Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mein erstes Schlachtschiff

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mein erstes Schlachtschiff

    Moin Leute !
    Nachdem ich hierher kam um für ein Geschenk zu recherchieren -
    ich berichtete http://www.longboardz.de/cms/forum/s...ead.php?t=8317
    - wurde auch bei mir das Longboardfieber geweckt... Mir war aber sofort klar : Es muss was selbstegebautes sein ! Ich wurschtel generell gerne rum...und mein ehrgeiz hat mich einfach dazu gezwungen. Ich habe also flux alle erdenklichen Threads hier auseinander genommen, gelesen, studiert und teilweise ausgedruckt und mit Marmelade gegessen! .. ne, quatsch, ich habe mich hier einfach genau erkundigt.
    Bevor ich einkaufen gegangen bin, hab ich schon angefangen ein paar Skizzen zu machen...mir war eigentlich von anfang an klar, es muss die klassische Tropfenform werden...mit Pintail!
    Hier mal ein paar Skizzen (Sorry, kein scanner..)


    Danach ging es dann Holz kaufen...ich war in mehreren Baumärken und habe letzendlich 2x 6mm Birkensperrholz genommen..auch wenn es hier eher als mies dargestellt wird!
    Ich habs mir schon recht passgenau zusägen lassen und habe dann meine Favorisierte Skizze auf Tapete und dann auf das Brett übertragen:


    Dann ging es auch schon ans kleben und pressen. Ich habe mich für wasserfesten Ponal Holzleim entschieden...beim ersten Brett muss man nicht gleich mit Epox rumpanschen...der Leim wurde oft genug als völlig ausreichend betitelt !
    Gepresst habe ich mit der Spax methode, da ich auf jeden Fall Chamber haben wollte. Dafür kamen dann auch Gewichte hinters 1/3 des Boards....und da Leim angeblich nicht so viel Spannung übernimmt, sollte man mehr Gewichte nehmen als die 1/8 des Fahrers bei Epox....hab also ordentlich raufgehauen :D
    Das ganze lief dann kurz gesagt so ab : Viele Spax ins obere Brett schrauben, um später keine Zeit zu verlieren -> Bretter mit Leim einstreichen -> Bretter übereinander positionieren -> Gewichte aufsetzen -> Spax anziehen und das ALLER SCHWERSTE : 24 Stunden warten -.-


    Die Wartezeit hab ich genutzt ein Logo zu entwerfen..ich wollte nämlich unbedingt eins drauf haben! Ein paar Skizzen dazu seht ihr oben bei den Board-Skizzen, zwei weitergeführte sehr ihr hier :


    Meinen Favoriten hab ich dann per Photoshop ins digitale gebracht und mir im Copyshop auf Klebefolie drucken lassen (9cm breit). Kostenpunkt für eine komplette A4 Seite mit 14 Logos : 1.50€


    Nachdem die 24 Stunden EEEENDLICH vorbei waren, hab ich das Brett von den Gewichten befreit und die Spaxxen entfernt...dass der Leim angeblich einiges an Spannung verliert, bewahrheitete sich...nachdem alles an Gewichten und Pressen entfernt war, hatte ich noch eine schönes Camber von 2cm! Top!
    Dann ging es auch schon ans Aussägen...Mit der Stichsäge bis der Arm schmerzte..es war echt anstrengend^^
    Nun folge natürlich das Schleifen...aber eine Maschine war dafür nicht vorhanden..also Schleifpapier geschnappt und ab auf die Terrasse...
    IIIRGENDWANN war ich dann auch fertig *g* alles war glatt und abgerundet.
    Eine Grafik wollte ich von anfang an nicht haben, da ich Holz und seine Maserungen ziemlich mag. Stattdessen hab ich das Holz dann in Mahagoni braun lackiert, um die Maserungen hervor zu heben und dem Holz seine extreme helligkeit zu nehmen.
    Danach habe ich eins der Logos ausgeschnitten und aufgeklebt...es folgten ein paar Schichten Klarlack.

    Nun hieß es noch Hardware kaufen und auf ein Paket warten!
    Deswegen nun mal die kompletten Board-Daten:

    120cm lang
    85cm wheelbase
    27cm breit
    1,2cm dick
    2cm Chamber
    150er Randal Achsen in schwarz
    Clear Red Randal Bushings
    70mm ZigZags, 78A
    3mm shockpads
    ASK Lager

    Nun folgte noch das Griptape...ich wollte von anfang ein ein "Muster" drin haben, da ich pures schwarz zu langweilig fand. Der Entwurf an sich war kein problem...das übertragen ging auch...Ausgeschnitten hab ich dan vorher mit einer schere..wieder kein problem.
    Nur das aufkleben war hart..das zeug klebt bombenfest..Fehler sind kaum zu beheben...Es war echt eine miese plackerei...und es ist auch nicht 100% Grade...aber was solls! Es ist mein ERSTES BOARD ^^ es sei mir erlaubt ;)

    Sooo, und nun seid ihr bestimmt heiß auf das Endergebnis ?!

