Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ziel: kleine handliche stadtrakete

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • JaneLightning
    antwortet
    AW: Ziel: kleine handliche stadtrakete

    Zitat von stefanpan Beitrag anzeigen
    Like. Aber das baut ziemlich hoch mit normalen RKP Longboard Achsen, oder? Paris Achsen? Pumpt es?
    Ehrlich gesagt hab ich noch gar nicht getestet, ob es sich pumpen lässt, hatte nur gelesen "kleine handliche Stadtrakete" und hab mir gedacht es würde gut reinpassen. Aber ich teste das heute direkt mal :)
    Zuletzt geändert von JaneLightning; 30.09.2015, 10:53.

    Einen Kommentar schreiben:


  • stefanpan
    antwortet
    AW: Ziel: kleine handliche stadtrakete

    Zitat von JaneLightning Beitrag anzeigen
    Da passt doch meins auch rein.

    Wheelbase vorne und hinten erweitert auf 55 cm, geht gut ab das Teil :)
    Like. Aber das baut ziemlich hoch mit normalen RKP Longboard Achsen, oder? Paris Achsen? Pumpt es?

    Einen Kommentar schreiben:


  • JaneLightning
    antwortet
    AW: Ziel: kleine handliche stadtrakete

    Da passt doch meins auch rein.

    Wheelbase vorne und hinten erweitert auf 55 cm, geht gut ab das Teil :)
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • stefanpan
    antwortet
    AW: Ziel: kleine handliche stadtrakete

    Zitat von Rotten Beitrag anzeigen
    Eben montiert



    Powell & Peralta Oldschool Ripper
    Polar Bears 155 Tall
    Blood Orange Morgan Pro 65mm
    wenigstens noch ein Skateboard... Mir war sowas ja real life einen Tick zu hart mit den kleinen Rollen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rotten
    antwortet
    AW: Ziel: kleine handliche stadtrakete

    Eben montiert



    Powell & Peralta Oldschool Ripper
    Polar Bears 155 Tall
    Blood Orange Morgan Pro 65mm

    Einen Kommentar schreiben:


  • stefanpan
    antwortet
    AW: Ziel: kleine handliche stadtrakete

    Alle meine Cruiser...AllMyCruisers.jpg

    Als Push&Trick-Cruiser ist der Bastl Kiezomba (ganz rechts) eine Macht durch etwas Flex, Wheelwells für 70mm Rollen auf normalen Skateachsen oder 65mm mit flachen Skateachsen (Polar Bear, Minilogo). Nose und Tail. Schon ziemlich lang als Immerdabeibrett - und teuer. Für Longboarder, die skate-tricksen wollen. Trotzdem: Thumbs up.
    Auch sehr gut, aber bocksteif ist der Landyachtzs Ripple Ridge, dritter von links. Ausgeprägte wheelwells, steif. Mit Polar Bear und 65mm Rollen schön flach und trotzdem lenkbar. Nose und Tail. Für Skateboarder. Thumbs up. Der mit etwas Flex - das wär's.
    Bei mir durchgefallen ist das Bustin Mini Maestro. Wer mit sowas klar kommt, kann niedrige Standhöhe mit großen Rollen (~72mm) fahren. Evtl hinten auf 150mm Haenger fahren, damit man sich nicht die Rollen wegtritt. Für mich zu wenig Standfläche und zu oft Rollenkontakt. Thumbs Down. Für Kinder. Und Longboarder.
    Bei den City-Push+PUMPern wird es schwieriger.
    Mein Favorit immer noch:20140911_155203.jpg


    o&h sp 85
    V: surfr rodz tkp "indeez" ungekeilt, Surfkeyz. H: tracker rts -10 Grad
    V: otang fatfree 83a H: 65mm Griprollen
    + Einigermaßen tief, liegt stabil, pumpt bei mittleren Geschwindigkeiten ordentlich, Mittelstreckentauglich auf guter Piste.
    + Laengere Wheelbase nutzbar, etwas Flex.
    - Tail zu flach, Nase fehlt.
    - Könnte im unteren Geschwindigkeitsbereich besser pumpen. So muss man dauernd wechseln/zwischenpushen.
    Trotzdem Thumbs up. Für Push-Pumper

    Dann wär da noch:

    RaynePumpOben.jpgRaynePumpSeite.jpg

    Rayne Renegade Tailliert, Vorderachse unter der Nase, Wheelwells
    V: Paris 150 unter NOSE, Gesamt 64 Grad gekeilt H: Skateachse -10 Grad
    V: Volante Morgan 70mm 82a, H: Seismic Hotspot 80a.
    + Pumpt früh, amtliches Tail, Nose zum hochwackeln nutzbar, etwas Flex
    - etwas nervös, vor allem pushend, etwas zu niedriger Geschwindigkeitsbereich pumpend
    Hmm Thumbs sideways. Für Pumper

    Im Push-Pump-Bereich könnte noch etwas gehen mit der richtigen Brett + Achswahl...
    Wenn da noch jemand Anregungen oder Ideen hat - ?
    Zuletzt geändert von stefanpan; 29.09.2015, 15:18.

