Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zeigt her eure LDP Boards!!!

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    Frust

    So, hier noch ein paar Bilder in loser Reihenfolge.

    Irgendwie habe ich durch die ganze Misere Bedenken, daß das Brett auch einem Langzeittest standhält.
    Anyway: Los, muntert mich auf :pro:Kopf hoch
    Angehängte Dateien

    Kommentar


    • #32
      Es wird alles gut...Kopf hoch
      Alter...ganz schön heftig mit den Bohrungen, da sehen meine "Bohrungen" mit 'nem Schlitzschraubendreher ja noch sauberer aus und den Lack bekomm ich mit Pinsel auch sauberer hin..da hat er aber mal ganz schön gepfuscht...von den Lücken zwischen den Bambusstäben fang ich mal gar nicht erst an...:sensationell::shit:

      Aber ansonsten macht's schon 'nen schnieken Eindruck...sieht edel aus und auch von der Form find ich's nicht schlecht...
      Zuletzt geändert von RatRodStyle; 11.08.2009, 19:31. Grund: nochmal den Ride_on bischn aufmuntern...
      Dieser Beitrag endet hier.

      Möchten Sie:

      [] einen eigenen Beitrag verfassen?
      [] weiterlesen?
      [] etwas völlig Anderes tun?

      (Zutreffendes bitte mit Edding ankreuzen.)
      __________________________________________
      Verkaufe:

      Kommentar


      • #33
        :-) *g* Danke RRS! *schnief*
        Ja, schick isses, von Breite und den Proportionen paßt es auch gut. Das Concave ist auch sehr angenehm (im Hinblick auf Langstrecken).
        Anyway, ich werde sehen. Frust ist nun abgelassen und nach der Niederschrift geht's auch schon wieder.

        Kommentar


        • #34
          Du pumpst die fetten Holeys mit den Riesenrollen Ldp ohne Keile?? Ist das nicht absolut träge? Vllt reichen dann auch die Cutouts? Denn du kommst mit ner ungekeilten Holey doch nie mit ner fetten Nose ohne Keile aus...
          Aber alles in allem....Alter das is ja schon richtig unverschämt. So krass daneben, unglaublich. Und ich jammer bei meiner Speedneedle weil der Shape 5mm neben dem Concave liegt.....
          Also wend dich an die heimischen. Hab da schon richtig schicke Dinger gefahren. Die sind dann auch auf jeden Fall "greener". Globalisierung und so ;)
          ..officially hates harmony..

          Kommentar


          • #35
            Ja klar, ist alles mein erstes Setup! Es wird jetzt aufgestockt. (Wenn Fränky wieder da ist.)
            Holeys gehen zum Pumpen recht gut, aber ich habe auch keinen Vergleich.
            Bin voll der rookie in Sachen LB und LDP.
            Der Grund, warum nicht bei O&H geordert, war meine naive Ungeduld: Es hätte ein bissel Zeit gedauert, bis Björn mein Anfrage realisieren konnte (war im Mai, prime time für O & H). Alles in allem habe ich nun weitaus länger gewartet.
            Dachte bei den Achsen an die Bennetts 130er front und rear eventuell Airflow, wenn's klappt oder die Tracker. Was meinst Du? (Setup bezogen auf das Brett?)

            Danke, Katze

            z.a.: Ich weiß auch nicht, ob die Amis generell ein anderes Qualitätsverständnis haben als wir mit der Pedanterie? - na ja, will keinen über einen Kamm scheren.

            Weitermachen:git:
            Zuletzt geändert von Ride_on; 11.08.2009, 20:38.

            Kommentar


            • #36
              Kein reinrassiges LDP-Board, eher ein Hybride. Mischung aus Cruiser und LDP - für die Stadt und ein paar Meter weiter aber zu empfehlen. Ermöglicht sehr ruhiges und entspanntes Pumpen.

              Deck:
              - war mal Landyachtz Totem - jetzt Landyachtz irgendwas (Cutouts, Wheel wells, mit biax. Glas oben und unten verstärkt); L: 90 B: 25,5 WB: 70,5
              kaum Flex / Torsion
              Achsen:
              - vorne Gullwing Charger 10" (Venom: Bottom Elim rot / Top Barrel rot)
              - hinten Randal DH BP 35°, -7° Keil, Paris 180er Hanger (Venom: Bottom Elim grün / Top Barrel grün)
              Rollen:
              - ZigZags 70mm, vo. 86a / hi. 83a
              Zuletzt geändert von mellerr; 11.08.2009, 22:56.

