Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

How to slide - tutorial

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • How to slide - tutorial

    nun denn, der wunsch wurde geäussert, ich versuche ihm nach besten wissen und gewissen nachzukommen:

    hier also mein slide-tutorial für alle die nach infos suchen...ich werde mich bemühen es so umfangreich und vollständig wie möglich zu gestalten, wenn jemand noch was anzufügen oder abzuändern hat soll er mir das doch bitte mitteilen...

    puh, wie fang ich da bloss an?



    MATERIAL

    Bretter

    es lässt sich so ziemlich mit jedem deck sliden...gewisse eigenschaften eines brettes können das ganze aber erschweren oder eben erleichtern...

    "gut"
    -kurze wheelbase(erleichtert spins)
    -kicktail / kicknose(erleichtert die kontrolle bei technischen moves)
    -torsionssteife und steife im allgemeinen(bessere kraftübertragung)
    -concave(erleichtert die kontrolle bei technischen moves)
    -ausreichende breite; ausreichend, net übermässig(mehr platz für die füsse bei technischen moves)
    -leichtes deck(einfacher zu rotieren und zu kontrollieren)

    "schlecht"
    -vorspann/camber(schluckt kraft, vermindert kraftübertragung)
    -flex(schluckt kraft, vermindert kraftübertragung)
    -sehr grosse wheelbase(erschwert spins)
    -sehr schmale standfläche(man verliert das brett eher unter den füssen)
    -allzu schweres deck(schwer zu kontrollieren bei technischen slides)
    -flat decks(das fehlende konkav erschwert gewisse moves)

    BEISPIEL:
    -LUSH GLOBE SLIDE(91.44cm länge x 23.18cm breite, 46.99cm wheelbase, hat nose und tail wie auch ein gesundes concave)
    -POWELL PERALTA ROSE BONES REISSUE(91.76cm länge x 23.81cm breite, 45.72cm wheelbase, hat nose und tail wie auch ein gesundes concave)


    Achsen

    auch hier gilt, dass man alles irgendwie sliden kann, gewisse achsen sich aber weniger dafür eignen als andere...

    "gut"
    -wendig(erleichtert das direkte einleiten eines slides)
    -steiler winkel(->wendigere achse)

    -tief(je näher am boden um so angenehmer(net sooo wichtig))

    "schlecht"
    -federachsen wie seismic(erfordern viel mehr permanenten druck, haben zuviel rebound)
    -träge achsen mit flachem winkel(erschweren das direkte einleiten von slides)
    -allzu hohe achsen(je höher um so unangenehmer)
    -sehr schmale achsen(begünstigen "highsider"(ein überkippen des brettes(und damit verbunden ist meist ein abflug des fahrers)))

    zum thema wendige achsen: es gibt verschiedene geschmäcker, so gibts auch leute die ihre achsen beim sliden lieber hart eingestellt und träge mögen...der grossteil der leute die ich kenne hats allerdings lieber wendig

    BEISPIEL:
    -INDEPENDENT TRUCKS 149mm -> nur für technisches sliden, fürs mit sliden verbundene carven nehm ich die randals
    -RANDAL RII 150mm ->alternative, bietet mehr stabilität und lässt sich somit auch einfacher ma bissl schneller fahren(ergo geiler zum schnellen karven und zwischendurch ma nen standup hinlegen)

    Rollen

    und wieder; man kann alles sliden, gewisse rollen sträuben sich aber geradezu dagegen

    "gut"
    -abgerundete kanten(gleichmässigere drifts)
    -harte rollen(erleichtern das wegdriften, driften besser und schneller)
    -kleine rollen(beschleunigen zwischen technischen slides(z.b. spins) schneller)
    -grosser kern(hilft deformation zu minimieren, verhindert flatspots besser)

    -centerset kern(lässt sich drehen um einseitige abnutzung zu minimieren(nich soooo wichtig))

    "schlecht"
    -scharfe lippen(ungleichmässige, "abgehackte" drifts)
    -weiche rollen(nutzen sich sehr schnell ab, tendieren eher zu flatspots und driften weniger schnell & weniger gut)
    -sehr grosse rollen(beschleunigen zu langsam)
    -kein kern(ermöglicht mehr deformation und begünstigt flatspots)

    -sideset kern(wird schneller konisch und lässt sich dann nicht drehen(nich soooo schlimm))

