Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

downhill bretchen u. trucks! aber welche?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • downhill bretchen u. trucks! aber welche?

    hi leute wollt mir jetzt ma ein neues downhill board kaufen.

    bin aber unendschloßen:sad:

    ich:
    86 kilo 1.85m groß schuhgröße 45

    mein buget: mehr als 300 für alles möcht ich nit unbedingt ausgeben aber an 20 euro mehr solls ja auch nit scheitern^^

    was es ungefähr sein soll: eher topmount unter 2kg keine downhill planke:vergisses:


    was mir vorschwebt: airflow-speedwing 39´ fullbag elise(wenn ichs bekommen kann)
    rayne hellcat (kann man ja auch topmount fahren)
    Earthwing Mystery 42´

    welche achsen? paris 195mm oder sabre (wer mir jetzt kahas ect. empfiehlt, der kann mir das geld dafür ja überweisen xDDD)


    einsatzgebiet: n bisschen sliden hier und da^^ leichter downhill eher technisch nit schnell(max.50-60kmh)


    kompetente antworten sind erwünscht (will niemandem von euch ans bein pinkeln aber...Maul halten)

    mfg micha xD
    DAS IST GENAU DAS SELBE......NUR HALT ANDERS.

    HAVE FUN!

    alles hat ein ende...nur die wurst hat zwei.

  • #2
    Avenger, bear, cult.
    und 50 bis 60 ist auch schon schnell, auch wenn das hier oft anders dargestellt wird. mann muss auch erstmal von 60 auf 25 vor ner hairpin bremsen können. für ungeübte ist das alles andre als leichter dh. und technisch ist wieder so ne definitionssache für sich....
    Ehrlichkeit statt schmackhafter Augenwischerei.

    Kommentar


    • #3
      Hackbrett "Das schnelle" - Flushcut
      Paris 195mm
      Hawgs Zombies 80a

      Oder:
      Rayne Avenger
      Crails 200
      Hawgs Zombies 80a

      Oder:
      313 Bird
      Randal DH (eventl. normale R2 150 vorne)
      Alligator 71mm 79a

      just my 2cent
      http://www.insulcup2010.org/

      Kommentar


      • #4
        Nimm auf jeden Fall eher die Crail 200 als die Paris 195, die Crail hat ein 10mm Achsen Stift was bei deinem Gewicht sicher nicht falsch ist, ich weiß das hab 90 kg. Außerdem ist sie ne super alternative zu CNC Achsen, was das neue Hackbrett Video beweißt.

        Kommentar


        • #5
          warum hast du dein Evo verkauft und kaufst dir nun ein Topmount? Das wär doch ein prima Einstieg gewesen! Ist das schon weg?

          edit: ein Kumpel hat sich grad beim Hack das Anarchy mit Crails und passeden Flushcuts gekauft. gehen sogar 75mm Rolle drauf ohne wheelbites. Ist ne feine Sache und nicht schwer! Preislich liegts du da auch richtig gut!
          Zuletzt geändert von GoC; 23.03.2010, 20:11.
          - YOU SON OF A MOTHER DUCK -

          "J" of: http://sk8erholic.wordpress.com

          Kommentar


          • #6
            hey meister. ich weiß schon du willst die "beste" alternative. aber überleg dir mal das Mystery, das grad in der börse is.
            Bocksteif, superleicht (1,7kg oder so) schöne Concave.
            dann holste dir die Hanger, die der GoC auf seinem Elise hat in 206mm und bases deiner wahl.
            rollen und fertig is die schose. (die hanger sind nicht so teuer wie "man" denkt..einfach mal fragen)

            Der feebe hat sein Mystery etwas "Optimiert" was WB und Weelwells angeht und fährt die Achse auch.


            allerdings. um nochmal zu editen:
            Avenger und Bear/Prandals mit Cults is auch was feines und auch bei deinem gewicht und deinen latschen 1a zu empfehlen!
            Zuletzt geändert von DaDavid; 23.03.2010, 20:15.
            Einfach nur, weil ich 'n fieser Sack bin.

