Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

wie Halter für Achse mit Epoxy laminieren, dass er möglichst flexibel ist? s. Bild!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wie Halter für Achse mit Epoxy laminieren, dass er möglichst flexibel ist? s. Bild!

    Hallo zusammen!

    Ich habe erst letztes Jahr mit dem Longboarden angefangen und mir diesen Sommer für großes Geld bei Mark/GBomb/USA eines seiner drop-down pumping-boards bestellt. Da das 28" deck für meinen kleinen Platz im Park zu lang ist (mit dem 28" gehe ich manchmal richtig lange Strecken) habe ich die tolle Idee gehabt mir ein kleineres deck selbst zu machen. Ich hatte keine Ahnung was da an Arbeit und Kosten auf mich zukommt! Nun hat mich aber das Laminier-Fieber gepackt und ich will eigentlich gar nicht mehr aufhören.

    Mein erstes Brett hat auch gleich richtig gut geklappt (nachdem ich mich wirklich sehr umfangreich vorher informiert habe. Mit federndem Carbon-footstop, eigen gemachtes clear grip, große Handschraube mit dem Boden einer Saftflasche, ... .
    Das Brett ist aus 2 x 5 mm Bambus, gesamt 14 Schichten. Der hintere Halter (der es erlaubt den Winkel der Achse zu verstellen) aus über 20 dünnen Schichten. Das board funktioniert echt klasse! Macht richtig Spaß.

    Auf diese Halter wirkt wegen den Abständen aber eine sehr hohe Kraft. Vorne ist das kein Problem weil der eine einfache Konstruktion hat. Aber hinten kommt es durch die leichte Federung zu sowas wie "Scherkräften", will sagen: Spannungen die fast parallel zu den Schichten laufen. (Das Original ist aus Alu). Dadurch hat sich im Bogen nun ein Riss entlang der Schichten gebildet. Das konnte ich zwar mit drei Schrauben wieder komplett beheben, will es aber bei weiteren Haltern vermeiden.

    Laminiert habe ich den Bogenhalter mit 0,5 mm Bambuslaminat, Glasfaser, Carbon, Flachs. Alle Produkte sind hochwertig, Epoxys sind von Resoltech.
    (Für den Zweiten habe ich jetzt eine Form zum Pressen gebaut. Dadurch wird der Halter leichter weil mehr Epoxy herausgepresst wird.) Den ersten habe ich nur gegen das Original "gepresst".

    Fragen:
    - müsste so eine Laminierung meine 75 kg nicht eigentlich halten?
    - wie kann ich so ein Teil bauen wenn ich noch mehr Federung möchte? (Bisher so ca. 5-7 mm in Höhe). Ganz auf Holz verzichten? Nur Carbon, Glas, Epoxy, ... geht das?


    Gruß
    Thomas
    Angehängte Dateien

  • #2
    Spannender Aufbau mit dem hinteren Bracket!
    Hast du auch Holz und/oder Fasern schräg oder quer zur Richtung mit eingebaut, mehrdirektionale Fasern wie Biax oder Triax z.B. Die nehmen solche Torsionskräfte auf.
    Wie ist denn der genauere Schichtaufbau des Brackets?

    Das Deck sieht schön aus, aber ich stelle es mir furchtbar unpraktisch zum drauf stehen vor.

    Zu deinen Fragen: Bracket-Selbstbau aus Vollfaser habe ich schonmal versucht (gescheitert weil trotz 9mm Dicke reine Glas- & Carbonfasern, dennoch gebrochen) und auch mal von einem anderen Selbstbauer gesehen. Fraglich ist da die Dauerhaltbarkeit und es wird sehr schwer werden, das genaue Maß an Dämpfung und Restflex (das ja auch stark vom Deck abhängt) einzustellen. Kurz gesagt: Gehen wird es schon, aber ich orakele mal zig Anläufe bis es passt. Da würde ich auch parallel dazu verschieden flexige Decks testen.
    Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

    Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

    Kommentar


    • #3
      Blöde Frage, warum selber bauen?
      bei dem Materialeinsatz glaube ich fast, dass eine Anschaffung des Originals auf Dauer rentabler ist.
      falls es einfach um Bastelfreude und weil ich es kann geht:
      Falls du CAD Fähigkeiten hast und nen 3d Drucker zur Hand: mit Faserverstärktem Kunststoff drucken (vmtl mein Projekt für den Winter :) )
      ansonsten Triax drauf, mehr Faser und die Schichtdicke erhöhen zum Stabilität erhöhen.

      Federung heißt immer dass sich die Schichten "gegeneinander" bewegen. Das erhöht den Verschleiß. Wenn du tiefer stehen willst evtl eine Plattform mit Rocker oder Drop bauen?

      alternative: hinten eine 0° Achse aus Alu bauen (ich hab nen Baubericht im Forum)

      Kommentar

      Lädt...
      X