              Kommentar


              • #37
                hehe kein Problem.
                Also ich hab jetzt schon recht viel ausprobiert...und bin iwie bei Bennet 130mm und der Randal 125 -11° gekeilt und geflippten Hanger hängen geblieben.
                Meine Erfahrungen mit verschiedenen Achsen und Brettern:

                Meine eigenen Bretter erstmal zuerst. Hatte ein Loaded Pintail mit Holeys und vorne und hinten roten Holey Bushings. Vorne umgedrehte Mutter damits so locker ist wies nur geht und hinten richtig zugebremst um den "ruhige-Hinterachse-Effekt" zu kreieren. Ging auch in Ordnung eigentlich weil das Pintail ja tordiert wie Sau und du mit einer harten Hinterachse nicht auch gleichzeitig den Einschlag der Vorderachse limitierst. Auf die Idee kam ich weil war halt alles am Brett dran und ich wollte unbedingt Slalom fahren :hoho:
                chris (da.roca) meinte ich soll die Hinterachse fester machen bis sie nicht mehr ausbricht. Das witzige ist dass das ganze so krass ineffizient war, dass ich mir eine recht effiziente Pumpbewegung antrainiert (zusammenklaut/abgeguckt) hatte. Bei der nächsten Evolutionsstufe, das gleiche Brett mit Standart Bennet 130mm und 129 rts ohne Keilen, war das dann schon ganz geil zu spüren, weil plötzlich bei gleichem Aufwand richtig nach vorne gegangen ist. Dann hab ich täglich mit verschiedenen Bushings und Keilen rumgespielt.
                Dann war erstmal nur Slalom angesagt und ich hatte überhaupt kein Pumperdeck mehr (Finanznot) und die Gummikuh von Loaded die mir halt jeglichen Spass an höheren Pumpfrequenzen und soweiter versauert hat wurde verkauft. Bin ich ne lange Zeit (1 Monat :D) nur mit meinem Pavel Cbark durch die Gegend "gescheppert"! War aber ganz gut muss ich sagen, weil hab dadurch soviel über pumpen gelernt wie nie. Nen Brett mit kurzer Wb über ne lange Strecke auf Tempo zu halten ist ne geile Übung um den Lenkeinschlag beim Pumpen mit Körperspannung zu begrenzen, also nur wenig einzulenken obwohl du noch kein Reboundwiderstand in der Vorderache spürst. Da hab ich dann auch das erste Mal erfahren dass ne feste Hinterachse auch die Vorderachse lahmlegen kann, wenn das Brett keine Torsion zulässt.
                Dann kam die 120er Speedneedle. Nunja. Das ist schon ne anderen Erfahrung gewesen. Dieses Monster hört einfach nicht auf zu beschleunigen. Kannst dich echt aufn Speed hochpumpen, dass die 16° plus Rockernose Bennet vorne Speedwobbles bekommt wenn man gedankenverloren in Geradeauslauf übergeht. Auch 130mm Bennet/rts dran. Mein erstes Problem war die Hinterachse eben träge genug zu bekommen ohne sie so hart zu machen und meiner Vorderachse den Lenkeinschlag zu nehmen. Das ging iwie nicht soo gut. Im Endeffekt wars dann nur nen Kompromiss. Ich hab den Eindruck dass die mit den gleichen Bushings sehr viel progressiver "versteift" als die Randal 125 die ich jetzt dran habe, ohne dass die Randal jetzt mehr lenkt. Der Lenkeinschlag einer vergleichbar weichen rts + entsprechender Keilung um sie so weich fahren zu können war schon zu wenig. Also war mit der Rts einlenken vorne anfangs genauso leicht wie jetzt aber es wurde konstant schwerer, statt dass die Vorderachse bennettypisch einfach wegklappt (wie ichs gern mag).
                Ein Zuckerl hat die rts allerdings:
                Die driftet so schöööön! :klatsch: Kann man richtig sauber das Heck rumreißen egal wie lang das Brett oder grippig die Rolle.
                Nun 125er Randal also:
                Fakie fahren ist viel easier :D
                Na gut...also..grippt krass viel besser, lässt mich sauberer einlenken weil sie nicht progressiv wirkt? (bin mir da technisch nicht so sicher..nur son Gefühl) und sie schiebt iwie mehr nach vorne. Das Brett lässt jetzt alle mir bekannten Pumpstile zu. Vom reinen wippen über die Füße, bis zum Slalomstyle krass ziehen. Muss eigentlich nur der Stand angepasst werden.

