Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Setup Frage...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Setup Frage...

    Kann man mit meinem Setup Slalom üben?

    Deck: Arbor OSO
    Rollen: ZigZag´s 80a
    Achse Vorne: Paris 150mm (extrem weiche Bushings, waren schon drin)
    Achse Hinten: Paris 150mm (rote Venoms 90a)
    Höher gelegt mit 1,5cm Risers

    Vllt noch irgendwelche Tipps,wie ich das ganze bissl tauglicher machen kann ohne groß Achsen neu zu kaufen?

  • #2
    keile, keile keile.....sonst
    mei hinten vlt. hangerflippen
    Einfach nur, weil ich 'n fieser Sack bin.

    Kommentar


    • #3
      Hab geflippt und vorn jetzt zwei Small Cones drinne, die extrem weichen die Standart drin waren....

      Kommentar


      • #4
        gekeilt?
        Mal verliert man und mal gewinnen die anderen!

        Kommentar


        • #5
          Nein noch nich, muss mir da was zurecht basteln, wegen Ausbildung und verbundenem Umzug is gerade wenig Zeit zum Handwerkeln, geh dann doch lieber rollen....
          Muss ich wann später Keilen...sollte aber fürs erste auch ohne Keile für Slalom reichen, fange ja auch gerade erst an die richtige Technik zu bekommen...

          Kommentar


          • #6
            Bestell dir Keile!!!
            Lernt sich so leichter...

            Kommentar


            • #7
              Paris sind für Slalom zu indrekt. Aber man kanns versuchen...


              rmn
              Dies ist meine Signatur. Bitte nicht zensieren. Danke. Die Kulturstelle Königshausen.

              Ein Blick in die Gebrauchtbörse lohnt sich!

              Kommentar


              • #8
                Ich benutz den Fred einfach mal mit evtl wird mir ja schneller geholfen als erwartet ;)
                Als Basis hab ich nen Fibretec Sushi Bzw Croco von 2010 hier rumstehen in der 840er Ausführung ist ja nun kein klassisches Slalomdeck da das Teil Camber hat und das nich all zu knapp^^
                Da Hannover aber doch recht flach ist und das Deck hier eh rumliegt würd ich gern mal nen bisschen probieren.
                Auf der Fibretec seite selbst werden Bennetts empfohlen 5.0 bzw 6.0 da aber hier im slalombereich bereits rumgegeistert ist das bennett nicht wirklich als Hinterachse taugt bräucht ich ein wenig Nachhilfe
                oder stumpf bennett vorn Tracker hinten ?

                Kommentar


                • #9
                  Auch wenn es dazu nen dicken Thread gibt:

                  Bennet oder Tracker RT-X vorne is spitze. Wenn Du dann fortgeschritten bist kann man natürlich den GOG-HartzIV-Hänger empfehlen.
                  Hinten sollte es möglichst träge sein. Optimal wäre also z.B. ne Airflow Offset-Achse oder ne Virage Hinterachse. Die kosten um die 90 €. Günstiger gehts mit ner Tracker RT-S, oder notfalls sogar mit ner Reverse-Kingpin-Achse mit möglichst flachem Baseplatewinkel (am besten Randal-DH 30°).

                  Ob Du allerdings mit dem Deck dabei so glücklich wirst...
                  OLSON & HEKMATI
                  asphaltinstrumente

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Zapsta Beitrag anzeigen

                    .

                    Ob Du allerdings mit dem Deck dabei so glücklich wirst...
                    :( zum üben sollte das Deck doch noch herhalten können oder taugt das wegen der Camber und dem nichtvorhandenen tail so mal garnicht ?

                    Kommentar


                    • #11
                      Joa, ich meine zum üben wird das schon reichen. Nimm halt nen entsprechend hohen Cones-Abstand am Anfang. Bewegungsabläufe, pumpen etc. kann man damit dann schon üben.
                      OLSON & HEKMATI
                      asphaltinstrumente

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X