Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zeigt her eure LDP Boards!!!

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Zitat von Bot_Bob Beitrag anzeigen
    @Norwood:
    Selber so zugeschnitten? Geile Form :)
    jup, war früher ein dropshape, quasi der hase in groß.
    nose weg, vorne wheelwells, cutaways am heck, fertig.
    meh.

    Kommentar


    • #17
      Zitat von fränky Beitrag anzeigen
      das hier ist mein babe!!!
      [...]
      fränky 8)
      Das hätte ich ja auch gerne, allerdings wird meine Freundin mir die Eier abreißen, wenn ich hier noch nen Brett anschleppe... :sad:
      pimmel raus - longboard fahren

      Kommentar


      • #18
        Dann brauchste 'ne Leck-Lizenz ... bzw. Strap-On sagt dir was?

        Du siehst: alles nicht das Problem.
        Es ist besser für das was man ißt gehasst, als für das, was man nicht ißt, geliebt zu werden!

        Kommentar


        • #19
          wenn sie ihm nur die eier abreißt wirds nur mit der kinderplanung schwierig. aber ansonsten noch funktionsfähig, strap on brauchts also nich zwingend.
          aber omm0 du musst einfach guten willen Zeigen und auch mal eins verkaufen, dann geht das schon.
          Einfach nur, weil ich 'n fieser Sack bin.

          Kommentar


          • #20
            Oder einfach was von dem lustigen Zeug einfrieren und Board kaufen - dann klappt es auch mit der Kinderplanung.
            Man(n) muss halt Prioritäten setzen
            :razz:

            Hab bis Mitte Oktober aber sowieso so gut wie keine Zeit, ist also eher was für's Hippeligsein im Winter. Allerdings gibt es da ja auch noch das Anarchy auf das ich ein Auge geworfen habe.

            Und verkaufen kommt sowieso nicht in die Tüte.
            pimmel raus - longboard fahren

            Kommentar


            • #21
              hey Fränky,
              warum fährst du eigentlich 180er Paris und Riser Pads auf deinem P100,
              sollte sich die Karre mit 150er Achsen und Keil- statt Riserpads
              nicht noch deutlich besser pumpen lassen ?

              Gruß,
              chris

              P.s.: schönes Gerät
              ferd tiga vogl :P

              Kommentar


              • #22
                unsere Boards:
                Fiberflex 44" mit rts bennett und otangs
                Pulse v2 (extrabreit) mit virage und otangs
                O&H p100 custom mit rts bennett und zigzags
                Lager: biltins
                Bushings: khiros, venom und retros (grade in der testphase)

                gruss, Philipp
                Angehängte Dateien

                Kommentar


                • #23
                  wie fährt sich denn die Virage Kombi im Vergleich zur RTS/Bennett?
                  btw. das subsonic is einfach schee.
                  Einfach nur, weil ich 'n fieser Sack bin.

                  Kommentar


                  • #24
                    Hehe ich kann sie ja gar nicht leiden :) die gesamte Oberkörper Schwung Sache fällt da iwie weg. Man pumpt quasi nur aus den Füssen, oder besser gesagt ich, der mal 100 m mit jeppaks Board rumgeieert ist. Vllt isses effizienter aber auf jeden Fall weniger spaßig :)
                    aber er hats offensichtilich drauf damit, wenn nich gerade Tannenzapfen rumliegen ;)
                    ..officially hates harmony..

                    Kommentar


                    • #25
                      jaja, der scheiss Tannenzapfen....aufs maul....
                      100m reichen nicht, ich musste mich am Anfang auch umgewöhnen. Ich glaube nicht, das ich nur meine Füsse brauche. Aber unabhängig davon, Effektivität ist auf langen Distancen für mich die erste Priorität. Möglichst kraftsparend vorankommen, um auch nach 30 km noch locker zu bleiben.
                      Naja, jetzt warten wa mal auf ne Gogldpachse, dann sehn wa weiter...:lol:

                      Kommentar


                      • #26
                        Zitat von jeppak
                        warten wa mal auf ne Gogldpachse
                        Beziehst du dich dabei auf den letzten Satz aus diesem Posting:
                        Zitat von DIRTY KING DOM (17.06.2009)
                        Mit 125er, 160er oder 180er Randel super rum fahren, oder mit gog einer 140er gog....140er gog, hä?? Bis nächste Woche!!!!!!!!!
                        Quell-Fred:
                        http://www.longboardz.de/cms/forum/s...98&postcount=1

                        Pumpe meine Randals auch weniger über Körgerrotation,
                        sonderen eher aus den Beinen und der seitlichen Bauchmuskulatur heraus,
                        kommt mir auch effektiver vor.

