühnengewichte?

          DSC_0787.jpg
          Hier lagern 435 kg auf der Form! Für Rocker reichts, für Concave nicht. Schon krass im direkten Vergleich zu sehen, wieviel mehr Druck man mit ner billigen Schraubzwinge (punktuell) hinbekommt.
          Kombination aus Schraubzwingen und Gewichten für mein Brett, meine Pressleisten für Kampfkeks. Kann losgehen!

          Kleben, Pressen, warten.

          DSC_0788.jpg

          Die Wärmekammer (von Temperbox wollen wir mal nicht sprechen) hat übrigens dauerhaft 29,5 Grad gehabt, alles safe also!

          IMG-20131115-WA0006.jpg
          Kampfkeks' Freude und Vorfreude zeigt sich in breitem Grinsen und gelegentlichen Grunzlauten :D

          IMG-20131115-WA0004.jpg
          Mein Deck: Dat Concave!

          Fasern laminieren, zurück in die Heizung, warten.

          IMG-20131115-WA0014.jpg

          IMG-20131115-WA0012.jpg

          Ausgeschneiden, schleifen, Achsen bohren, versiegeln!

          Leider hat sich bei meinem Deck das Furnier stellenweise gewellt und abgehoben und wollte sich akut auch nicht mit Epoxi-Unterspritzung dazu bewegen lassen, mal zu halten. War dann wohl doch bisschen viel 3D für Bau ohne flächige Form oder Vakuum.
          Kurzentschlossen und genervt hab ich alles abgerissen was nicht fest war und im Rahmen des Möglichen glattgeschliffen. Der aus der Not geborene Rat-Look gefällt mir aber auch unerwartet gut :D

          DSC_0825.jpg

          DSC_0828.jpg
          Arbeitssicherheit FTW!

          nochmal im halbwegs warmen (24 Grad reichen aber voll aus ;) ) trockenhängen lassen.
          DSC_0831.jpg

          Und fertig!

          IMG-20131130-WA0021.jpg

          IMG-20131130-WA0009.jpg
          Board in Boardgarage :D

          DSC_0838.jpg

          Die Bretter sind gut geworden. Trotz der Länge beim einen und des massiven Rocker-Concaves ist nichts gebrochen, delaminiert oder sowas.

          Flex ist beim großen angenehm. Es flext ordentlich, kommt aber lebhaft wieder zurück. Ist ja auch kein Brett zum schnellfahren :) Es steht auf Gullwing Sidewinder und Retro Zigzags ist es sogar superagil und lässt sich einwandfrei pumpen.

          Meins ist auch geworden wie gewünscht. Straff, aber mit einem gewissen Restkomfort.

          Und überhaupt, das ist doch die Hauptsache:
          DSC_0842.jpg
          Zuletzt geändert von theFU; 18.12.2013, 17:25.
          Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

          Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

          Kommentar


          • #6
            AW: Kellerbasteleien

            Wieder mal gebaut :)
            Was gabs diesmal? Ein Pumper musste her!
            Ich hatte noch Bambus von Cruisers Sammelbestellung liegen, also hab ich das mal teilweise verbraten

            Der Aufbau:
            320 Biax Glas
            4mm Bambus
            4mm Buche
            Carbonstringer UD 220g 6cm breit (ja, ich weiß, ganz unten hätte es hin gesollt, aber das hätte mir Optik kaputtgemacht)
            4mm Bambus
            400 UD Glas
            320 Biax

            Es wurde alles zusammen auf einen Schwung geklebt, laminiert und gepresst, in einer ganz normalen Hagebaustyle-Plusminus-Presse und mit ner Handvoll Schraubzwingen.
            Rocker gabs diesmal keinen.

            Nach dem Ausschneiden und schleifen gabs vorn noch leichte Wheelwells und Edelkorund Fepa 40/60mix als Cleargrip.
            Das Shape hab ich mir nicht selbst ausgedacht, da musste das Blowfish herhalten.
            Länge 96, Breite 25, ca 1,2cm radiales Concave



            Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

            Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

            Kommentar


            • #7
              AW: Kellerbasteleien

              Sehr hübsch geworden

              Kommentar


              • #8
                AW: Kellerbasteleien

                "Built not bought" sehr geil.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Kellerbasteleien

                  Wieder mal ein Board!
                  Es ergab sich durch nen Kumpel die Gelegenheit, mit Starkfurnieren, Fasern und Harz auf's Haus ein Board zu bauen.
                  Da hab ich nicht lang gezögert und mir was halbwegs kompaktes für die Stadt in die Presse geworfen.
                  Gepresst wurde mit einer simplen Balkenpresse.

