Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vakkum /Verständnisfragen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vakkum /Verständnisfragen

    Hi miteinander,

    denke ich mache mich in den nächsten Wochen auch mal an ein Vakuum Board und nun stellen sich vor der Einkaufstour schon die ersten Fragen, könnt Ihr mir bestimmt helfen:

    - lasst Ihr die Pumpe durchlaufen bis das Epoxy ausgehärtet ist (ca.24h) ??

    Bei der Vakuum Handpumpe (http://www.roarockit.com/tap.php?id=37) baut man ja z.B. nur einmal den Druck durch pumpen auf und scheint zu reichen....überlege mir nämlich gerade das es ziemlich laut ist wenn ich in meiner Garage die Pumpe Tag und Nacht durchlaufen lasse:sad:

    - verklebt der Vakuumsack nicht mit dem überschüssigen Epoxy welches durch das Absaugvlies durchkommt ? dann wäre der Sack ja für´n Eimer..

    - welche Holzdicken kann eine Vakuum-Presse höchstens verarbeiten,
    4mm scheint kein Problem zu sein, wie sieht es mit 6mm aus - oder noch besser 2x4mm....?

    Ja sind ein paar Fragen die mich grade bewegen :hoho:
    Wäre super wenn jemand helfen könnte !!

    Viele Grüße
    Miro

  • #2
    hm das mit dem epoxy aushärten ist in der tat sone sache ... Schau doch mal in das Datenblatt von deinem Epox, wie lange der z.b. bei 50°C zum aushärten braucht... wir benutzen immer Epox der bei 50°C ne härtezeit von 3 Stunden hat.
    Dann ein bischen Stüropurplatten kaufen ... mit ein bischen Klebeband ne Isolierkiste zimmern (Bilder gibts per SUFU); mamas Heizlüfter ausm Keller klauen ... und dann sack fertig machen und rein in den Ofen mit dem gUUten Stück. Am besten ein Gutes Buch dazu und ne kanne kaffee und brav aufpassen, dass nix abfackelt :D

    Dieses Verfahren ist daraus entstanden, dass in den meisten Arbeitsräumen wären der Winterzeit halt keine Zimmertemp (20°C-24°C)waren. :klatsch:

    Ansonsten Pumpe einfach ruchlaufen lassen ;) (so teuer ist das auch nicht, also wenn du zumindestens ne beheizte garage hast...) bei den momentanen temperaturen draussen brauch das epox nämlich sonst weit mehr als 24h (Wie gesagt das Datenblatt hilft dir da weiter)

    Die dicke des Decks würde ich davon abhaenging machen wie kraftvoll deine Pumpe ist...
    Aber 3x4 mm Speerholz mit nem 1,5cm Konkav zu pressen sollte eigentlich bei den meisten handelsüblichen modellen nicht das problem sein... Behaupt ich jetzt einfach mal. Falls jemand zu dem thema konkretere angaben machen kann. Bitte

    Der Sack sollte eigentlich nicht verkleben, dafür hast du ja das saugfließ, d. h. wenn du sauber arbeitest.

    Viel erfolg
    Zuletzt geändert von xsusr; 30.11.2009, 13:32.
    HIC SVNT DRACONES (lat. here be dragons)

    Kommentar


    • #3
      Zitat von xsusr Beitrag anzeigen
      ...und brav aufpassen, dass nix abfackelt...

      du sagst es! hatten probleme mit einem sehr überraschenden temperaturanstieg. (wir waren ne halbe h weg weil dier dachten das des wie immer tut.)

      musstest du bei deinem lüfter nix tunen? unserer hat nach 25C automatisch abgeschaltet --> habern dann den temperaturregler überbrückt

      deswegen auch die superhohen temperaturen, rauchentwicklung, flammen und die asche.....
      (Ich bin auch ein Zottel)