    Einen Kommentar schreiben:


  • stefanpan
    antwortet
    AW: Ziel: kleine handliche stadtrakete

    Die bisher letzte Evolutionsstufe. So flach wie moeglich - nur ein duenner Riser vorne (auch weil das Brett vorne nicht Plan ist, shame on you, o&h...) hinten 10 Grad gegengekeilt und harte Buchings. Vorne Surfrodz SZ mit Surfkeys und weichern Bushings knapp vor Wheelbite. Vorne etwas leichtere, hinten etwas schwerere und grippigere wheels. Pumpt gut, nicht zu hoch, Tail.
    69mm Wheels hatte ich probiert, die ~5mm zusätzliche Bauhöhe (sind ja auch breiter) waren es nicht wert.
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • stefanpan
    antwortet
    AW: Ziel: kleine handliche stadtrakete

    Zitat von ganbah Beitrag anzeigen
    Die Vorteile einer längeren Länge liegen meines Erachtens eher auf Langstrecken. Weniger Vibrationen und so.
    Vermutlich. Ich haette vermutet, dass sich die kleinen rollen und die kurze wb downhill durch unruhe, wobbeln, rollwiderstand... negativ bemerkbar machen. Aber gut, war auch bester asphalt und nicht besonders schnell...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hobelrobel
    antwortet
    AW: Ziel: kleine handliche stadtrakete

    Auf den Fahrbericht bin ich gespannt, der Preis ist nämlich durchaus als sportlich zu bezeichnen für das kleine Ding^^

    Einen Kommentar schreiben:


  • ganbah
    antwortet
    AW: Ziel: kleine handliche stadtrakete

    Zitat von stefanpan Beitrag anzeigen
    Interessant, dass ich bergab (30-35 km/h) mit normalen LDP Longboards mithalten konnte.
    Die Vorteile einer längeren Länge liegen meines Erachtens eher auf Langstrecken. Weniger Vibrationen und so.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Emrichsan
    antwortet
    AW: Ziel: kleine handliche stadtrakete

    Hab mir heute den Fox geholt, Fahrbericht kommt dann noch :-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • stefanpan
    antwortet
    AW: Ziel: kleine handliche stadtrakete

    und das ist im Moment mein Lieblings Stadt-allround-Pump-Bowl-SDP... Board. oh sp 85cm, wb 48 cm. vorne surf rodz indeez 139 mit surfkeys, ungekeilt. bushing 89a barrell/86a cone. "kurz vor wheelbite". Hinten extrem gegengekeilte skate achse (venture), lenkt kaum noch ein. 95a barrell/cone. Vorne otang fatfree 83a, hinten ne breite weiche (78a?) 65mm cruiser rolle, invertiert.
    Pumpt gut, rollt gut, ist noch flach genug zum pushen - ollies sind nicht ideal wegen des flachen tailwinkels und des Tailsavers.
    Interessant, dass ich bergab (30-35 km/h) mit normalen LDP Longboards mithalten konnte. Trotz kleiner Rollen und kurzer WB. Spielt wohl die Aerodynamik die groessere Rolle. Die extreme Gegenkeilung hinten und "normale 50 Grad" Achse vorne scheint die kurze Wheelbase etwas aufzuwiegen - man faehrt etwas größere Schwünge und kann so bis ca 20 km/h (mit hoher Frequenz) mitpumpen.
    Andere Rollen probier ich noch aus, vom Gefuehl her ist das aber schon prima.

    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • stefanpan
    antwortet
    AW: Ziel: kleine handliche stadtrakete

    Zum Thema hab ich nochmal ein cutout shape mit Kicktail ausprobiert. WB ca. 57 cm. Mit 93 cm gerade noch ertraeglich zum durch den Supermarkt tragen. Vorne 50 Grad Paris 180. hinten Paris 42 Grad 150. Beide geflippt. Durch weiche Bushings laesst sich durchaus ein ziemlicher Lenkwinkel vorne erreichen. Pumpt "einigermaßen", baut auch noch einigermaßen flach. Fazit "geht so". Mit ner schmaleren Vorderachse und ner staerkeren Keilung hinten vllt ein Ansatz. So ist es nicht pumpig genug.

    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • stefanpan
    antwortet
    AW: Ziel: kleine handliche stadtrakete

    Zitat von ganbah Beitrag anzeigen
    Ganz geil. Du scheinst da auf der richtigen Fährte zu sein. Ich hab schon richtig Bock das mal nachzumachen.
    Mach mal. Vielleicht sollten wir ne Kleinserie auflegen. :-) ich find das "design" bisher fuer allroundgefriemel in der city + so "mitteldistanz" am besten. vom pumpen darf man keine wundergeschwindigkeiten erwarten, dafuer ist es eben bei stadtgeschwindigkeit leicht zu pumpen und wendig im fussgaengerslalom. Pushen und Bremsen geht gut durch die normal gebliebene standhoehe... Ich hab nochmal otang fatfree 65mm 86a vorne versucht, fuer die city wohl n tick zu hart. hinten fahre ich lieber etwas weichere, breitere Rollen. Im Moment so ne billige jucker invertiert... oder rayne greed. Achja, jedes normale drop through brett mit etwas flex und 70mm rollen kommt schneller von a nach b...

    Einen Kommentar schreiben:


  • ganbah
    antwortet
    AW: Ziel: kleine handliche stadtrakete

    Ganz geil. Du scheinst da auf der richtigen Fährte zu sein. Ich hab schon richtig Bock das mal nachzumachen.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X