Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bracket für Tochter bauen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bracket für Tochter bauen?

    Hallo zusammen,

    meine Tochter hat ein "normales" Pushboard. Wenn ich mit ihr longboarden gehe, fadisiert sie sich, weil nur pushen am Parkplatz für Sie fad ist. Sie will auch Spaß haben und Pumpen 😋.
    Aber: Mein Pumper ist ihr (11 Jahre alt ) zu hoch und zu wackelig......

    Daher meine Idee: ich baue ihr ein Bracketboard, das tiefer liegt und trotzdem pumpig ist. Das funktioniert ja laut Euren Erfahrungen supi.

    Ich möchte ihr also ein ca. 65 cm langes Brett leimen, und Brackets dazu bauen.

    Frage: Biegen aus Alu oder Stahl - wie dick muss das sein?
    oder laminieren aus CFK - da ist meine Stärke die fehlende Erfahrung....

    Habt ihr Erfahrungn, wie man seine Nachfahren in dem Alter pumpiviert?

    LG, Bruno

  • #2
    AW: Bracket für Tochter bauen?

    Zitat von BrunoLB Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    meine Tochter hat ein "normales" Pushboard. Wenn ich mit ihr longboarden gehe, fadisiert sie sich, weil nur pushen am Parkplatz für Sie fad ist. Sie will auch Spaß haben und Pumpen [emoji39].
    Aber: Mein Pumper ist ihr (11 Jahre alt ) zu hoch und zu wackelig......

    Daher meine Idee: ich baue ihr ein Bracketboard, das tiefer liegt und trotzdem pumpig ist. Das funktioniert ja laut Euren Erfahrungen supi.

    Ich möchte ihr also ein ca. 65 cm langes Brett leimen, und Brackets dazu bauen.

    Frage: Biegen aus Alu oder Stahl - wie dick muss das sein?
    oder laminieren aus CFK - da ist meine Stärke die fehlende Erfahrung....

    Habt ihr Erfahrungn, wie man seine Nachfahren in dem Alter pumpiviert?

    LG, Bruno
    Hallo Bruno, prima dass du nach Pumpen für die Kleinen fragst, ich wollte schon einen Thread hierfür initiieren...
    Also, mein Sohn ist 6 Jahre alt und wiegt ca. 22 kg. Ich hatte ihm mein Carving-Board zurechtgemacht mit Carver C2/Cx-Achsen und diesem dann 75a-Gummies spendiert (Topmount). Er hat sich zum ersten Mal aufs Brett gestellt und konnte nach 1 bis 2 Wochen pumpen. Habe neidisch gestaunt....und mich natürlich riesig gefreut.
    Das zweite Brett mit einer gelagerten Bennett und 62,5a (!) Gummies hat er nicht angerührt. Es war für ihn immer noch zu steif. Mittlerweile habe ich die WB am Carverbrett auf 65cm erhöht. Mein Sohn erreicht damit jetzt etwa 10 bis 12 km/h auf kürzeren Strecken.
    Tip für längere Strecken: Hand in Hand pumpen und die Kleinen dabei etwas mitziehen.

    Tut mir leid , dass dies Deinen Erfahrungen mit Deiner Tochter widerspricht. Aber zumindest bei meinem leichtgewichtigen Sohn scheint das "wacklige" Topmount mit wirkungsvollem Hebel gut zu funktionieren.

    Vielleicht kannst Du Dir ein Carverbrett ausleihen und der schnelle Pumperfolg Deiner Tochter motiviert sie dann?

    Viele Grüße, Martin

    Kommentar


    • #3
      AW: Bracket für Tochter bauen?

      Hi, coole Idee für die Kids ein Pumpboard zu bauen. Ich würde dir meine Erfahrungen vom Bracketbau teilen.

      Zum Bau habe ich 10mm x 60mm Alu (AlSiMg) verwendet, in deinem Fall reichen mit Sicherheit auch 8mm . In meinen Augen sollte man die Legierungen mit Pb meiden, nicht nur wegen der Haltbarkeit.
      Da ich nicht weiß welche Werkzeuge du hast würde ich dir vorschlagen, das du die Brackets zur Not gerade ohne Winkel anfertigst, und die Achse dann gedroppt montiert wird. Klingt erstmal blöd aber auch dabei kann man die Achse Winkeln in dem man an den vorderen Löchern etwas mehr dropt in dem man dort etwas unterfüttert. Oder in einem Schraubstock einspannen und an die überstehenden Länge hängen ;).
      Was die Maße angeht hängt es davon ab ob du wb Optionen möchtest oder nicht, aber ca 20cm müssten passen. Viel Spaß schon mal beim Bau

      Gesendet von meinem MI 4W mit Tapatalk

      Kommentar


      • #4
        AW: Bracket für Tochter bauen?

        ... danke euch für eure Antworten.

        Ich habe jetzt mal ein Brett verleimt, das maximal 73cm lang werden könnte.... Vermutlich sind jedoch ca. 60cm für eine elf-jährige ausreichend.
        Die Brackets werde ich versuchen aus Alu zu biegen. Der vordere ist ja nicht so das Thema, 8 oder 10mm x 60mm Alu und 10 bis 15 Grad biegen. Aber hinten wird es schon komplexer.....

        Ich will versuchen, durch die Brackets tiefer runter zu kommen, damit sich meine Tochter sicherer fühlt, gerade am Anfang, bis sie die Technik heraußen hat und somit Spaß bei der Sache.
        Ich hoffe, dass durch ganz tiefe Position der Plattform ein negativer Wankabstand - also unter der Wankachse entsteht, und somit ebenfalls eine Unterstützung erfolgt. Geht das?

        Kann man Brackets auch auch aus Furnieren herstellen (nass machen und dadurch extrem biegen und verpressen? So 10 bis 12 mm dick.... mal schauen, ob das Sinn machen könnte.....

        Wenn ich weiter bin, stell ich mal Fotos rein und berichte von den Fortschritten fahrtechnischer Natur :-).

        LG, Bruno

        Kommentar


        • #5
          AW: Bracket für Tochter bauen?

          Wenn Du sowieso ein Brett bauen willst, bau doch die Brackets aus Holz direkt ans Brett. Ich würde dann am Übergang zwischen Standfläche und Bracket reichich Gewebe drauflegen, dann hält das auch. Wenn Du nicht leicht, sondern nur stabil bauen willst, ist GFK-Verarbeitung auch kein Hexenwerk.

          Kommentar


          • #6
            AW: Bracket für Tochter bauen?

            ... na ja, Holz geht gut.
            Stahl, Alu auch, da fehlt mir halt die Werkstatt.
            CFK, GFK... ist nicht so meine Welt....

            Kommentar


            • #7
              AW: Bracket für Tochter bauen?

              So, möchte mal informieren, wie das neue Brett für meine Tochter (Beitrag #704 im "Zeigt her eure Boards") so fährt. Standhöhe gut 70mm, es pumpt sich mühsam (für mich, der ich die Technik halbwegs intus habe). Für meine Tochter zum lernen der Pumptechnik ist es ungeeignet 🙁. Höhe ist beim Pumpen wirklich wichtig. Ich hätte gehofft, mit der Standhöhe unter der Wankachse zu sein und den Effekt wieder nutzen zu können.... Na ja, ein Versuch wars wert. Wird halt ein Pushi werden....
              lg, bruno

              Kommentar

              Lädt...
              X