Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[pavel:bc] dougarts slalom diary

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [pavel:bc] dougarts slalom diary

    Grüßt euch zusammen,

    da es im eigentlichen Thread zur Pavel-Boardbau-Challenge nun doch einige Resonanz
    gibt und ich dachte gelesen zu haben, dass man ein paar Bilder vom Verlauf der Bauphase
    zeigen soll, habe ich mir gedacht, dass ich ein kleines Tagebuch dazu eröffne.



    Doch so zensiert soll es nun auch nicht mehr bleiben, geplant ist ein kleines Schaumbrett
    mit einer Wheelbase von 19,5"-22", weitere Merkmale sind ein klassisches Shape und eine
    W-Concave.

    Am Anfang steht oder auch auch stand die Form. Als Grundplatte habe ich günstig eine
    15mm Siebdruckplatte ergattert, die auf der Unterseite runde Kanten bekommen hat. Auf
    die rauhe Oberfläche werden im folgenden die Schaumelemente aufgeklebt.
    Um die Concave schneiden zu können, hatte ich einmal einen Tipp von gnidnu bekommen.
    Es wurden zwei identische Schablonen in Form der Concave gefertigt und diese dann an
    eine 300x320mm Platte geschraubt. Der passend für die Breite der Form zugeschnittene
    Schaumblock wird dazwischen geklemmt und kann dann mit dem Heißschneidedraht
    bearbeitet werden.





    Zwei der geschnittenen Segmente wurden dann schon auf die Grundplatte aufgeklebt. Der
    dritte Block wurde passend für die Frontpartie des späteren Brettes noch einmal zurecht
    geschnitten, indem ich einen Keil aus der Mitte entnommen habe, mit dem Ziel, dass die
    Concave dem Shape etwas folgt.



    Im Folgenden noch einmal die gespachelte und geschliffene Form, die für die ersten Tests erst einmal nur mit Folie überzogen werden soll, erweist sie sich als gelungen, wird sie verewigt.



    Die nächsten Tage werden bestimmt weitere Bilder bringen, so ist es zumindest geplant..
    Zuletzt geändert von dougart; 18.02.2009, 14:59.

  • #2
    Also die Form ist schonmal sehr sauber gebaut!
    Sieht super aus, ich bleib auf jeden Fall dran hier. Vielversprechend :D

    Kommentar


    • #3
      Eijai, geschafft ist natürlich noch nichts, man hat joah noch eine Woche Zeit..doch es brennt, es brennt dermaßen unter den Fingernägeln. Und nur zur leichten Beruhigung, habe ich eben ein Stück Airex von der Platte abgeschnitten und grob zurecht geschnippelt.
      Da ich noch keine Erfahrungen mit dem Umgang habe, muss ich sagen, dass für gerade Kanten ein breites Cutmesser angenehm ist - macht keinen Lähm, kaum Dreck und man ist relativ schnell durch das Material. Bei Rundungen, wäre evtl. ein schmales empfehlenswert oder die Stich-,Laub- oder Dekupiersäge. Ich persönlich habe es grob mit dem Cutmesser weitergeschnitten und werde mich wohl bis an die Kanten heranschleifen.

      Kommentar


      • #4
        Das Thema ist nun einmal offen, deswegen schmeiße ich mal weitere Bilder auf den Tisch.

        Status: Deckschicht und Kern liegen unter Vakuum.

        Aber noch einmal zurück zum letzten Bild, der Kern wurde dann ausgeschnitten und dann noch ein bisschen geschliffen.



        Dann musste ich feststellen, dass ich gar keinen Fasenfräser mit Laufring für die Oberfräse habe, dumm auch, dass keiner aufzutreiben war. Der Zeitdruck hat mich gezwungen die Fase mit dem Cutmesser zu schneiden ... harte Arbeit sag' ich da mal.
        13mm MDF-Inlays sind dazugekommen, eingeklebt mit Pattex Stabilit Express, vorher jedoch runtergeschliffen auf 10mm. Dann war wieder großes Schleifen angesagt und ein wenig spachteln.