                Allgemein:
                Macht eure Hinterachse nicht zuuu träge. Wenn sie noch hinterherzieht ist sie leichter zu beschleunigen was auf dauer mehr Energie spart als die Fähigkeit effizient das Tempo zu halten, meiner Meinung nach (und auch mein Kritikpunkt an der Virage Kombi)
                So andere Bretter:
                Exakt meine Bennet/rts Kombi an ner 140er Speedneedle. Fährt sich sowas von anders...sehr viel speedstabiler wenns mal bergab geht, allgemein verzeiht sie mehr ist weniger nervös. Pumpen bedarf schon mehr Kraft oder mehr Tempo. Slalomstyle und alle Stile bei denen man das Heck hinter sich "schnalzen" lässt wie ein Fischschwanz geht schon nicht mehr so gut, weil wenn man ausreichend weit vorne und parallel zur Fahrtrichtung steht bewegt sich die Hinterachse auf einer Geraden-> pivotieren im Oberkörper bringt nix mehr...nur noch möglichst weit die Vorderachse hin und her schmeissen.
                Ein anderes sehr schönes Pumperdeck. 180er Paris auf einem Arbor Crossstep (ein fetter Rocker) 11° wedged/dewedged...
                Ein sehr geiles Teil. Bevorzugt auf der Nose ganz eng stehen und relativ nach vorne gerichtet und dann das Heck schnalzen lassen. Durch übelst viel Platz ist das auch iwie selbstverständlich. Braucht aber mehr Grundspeed um ordentlich beim pumpen zu ziehen.
                Auch nett...Loaded Dancer mit 180er Paris auch 11° wedged/dewedged soweit ich weiss...naja was soll man sagen. Braucht extrem viel Grundspeed und lässt sich nur über tief in die Knie gehen und extremes be und entlasten pumpen, dann erreicht man aber ein absolut krankes Speedlevel...für die Berliner -> siehe Gunnar der Dancer...alterfalter...
                Naja und so alles was dazwischen liegt.
                Allgemein sag ich jetzt mal...
                Bennet zieht auch bei hohen Frequenzen/kleinen Pumpbewegungen/niedrigem Grundspeed ordentlich, wenn die Hinterachse ausreichend träge ist. Je mehr man sie keilt desto leichter wird es hohe Frequenzen zu pumpen, aber auch schwieriger weiter zu beschleunigen.
                Alle Reverskingpinachsen als Vorderachsen brauchen mehr Grundspeed, mindestens die gleiche Keilung wie die Bennet und meiner Meinung nach mehr Energie. Immer gilt je schmaler desto flinker und geiler :D
                Für Hinterachsen würd ich das am Brett festmachen. Die rts ist durchaus geil an einem Brett welches Torsion zulässt (zB ein Subsonic Pulse das ich grad kurz vergessen hatte), sobald es aber steifer wird finde ich die Randal 125 gekeilt geflippt leichter zu beschleunigen und angenehmer zu fahren.
                Bretter gilt allgemein...je mehr Standfläche desto geeigneter, was jetzt aber nicht heisst wenig Platz ist scheisse...ich würde meine Speedneedle niemals gegen nichts was mir je an Pumpendecks untergekommen ist eintauschen...alles Schrott dagegen :D
                Wenig Gewicht ist schon auch vorzuziehen weil das Ganze muss ja in jedem Turn runtergebremst und in die Gegenrichtung beschleunigt werden...da wären wir wieder beim Pulse...sehr schön leicht, aber Torsion können alle sagen was sie wollen, ist Grütze. Da entfernen wir uns schon wieder vom vom Pulse :D....es fährst sich einfach weniger präzise, weniger spaßig, weniger effizient und weniger sportlich. Klar mag das auf 250 Meilen Dauerpumpen vllt einen Entspannungsvorteil geben weil man ohne Konzentration vor sich hin pumpen kann ohne Angst zu haben, dass eine Spurrille dich gleich ins Grün befördert. Aber sein wir doch mal ehrlich...so eine Fahr kommt doch selten vor. Es kommt viel mehr darauf an, dass das Brett derart geil fährt, dass man überall hin und immer NUR mit dem Brett pumpt, erst dann wird man richtig gut :schulz:
                Achja und nicht zu vergessen...sucht etwas, dass man auch gut pushen kann. Wir waren richtig froh als wir am 2ten Tag unserer Berlin-Ostsee Reise bei 11 Stunden pushen weil Dauerregen (das ist sogar noch untertrieben...Sinnflutdrecksscheisswetterderabartigstenartwieichsnichtkenn)und keinem Grip zum pumpen, auf den Speedneedles unterwegs waren die wegem dem Rocker nicht so hoch liegen wie diverse andere Ldp Bretter mit tausend Keilen und Risern drunter. Wir haben trotzdem abgebrochen :(