            Kommentar


            • #7
              viertuelles danke an alle^^

              die crail scheint mir doch was zu krass dh zu sein.
              wie gesagt möcht ich damit kleine sachen machen(parkhäuser/kleine abfahrten /n bisschen carven an der kölnarena/stand up slides speed check ect.........

              die achsen sollten doch noch ein wenig wendig sein so zwischen cruisen und dh. kann ja noch mit bushies rumexperimentieren^^
              DAS IST GENAU DAS SELBE......NUR HALT ANDERS.

              HAVE FUN!

              alles hat ein ende...nur die wurst hat zwei.

              Kommentar


              • #8
                zu den brettern wurde ja schon genug gesagt.
                an achsen empfehle ich sabres...einfach weil sie die perfekte mischung sind.
                viele mögens halt nicht weils nix "reinrassiges" ist.
                aber das würde schon passen.
                dazu cult/freerides/stimulus.
                und die sache läuft.
                greetz
                www.youtube.com/user/RawB3atOfficial

                www.facebook.com/RawB3atMusic

                http://soundcloud.com/rawb3at

                KTS Bearings ---> PN me!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von GemeFACE Beitrag anzeigen
                  die crail scheint mir doch was zu krass dh zu sein.
                  Warum dass denn?
                  hast du mal das Bild vom Hack gesehn wo er seine Crail ganz loose fährt in Portugal auf dem Skateareal?
                  http://customlongskates.com/crail_rooler_news.png
                  da is schon seeehr viel Allround da. Die Sabre hat den gleichen Winkel, is n bisschen breiter. Crail 200 is noch n bisschen breiter...
                  Einfach nur, weil ich 'n fieser Sack bin.

                  Kommentar


                  • #10
                    das mystery ist an und für sich ein tolles brett, die wheelbase aber (gerade für 'technischen' downhill) meines empfinden nach zu lang.
                    außerdem gar nicht so leicht wie viele denken. meins wog über 2kg, von 1700g kann keine rede sein.
                    die crails sind auf keinen fall krass dh. alix hat auf seiner freerideplanke 81a venom double barrels in seinen crails. wendig wie sau.
                    mit den richtigen bushings aber auch ein hammer dh achse. die präzieseste gussachse die ich kenne.
                    meh.

                    Kommentar


                    • #11
                      aber wenn das teil eh zu lang is, dann STICHSÄGE! und ab das ding. is ja kein son thema.
                      Einfach nur, weil ich 'n fieser Sack bin.

                      Kommentar


                      • #12
                        ...und wenn man schon dabei ist die kanten scharf schleifen für mehr gefühl im großen onkel.
                        meh.

                        Kommentar


                        • #13
                          Lange WB ist für einen Anfänger aber nicht verkehrt. Bin den langen Speedwing gefahren und war froh das es etwas träge war!
                          Die Crail ist nicht zu krass DH!!!! wie David schon schreibt!
                          Auf dem richtigen Brett machen die richtig Spaß!
                          Ansonsten kann ich auch nur Mystery + Feebe's Achsen sagen :) Vielleicht sägt er dir das auch zurecht wenn du nett bitte sagst :)
                          - YOU SON OF A MOTHER DUCK -

                          "J" of: http://sk8erholic.wordpress.com

                          Kommentar


                          • #14
                            würd dir auch die crail empfehlen, bin sie letztes jahr (180er version) immer gefahren, egal ob an nem event oder so, fr, dh, cruisen find geht alles mit dem guten stück!
                            ROOTlongboards - GOoutandSHRED

                            Kommentar


                            • #15
                              und wenn man schon Crails nehmen will, dann sollte man vielleicht ein Anarchy mit Flushcuts kaufen :) Find das klasse! Man kann damit gemütlich cruisen -> Fussgängerslalom, man kann aber auch sicher schneller damit fahren! Und es liegt schön flach am Boden. Ich weiß nicht was es wiegt, aber sicher weniger als dein Evo Gemeface :)
                              - YOU SON OF A MOTHER DUCK -

                              "J" of: http://sk8erholic.wordpress.com

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X