        Nun doch nur noch für die Optik gibt es 0,6mm Kirschbaum Furnier oben drauf, welches noch eingeschnitten werden musste.



        Langsam ist der Rahmen geschlossen, so sieht das Resultat von heute morgen aus:




        Probleme:
        1. Der Kern ist etwas breit geworden für die Concave und konnte sich durch den engen Biegeradius bis jetzt noch nicht anlegen. Beim nächsten Mal heißt es den Kern in der Mitte schmaler zu machen.
        2. Den Kern hatte ich im Ganzen schon einmal schmaler gemacht, damit er sich eben besser der Concave anpasst und an den Seiten noch mehr "Fleisch" da ist. Dadurch habe ich aber nicht bedacht, dass es an den Achsaufnahmen auch enger wird..passen werden sie, doch schlägt es auf die Optik.

        Ich bleibe dran, die Schaumschlacht hat mich gefesselt!

        Kommentar


        • #5
          Ich bin wirklich stoked von Rene und Stefan, die Bretter schauen wirklich gut aus.
          Und ich bin wahnsinnig stolz auf mein Brett, steckt eben Arbeit drin, von der ich noch keine Ahnung hatte..alle die mich kennen, wissen, dass ich immer zu spät anfange..fertig bin ich demnach immer noch nicht. ^^

          Nach dem zweiten Pressen.



          Immer schön die Masken mit Kohlefilter aufhaben!!!



          Und ab jetzt wird es spannend..grob ausgesägt. (650g, wird aber noch mehr - Grafik/Lack)



          Oben habe ich leider einige Sachen gehabt, die ich nicht schön fand, deswegen noch einmal rein. Morgen muss ich noch die Unterseite lackieren und dann kommen hoffentlich noch Bilder bis 23:59:59 ... :D

          Zuletzt geändert von dougart; 27.02.2009, 21:04.

          Kommentar


          • #6
            Uh, das mit dem nochmal pressen müssen ist schon ärgerlich. Aber dafür kommt sicher nen sauberes Ergebnis bei raus. Bin schon gespannt.

            Kommentar


            • #7
              sachmal hat das teil etwa :wallbash:keinen tail?

              bitte nicht, oder?

              Kommentar


              • #8
                pit, Du bist auch vonnem schönen Pavel GOG auf n Kaliber ohne Tail um DANN erst zu verstehen wie schön so n Tail sein kann :D (soweit ich mich erinnern kann *räusper*)

                Kommentar


                • #9
                  richtig...ich dachte es ist kein geheimniss mehr das ohne tail fürn offen ist...

                  Kommentar


                  • #10
                    da haste auch wieder recht! :D

                    Kommentar


                    • #11
                      ahhh, Pit ist gemein.. :(

                      ach und sind wir in Japan, oder was? Ab ins Bett ihr Freaks. Heute Abend werde ich das kontrollieren, da hilft auch kein Wecker stellen.

                      Kommentar


                      • #12
                        So, das vorerst letzte Bild in diesem Thread, das Brett härtet nun noch etwas im Warmen durch, bevor ich ein Setup anschraube. Auf die Grafik habe ich zeittechnisch erst einmal verzichten müssen.



                        EDIT:

                        Ach und ordentliche Löcher kommen auch noch rein.. :D
                        Zuletzt geändert von dougart; 28.02.2009, 15:02.

                        Kommentar


                        • #13
                          Also ich find´s schon jetzt total schick!
                          Lob, Lob, Lob!
                          Saubere Arbeit und toll dokumentiert!
                          Respekt! Weiter so...

                          Kommentar


                          • #14
                            Also ich finds auch richtig schick!

                            Kommentar


                            • #15
                              Vielen Dank für das Lob. Perfekt ist es leider nicht geworden, wirklich Ahnung habe ich keine vom Bau eines Slalombrettes. Vom Fleck kommt man auf jeden Fall gut, wie ich heute testen konnte..ich liebe es zumindest schon einmal.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X