Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unterlage o. Basis für Vakuumform / Hilfe meine Bretter sind krumm!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unterlage o. Basis für Vakuumform / Hilfe meine Bretter sind krumm!

    Moin moin,

    Ich hab gerade festgestellt, dass alle Presslinge von mir krumm sind, da die Grundplatte verzogen ist.
    Die Frage ist was man am besten als Grundplatte für Styrodur- und MDF-platten-Formen nehmen kann.
    Ich hatte extra eine 1.2 oder 1.5cm MPX Platte besorgt, aber die ist sehr stark verzogen?!
    Also ca. 0,5cm auf 90cm, diagonal und längs.
    Wäre es symmetrisch, wäre es mir recht egal. Etwas Rocker hat ja noch nie geschadet...

    Ich dachte, dass das bei dickem MPX nicht vorkommt wegen der vielen Lagen. Das dickste was ich im Baumarkt gesehen hatte waren 1.8 oder 2.3 cm, aber ich will natürlich keine dicke, teure Platte kaufen, nur um festzustellen das es dann der selbe Mist ist!

    Wie sind eure Erfahrungen, was benutzt ihr als Unterlage?
    Hält 6/8cm dickes Styrodur die Form auch ohne Unterlage?

    (Aus der Platte mach ich jetzt einfach droptrough-Fräßschablonen, da dürfte die Abweichung fast vernachlässigbar sein.)

    Danke, H.

  • #2
    AW: Unterlage o. Basis für Vakuumform / Hilfe meine Bretter sind krumm!

    nabend,

    kann es auch an der Platte/Tisch liegen auf die du die "Packung" auflegst? Spachtelt man die Form dick mit Polyester, kann sich die Form auch verziehen.

    Kommentar


    • #3
      AW: Unterlage o. Basis für Vakuumform / Hilfe meine Bretter sind krumm!

      theoretisch dürte es sich ja nicht asymmetrisch verziehen wenn du alles symmetrisch auflegst (zentrierst).
      Ansonsten müsste man was dickeres nehmen, oder die Auflage verstreben (evtl. zwei mpx Platten mit ein paar Dachlatten dazwischen verschrauben).
      Menno

      Kommentar


      • #4
        AW: Unterlage o. Basis für Vakuumform / Hilfe meine Bretter sind krumm!

        Ne, an der Arbeitsfläche (ein Tisch halt) kann es eigentlich nicht liegen, denn das erste Brett war schon schief und auf dem Tisch liegt der Vakuumsack ja nur locker auf.
        Gespachtelt wurde auch nichts, aber danke, werd ich im Hinterkopf behalten!
        Die Platte war wohl von Haus aus krumm, hätte ich's früher gemerkt, hätte ich sie zurückgegeben / umgetauscht.

        Was ist denn der "Standard" als Grundplatte, wie macht ihr das alle?
        Also ich hab das bisher so gehandhabt, dass die eigentliche Form halt nicht besonders stabil ist und eben auf ne Platte gespaxt in den Sack kommt.
        Ich meine, man braucht doch etwas als Basis, dass die Kräfte durch das Biegen locker weg steckt. Oder hab ich da nen Denkfehler und das muss gar nicht so massiv/stabil?
        Ist das denn eine Ausnahme und einfach pech, dass das MPX bei der Dicke nicht plan ist, oder ist das normal, weil es bei den meisten Anwendungen nicht so wichtig ist?

        Im Endeffekt werde ich wohl morgen nochmal ne Platte kaufen, evtl. dicker, wenn die dann auch schief ist, geht sie zurück und ich bastel mir was aus zwei Platten und Dachlatten oder eben MPX streifen...

        Kommentar


        • #5
          AW: Unterlage o. Basis für Vakuumform / Hilfe meine Bretter sind krumm!

          Hey Doc,

          um ein verziehen zu verhindern habe ich meine Styroform auf 19mm MDF gepackt und eine (größere) Styrodurplatte (50 oder 60mm stark)
          als Grundplatte unterlegt. Um zu vermeiden dass sich die überstehenden Styrokanten hochziehen noch Links und Rechts einen stabilen Holzbalken
          (50 x 50 mm) in der Länge der Styroplatte daneben gelegt und schon verzieht sich gar nichts mehr.

          Kommentar

          Lädt...
          X