Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kleiner gedankengang, flächenpresse..

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    AW: Kleiner gedankengang, flächenpresse..

    theoretisch ja

    Kommentar


    • #32
      AW: Kleiner gedankengang, flächenpresse..

      Ich habe meine Bretter jeweils mit 8mm Siebdruckplatten/Multiplex als Flächenpresshilfen hergestellt. Wenn du ordentliche Schlosserzwingen benutzt, bekommst du da den nötigen Pressdruck hin. Mein letztes Board habe ich mit Conkav, Camber und Minikicks gebaut(Bilder folgen noch). Kern war aus 2 Streifen 4mm Birke multiplex, dann Glasfasergelege und als Abschluß noch 1.5mm Kiefer Starkfunier als Deckfurnier und das alles in einem Pressdurchgang, hat wunderbar funktioniert! Daher denke ich dass die Skizze Elokuu funktionieren müsste.

      Kommentar


      • #33
        AW: Kleiner gedankengang, flächenpresse..


        Welche Schwachstellen seht ihr ?
        Mfg

        Kommentar


        • #34
          AW: Kleiner gedankengang, flächenpresse..

          so (ähnlich) baut 9.81 auch: https://www.youtube.com/watch?v=ltNTwZAfu5o

          Kommentar


          • #35
            AW: Kleiner gedankengang, flächenpresse..

            So pressen viele, u.a. auch O&H (Siehe Sendung mit der Maus :D), daran ist nichts verkehrt. Ich würde aber vielleicht eher Hydraulikzylinder statt der Scherenwagenheber nehmen.
            Außerdem ich wohl die Ober- und Unterseite der Styrodur-Formen nicht mit Stahl sondern mit starkem Holz (20mm aufwärts) einrahmen. Nicht dass der punktuelle Druck der Wagenheber sich durchs Blech drückt und die Form beschäfdigt. Ich glaub, Holz ist da druckfester
            Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

            Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

            Kommentar


            • #36
              AW: Kleiner gedankengang, flächenpresse..

              @ theFU: Ja dachte an wirklich dicken Stahl und die Heber darin verschraubt, denke nur das Holz sich verbiegt und damit keine gute Druckverteilung möglich ist.

              EDIT: Das mit dem Verschrauber erledigt sich allerdings bei Hydraulik
              Zuletzt geändert von Wydliez; 16.09.2014, 12:27.

              Kommentar

              Lädt...
              X