    BEISPIEL:
    gäbe hier viele beispiele, ich zeig ma auf was ich nutze...
    -ABEC 11 FLASHBACKS in 88A bzw. 92A -> als allrounder
    -POWELL PERALTA G-BONES REISSUE -> nutz ich eig. nur für technisches sliden

    Lager

    endlich mal was, zu dem ich fast nix schreiben brauch...die lager müssen laufen, welche es sind is scheissegal...kauft euch keine zu teuren lager zum sliden...slides machen lager grundsätzlich schneller in arsch als normales fahren, einfach wegen der hohen kräfte die in eine andere als die gedachte richtung wirken(bin kein physiker, sind das scherkräfte?...denke mal ja)
    ...und vor allem: kauft euch keine keramiklager zum sliden...die keramikkugeln haben s net gern wenn sie so starkem seitlichem druck ausgesetzt sind(keramik is spröder als stahl, geht schneller mal in arsch)...

    BEISPIEL:
    alles was gscheit dreht und ne halbwegs vernünftige lebensdauer hat...

    weiteres: die achsbreite sollte etwa so gewählt werden, dass das fertig montierte brett(mit rollen) etwa bündig mit der rolle abschliesst, die rolle also noch zu sehen ist, aber nicht zu weit heraus ragt...wheel wells sind hilfreich um wheelbite zu vermeiden, wenn man indys(independent) oder andere tiefe achsen fährt und keinen bock hat die standfläche unnötig zu erhöhen...SPACER sind sauwichtig...und zwar stabile, denn beim sliden deformierts normale aluspacer recht schnell ziemlich ordentlich...ach ja, drop-through is zwar ne kuule sache(ganz nett wenn man beim DH sliden mag), n richtiges slidedeck für technische moves hat aber nun ma nose und tail, also kein drop through...



    voilà, mein slidedeck wies aktuell aussieht: powell peralta rose bones reissue, randal rII 150mm, powell peralta g-bones reissue, flip hkd abec7(scheisst bitte auf diese abec ratings)...is keine puristische lösung, is n bissl n kompromiss...statt den randals könnte man indys nehmen wenn mans wirklich puristisch mag...oder flashies statt den bowl wheels, dann wärs eher was für high-speed slides statt technischem kram

    kurze erklärung zu einigen begriffen:

    wheelbase: abstand zwischen den rädern
    kicktail/kicknose: hochgezogene enden
    torsionssteife: verwindungssteife
    concave: konkave wölbung des brettes parallel zur längsachse
    camber: (vorspann)konvexe wölbung des brettes rechtwinklig zur längsachse
    (konkav): die seite des löffels mit der ihr esst
    (konvex): die seite des löffels mit der ihr hoffentlich nicht versucht zu essen
    flex: flexibilität des brettes -> es gibt nach wenn man drauf springt
    flat: flach -> ohne concave
    centerset core: zentrierter radkern(mittig platziert)
    sideset core: ganz aussen platzierter kern
    (offset core): etwas nach aussen versetzter kern, aber net ganz aussen
    wheel wells: aussparungen auf der unterseite des brettes -> mehr "platz" für die rollen
    spacer: platzhalterhülsen die zwischen die lager in die rolle gehören
    drop through: basis der achse von oben durchs brett montiert


    wer was net versteht: bitte forensuche nutzen, die begriffe sind alle anderswo ausführlicher erläutert...wenn ihr wirklich keine zufriedenstellende antwort findet hab ich erbarmen und beantworte auch fragen:D

    erklärung zu definitionsfragen(die antworten können je nach fahrer/geschmack unterschiedlich ausfallen, dies hier sind MEINE ansichten, nicht jedermanns...ich versuche aber es so allgemein wie möglich zu halten(auch wenn das oft nicht geht...wenn ich ne bestimmte grösse oder härte definieren muss ab der eine rolle hart oder gross oder eben weich oder klein is, dann is das sehr von meiner subjektiven wahrnehmung geprägt)):

    F:was ist eine "kurze" wheelbase?

    A:alles von 50cm abwärts

    F:was ist eine "schmale" standfläche?

    A:alles von 20cm abwärts

    F:was ist eine "tiefe" achse?

    A:"normale" achsen wie die independent sind tiefer als achsen mit dem randal-prinzip(reverse kingpin genannt)

    F:was ist ein "flacher" winkel?

    A:alles von 40° an abwärts

    F:was ist eine "sehr schmale" achse?

