Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Glasfaser ohne Vakuum pressen!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Ja da sind 2 Lagen 218g glasgewebe drunter.

    Kommentar


    • #17
      Über ein Jahr ists nun her das ich hier was geschrieben hab. Mittlerweile hat sich auch einiges getan. Mit der anfänglichen Technik einfach nur Plastikfolie zwischen Glasfaser und "Pressholz" zu legen hatte ich teilweise das Problem, das es Lufteinschlüsse gab die eine sehr raue Glasfaserstruktur hervorrufen.

      Der neue Aufbau eines Brettes aus 2 x 6,5mm Birke Multiplex mit Glasfaser unten drunter würde nun so aussehen:

      von oben nach unten

      -6,5mm Birke
      -6,5mm Birke
      -Glasfaser
      -Frischhaltefolie (mit sehr vielen kleinen Löchern in die Folie gepiekst. Zum Löcher machen hab ich mir ne Art umgekehrtes Nadelkissen gebaut)
      -1-2 Lagen Haushaltspapier (um das Harz aufzusaugen das durch die Löcher der Frischhaltefolie gepresst wird)
      -1mm starke Teichfolie
      -Pressholz ( bei mir ist das meistens 6,5mm starkes Birke Multiplex)

      Das ganze wird dann in die Presse gespannt, getrocknet und danach ausgeschnitten.

      Im Grunde ersetzt die Frischhaltefolie die Lochfolie und das Haushaltspapier das Absaugfliess.

      Dazu gibts jetzt noch ein Bild von der Glasfaserstruktur frisch aus der Presse. Man sieht sehr schön wie alles überflüssige Harz aus dem Gewebe gepresst wurde.
      Angehängte Dateien

      Kommentar


      • #18
        so wie tim das macht mache ich das auch, und bis jetzt hatte ich keine probleme.

        Kommentar


        • #19

          Kommentar


          • #20
            Naja wenn der thread schonmal hier oben ist, kann ich gleich mal nen kleines update drunter setzen.

            Mittlerweile benutz ich Lochfolie und Absaugvlies anstatt Frischhaltefolie und haushaltspapier. Diese 2 euro pro brett sind es wirklich wert. Die Oberfläche sieht nochmal ein stück besser aus und man hat auch nicht mehr die mühe die ganzen löcher in die folie zu picksen.

            Kommentar


            • #21
              AW: Glasfaser ohne Vakuum pressen!

              Hey, ich wollt jetzt auch mal damit anfane Boards zu bauen.
              Ich wollt auch mit Glasfaser arbeiten, aber auch vielleicht irgendein Furnier zwischen die Multiplexplatten und die Glasfaser klatschen.
              Wisst ihr, ob das so sinnvoll ist, die Glasfasern auf das Furnier zu packen, da ich in der Verstärkungsfaser-Wiki gelesen hab, dass die Glasfasern ne Verbindung mit dem Holz eingehen müssen, damit die richtig wirken?

              Kommentar


              • #22
                AW: Glasfaser ohne Vakuum pressen!

                moin,

                ich verstehe die hälfte nicht, nächstes mal ein bissl mehr mühe bitte ;)

                du willst also zum beispiel folgendes bauen > von oben nach unten

                4mm multiplex birke
                4mm multiplex birke
                furnier
                glasfaser

                richtig? furnier ist auch holz... ich versteh immer noch nicht worums geht.

                Kommentar


                • #23
                  AW: Glasfaser ohne Vakuum pressen!

                  Also Furnier braucht flächigen Druck, deswegen ist das (preiwerteste) Optimum schon Vakuum. Allerdings bekommt man auch sehr schicke Ergebnisse mit ner Rippenpresse (siehe z.B. Jubey´s "89" vom letzten Eigenbaucontest).
                  Das die Glasfaser ne Verbindung eingeht, erreichst du ja mit dem Epoxidharz.
                  Generell würde ich an deiner Stelle das Furnier aber schon über die Glasfaser packen, denn drunter kommt es nicht wirklich schön zur Geltung...

                  Kommentar


                  • #24
                    AW: Glasfaser ohne Vakuum pressen!

                    vorsicht bei zu festem druck... auch mit druckverteilern 10mm+ kann man die rippen nicht bändigen, deswegen würde ich nicht mehr in einem rutsch pressen. bei holz ist hoher druck relativ unkritisch bis gewollt, aber bei weicheren schichten wie fasern darf man nicht zu fest anziehen, sonst gibt es wellen.

                    Kommentar


                    • #25
                      AW: Glasfaser ohne Vakuum pressen!

                      Jo danke für die Antworten.
                      @jeanfredo, ja, so im prinzip wollte ich es machen, sorry dass ich es nicht so genau geschildert habe.
                      Habe mir die Tage eine Positiv-Neativ-Presse nach dieser Anleitung gebaut:
                      http://longboardz.de/forum/showthrea...t=12474&page=1
                      Wenn ich das Funier über die Glasfaser machen würde, also in meinem Fall:
                      Glasfaser
                      3X4mm Multiplex
                      Glasfaser
                      Funier
                      sollte ich dann noch etwas zum Schutz über das Funier machen, wenn es jetzt überhaupt so mit meiner Presse geht?

                      Kommentar


                      • #26
                        AW: Glasfaser ohne Vakuum pressen!

                        Geht mit der Presse, und aufs Furnier bzw generell einmal rum: Klarlack. Bestenfalls irgendein lösemittelhaltiger Kunstharzlack - der lässt durchgesickerte Epoxidflecken im Furnier verschwinden. Wasserbasis-Lacke tun dies NICHT! Da sieht man die Flecken deutlich.

                        Nicht vergessen die Druckverteilerplatte mit Folie vor Verkleben zu schützen. Aber achtung: Aufdrucke von zB Mülltüten werden gerne vom Epox gelöst und gehen ins Holz. Also aufpassen ;) Frischhaltefolie geht wunderbar.
                        Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

                        Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

                        In Flames We Trust \m/
                        Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

                        Kommentar


                        • #27
                          AW: Glasfaser ohne Vakuum pressen!

                          Jo nochmal ein Danke,
                          Mit der Folie wusste ich auch schon bescheid, nur nicht genau, was ich da am besten für nehme und hatte vor, da vorher noch rumzuprobieren.
                          Kriegt man den Kunstharzlack im Baumarkt oder so, oder sollte ich mir den auch irgendwo bestellen, wenn ich mir jetzt eh schon das Epoxydharz bestelle?

                          Edit
                          Ist der Kunstharzlack dann auch dafür da, dass Deck vor Nässe zu schützen?

                          Kommentar


                          • #28
                            AW: Glasfaser ohne Vakuum pressen!

                            Jub, ist er. ;)

                            Kommentar


                            • #29
                              AW: Glasfaser ohne Vakuum pressen!

                              http://www.ebay.de/itm/Bootslack-Yac...item4aaaaff03f
                              den Lack nutze ich, gibts auch als Seidenmatt.
                              Im Baumarkt bekommt mans aber auch.. alle Boots und Parkettlacke zb, die nicht ausdrücklich auf Wasserbasis sind.. einfach ein wenig die Dosen begucken :D
                              Aktuell schlecht per PN zu erreichen! Für Shapes und co, bitte eine Mail an: wolfsschmiede@gmail.com

                              Warum ich das alles baue? "[...]This and the other things [...]not because they are easy, but because they are hard!"

                              In Flames We Trust \m/
                              Frohlocke und jauchze für diejenigen in deiner Nähe, welche zur Macht übergehen. Betrauern tue nicht, vermissen tue nicht.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X