Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

elBOGA - eBoards 4 Longboarders

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • elBOGA - eBoards 4 Longboarders

    Jaja, ich weiß, Elektro-Skateboards sind pussig, gay und sowieso das letzte und einfach nur todesuncool. Da ich aber selbst Streetskater und neuerdings Lobo-Fahrer bin, versteh ich warum die meisten von euch so denken müssen ;)
    Vielleicht liegts nur an meinem etwas fortgeschritteneren Alter, auf jeden Fall hatte ich diese Aversionen nie – ich fand die Idee eBoard vom Start weg witzig.
    Klar, dass es nichts mit dem Spocht Longboarden zu tun hat, und dass es diese auch nicht ersetzen soll, aber daneben finde ich, haben sie durchaus eine Existenzberechtigung.
    Zum Beispiel wenn ich morgens verpeilt 10km zur Uni/Arbeit müsste, da wäre mir pushen viel zu stressig und sweaty ankommen geht auch nich immer..
    Oder zum Berg hochfahren und ohne Motor wieder runter, oder um gleich noch 5 Freunde mit den Berg hochzuziehen oderoderoidavadda..

    Was mich jedoch an eBoards gestört hat, ist dass nicht nur die mittlerweile rund 5 doitschen „Hersteller“ sondern auch alle anderen sich aus ein und der selben China-Kiste bedienen.
    Nix gegen China, aber der Mann dem die Kiste gehört, der stand offensichtlich noch nie auf einem normalen Skateboard – von der Qualität der verwendeten Teile ganz zu schweigen.

    Und so begann ich zusammen mit einem Dude selbst Boards zu entwickeln.
    Lustigerweise ist der Dude noch Schüler, wenn auch schon jetzt ein genialer Kleinmaschinenbauer, Physiker und Elektrotechniker (kleines Beispiel gefällig: in seinem Garten steht ein selbstgebauter Jet-Antrieb..) – und so werden wir dann also eine Schüler und Studentenfirma. Die gar nicht erwartet den großen Reibach zu machen, aber die Spass an der Sache haben – nicht zuletzt auch, da wir uns durch die eMotoren im Bereich der neuerdings angesagten Öko-Mobilität bewegen, und es immer gut finden wenn sich da irgendwas tut.

    Unsere Ziele sind straight und simpel: wir wollen eBoards bauen, die vom Fahrverhalten so nahe wie möglich beim Longboard sind, und in denen durch und durch Qualität und Grips steckt, die also auch bei der Elektronik auf High-End setzen.
    So kommen bei uns nur modernste Brushlessmotoren zum Einsatz, die mit der Größe einer Zigarettenschachtel Leistung von mehreren PS bringen, und die dank dem neuesten vom neuesten der Akkutechnik auch Reichweiten von 50km ermöglichen. Sofern man gewillt ist so viel in den Akku zu investieren.
    An Speed wären schon 100km/h denkbar, in die Richtung wollen wir aber (noch) gar nicht gehen. Dafür ziehen unsere Boards auch jeden Berg hoch, und dank wechselbarer Unter- bzw- Übersetzung ziehen sie bei Bedarf auch noch gleich ein paar angehängte Dudes mit hoch.
    Oben angekommen lassen sich die Boards in weniger als 5min und nur unter Zuhilfenahme eines Skatetools in ein vollkommen normales Lobo verwandeln.
    Klingt das nicht irgendwie praktisch?!
    Erstes Beispiel dafür könnt ihr auf unserem Website-Platzhalter sehen. Hier allerdings noch mit großem China-Motor.
    Die Longboardhardware soll bei uns nahezu frei konfigurierbar sein.
    Für die Hinterachse, oder zumindest deren Hanger wird ein Eigenbau zum Einsatz kommen (ja, wir haben ne CNC) – hier mal ein erster Entwurf dafür, mit wechselbarer Breite.




    Jetzt würden uns natürlich eure Meinungen interessieren (sofern es nicht nur Pseudomeinungen sind mit dem Ziel sich durch gedisse zu profilieren :P ) – denn noch sind es einige Monate bis zum Marktstart, und schließlich wollen wir uns und euch glücklich machen.

    Think breit, peace!

  • #2
    Geile Idee. Wobei ich das mit 5 Leute den Berg hochziehen und max. 100km/h schon irgendwie krass finde. Zumal ich mir das irgendwie nicht vorstellen kann wie ne Handvoll Akkus und ein zigarrettenschachtelgroßer Motor da mehrere PS leisten sollen. Aber wie gesagt, keine Ahnung von der Materie. Die Idee ist auf jeden Fall mal sehr schön.

    Ich nehme an "The Dude abides" und so... :D
    »Let me tell you something, pendejo. You pull any of your crazy shit with us, you flash a piece out on the lanes, I'll take it away from you, stick it up your ass and pull the fucking trigger till it goes "click."«

    Kommentar


    • #3
      Thx ;)
      Und doch, das geht. Aber wie gesagt ham wir da gar keinen Bock drauf, sondern wollen ersma gechillt bleiben.

      Und klar abides der Dude, schließlich macht er ja nix lieber als
      Oh, the usual. I bowl. Drive around. The occasional acid flashback.

