Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bushings für Gullwing Charger, wo anfangen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bushings für Gullwing Charger, wo anfangen

    Hallo,

    Ich habe jetzt endlich mein erstes Deck. Es sind 165mm Gullwing Charger verbaut.

    Jetzt wollte ich mich daran machen, geeignete Bushings zu finden. Habe jetzt im Forum gelesen, daß man einfach ausprobieren soll.
    Aber vielleicht könnt ihr mir einen Tipp geben, wo man mal anfangen könnte (Härte, Kombination usw.)
    Ich wiege 85kg und werde das Deck wohl hauptsächlich zum Cruisen und Pumpen benutzen.

  • #2
    Hallo. Schön, wieder einen Boarder mehr zu haben.
    Nachfolgend einige Verweise auf bereits geschriebene Informationen. Das kam alles infolge der Suchfunktion zum Vorschein. Man muss ja nicht jedes Mal für Themen, die bereits durchgekaut sind einen neuen Thread erstellen.

    Hier,
    hier,
    hier,
    hier,
    hier.
    Zuletzt geändert von mellerr; 13.08.2010, 13:53.

    Kommentar


    • #3
      dann fang mal bei venom dh (barrel) an :)... frage wär noch welches deck und ob du symmetrisch fährst oder vorne weich, hinten härter (wg pumpen z.b.). ich fahre bei ähnlichem gewicht im moment je nachdem violett/gelb bis rot/violett kombi (härter an der base/weicher am hanger, symmetrisch)... je nachdem wieviel du ausgeben willst (kosten leider 7,50 das paar) lohnt es sich schon ein paar kombinationen zu haben. also ruhig mal von härte 81a bis 93a. bei den gullwing brauchst du glaube ich noch andere washer.

      Kommentar


      • #4
        Ich fahre ein Arbor Pintail Koa. Ob ich symetrisch fahre, oder nicht, weiß ich noch nicht. :)
        Auch das muß ich noch ausprobieren.

        Ich hatte auch die Suchfunktion bemüht, aber mir war nicht ganz klar, bei welchen härten man bei meiner Gewichtsklasse sinnvoll schauen sollte, um geeignete Bushings zu finden. ;)

        Kommentar


        • #5
          symmetrisch fährt man idr. bretter die symmetrisch sind;), also wo es kein vorne und hinten gibt... in deinem fall ist es sinnvoller hinten härter zu fahren als vorne. vorne wendig, hinten stabil. ich würde dir auch raten etwas mit keilen zu experimentieren... klick

          Kommentar


          • #6
            Hm, aber mit Keilen verschiebt sich auch der Schwerpunkt nach oben, oder?
            Mache ich mir damit am Anfang mit meinen 1,94 das Leben nicht schwer?

            Kommentar

            Lädt...
            X