    A:hängt mit der breite des brettes zusammen...je schmaler das brett um so schmaler kann die achse sein ohne "zu schmal" zu sein... ich definiere alles von 110mm an abwärts als sehr schmal

    F:was ist eine "harte" rolle?

    A:alles von 88a(durometer) an aufwärts(andere würden jetzt sagen 84a is auch hart, ich fahre 84a aber z.t. für downhill, von da her klassifiziere ich es als mittelhart, hart is für mich wirklich erst ab 88a aufwärts)

    F:was ist eine kleine rolle?

    A:alles von ca. 66mm an abwärts

    F:was sind abgerundete kanten

    A:kanten mit radius -> siehe bild


    F:was ist eine "scharfe" lippe?

    A:eine "harte" kante ohne radius -> siehe bild


    F:was ist eine weiche rolle?

    A:alles von 80a(durometer) abwärts

    F:was ist eine grosse rolle?

    A:alles von ca. 78mm aufwärts




    so, weiteres edit vollzogen und versucht verbesserungen einzubringen(erklärungsteil)...morgen gibts ne slidesession mit n paar kumpanen, da versuch ich gute vids oder bilder hinzubekommen um dann den "tech-teil" hier erstellen zu können, in dem ich versuche anschaulich zu erläutern wie man denn was hinbekommt...gute nacht erst ma...
    Zuletzt geändert von zottel; 06.08.2008, 00:20.

  • #2
    wobei ich sagen muß, das ich ein besseres Gefühl beim sliden hab, wenn es so gut wie gar nicht lenkt ... also die Achsen steinhardde sind.

    Ich nehm immer den "hinteren" Arm beim Anfahren und einleiten des Slides in einer Ähnlichen Bewegung nach vorn, als ob ich jemanden auf die Fresse haun würde. Das gibt Schwung und schwupp flutscht das ganze rum und es geht los. Also beim sliden lenke ich mit dem Arm, dem Kopf und den Schultern respektive Oberkörper. Damit komm ich gut klar. Und, das Brett wird nicht eirig, wenn es etwas schneller wird.

    Kann aber auch sein, das ich in wirklichkeit gar nicht sliden kann, und mir das alles nur einbilde. Ich wollte damit sagen, die konkrete Einstellung der Achsen hängt auch ein wenig der jeweiligen Slidetechnik / Volriebe an, oder?

    dmc

    P.S.: zum Tut fehlt ja irgendwie noch wie man das nun macht, oder? :thinking: Das reichst du doch sicher noch nach? :D Ansonsten: Klasse TExt!


    TECHNISCHES SLIDEN ist ja mal gaaanz vorn dabei! :D
    Zuletzt geändert von Wischmob; 05.08.2008, 21:07. Grund: Blöde Bemerkung addiert...
    Es ist besser für das was man ißt gehasst, als für das, was man nicht ißt, geliebt zu werden!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von zottel Beitrag anzeigen
      SOOOOO, ICH GEH JETZT MA PENNEN...ich hänge morgen aber gerne noch folgendes an: erklärungen zur benötigten ausrüstung und der herstellung von handschuhen(den verschiedenen methoden etc.) sowie vor allem zur technik des slidens -> wie mach ich nen coleman, wie nen pendulum, wie nen 360°er, wie nen tail/nosewheelie slide, wie nen pendulum 360°er, wie dreh ich die spins noch weiter und mach aus nem 360°er nen 1080°er, etc....halt einfach alles was ich so aus eigener erfahrung erklären kann und sich auf das eigentliche sliden bezieht(von mir aus erklär ich auch gerne wieso 20% gefälle geiler sind als 5%)
      he mob, nich ganz alles gelesen, wa?:D...danke auf jeden fall für das feedback...und ja, es gibt durchaus leute, die mögen ihre achsen hart eingestellt...es is aber IMHO schwerer nen drift einzuleiten, wenn man keine so engen turns fahren kann...wenn ich das brett wegdriften lassen will geb ich einmal kantendruck und raus kommt mein tail....meine achse wackelt am board rum wie nichts(wenn ich geradeaus fahre klimpert der washer:D)

      ich werd mich bemühen heut nachmittag n paar "tutorial vids" zu machen...dann kommen noch die erklärungen dazu...

      @fränky: wenn du es für gut befindest könnte man den thread ja oben ins unterforum pinnen, so, dass es immer oben bleibt und besser zu finden is...