    BÄM!


    Das Board ist so geworden, wie ich es mir erträumt habe. Ich bin selbst erstaunt, dass es beim ersten mal geklappt hat..aber wer hier im Forum liest und sich informiert, der hat eine sehr solide Basis! Deswegen an dieser stelle DANKE an alle, die hier je gepostet haben ;) Und DANKE an Fränky mit seinem shop + super support !

    Gefahren bin ich natürlich auch schon..das Fahrverhalten ist wahnsinn. Bei meinen 60kg geht das Brett in die Wagerechte und Flext gut. Kurvenlage ist top..die Randals + clear red bushings sind vom feinsten....die ZigZags würd ich am liebsten aufessen, die sehen aus wie rote Gummibärchen ! Und so soft fährt man mit denen auch.
    Wheelbites sind btw bei meinem Gewicht unmöglich..ich kann mich noch so sehr ansträngen, aber bevor die Rolle das Deck berührt, heben die Rollen auf der gegenüberliegenden Seite ab.
    Alles in allem : S U C H T ! Longboarden ist genial..aber das muss ich euch ja nicht sagen *g* Bin echt froh, dass ich das durchgezogen hab. Einfach geil.

    Was ich für mich beim Bau gelernt habe:
    - Stark schwankende Qualität beim Baumarktholz ist frustrierend
    - Lieber eine weitere Strecke und höhere Kosten in Kauf nehmen und zum Holz-Fachhandel gehen
    - Genaues aussägen ist immernoch zu ungenau
    - Metallsägeblätter mag Sperrholz am liebsten
    - Beim Schleifen mit der Hand trägt man lieber Handschuhe *SplitterausderHandzieh*
    - Beim Schleifen in der Sonne legt man lieber 'ne Schicht Sonnencreme auf :D
    - Griptape aufbringen ist schwerer als man denkt, jedenfalls wenn es zerschnitten wurde
    - Lieber zu viel leim als zu wenig! Lass rausquillen, den Rotz


    Joah...was bleibt zu sagen ?! Eigentlich nichts...das war mein erster, aber bestimmt nicht letzter Bau! Und Longboarden ist immer 2mal mehr geil wie du.
    Zuletzt geändert von werwolf; 23.06.2011, 23:35.
    Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

    Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

    In Flames We Trust \m/
    Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

  • #2
    bei der spaxmethode lieber Pu oder epoxy nehmen.
    Holzleim braucht schon einen vernüftigen Pressdruck,dann braucht mann nicht soviel davon und hat länger Spaß.

    Kommentar


    • #3
      Hey, als ich angefangen den Thread zu lesen, dachte ich die Bilder werden mir ein Stück Sperrholz mit Rollen zeigen.
      Jetzt hab ich die Bilder gesehen und würde auf der Stelle zum Baumarkt/Holzfachhandel cruisen, aber die haben ja zu heute.

      Es sieht gut aus, fährt sich laut deinem Bericht sehr schön, und vor allem hast du mir mit deinem ''Protokoll'' über den Bau sehr geholfen, jetzt bin ich wieder schlauer geworden, dachte man bräuchte böses Epoxydharz und Vakuumpressengedönse, aber es geht wohl auch ohne und kommt was richtig schickes bei raus. :clap:

      Kommentar


      • #4
        Schön dokumentiert und saugeiles (erstes) Brett. Hoffe, da folgen noch paar mehr ;) Und das werden sie bestimmt :D
        ...nun verlobt :) :) :)

        Kommentar


        • #5
          Jo, gefällt mir auch sehr gut, vorallem sauber verarbeitet :sensationell:
          Zuletzt geändert von jobra; 01.05.2009, 10:01.
          ~skate4fun~
          http://de.wikipedia.org/wiki/Rtfm#R

          Kommentar


          • #6
            Super geiles Brett! :respect:
            Echt toll dokumentiert :) Ich wünsch dir noch viel spaß beim Fahren! Bin im Moment auch mit meinem Eigenbau unterwegs :w000t: macht megamäßig Spaß!

