Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vom LDP zum Slalom

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vom LDP zum Slalom

    Tag zusammen.
    Ich komme direkt zur Sache: Ich will Slalom fahren!
    Mein Budget ist momentan aber arg beschränkt.
    Soweit ich mich da jetzt reingelesen hab und eigene Erfahrungen auf meinem Pumper gemacht hab, unterscheiden sich die Setups im Slalom und LDPump nicht wirklich gravierend. Vorne eine möglichst wendige eher schmale Achse und hinten eine die kaum einlenkt, gerne auch auf senkrecht gekeilt.
    Mein Plan ist jetzt einfach mal meine Pumpachsen auf ein Slalombrett zu schnallen. Vorhanden ist eine gelagerte 5er Bennett mit extrem weichen Gummis und ne Tracker Axis mit 73mm 80a Cadillac Rollen.
    Bergauf pumpen ist damit locker drin und ich bilde mir ein auf einer Linie mit imaginären Hütchen schon mit dem langen Impala ganz gut zu slalomieren, was natürlich auch ganz gut eine grobe selbstüberschätzung sein kann.
    Die Frage ist jetzt: Wie lang sollte das Slalomdeck für den Anfang sein? Was ich bisher so rausgelesen hab reicht von: "Hauptsache viel kürzer als das Impala" bis zu "für Disziplin xy braucht man zwingend eine WB von xz sonst kann man da nicht viel reißen"

    Was meint ihr?
    Welches Deck wär für den Anfang brauchbar?
    Einfach gebraucht ein Deck holen, das als Slalomdeck angepriesen wird ohne sich weiter den Kopf zu zerbrechen und dann so schnell wie möglich so viel wie möglich skaten?

  • #2
    AW: Vom LDP zum Slalom

    Ich bin zwar immernoch anfänger, aber bevor ich mein richtiges Slalomdeck hatte, hab ich ein Blankdeck genommen und achslöcher ins tail gebohrt, ging auch.

    Ich glaube gute einstiegsbretter sind die Pavels aus Holz oder die dinger von Fullbag, die sind auch relativ preiswert. Alternativ geht gebraucht wohl auch auf jeden Fall.

    Was sich beim Setup zum LDP deutlich unterscheidet sind die Bushings in der Hinterachse, die sollten recht hart sein habe ich gelernt, und es funzt auch wirklich. Ich habe vorne 70a Bushings (Slalom und LDP) hinten beim Slalom inzwischen 90a (LDP 80a).

    130 wäre mir zum Slalomieren ehrlich gesagt zu Breit, aber für den Anfang wirds wohl nich so tragisch sein.
    Ich hab mit ne Bennet für vorne auf ca 98mm gekürzt, hinten Fahre ich ne etwa 105mm breite Randal. Kann man mit ner Metallsäge eigentlich relativ einfach machen.

    Kommentar


    • #3
      AW: Vom LDP zum Slalom

      Ich denke ein richtiges Slalomdeck lohnt sich schon.
      Mein erstes Slalomdeck war ein gebrauchtes Skl8kings Axe für 35 Euro. Die waren gut investiert.

      Es gibt immer wieder gebrauchte Slalomdecks für kleines Geld. Mach eine Suchanfrage in der Börse oder auf Facebook.


      Ein Racetail ist schon sinnvoll, auch für Anfänger. Die Achsen müssen unter dem Knick montiert sein, damit du mit dem Hinterfuß schön Druck aufbauen kannst. Der Unterschied zum LDP ist die Belastung der Hinterachse.


      ... und kauf dir eigene ordentliche Cones. Die hast du immer zur Hand, wenn du Lust auf eine kleine Runde Slalom hast.

      Man kann natürlich um alles Mögliche rumkurven (z.B. Ikea Pappbecher aus den Ikea Papierkörben im Ikea Parkhaus :) )
      Aber man kann sich auch ganz schön auf die Fresse legen wenn man den Kram unter die Rollen bekommt.
      Zuletzt geändert von Mutterubu; 12.11.2014, 14:35.

      Kommentar


      • #4
        AW: Vom LDP zum Slalom

        Ich habe ein gebrauchtes Fullbag Louis Ricard ergattern können. Vorderachse soll jetzt um nicht immer umbauen zu müssen ne Vector 4.3 werden, die ich dann Lagern will. Da die Lagerung in der vorhandenen Bennett neu gemacht werden muss habe ich das Material dafür sowieso bald hier. Habt ihr Vorschläge für ne günstige Hinterachse? Tracker? Es geht zwar grad ein Angebot mit ner Dont Trip für 70 € rum das ist mir aber zur Zeit zu viel Geld auch wenn das Angebot bestimmt ne Überlegung wert wäre.

        Kommentar


        • #5
          AW: Vom LDP zum Slalom

          Ich hab ne Tracker rt-s 106 mm für dich. (Schreib eine PN, wenn du Interesse hast)
          Mein Tip: Kauf trotzdem die Dont-Trip!
          Hätte auch noch ne Airflow, die wäre aber auch nicht billiger.
          Zuletzt geändert von Mutterubu; 12.11.2014, 15:14.

          Kommentar

          Lädt...
          X