                ayay das ist ja jetzt doch ausgeartet. Was haltet ihr davon wenn wir ein How to Pump for real Tutorial draus machen zu dem jeder beisteuern kann was er will? Ich glaube zB das das Video mit den Pumpstilen ja fast ein Muss ist jetzt...


                ahjo und airflow ganz vergessen..
                kA ob die so sehr sinn macht an nem ldp ehrlich gesagt...grip Probleme hab ich keine und so supersolide für den Kopfsteinpflastergebrauch ist die jetzt auch nicht :hoho:
                Zuletzt geändert von luki; 11.08.2009, 22:51.
                ..officially hates harmony..

                Kommentar


                • #38
                  Hey Katze,

                  geiler Beitrag - Gold wert! Danke dafür! Schön, daß Du Dir Zeit dafür genommen hast. So ausführlich ist es echt besser nachvollziehbar.
                  Bei den Rollen würde ich so 75 bis 77mm in 78a nehmen. Retro ZigZags warhscheinlich, aber: kommt Zeit , kommt Rat. Erstmal den anderen Kram besorgen.
                  Z.a.: Klar, machen! Es gibt ja viele Pumpstile. :-)

                  P.S: Liegt die Airflow so derb tief? Im PW -Forum fahren die auch einige.

                  P.P.S: Hunter bietet an mir ein neues Brett zu bauen an oder Geld-zurück. :thinking:
                  Angehängte Dateien
                  Zuletzt geändert von Ride_on; 11.08.2009, 23:29.

                  Kommentar


                  • #39
                    bigzigs lime
                    oder wenn geld da ist, von 77bis 86 je 2 stück. da kann man net experimentieren. bei mir isses im moment 80/77, könnte aber etwas härter sein...

                    e: geld...support your local board bauer
                    Ehrlichkeit statt schmackhafter Augenwischerei.

                    Kommentar


                    • #40
                      Wie sieht es denn bei "Geld zurück" aus?
                      Brett zurückschicken und Geld + Versand (hin und zurück) wiederbekommen oder Brett behalten, weil Versand kost ja schon bischn und teilweise Geld erstattet bekommen oder Brett zurück und teilweise Geld erstattet bekommen?

                      Ich würd mir das Geld zurückgeben lassen...das Risiko wäre mir zu groß, dass er wieder solchen Mist verzapft...und dann würd' ich schön in O&H (oder 'nen anderen guten Brettlbauer deiner Wahl im Inland) investieren...da biste auch viel flexibler, wat solche Sachen angeht... :headbanger::hoho:

                      P.S.: Zu dem Bild... MacGyver würd sich aus dem Deck ne Jagdwaffe, Kleinholz und 'nen Zahnstocher basteln und sich dann nach erfolgreicher Jagd 'nen gemütlichen Abend machen...
                      Zuletzt geändert von RatRodStyle; 11.08.2009, 23:52. Grund: Deutsche Sprache, schwere Sprache...
                      Dieser Beitrag endet hier.

                      Möchten Sie:

                      [] einen eigenen Beitrag verfassen?
                      [] weiterlesen?
                      [] etwas völlig Anderes tun?