      Kommentar


      • #4
        Obwohl mich dein genörgel bei Zeiten nervt :gnade:, hast du hier super Arbeit geleistet. Coole Sache das hier.
        Verbesserungsvorschläge: Blutige Anfänger werden nicht alles verstehen, wäre cool wenn du direkt auf das Lobo-wiki verlinken könntest und zB an Bildern den unterschied zwischen scharfe und abgerundeten Lippen erläutern würdest (zB. Kryptos und Zigzags).
        Und bei den Rollen würde ich noch eine Angabe mache, was als harte Rollen verstanden wird, denn wenn wer die 78a zigzags statt der 77a kauft und denkt er hat jetzt ne schöne harte Rolle, wird der sich sicherlich wundern :D.

        Wenn du Techniken erläuterst wird das Ding hier perfekt.

        Kommentar


        • #5
          first: danke für die verbesserungsvorschläge, werde mich dran machen...

          second: erklärungen zur technik folgen, bin leider net dazu gekommen heute gscheite vids oder bilder zu machen die das ganze gefasel was dann da steht auch bildlich erläutern...


          soooo: edit vollzogen, fetten erklärungsteil angehängt...rollenbesipiel anhand von skwertz und bigzigs gemacht, das sollte wohl ziemlich eindeutig sein...hoffe das ganze reicht aus(auf mich wirkts massiv übetrieben, aber wie wir wissen kann man in dieser beziehung kaum je zu viel schreiben(die noobs finden immer was was man net erklärt hat:D))...für weitere vorschläge bin ich stets offen!
          Zuletzt geändert von zottel; 06.08.2008, 00:27.

          Kommentar


          • #6
            äähm. ich bin gerade 'n bisschen verwirrt.

            Du (und auch diverse andere, was ich so gelesen habe) schlägst hier Flashbacks als Allrounder vor (wie ist allrounder zu verstehen? also richtige Allrounder oder Slide-Allrounder?). Aber Flashbacks haben nen exzentrischen kern und unrunde Kanten? Das ist doch genau das was nicht so gut ist?
            Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

            "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

            Kommentar


            • #7
              1. exzentrisch is n merkwürdiger ausdruck dafür...ok, es bedeutet "weg von der mitte"...aber da der kern rund ist verleitet einen der begriff im zusammenhang mit dem radkern eher dazu, zu denken der kern sei eben "unrund", weiche also von einem optimalen rund ab(was er eh tut, aber net so übel wie man denken könnte wenn man den begriff exzentrisch im zusammenhang mit radkernen verwendet)

              2. sideset core nennt sich das in diesem fall(ganz nach aussen versetzt), hab ich doch erklärt:D

              3. und des weiteren hab ich extra erklärt, dass des net weiter schlimm is, nur halt nicht ganz optimal...es hat lediglich zur folge, dass du dich damit abfinden musst, dass die rollen konisch werden und du es nicht durch switchen des rades ausgleichen kannst...das is aber nun echt eher nebensache(deshalb steht doch der hinweis, dass es negativ is abgesetzt und mit dem hinweis "net sooo schlimm" da...hab ich es net eindeutig genug gemacht?...wenn ja bitte sagen)

              4.die kanten eines flashies sind nicht so scharf wie die eines bigzigs oder gar eines avilas...sie sind eher scharf als rund, ja...und das wheel hat grip, ja...selbst noch in 92a, wie ich es fahre...aaaaber: hat man die flashies erst ma gekillt(den ersten millimeter weggeslidet und damit auch die kanten etwas gebrochen), slidet sich dieses wheel wunderbar...es erfordert nur im vergleich zu einem krypto etc. mehr druck es zum ausbrechen zu bringen...aber wenn es ausgebrochen ist, dann slidet sich die harte variante(88a/92a) extrem geil...und als allrounder muss es eben auch mehr können als nur sliden...da bietet es die besten kompromisse...wieso kein krypto classic als allrounder?...weil es von denen keine richtig harten gibt und die somit innert kürze zur sau sind wenn man ordentlich slidet...ausserdem isses imho besser n hartes wheel zu haben was etwas kraft braucht um es wegdriften zu lassen, dann dafür aber auch ordentlich driftet, als ein weiches was gleich wegrutscht aber langsamer driftet...