                        Allerdings dreh ich auch keine 30 km Runden,
                        sondern meine Hausstrecke sind 12 km
                        und doll mehr als 20 km am Stück is echt selten angesagt.
                        Gruß,
                        chris
                        ferd tiga vogl :P

                        Kommentar


                        • #27
                          ich hab gern die Option alles zu machen. Wenn Bauch und Rücken schwach werden kommen die seitlichen Bauchdinger dran, dann Rotation und dann wieder nur die Füße usw....
                          ..officially hates harmony..

                          Kommentar


                          • #28
                            das wär wohl ein eigenes Thema wert...

                            und was gog betrifft: da hab ich auch irgendein vögelchen zwitschern hören, allerdings glaube ich zunächst nicht an die allheilige Wirkung.....mal abwarten,

                            Philipp

                            Kommentar


                            • #29
                              yay ich bin für das Thema...
                              Mit Videomaterial, was haltet ihr davon?
                              Mal morgen mit meim Brüderchen schnacken, der hat ne Kamera....
                              ..officially hates harmony..

                              Kommentar


                              • #30
                                erster Eindruck Supergreen Custom LDP

                                Hallo Ihr Pumper!

                                Endlich kann ich auch meinen Senf hier 'reinschreiben, wenn auch mit bitterem Beigeschmack.
                                Kurz und knapp, von meinem bei Hunter Smith von Supergreenboards in Auftrag gegebenes LDP-Deck bin ich sehr enttäuscht.

                                Ihr müßt wissen, daß ich Fehler gern selbst mache und daher eine Bestellung aus den Staaten wagte. Ich versprach mir davon ein reines Bambus-Brett nur verstärkt mit wenig Glasfaser von guter Qualtität, weil von einem erfahrenen Brettbauer hergestellt.
                                Die Fotos auf der Website sehen gut aus und im Silverfish-Forum erhielten die Decks eine gute Kritik.
                                Hunter angeschrieben, antwortete er euphorisch, daß er gern ein LDP-Deck in 38" baut und es auch zügig fertig wird.
                                Auf das Brett wartete ich 2,5 Monate. Die Verschiffung und Zoll dauerten nur vier Tage.

                                So, hier ein Feedback (Vielleicht baut Hunter auch bessere Boards. Meines jedenfalls ist von mieser Qualität. Ich würde mich als Gewerbetreibender schämen sowas loszuschicken. :angryfire: Ich bin bestimmt kein Krümelkacker, aber ein bissel genaues und sorfältiges Arbeiten setze ich bei Boardbauern und allen anderen Handwerkern voraus.)

                                Maße:
                                ca. 910 x 215 x 12 mm
                                Radstand: ca. 780 mm
                                Gewicht: leicht (keine adäquate Waage parat)
                                Flex: ca. 10 mm
                                - sanftes Concave
                                - Besonderes: vorn 10mm tiefer als hinten


                                Besonders negativ:
                                - Dellen im Bambus (durch Schlag wahrscheinlich verursacht)
                                - Spalten bis zu 3mm zwischen den Bambuslatten oben (vorn sind die Spalten unversiegelt -> perfekt für den nächsten Regentag)
                                - ungleichmäßiger Lack (Tropfen oder sehr wenig)
                                - ungleichmäßige Abrundkante
                                - Bohrungen nicht in einer Reihe hinten, zur Längsachse versetzt
                                - gerissene Bohrlöcher
                                - vorn konstruktionsbedingt unfunktionelle cut outs, wheel bites mit Oleys + Seismic Speed Vents 85mm
                                - nicht geschlichtete Bohrlöcher oben (Fasernbildung furch Matte mit Grip)

                                Alles in allem werde ich dieses Brett reklamieren.
                                Ich will Hunter nicht diffamieren oder sonstwie, nur mein Brett ist absolut unter dem Durchschnitt meiner Erwartungen und auch seiner Beschreibung.
                                :sonicht:
                                Na ja, der Flex und die Bretthöhe sind angenehm und es läßt sich gut pumpen. Leider sind die Schatten der negativen Dinge zu groß.:sad:

                                Vielleicht schreibt Ihr noch kurz Eure Meinung oder Erfahrungen dazu, würde mich freunen. Vielleicht auch, wie ich das Beste draus machen kann? Ich bin echt gefrustet..:grrr::shithappens::shithappens::shithappens:




                                Die Moral: Ab jetzt NUR NOCH heimische Custombretter. Ich wollte ja nicht auf Fränky & Co. hören (wie gesagt, ist ein Manko bei mir, alles selbst erfahren zu müssen :hoho:)


                                Beste Grüße
                                Ride_on
                                Angehängte Dateien
                                Zuletzt geändert von Ride_on; 11.08.2009, 18:20.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X