                      (Zutreffendes bitte mit Edding ankreuzen.)
                      __________________________________________
                      Verkaufe:

                      Kommentar


                      • #41
                        86a am ldp? Wie willst du durch die Gegend scheppern :D
                        Komm schon also härter als 83 ist ja schon fast Blödsinn an nem Ldepe.
                        Ansonsten sind bigzigs super. Mag ich auch gern.
                        Kumpel mit 140er speedneedle schwört jedoch auf die 73mm speedvents in 76a. (die orangen) Er ist sich sicher das dadurch das sie leichter beschleunigen flinker pumpen als die Bigzigs. In jedem Turn werden die Rollen ja recht langsam um dann wieder voll zu beschleunigen...muss ich mal vergleichen über ne längere Strecke.
                        So derb tief ist nicht das Ding...die ist wieder ähnlich progressiv wie die rts. Muss man mögen oder für mich zum Brett passen. Aber zu teuer für nen Ldp Board und die Anwendung auf normalen und miesen Strassenverhältnissen isse allemal.

                        btw: Wenn dir das Upturned-Nose Ding gefallen hat gibbet auch was schickes von Landyachtz. Das wedge Pinner fand ich ja supergeil. Aber is natürlich nicht custom.
                        ..officially hates harmony..

                        Kommentar


                        • #42
                          also so hart find ich 86 auch nich... aber gut geschmacksache. mit 83/80 is man auch gut beraten...
                          egal
                          Ehrlichkeit statt schmackhafter Augenwischerei.

                          Kommentar


                          • #43
                            ich habe auch vorn 83a und hinten 80a ,aber härter würde ich es auf keinen fall mehr nehmen ,weil man leider nie so einen guten asphalt hat:sad:
                            wenn du es eilig hast, geh langsam!

                            Kommentar


                            • #44
                              Update Supergreenboard

                              Hi dudettes & dudes,

                              Not macht erfinderisch, also drehte ich die Seismics kurzerhand um (Außenseite nach innen) um eine kürzere Spurweite zu bekommen.
                              Außerdem bastelte ich mit häuslichen Mitteln einen OSB-Winkel mit ca. 10°.
                              Siehe da, es ließ sich echt gut pumpen! Heute war der erste Mittelstreckentest und meine allererste Pumpsession und bin begeistert! Gut, es kann alles noch effizienter werden mit anderen Achsen - andererseits werden bei den Holeys die Bushings nicht so massakriert (durch die Bauform).

                              Also, wer in MD ist, laßt uns rollern! Hier gibt's den schönen Elberadweg mit meist side shore Wind (Kitesurfen läßt grüßen *g*), der sich durch die idyllische Landschaft an Weihern und Wäldern vorbeischlängelt.

                              Greetz
                              Ride_on

                              P.S.: Hunter schenkt mir das Board, er behält lediglich die Versandkosten. Zudem betonte er, daß er es ausschließlich "just for fun" baut. Hier ein Zitat:
                              I don't make these boards for profit, after all the time and materials that goes into them I pay my self $1.25 per hour.
                              I make them to spread skateboarding good wishes, this is a hobby were i make durable skateboards that should be fun to ride. So please don't let my board rot in the garage or something,
                              Please spread the skateboarding stoke and give it to a kid who would love a new board, with or without imperfections.
                              In meinen Augen klingt es überzeugend und die Einstellung schätze ich sehr. Nur hätte ich es vorher wissen müssen und nicht ein hochwertiges Deck erwartet (obwohl, bei dem Preis ...).

                              Das Deck werde ich nun reparieren, so gut es geht, wenigstens, daß kein Wasser eindringen kann.
                              Angehängte Dateien
                              Zuletzt geändert von Ride_on; 12.08.2009, 21:21.

                              Kommentar


                              • #45
                                Nicht schlecht, sehr gute Einstellung vom Hunter...:respect: Sowas lob ich mir...
                                Dieser Beitrag endet hier.

                                Möchten Sie:

                                [] einen eigenen Beitrag verfassen?
                                [] weiterlesen?
                                [] etwas völlig Anderes tun?

                                (Zutreffendes bitte mit Edding ankreuzen.)
                                __________________________________________
                                Verkaufe:

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X