Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage zu Drifts

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    AW: Frage zu Drifts

    Zitat von olgi Beitrag anzeigen
    Leon! ???

    von der Mitte bis nach vorne ist alles OK zum greifen bei einem Heelside Slide??? Was labersch Du? Hasch Du überhaupts gelernt? ;-)
    Da würde ich meine Hand so platzieren, dass sie knapp vor dem Hinterfuß ist. 1-2 Handbreiten nach Vorne, OK.
    also ich finde, dass man mit der hand vorne alles viel besser hinbekomt. da sind die schultern eher in fahrtrichtung platziert und man hängt nich wie son affe in der kurve...
    ich ahcte da acuh nich immer drauf, aber wenn mal doch, dann fühlt is das in den meisten fällen geiler. (wenn man überhaupt grabbt, was ja grade bei heelside sone sache ist...
    Ehrlichkeit statt schmackhafter Augenwischerei.

    Kommentar


    • #17
      AW: Frage zu Drifts

      Zitat von DonLleonn Beitrag anzeigen
      (wenn man überhaupt grabbt, was ja grade bei heelside sone sache ist...)
      genau; einfach gar nicht grabben! :) find ich persönlich viel kontrollierter und leichter rauszukicken, da man nicht so verkrampft am board klebt. grabbe eigentl nur manchmal wenn ich kurven auf grip nehme (gerade toeside hilfts mir ne saubere haltung zu bewahren) oder lippenrollen wo noch die glanzschicht drauf ist slide. aber da muss natürlich jeder für sich herausfinden was sich wo wie am wohlsten für einen anfühlt.

      Kommentar


      • #18
        AW: Frage zu Drifts

        ich mach das in der regel auch ohne hand, is aber super zum board einfangen, wenn man entweder zu weit weg vom board kommt oder nochmal seine line korrigieren will. und da is das auf jeden fall viel geiler als hinten grabben. war in hälden n paar mal im S hilfreich, da wars ziemlich einfach ne gurkige linie zu treffen :hoho: und dann eben die korrektur mit der hand.
        aber sonst ohne, mehr bewegungsfreiheit und so.
        Ehrlichkeit statt schmackhafter Augenwischerei.

        Kommentar


        • #19
          AW: Frage zu Drifts

          Zitat von DonLleonn Beitrag anzeigen
          ich mach das in der regel auch ohne hand, is aber super zum board einfangen, wenn man entweder zu weit weg vom board kommt oder nochmal seine line korrigieren will. und da is das auf jeden fall viel geiler als hinten grabben. war in hälden n paar mal im S hilfreich, da wars ziemlich einfach ne gurkige linie zu treffen :hoho: und dann eben die korrektur mit der hand.
          aber sonst ohne, mehr bewegungsfreiheit und so.
          jo, weiß genau was du meinst, so mach ich das in der regel auch!

          Kommentar


          • #20
            AW: Frage zu Drifts

            Also sliden kann ich: Pendel, Toeside-Pendel, Coleman-Slide 180, 180 Switch.
            Möchte mich eben nun an das Kurven fahren heran tasten und den Predrift.

            Kommentar


            • #21
              AW: Frage zu Drifts

              versuch mal, wenn du den (toeside-)slide einleitest, linke hand nach vorne, linkes bein nach hinten und über die schulter gucken. also insgesamt strecken. und zum beenden wieder zusammensacken (nur für mit hand am brett).
              heelside kannste ja, mir hats geholfen den "grabarm" in grabposition zu bringen, aber eben nix zu berühren. da bleibt der arm dan am körüper und wedelt nicht so rum (hab den ellenbogen immer so pinguinmäßig an den körper gelegt). da werden die checks kürzer und effektiver. wenn man die winke-methode macht, wirds sonst immer n riesenpendel, der in der regel zu viel bremst.
              Ehrlichkeit statt schmackhafter Augenwischerei.

              Kommentar


              • #22
                AW: Frage zu Drifts

                Schön, dass hier nicht nur auf Videos verwiesen, sondern auch was erklärt wird. :D
                Wassskaaate?

                Kommentar

                Lädt...
                X