              ach ja, allrounder ist so zu verstehen:

              ich bin halt n slidefreund...d.h. das board welches ich normal für s cruisen, carven, inner stadt rumheizen etc. brauche, muss sich geil sliden lassen...wenn ich anne rote ampel fahre(ich fahre grundsätzlich nur auf der strasse) will ich nicht mit dem fuss bremsen müssen, ich reiss nen standup vor der ampel...schont sohlen und macht mehr spass...also muss das wheel für dieses board ein allroundtaugliches ding sein, was anständig rollt und gut is für carven/cruisen aber eben geil slidet(abgesehn davon slide ich eh ständig rum beim carven, macht viel mehr spass noch standups dazwischen zu reissen)...und da kenn ich nichts was an ein 88a/92a flashie heran kommt...

              zeig mir ne andere rolle die sich so langsam abnutzt beim sliden, sich so geil slidet, trotzdem so gut rollt und dazu noch auf grip gefahren werden kann wenn man das bedürfnis hat...

              das flashie ist die rolle für alle, die nicht x verschiedene rollen kaufen möchten, was für s normale cruisen etc. brauchen, aber auch dicke slides reissen möchten...

              edit: wohlgemerkt, ich empfehle ausschliesslich die varainten 88a und 92a

              so, verwirrung aufgehoben?
              Zuletzt geändert von zottel; 07.08.2008, 00:43.

              Kommentar


              • #8
                manman.. den thread hier hab ich ja ganz vergessen.

                Joa, leuchtet ein was du da sagst:D Danke für die nochmalige Eklärung^^

                Hab mir grad gestern 88a Flashies bestellt.. füür 63.- (Sfr) muhaha.

                ahja, damits nochmal erwähnt wurde: Thread solltee gestickt werden^^
                Zuletzt geändert von beatfried; 26.08.2008, 13:23. Grund: währung^^
                Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

                "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

                Kommentar


                • #9
                  das mit der slidesession mit fotograf hat endlich geklappt, sollte nun für einige verschiedene slides ganze bilderserien haben, die den ablauf schön dokumentieren(mehrere bilder / sek.)...muss allerdings etwas auf die bilder warten, werden noch nachbearbeitet(belichtung etc.) und evtl. stellt er mir die einzelnen gleich zu serienbildern zusammen...da er das ganze völlig umsonst macht muss ich da schon bissl geduld haben...wenns gut kommt hab ich in ca. 1.5 wochen ne cd mit dem ganzen stuff und kann dann das schon lange fällige tech-tutorial machen...freu mich schon wie n kleines kind, hoffe das kommt so wie ich es mir vorgestellt hab...verspreche euch den tech-teil gleich zu erstellen sobald ich die bilder hab...dann nimmt dieses tutorial ma richtig form an!

                  gut n8 vom zottelchen...

                  Kommentar


                  • #10
                    Auf jeden, sowas hab ich schon länger gesucht, ne richtig ausfürhliche Anleitung zu den verschiedenen Slidetechniken:klatsch:

                    warum ist der Thread nicht gepinnt?

                    Kommentar


                    • #11
                      Echt ein hammer How-To, Danke!
                      Und für Alle, die die Bilder von zottel nicht abwarten können, gibt's hier ganz nettes Material:
                      http://www.lushlongboards.com/learni...c-223_229.html

                      Kommentar


                      • #12
                        Hier gibts auch was nettes:

                        http://www.faltownskateboards.com/fa...slideskool.asp

                        Kommentar


                        • #13
                          oooch...müsst ihr denn links reinstellen die leute zeigen die das noch besser können?:D

                          bin dran, konnte leider meinen pc erst heute morgen aufstarten, der is bissl tot...sollte es aber bis ende dieser woche hinbekommen...

                          Kommentar


                          • #14
                            findsch ooch irgendwie nich so geil mit den links das.

                            also hier im fred.

                            :thinking:mob
                            Es ist besser für das was man ißt gehasst, als für das, was man nicht ißt, geliebt zu werden!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von zottel Beitrag anzeigen
                              oooch...müsst ihr denn links reinstellen die leute zeigen die das noch besser können?:D
                              Zitat von Wischmob Beitrag anzeigen
                              findsch ooch irgendwie nich so geil mit den links das.

                              also hier im fred.

                              :thinking:mob
                              OK, ihr habt ja Recht!! Aber Zottel, wir wollen trotzdem alle noch deinen nackten Oberkörper sehen!! :D

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X