Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

2. eigenbau: die giraffe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 2. eigenbau: die giraffe

    so, diesmal ganz einfach (arbeitaufwand ca 1 h):
    material:
    12 mm birke multiplex
    spraydose pink-metallic (reicht fuer noch 5 decks :)
    jessup griptape (40 cm)
    -> kosten ca 6 €
    shape von hand gezeichnet
    (20 cm breit, 68 lang, 52 wheelbase)
    ausgesaegt
    2 schichten lackiert
    loecher gebohrt
    griptape zugeschnitten und drauf
    und dann war es auch schon fertig:
    DSC02783.jpg

    DSC02782.jpg

    DSC02785.jpg

    DSC02787.jpg

    DSC02788.jpg

    und jetzt noch eine frage:
    die achsen schliessen millimetergenau mit dem deck ab, haette es auch paris-keile gegeben? mit den rechteckigen khiros sieht das nen bisschen doof aus...
    und in den paris sind rote bushings, das sind dann wohl noch die standarts, keine venoms!? naemlich erst vorgestern bekommen, faehrt sich himmlisch das teil!!! (wie hab ich das nur mit meinem street-setup ausgehalten vorher???)
    naja, hoffe, es gefaellt euch, in der uni und ubahn lachen sich immer alle tot :pillepalle:
    1 Johannes 4,10

  • #2
    Wenn du das ganze jetzt noch'n bisschen runder aussägst kannst du damit glatt zur Konkurenz für Gecko werden... ^^
    Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

    "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

    Kommentar


    • #3
      hy ....kuhdesign ? Schön......aber warum benetzt du keinen schleifer, um die ecken abzurunden ? wenn du mit nem schleifer zukünftig arbeitest, dann kannst du auch die form etwas fliessender hinbekommen.

      ansonsten dürfte die 12mm multiplexplatte ausreichen bei der länge......flextechnisch.

      weiter so.

      nur : nimm nen schleifer und runde die ecken ab. gut dann brauchst du nicht mehr ne stunde zeit um das deck zu bauen, sondern 1,5 bis 2 stunden....sieht dann aber um ein vielfaches geiler aus. ich schleife an meinen boards mindestens 2 stunden, bis es mir gefällt, da ich runterschleife und nicht nur die form 100%ig aussäge. Auch wenn du die stichsäge auf 45% stellst kannst du schöne effekte erhalten. (eine optische verjüngung nach unten hin.)

      Greetings
      Hang Loose

      Roll mir doch den Buckel runter !!!

      Kommentar


      • #4
        hab auch schon ueberlegt, ob ich den thread "geckoboard nenne"!
        aber genau aus diesem grund hab ich da auch bewusst 4 kanten gelassen!!!
        1 Johannes 4,10

        Kommentar


        • #5
          reicht locker, flext bei 90 kg ca 0. ich mag das kantige design und habe ausserdem keinen schleifer :>
          viel zu teuer, da bau ich lieber nen deck mehr. ausserdem hab ich mir grad erst mein setup gekauft...
          und das design soll eher richtung giraffe gehen (s.o.), wurde aber erst nach und nach (sieht man ja auch...).
          1 Johannes 4,10

          Kommentar


          • #6
            hab auch schon ueberlegt, ob ich den thread "geckoboard nenne"!
            aber genau aus diesem grund hab ich da auch bewusst 4 kanten gelassen!!!
            4 Kanten ???? hähhh ? mhm stehe auf der leitung.....
            Hang Loose

            Roll mir doch den Buckel runter !!!

            Kommentar


            • #7
              DSC027821.jpg
              + dass es nicht rund ist
              1 Johannes 4,10

              Kommentar


              • #8
                schuldige........ich wachte, das wäre nen ausrutscher mit der stichsäge gewesen.(habe da nicht auf die symetrie geschaut......sorry......ich meinte eher die schnittkanten abrunden, nicht das board. Mach weiter....nur nen schleifer kostet net viel.....

                greetings
                Hang Loose

                Roll mir doch den Buckel runter !!!

                Kommentar


                • #9
                  verrücktes ding:
                  tipp zum kantenschleifen an haga: Oberfräse!
                  http://www.insulcup2010.org/

                  Kommentar


                  • #10
                    @lutz...oberfräse....na das ginge schon, aber ich schleife doch so gerne.....am liebsten würd ich nen hobel benutzten, hab aber keinen......

                    greetings
                    Hang Loose

                    Roll mir doch den Buckel runter !!!

                    Kommentar


                    • #11
                      auch n tipp an haga. wenn du nicht viele board baust ist deine methode schon ok (das du 2 (lange) stunden runterschleiffst)...aber da du nicht gerade wenig boards baust, probiers mal aus genau an der aussenkante der aufzeichnung entlangzusägen..also wirklich genau. dann musst du wie ich nur 5 min schleiffen. du schaffst das schon! ist alles übungssache! ich geb dir mal mein persönliches beispiel :D
                      erstes board, total krakellig da ohne übung:
                      http://home.arcor.de/soulrobin/forestryone/erstes.jpg
                      später hatte ich noch dicke rails die ich sehr rund geschliffen hab. hätt ich da nicht genau gesägt hätte ich keinen bock gehabt sowas zu machen (war vermutlich so das 7te board):
                      http://home.arcor.de/soulrobin/fores..._new/a_600.jpg
                      bei boards mit 3mm kanten wie bei dem (nr. 16)
                      http://home.arcor.de/soulrobin/fores...wnhill/one.jpg
                      musste ich 5 min nachschleiffen.

                      also was ich sagen will. sägen üben und die schleiffmaschiene ist nichtmehr so essentiel wie davor.

                      @ topic. ich finde das board ist dir ganz gut gelungen. gefällt mir besser wie dein erstes!

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X