                  Der Aufbau musste in seiner Funktionalität ein bisschen unter der Optik leiden... hat aber anscheinend nicht allzu sehr geschadet.
                  Das edle Mahagoni mit Fasern und Griptape zu versauen wär aber auch fies gewesen.

                  Fepa-Grip
                  2,5mm Mahagoni
                  Carbonstringer ca 100g UD im Kicktail
                  Carbonstringer über Kreuz weil kein Biax mehr da war.
                  1,5mm Abachi
                  2mm Buche Querlage
                  1,5mm Abachi
                  Carbonstringer längs
                  Carbonstringer über Kreuz
                  2,5mm Mahagoni

                  Das Shape orientiert sich am LY Peacemaker, aber anders dimensioniert.

                  Nach dem Ausschneiden und schleifen wurde das Board nochmal komplett mit Harz eingerollt, danach wurde die Unterseite angeschliffen und nochmal klarlackiert. Oben war ja schon Fepa drauf.


                  Maße:
                  Länge 89cm, Breite 22,5cm, Wheelbase 51cm
                  Das Kicktail hat ca 10 Grad.
                  Concave ca 12mm.

                  Das Board hat Flex bei meinen 105kg, absolute Steifigkeit war aber nicht gefordert für ein Stadtcruiserbrett.

                  Genug Blabla, Bilder!







                  Das Setup sind irgendwelche alten Noname-TKP-Achsen, vorn 125, hinten 150mm. Rollen sind derzeit Kryptonics Classic K (vorn 55mm, hinten 61) bis meine verliehenen Vault Fibreflex wieder da sind.
                  Das muss aber noch lebhafter werden, nur vorn der 9° Keil reicht nicht.
                  Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

                  Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Kellerbasteleien

                    Schönes klassisches Shape. Genau sowas schwebt mir gerade auch vor 😊

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Kellerbasteleien

                      So, mal eine kleiner "Schnellbau".
                      Schnellbau weil ich pressen und laminieren in einem Schritt gemacht habe und Sägen, Schleifen und lackieren ebenfalls.

                      Ich hatte ja überlegt, ein kleines Citybrett zu bauen. Ursprünglich wollte ich mir der Einfachheit halber ein Uncut Streetdeck besorgen aber die scheint man nicht mehr zu bekommen, also alles selbst machen war angesagt.
                      Diesmal sollte es wieder RKP sein, dieses TKP liegt mir einfach nicht.
                      Also stand im Lastenheft vor allem: Kurz aber möglichst viel Standfläche trotz Cutouts. Schön breit für meine 46/47er Latschen. Tief. Da bleib ich mir treu :D

                      Herausgekommen ist dieser Aufbau
                      Furnier Nuss
                      320 Biax Glas
                      3x 3mm Birke
                      2x 400 UD Glas
                      320 Biax Glas
                      Furnier Nuss

                      Flex hats nicht. Bei unter 10mm Kern wollte ich auf Nummer sicher gehen, deswegen die 800g UD.
                      Leichtes Concave von ca 1,2 cm
                      Leichter Rocker
                      etwas angewinkelte Tips
                      Maße sind 81x26cm
                      Gepresst wurde mit meiner Hagebaustyle-Presse und nur vier Schraubzwingen.

                      Da ist das Pummelchen :D




                      Zuletzt geändert von theFU; 28.04.2015, 13:26.
                      Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

                      Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Kellerbasteleien

                        Servus liebe Longboardz Community,

                        Ich schreibe das mal eben hier in diesen Thread, weil ich 1. das Board über mir als Beispiel nehme & 2. das auch eine Kellerbastelei werden könnte:

                        Seit ein paar Wochen fahre ich nun Longboard. Als Deck verwende ich das Madrid Maniac BLK.
                        Bin soweit ganz zufrieden damit, außer dass es Kicktails hat, mit denen ich so gut wie nichts anfangen kann. (Besonders vorne)

                        Da ich das nun schon ein paar mal in Videos gesehen habe, habe ich mich gefargt, ob man die Nose & Tail bis zum Beginn der Achse einfach abschneiden kann.
                        blk-maniac.jpg
                        Ich verspreche mir dadurch, dass es einfach handlicher wird und ich es z.B. im Fitnessstudio in den Spint bekomme.

                        Die große Frage die aber nun im Raum steht:
                        Entstehen durch das abschneiden der Kicktails Nachteile?
                        Zuletzt geändert von MarvEC; 17.09.2015, 12:23.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X