      Kommentar


      • #4
        und die bretter?
        OLSON & HEKMATI
        asphaltinstrumente

        Kommentar


        • #5
          Die Bretter kann der Kunde, wie Vorderachse und bedingt Wheels aus dem reichhaltigen Lobo-Sortiment frei wählen..
          so dass dann auch nichts gegen Coops mit Händlern und Herstellern spricht ;)

          Kommentar


          • #6

            Kommentar


            • #7
              wow.
              kannst mal ein kleines filmchen aufnehmen wo du die leistungsfähigkeit dieser motoren mal demonstrierst? kann mir das nicht so recht vorstellen

              Kommentar


              • #8
                Joa, wollt ich schon längst mal.. nur hat keiner von uns ne Vidcam, und ok ich könnte mir eine leihen, ick muss nur ma machen..

                Falls ihr euch jetzt alle an den 100km/h aufhängt: sowas haben wir noch nicht gebaut! Ich sagte nur dass es theoretisch kein Problem wäre.
                Aber mal so zur Verdeutlichung: das EW-Board s.o. fahre ich momentan.. hat nur nen superpopligen 450Watt Motor, rennt je nach Übersetzung 30-40, und mich bisher jeden Hügel hoch.

                Der Prototyp vom ATB Board (mit Differential) hat nen 2000!Watt Motor - ist ca 1/5 so groß (Kippenschachtel) und wird derzeit im Schwarzwald getestet.. an die VMax kamen wir noch nich ran, aber der zieht definitiv mehr als nur ein Kind den Berg hoch wie man sich vielleicht ausmalen kann..

                Kommentar


                • #9
                  hört sich erstmal sehr geil an! Will ich mehr von sehen und lesen!
                  Ich weiß, dass das jetzt noch vlt. nicht ganz überschaubar ist, aber kannst du, auf Grund von Ausgaben für die Protos, ne ungefaire Preisverstellung abgeben, also für Nur Motor udn das, was ihr machen müsst. Die PReise Für Rollen, Achsen+Decks kennen wir alle selber... ;-)

                  Kommentar


                  • #10
                    Der Prototyp vom ATB Board (mit Differential) hat nen 2000!Watt Motor - ist ca 1/5 so groß (Kippenschachtel) und wird derzeit im Schwarzwald getestet.. an die VMax kamen wir noch nich ran, aber der zieht definitiv mehr als nur ein Kind den Berg hoch wie man sich vielleicht ausmalen kann..
                    bin ne weile mountainboard gefahren und sowieso verrückt, aber dachte damit die teile abgehen braucht man mindestens nen kettensägenmotor?
                    braucht ihr noch nen testfahrer? würde auch die oberen geschwindigkeitsbereiche auslooten und eier zeigen :w000t:

                    Kommentar


                    • #11
                      ah und ich meine keinen fetten werbefilm, filmt doch einfach mit ner digicam, handy whatever. ich will einfach nur sehen dass es fährt ^^

                      Kommentar


                      • #12
                        Is in der Tat noch schwer zu sagen.
                        Unser Plan ist ein Einstiegsmodell für rund 500€ anzubieten - also komplett. Dass das hinhaut, ohne Gewinn, wird schon fraglich..aber +/- könnte es klappen.
                        Darüber hinaus wollen wir vom Start weg verschiedene Upgrade-Optionen anbieten und ausweiten. Was halt extrem reinhaut, sind die Akkus. Begnügt man sich mit SLA - also nich so die riesen Reichweite und schwerer - sind das pro Board unter 100€.
                        Ein Lithium-Fero-Phosphat Akku wie in obigem verbaut schlägt aber EK mit mind 250ois rein.. wobei sich hier wiederum in absehbarer Zeit noch einiges tun wird, sicher auch preislich. Die ganze eMobilität kommt ja erst solangsam ins Rollen..

                        Um es nochmal deutlicher zu sagen: Vorschläge und Wünsche jedweder Art sind willkommen ! Würdet ihr zum Beispiel bei so einem Board Flex wollen? Bisher wird dieser durch unsere Bauweise (wenn überhaupt vorhanden) auf ein Minimum reduziert..

                        Kommentar


                        • #13
                          (Wollte eigentlich die Antworten an Boardhorst noch dazueditieren, aber iwie hängt der sich da heute immer auf..)

                          @Boardhorst:

                          haben schon ausgemacht nächste Woche mal ein kleines nicht-werbe-video zu machen, in dem wir einfach nur die Bergsteigfähigkeit zeigen ;)
                          Für 'coolere' Vids wären wir dann indeed ma auf der Suche nach krassen Fahrern mit Cochonez.. unsere Skills sind noch begrenzt zugegebenermaßen

                          Kommentar


                          • #14
                            Oder komm demnächst mal in die Klotze, dass ich das Teil Probefahren kann xD

                            Kommentar


                            • #15
                              @FU: I will sobalds irgendwie zu 'euren' Terminen reinpasst.. mir schwingt zZt echt die Birne vor lauter todos..


                              ..und wir suchen nach Lieferanten/Teammates:

                              Wir sind keine Patriots, aber Frieden ist cool, also ist Europa relativ cool, also verwenden wir gerne Stuff aus der Gegend (if quality) -> wir suchen ein Deck für den nächsten Proto!

                              Und zwar was längeres mit un peu Flex, da wir nach Möglichkeiten suchen wollen, die Battery-Power swingable drunterzuschnallen.
                              Brand wird selbstverständlich bei allen Veröffentlichungen erwähnt. Bei welike auch dauerhafte bzw. evtl. exklusive Partnerschaft möglich.


                              Ferner brauchen wir Baseplates (vzgsw. Paris), Achsen und Wheels ab 83mm für die Protos.. Angebote ob zerschreddert oder von Händlerseite are welcome.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X