      Kommentar


      • #4
        Zitat von mirom Beitrag anzeigen
        - lasst ihr die pumpe durchlaufen bis das epoxy ausgehärtet ist (ca.24h) ?? ja, ist vor allem wichtig beim verpressen von holz, dass in der gebogenen position gehalten werden muss, bis das harz durchgehärtet ist!

        bei der vakuum handpumpe (http://www.roarockit.com/tap.php?id=37) baut man ja z.b. Nur einmal den druck durch pumpen auf und scheint zu reichen....überlege mir nämlich gerade das es ziemlich laut ist wenn ich in meiner garage die pumpe tag und nacht durchlaufen lasse:sad: pumpen sind nicht zwangsläufig laut, meine schnurrt wie ein kätzchen. Die handpumpe lohnt nur, wenn man garantieren kann, dass das vakuum lange genug gehalten wird, was quasi nie der fall ist. 24h wirst wohl eher nicht neben dem sack sitzen und pumpen, oder?

        - verklebt der vakuumsack nicht mit dem überschüssigen epoxy welches durch das absaugvlies durchkommt ? Dann wäre der sack ja für´n eimer.. nein, der vakuumsack ist selbsttrennend!

        - welche holzdicken kann eine vakuum-presse höchstens verarbeiten,
        4mm scheint kein problem zu sein, wie sieht es mit 6mm aus - oder noch besser 2x4mm....? ich mag lieber 4mm, damit ist man flexibler. 6mm geht bestimmt auch, die schwierigkeiten bestehen in folgenden punkten: Die form muss druckfest genug sein um die höheren kräfte zu ertragen/ 6mm biegt sich nicht so schnell runter, also ist es schwieriger zu erreichen, dass sich der sack nicht zwischen form und holz zieht
        Zitat von xsusr Beitrag anzeigen
        hm das mit dem epoxy aushärten ist in der tat sone sache ... Schau doch mal in das datenblatt von deinem epox, wie lange der z.b. Bei 50°c zum aushärten braucht... Wir benutzen immer epox der bei 50°c ne härtezeit von 3 stunden hat.
        Dann ein bischen stüropurplatten kaufen ... ich hoffe das haste absichtlich so geschrieben. Einfaches styropor reicht übrigens aus. mit ein bischen klebeband ne isolierkiste zimmern (bilder gibts per sufu); klebeband allein ist doof, die fugen sollen ja schön dicht sein, also styroporkleber oder anderen geeigneten kleber verwenden.mamas heizlüfter ausm keller klauen ... Und dann sack fertig machen und rein in den ofen mit dem guuten stück. Am besten ein gutes buch dazu und ne kanne kaffee und brav aufpassen, dass nix abfackelt :d ick nehme dafür nen einfachen heizlüfter für 14,99 von conrad mit sämtlichen verfügbaren prüfsiegeln

        dieses verfahren ist daraus entstanden, dass in den meisten arbeitsräumen wären der winterzeit halt keine zimmertemp (20°c-24°c)waren. :klatsch:
        Bei den momentanen temperaturen draussen brauch das epox nämlich sonst weit mehr als 24h (wie gesagt das datenblatt hilft dir da weiter) <- halbwissen. Jedes harzsystem hat ne gewisse mindesttemperatur, aber der es brauchbar aushärtet. L+l z.b. Härtet auch bei 3°c innerhalb weniger tage, das gefüge taugt aber weniger für beanspruchte laminate

        die dicke des decks würde ich davon abhaenging machen wie kraftvoll deine pumpe ist...
        Aber 3x4 mm speerholz mit nem 1,5cm konkav zu pressen sollte eigentlich bei den meisten handelsüblichen modellen nicht das problem sein... Behaupt ich jetzt einfach mal. Falls jemand zu dem thema konkretere angaben machen kann. Bitte 3x4mm ist kein problem

        der sack sollte eigentlich nicht verkleben, dafür hast du ja das saugfließ, d. H. Wenn du sauber arbeitest. *kopfschüttel* ralle ralle ralle... Verzapf doch nich sowas.
        Zitat von chaoty Beitrag anzeigen
        musstest du bei deinem lüfter nix tunen? Unserer hat nach 25c automatisch abgeschaltet --> habern dann den temperaturregler überbrückt nein, war bei mir net nötig. Der ofen hat 10cm dicke-wände und der lüfter macht voll aufgedreht mehr als 50°c (mehr zeigt das alte kühlschrankthermometer nicht an). Wichtig ist, dass die geschwindigkeit des lüfters hoch ist, dass sich keine heiße luft an den sensoren staut.

