Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pingujet - Das neue Wintersportgerät?!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pingujet - Das neue Wintersportgerät?!

    Heiho,

    ein Bekannter von mir hat etwas "erfunden" und ich wollt fragen was ihr davon haltet:

    Pingujet

    Das Motto: Rutsche wie ein Pinguin den Berg hinunter :up:

    Brustboard
    Beinschalen
    und ein Steuerboard bilden die Bestandteile des Pingujets

    für weiter informationen schaut auf der ganz neuen Homepage ;D

    hier noch ein Video:

    boarding - what else

  • #2
    AW: Pingujet - Das neue Wintersportgerät?!

    Einfach nur geil ^^ sieht nach spass aus, aber ob es sich durchsetzt naja trozdem :D episch
    Lg
    Felix

    Kommentar


    • #3
      AW: Pingujet - Das neue Wintersportgerät?!

      Da gibts doch schon so aufblasbare Kissen mit Rails/Kanten drunter, auf denen man rutscht.
      Find ich sinnvoller, weils stöße dämpft.
      Das hier sieht aus, als würd man sich bei nem Buckel die Rippen brechen.

      Nichts destotrotz siehts spaßig aus.
      Wie sind denn die Schalen gemacht?
      Fasern?
      Sun out, Guns out!

      Kommentar


      • #4
        AW: Pingujet - Das neue Wintersportgerät?!

        @manimal: du meinst das airboard, ist der hammer, weils auch bei tiefschnee funktioniert, leider sehr teuer.

        glaub kaum, das sich das pingu dingens verkaufen wird, da sport ja auch immer etwas mit ästhetik zu tun hat, welche beim pingu dingens leider durch abwesenheit glänzt.

        Kommentar


        • #5
          AW: Pingujet - Das neue Wintersportgerät?!

          das airboard sieht auf den ersten blick aus wie ein kinderspielzeug, unsteuerbar und nach 2 fahrten hat es ein loch..
          genauer betrachtet, wenn man die schienen unten sieht, wirkt das schon etwas besser...
          aber wenn ich da zuschau wie die die piste runterheizen...wie wolln die denn effektief bremsen; lenken ...
          im tiefschnee zwischen den bäumen.. grade aus in den baum is sicher nicht so toll.

          den pingujet find ich vom aufbau um einiges durchdachter..man kann zb auch schlepplift fahren..
          wie das mit tiefschnee is wurde noch nicht getestet.
          und das man sich bei jedem hupferl gleich die rippen staucht is auch ned.. im gegenteil - der pingujet gleitet die piste runter..und wenn mal ein gröseres hupferl is kann man das mit dem steuerboard gut abfedern.
          boarding - what else

          Kommentar


          • #6
            AW: Pingujet - Das neue Wintersportgerät?!

            einfach geil das teil ;) würd ich sehr gerne mal ausprobieren, sieht nach derben spaß aus ;)

            Kommentar


            • #7
              Lenken mitm Airboard? Gewicht verlagern, sollte wohl jedem hier ei begriff sein…

              Und bremsen, wahrscheinlich gleich wie mit dem pinguteil.

              Spassig sehen aber beide aus, nur hätte ich lieber ein bisschen luft zwischen bauch und boden.
              Ich würde ja gern die Welt verbessern, nur Gott hat leider den Sourcecode nicht freigegeben.

              Kommentar


              • #8
                AW: Pingujet - Das neue Wintersportgerät?!

                Ich muss beim nächsten Schnee mein Bodyboard aus dem Keller holen, und das ausprobieren...

                Kommentar


                • #9
                  AW: Pingujet - Das neue Wintersportgerät?!

                  war erst im fernsehen..
                  jetzt in der mediathek verfügbar..

                  (switcht immer zwischen der entwicklung des opel fahrzeugs und dem pingujet hin und her !)

                  http://www.servustv.com/cs/Satellite...11259400681327
                  boarding - what else

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Pingujet - Das neue Wintersportgerät?!

                    Die größte Frage bleibt ja noch offen, was kostet der Dreiteilige Pingujet? denn das ist ein Faktor, der über Sieg und Niederlage beim Erfolg auch mitentscheidet. Wird ja nur Masseninteresant wenn der Preis passt, könnte mir aber vorstellen, das dieser wohl zwischen 200 und 300 EUR liegen dürfte und das lohnt sich dann nur, wenn man da wohnt, wo viel und lange Schnee liegt. Für 2-3 Mal im Harz rodeln gehen, lohnt es sich dann kaum noch. Da ich so schräges Zeug mag, was auch richtig Spass macht, hoffe ich dann bald mal auf ne Preisbekanntgabe von offizieller Seite. Denn in der letzten Saison boomte ja der Zipfi, der ja auch Spass macht und dabei verhältnismäßig günstig ist.
                    Wer aufhört Jemand zu werden, hat aufgehört Jemand zu sein.

                    Longboardfahrer haben keine schlechten Zähne, die bekommen bei dem Spass meist nur nicht das Grinsen aus dem Gesicht und bei der Geschwindigkeit, können schon mal fliegende Insekten im Grinsen Ihr Leben lassen :o)

                    Gruß Martin

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X