            Liebe Grüße Nico

            Kommentar


            • #7
              er wird damit glaub nicht fahren, ist ja für eine Freundin als Geschenk.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von boardhorst Beitrag anzeigen
                er wird damit glaub nicht fahren, ist ja für eine Freundin als Geschenk.
                Nene, Missverständnis ahoi.
                Dieses Board ist für mich und wird gefahren..das Geschenk hat nur mein eigenes Intresse geweckt =)
                Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

                Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

                In Flames We Trust \m/
                Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von boardhorst Beitrag anzeigen
                  jetzt bin ich wieder schlauer geworden, dachte man bräuchte böses Epoxydharz und Vakuumpressengedönse, aber es geht wohl auch ohne und kommt was richtig schickes bei raus. :clap:
                  ? vakuum brauchste "fast" NIE um ein board zu baune. eigentlich nur für foamcores.
                  Die meißten boards sind hier ohne vakuum gemacht ...
                  es ist mittlerweile nur eine komische entwicklung das hier soviele meinen sie müssen mit vakuum arbeiten um gute bretter zu bauen. Das ist nicht der fall!!!
                  epoxyd is aber wegen dynamischer festigkeit uvm. empfehlenswert (is ja auch nicht so der act das anzumischen).

                  @ wolf:
                  cool geworden...kann auch nur daran meckern das du kein epxydharz genommen hast...flexige bretter werden halt schon derb in anspruch genommen und da brauchste ne richtig feste verbindung = anpressdruck. das die schrauben und gewichte reichen glaube ich nicht.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von robin Beitrag anzeigen
                    @ wolf:
                    cool geworden...kann auch nur daran meckern das du kein epxydharz genommen hast...flexige bretter werden halt schon derb in anspruch genommen und da brauchste ne richtig feste verbindung = anpressdruck. das die schrauben und gewichte reichen glaube ich nicht.
                    Bisher geht es..es sind keine veränderungen zu bemerken...aber ich bin auch erst gute 25km gefahren.
                    Sollte es irgendwann mal krachen, dann werd ich mit freuden eine zweite Version bauen..dann mit Epoxyd und einer Presse! :klatsch: Da ich aber gerne bastel, wird das bestimmt durchgezogen, BEVOR dieses erste Brett einen Schaden nimmt
                    Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

                    Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

                    In Flames We Trust \m/
                    Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

                    Kommentar


                    • #11
                      @werwolf
                      Schönes Board, sehr stimmig.
                      Du warst nicht zufällig damit heut in Freiburg unterwegs?

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Crown Beitrag anzeigen
                        @werwolf
                        Schönes Board, sehr stimmig.
                        Du warst nicht zufällig damit heut in Freiburg unterwegs?
                        Nee ^^ In Hannover... und gleich 2 andere Boarder getroffen. Die haben sich voll gefreut, noch ein paar Leute zu treffen (ich hatte auch noch 2 Leute im Anhang)
                        Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

                        Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

                        In Flames We Trust \m/
                        Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

                        Kommentar


                        • #13
                          Welchen Lack hast du genommen um das Holz im Nachhinein noch so natürlich aussehen zu lassen?
                          Bei meiner letzten Lackierung war das total deckend und überlagernd, würde mich sehr über Hilfe freuen! :-)

                          Und noch eine Frage: Worin besteht der Unterschied ob ich 2 Bretter à 6mm zusammenleime oder einfach ein 12mm Brett nehme und dort direkt aussäge?

                          Kommentar


                          • #14
                            ein 12er brett gibt nur ne planke, mit 2x6 kannste auch camber oder concave boards formen. besser wäre nat 3x4 ...
                            botchjob.wordpress.com ...

                            los, schaut euch auch meine anderen bastelprojekte an!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von jacks Beitrag anzeigen
                              Welchen Lack hast du genommen um das Holz im Nachhinein noch so natürlich aussehen zu lassen?
                              Bei meiner letzten Lackierung war das total deckend und überlagernd, würde mich sehr über Hilfe freuen! :-)
                              Die Farbe habe ich mit HolzLASUR gemacht. Diese ist nicht deckend, sondern erhält die Maserung bzw bringt sie sogar noch stärker zum Vorschein. Zudem hatte ich die Lasur verdünnt, um sie heller zu bekommen.
                              Danach gabs Klarlack aus der Sprühdose. Mittlerweile streiche ich aber mit Parkettlack.

                              Zitat von jacks Beitrag anzeigen
                              Und noch eine Frage: Worin besteht der Unterschied ob ich 2 Bretter à 6mm zusammenleime oder einfach ein 12mm Brett nehme und dort direkt aussäge?
                              Botchjob meint mit Planke: Es bleibt flach. Wie ein Küchenbrett. Wenn man mehrere Holzschichten beim Kleben/Pressen in eine gebogene form bringt, dann bleibt diese nach dem entfernen der Pressutensilien erhalten. Ein einzelnes Brett lässt sich nicht so biegen, dass die Form drin bleibt. Jedenfalls nicht für unsere Nutzung.
                              Du kannst auch problemlos ein flaches, 12mm starkes Board aussägen. Das wäre die einfachste und günstigste Methode.. das ganze ist dann aber flexiger.
                              Zuletzt geändert von werwolf; 20.04.2010, 23:47.
                              Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

                              Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

                              In Flames We Trust \m/
                              Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X