        deswegen auch die superhohen temperaturen, rauchentwicklung, flammen und die asche..... ayayay
        1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

        Kommentar


        • #5
          ja das ist ja mal wirklich ein super schnelles und wirkliches hilfreiches Feedback - danke euch !

          Fragen sind alle beantwortet:sensationell:..

          Danke auch an Kopf_im_Sand für die PM zum Thema.

          Schönen Tag euch allen !
          Miro

          Kommentar


          • #6
            Keine Ahnung was für ein Harzsystem du verwendest aber schau dass das überhaupt aushärtet von der Temperatur her.
            Falls du ne Temperbox baust und dann auf 50° gehst, schau dass du 2 Thermometer nimmst um zu schauen dass der Lüfter oder was auch immer die Hitze gut verteilt. Und geh nicht über 50° da wurde unser schlauch weich, hat sich zusammengezogen und das vakuum wurde schwächer.

            Und bleib wirklich daneben sitzen wenn du mit nem getunetem Heizlüfter baust.

            Kommentar


            • #7
              hi,
              ich benutze weder epoxyd, noch vakuumtechnik.
              wenn es jedoch darum geht, dass du befürchtest, dass das harz in der garage etc nicht recht aushärtet bzw es innerhalb von 3-4h auszuhärten versuchst, würde es auch reichen die vorrichtung zb im bad aufzustellen. türe schließen und heizung voll aufdrehen. bei mir erreiche ich dann eine temp von 26°.
              ich persönlich habe den luxus, dass hier im haus ein kamin ist. so härtet mein aktuelles projekt bei schnuckeliger holzofen wärme durch (messe gleich mal temeratur/geschätzt 29°.)

              wenn es dir aber darum geht, eine zu laute vakuumpumpe nicht 24h in betrieb zu lassen, ...vergiss was ich geschrieben habe ;-)

              fühle mich grade irgendwie dazu verplichtet darauf hinzuweisen, dass epoxy giftig/ätzend etc ist (wirst du sicher schon wissen ;-)) . also IMMER vorsichtig damit in wohnräumen.
              (gibts da nicht ein schönes bau-review der 313 bretter? die wurden auch in der wohnung produziert)

              lg
              Bitte unterlasst provozierende Zitate in der Signatur, die eine Antihaltung suggerieren: Für ein befriedetes Forum!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Kingsgardener Beitrag anzeigen
                also IMMER vorsichtig damit in wohnräumen.
                Ich würde das eher formulieren als NIE IN WOHNRÄUMEN. Wenn jemand meint das machen zu müssen, kann er schon selbst auf die doofe Idee kommen :)

                Das Zeug ist ein Teufelszeug, geht doch nicht so leichfertig damit um...

                Kommentar


                • #9
                  ja hab schon ein bisschen mit dem Zeug gepanscht, bin also nicht mehr ganz unbedarft - bisher habe ich auch nur ein paar Klamotten versaut, also noch im Rahmen.

                  Hab auch sorfältig auf Handschuhe etc. geachtet..

                  Prüfe die Tage mal in unserem Heizungsraum die ca. Temp., reicht ev. auch aus.
                  Wenn nicht werde ich mich an eine TemperBox wagen (welche ich in die Garage stelle)

                  In der Wohnung......da ist sowieso staatlich verordnetes Bastelverbot jeglicher Art :D

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X