Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Helmfunk

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Helmfunk

    Hi,

    hat jemand Erfahrung mit Helmfunk?
    Was benutzt ihr so, was taugt?
    Ich meine ich hatte hier mal was gelesen, kann den tread aber nicht mehr finden...

    Danke für die Hilfe.

  • #2
    AW: Helmfunk

    Alle PMR-Funken sind fein, besser kein LPD.
    Headset dran. Fertig
    "jim, ich knie nieder vor dir! You are so hardcore - you ate kevlar and grew your own face armour. combat beard!!!" Malte über... ja meinen Bart.
    "in my opinion a forum needs such people like you...or it will be flooded by idiots who talk shit without gettin punished for it" Ein Nutzer über mich
    "jaja, jimmy ist streichzart.. so streichzart wie butter frisch ausem kühlschrank.. und ich rede nicht von der guten kaergaarden butter.." lobo

    Schau mal rein: http://www.facebook.com/0punkt

    Kommentar


    • #3
      AW: Helmfunk

      Hi danke das hilft schonmal.
      Benutzt du Helmfunk? Kannst du mir ein Modell empfehlen? Wenn ja wie ist die Sendeleistung im Wald/hügeliger Wald?
      Wie man an den verschiedenen Preisklassen vermuten kann gibts da ja auch relativ starke Qualitätsunterschiede...
      Wenn das so stimmt was ich gelesen habe, würd das bei 5km reichweite heißen, dass ich wenn ich auf nem Berg steh und mein Kumpel auf nem 5km entfernten Berg steht wir da wahrscheinlich ganz gut mit klar kommen, aber wie weit man damit im Wald kommt ist die andere Frage...

      Kommentar


      • #4
        AW: Helmfunk

        10km in den Alpen oder soetwas
        2-3km in bewaldeten Gebieten
        1km im urbanen

        Ja der Preis spiegelt auch die Funkleistung wieder, aber was nutzt ein Spotter in 10km Entfernung? Bis ich bei dem bin ist alles anders und wenn ich in den Bereich komme wo er mir wichtig ist bin ich ziemlich sicher in seinem Empfangsbereich.
        "jim, ich knie nieder vor dir! You are so hardcore - you ate kevlar and grew your own face armour. combat beard!!!" Malte über... ja meinen Bart.
        "in my opinion a forum needs such people like you...or it will be flooded by idiots who talk shit without gettin punished for it" Ein Nutzer über mich
        "jaja, jimmy ist streichzart.. so streichzart wie butter frisch ausem kühlschrank.. und ich rede nicht von der guten kaergaarden butter.." lobo

        Schau mal rein: http://www.facebook.com/0punkt

        Kommentar


        • #5
          AW: Helmfunk

          Helmfunk wozu, was ist ein spotter? Um vor autos etc zu warnen ? Bitte klärt mich auf ;)
          DELTA Δ BOARDS

          http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

          Kommentar


          • #6
            AW: Helmfunk

            Helmfunk: Um vor kommenden Autos, überholenden Autos, Radfahrern, Bierbänken, sonstigen Unregelmäßigkeiten und potenziellen Gefahren zu warnen.
            Spotter, der z.b. In einer Kurve steht und dir anzeigt ob du fahren kannst oder in's Auto krachst.
            The Empire is watching you.

            Longboards bauen mit Willy Werkel

            Kommentar


            • #7
              AW: Helmfunk

              wir wollen das vom Auto zum Fahrer benutzen, da reicht natürlich ein sehr kurze Distanz aber lieber ein bisschen mehr Sendeleistung wie nachher zu wenig.
              Wir haben hier auch einiges wo wir die Straße mal kurz dicht machen können, das sind dann so 400m-1,5km runs. Da wär es dann vom Sperrer zum Fahrer gedacht. Für besondere Notsituationen (Krankenwagen). Manchmal gibt es auf solchen Strecken auch das Problem, dass eigentlich die Strecke isoliert ist, aber es trotzdem möglich wäre, dass ein Auto sich durch 1 oder 2 Feldwegeinfahrten einschleichen kann. Dann können wir da den Sperrer auch mit Funk ausrüsten und müssen nicht immer 10mal vor Start mit dem Handy telefonieren...
              Deswegen wäre 2-3km Reichweite in hügeligen Wald ideal. Zu 5km würd ich aber auch nicht nein sagen.

