Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anfänger und das Problem mit dem Gefälle

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    AW: Anfänger und das Problem mit dem Gefälle

    Vielen Dank für die Antwort. Ich versuche mal klar zu machen was ich können möchte. Gut möglich, dass ich hier Begriffe durcheinanderwürfele.

    Ich würde gerne das hier können: https://www.titus.de/wiki/longboard-...eelside-pendy/ bzw. https://www.titus.de/wiki/longboard-...toeside-pendy/ -> das ist sliden oder?

    Das die hintere Achse so bischen Geräusche macht, wenn ich starke kurven fahre, während ich den Hang runterfahre, bekomme ich hin. Wenn ich gut in die Kurve reingehe verliere ich auch aufjedenfall deutlich Geschwindigkeit, wobei ich da schon wirklich richtig rein muss, bischen wie beim snowboard. Das wäre dann anfängliches Carven oder? In den Knien fahren eine Hand auf den Boden und scharfe kurven gehen, wobei ich auch recht scharf so halb stehend einlenken kann. Mein Problem ist hier nur, dass ich dann den Wechsel noch nicht schnell genug hinbekomme und somit der Weg einfach zu Ende ist. Ein breitererer Weg für den Anfang würde mir da vermutlich schon helfen.

    Wenn ich will das es wirklich quer kommt und so ein bremsendes stottergeräusch macht, dann muss ich mein ganzes Gewicht auf den vorderen Fuß geben und mit dem hinteren "stoßen". Von da komm ich dann aber nicht zurück. Meistens haut das Board ab und in seltenen Fällen stoppe ich einfach. Wenn ich das Board fest halte, heben 2 Rollen ab und ich lande auf dem PO.

    Kommentar


    • #17
      AW: Anfänger und das Problem mit dem Gefälle

      Ich denke, wir reden von denselben Sachen. So wie du es beschreibst bist du ja schon ein sehr guter Carver! Der Rest ist Übungssache.
      Was die beiden Slides anbetrifft, haben mir diese Videos weitergeholfen: https://youtu.be/AnQmYJMMnjQ und https://youtu.be/dONHL2WdDgU
      Wie du die Lage meisterst, wenn sich das Brett querstellt, da muß jemand aus der Slidefraktion weiterhelfen. Das klingt ja schon wie ein halber Standie...

      Kommentar


      • #18
        AW: Anfänger und das Problem mit dem Gefälle

        2 sehr gute Videos und aufjedenfall was gelernt.

        Ich glaube mein push out ist noch zu raviat oder zu stark. Vermutlich brauch ich für die Rollen auch ein bischen mehr Speed. Hab mich mal nach rutschigeren Rollen erkundigt. Meine 62 mm 78a Rollen mit Lippe scheinen wohl nicht gerade die idealsten zum sliden zu sein, vorallem nicht bei meiner Geschwindigkeit.

        Besonders interessant fand ich die NINETYSIXTY / Slide /65mm/80A für 30 Euro klingt das schon recht günstig.

        Paar andere Modelle wurden mir auch empfohlen:

        Orangatang Skiff 62mm 86A
        Sector 9 Butterballs 65mm 80A
        Blood Orange Morgan Pro 60 mm 84A

        Was meint ihr? Würden mir ein paar Rollen es leichter machen bei niedriger Geschwindigkeit oder ist Technik einfach das A und O egal wie mein set up aussieht. Mir wurde auch gesagt eigentlich ist das Board dafür nichts, aber ich möchte jetzt nicht gleich noch in ein weiteres Board investieren :D

        Kommentar


        • #19
          AW: Anfänger und das Problem mit dem Gefälle

          Zum Thema Sliderollen gibt es hier reichlich Threads, da findest du sicher eine Menge Inspiration. Die genannten 9060-Rollen sind angeblich baugleich mit den allseits gepriesenen (und ich stimme in diesen Chor vorbehaltlos ein) Remember Lil Hoots. Da kannst du nichts falsch machen, oder du legst noch 3-4 Euro drauf und kriegst das Original.
          Wenn du zu kräftig auskeilst, dann merkst du das daran, dass dein Brett schon auf +/-180° steht, während dein Körper das nicht tut. Aber warte mal ab, mit rutschigen Rollen fühlt sich das auch wieder anders an. Wenn du heute bestellst, hast du sie zum Wochenende.

          Kommentar


          • #20
            AW: Anfänger und das Problem mit dem Gefälle

            Übermorgen treffe ich ein Kumpel, der schon besser fährt und sich das mal mit meinen Rollen ansieht. Ich denke ich hol die 9060, mit dem Preis mach ich wenig verkehrt.

            Heute hab ich mir mein Bergchen geschnappt mit seinen 4 % Steigung und habs mal laufen lassen und hab dann einen toeside pendy probiert. Dabei kam irgendwie ein 180° oder 90° "slide" raus. Ich habe beide Hände auf dem Boden platziert und ordentlich gecarved. Die hinteren Rollen sind plötzlich ganz schnell weg geglitten. Ein ganz anderes Gefühl wie ich es vom Kurven fahren kannte und dann war ich auch schon plötzlich gedreht. Leider rutschten die vorderen Rollen nicht und Thane Lines wie man es in den Videos sieht gabs auch keine. An meiner hinten Rolle bei den Zehen konnte ich einen deutlichen Abrieb wie beim Radiergummi sehen.

            War das schon fast ein "slide"? Wenn die vordere Rolle nicht will, lag es an zu wenig Geschwindigkeit oder?

            Heelside hab ich das leider noch nicht so verwirklichen können. Da haut mir das Board noch ab, ich vermute das liegt an Gewichtsverteilung? Mehr Kraft auf den Arm oder mehr eincarven vielleicht? Tipps?

            Kommentar

            Lädt...
            X