              Kommentar


              • #8
                AW: Helmfunk

                Und immer schön dauerhaft ansagen was auf der Strecke los ist nicht, dass der Funk weg ist und keiner rafft was.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Helmfunk

                  jup das ist richtig. Uns wurde das mal so empfohlen: " frei , frei , frei , frei , frei , rotes auto , frei , frei , frei...
                  Sobald man das frei nicht mehr hören kann, runter vom Gas.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Helmfunk

                    Zu den Distanz angaben habe ich mal einen guten Satz gefunden.

                    "Die Angaben der Hersteller sind theoretisch ermittelte Werte. Man hat eine Sendeleistung, einen Antennengewinn, eine Abstrahlcharakteristik und noch viele weitere Punkte mit rein. Hier spielen wie bereits erwähnt die tatsächliche Umgebung eine wichtige Rolle. Auf hoher ruhiger See denke ich sind die 9 km auch leicht zu schaffen. Die Hersteller geben ja auch immer an "...bis zu...". Dies ist auch mindestens alle elf Jahre einmal während einem Sonnenfleckenmaximum möglich - versprochen."

                    Gute Kritiken haben die PMR 800 erhalten von detewe. Ich habe keine persöhnliche Erfahrung mit den Teilen...aber kannst dir ja mal ein paar Tests durchlesen. Oder du fragst mal bei Skiclubs nach, die haben auch eher "teurere" bzw. Jäger.

                    ps: und wenn du was gescheitest findest, gib hier mal bescheid :)

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Helmfunk

                      die detewe pmr 800 sehn doch schonmal ganz gut aus. Ich werd mich die nächsten Tage mal noch ein bisschen intensiver damit beschäftigen.
                      Wenn jemand noch was weis oder einen Geheimtip hat immer her damit. Sonst werd ich wohl das Versuchskaninchen spielen müssen...
                      Wenn ich was kauf poste ich hier meine Testergebnisse.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Helmfunk

                        Nabend.

                        Die detewe pmr800 sind für die Zwecke optimal. Reichweiten sind, wie Jimmy schon sagte, recht gut. Für's Boarden braucht man ja in der Regel keine 10km Reichweite.
                        Eher sind ein bis zwei Spotter/Scouts/Guards/ wie-auch-immer-wir-sie-nennen nötig, denen man ja entgegenfährt.

                        Ich benutze die Dinger regelmässig mit Freunden. Reichweiten sind ( eigene Erfahrung ) urban ca 2km, und in der Nähe vieler großer Stahlgegegenstände ;)
                        reicht's für ca. 800m.

                        Wichtiger Faktor bei den Dingern: Headset-tauglich! Sehr gute Rauschunterdrückung! Lassen sich sehr laut oder bei Bedarf auch sehr leise drehen. Je nachdem, ob man viel Wind/Umgebungsgeräusche hat, oder ob man selbst nicht gehört werden mag...
                        skate further - longboardlove - rocket longboards
                        on personal exodus since 2009

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Helmfunk

                          Ja super das hört sich ja schonmal sau gut an. Danke euch allen für die Hilfe!

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Helmfunk

                            Wir nutzen so eine 200€ Profi Motorola Funke als Sender und dann die Billo-Dinger als Empfänger.
                            # Wer schnell fahren will, darf nur wenig lenken.
                            # Wer wenig lenken will, muss früh anfangen

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Helmfunk

                              wir benutzen stabo freecom 450. funktionieren bis auf kleinere aussetzer für unsere zwecke einwandfrei, wobei dazu gesagt werden muss dass das mit dem aussetzern auch etwas damit zu tun haben kann dass eines der dinger mal wasser abbekommen hat und wir nicht mehr wissen welches davon jetzt das eventuell beschädigte ist. damit wir uns nicht zu tode fahren mit den dingern gehen wir auch nach dieser faustregel vor:

                              Zitat von bembene Beitrag anzeigen
                              Uns wurde das mal so empfohlen: " frei , frei , frei , frei , frei , rotes auto , frei , frei , frei...
                              Sobald man das frei nicht mehr hören kann, runter vom Gas.
                              ganz wichtig: beim bestellen der dinger unbedingt an die adapter denken. normale kopfhörer passen zwar mitunter auch ohne - hören tut man vom funkverkehr dennoch irgendwie nichts.


                              kann ich echt nur jedem empfehlen der ernsthaft downhill auf offenen straßen fährt die dinger zu benutzen. selbst wenn alles einsichtig ist erhöhts doch das sicherheitsgefühl um einiges, sodass man den run viel entspannter angehen kann als sonst. außerdem wird ja auch vor gefahren abseits sich in uneinsichtigen kurven befindenen autos gewarnt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X