Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hi ich bräuchte hilfe bei der achswahl...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hi ich bräuchte hilfe bei der achswahl...

    Hi,
    ich hab hier schon a bisi gelesen und bin aber leider nich so ganz auf das gestoßen was ich suche.
    bräuchen würde ich achsen die sich gut pumpen lassen und was aushalten.
    also rumgehopse und so..
    also einsatzbereich: gut von a nach b kommen und so manchmal spaß haben.. hoffetlich is das kein wiederspruch in sich.
    zu mir: fahrbereit so ca 70kg und ca 180 groß.
    pumpen läuft schon und jetzt üb ich grad den tiger claw (oder wieauchimmer es heißt).
    das brett wird ca 1m lang hat paar mm concarve und is ne gfk/pappel mischung, die outline hab ich mir noch nicht überlegt mal guggn was ihr mir da so ratet.
    hat relativ viel flex, das nächste wird härter.. (hab mit longboards noch keine erfahrung, baue aber schon länger kiteboards).

    merci schonmal
    peterpuller

  • #2
    achja:
    meine bretter werden sich wohl immer um ca 90-100 cm bewegen, da ich 90cm in die reisetasche bekomme und 100cm in kofferraum

    lg

    Kommentar


    • #3
      Moin!

      Wenns du Achsempfehlungen willst wär weniger die Länge sondern mehr die Breite (und Rollen) interessant ;)

      Kommentar


      • #4
        öhm breit is der rohling 22 cm also sind maximal 21-21,5 möglich. jenachdem wie sauber ich arbeite (so wie ich mich kenne eher 21 :D)
        für rollen wären tipps auch noch nich shclecht :)

        Kommentar


        • #5
          Dann wird dir wohl empfohlen: 150er Pariser oder Randale + Zigzags oder Bigzigs
          Oder wenn voll auf pumpen 1xxer RTX/RTS Tracker

          Kommentar


          • #6
            ok die parise hatte ich auch schonmal angeschaut.
            kannst du mir nochwas zu keilen sagen?
            brauche ich da was oder nö? werden so dämpfer benötigt?
            Zuletzt geändert von peterpuller; 10.09.2010, 09:30.

            Kommentar


            • #7
              http://longboardz.de/cms3/forum/showthread.php?t=15021

              Die Paris 150 pumpt sich im vergleich zur 180 echt easy.
              Keilen lohnt sich. gute Bushings müssen auch sein. Hab's auch gerade erst gelernt, das mit den guten Bushings nach Jahren der Ignoranz ( Man kann alles pumpen...)
              Hab jetzt gerade Vorne 81a orange/85a gelb und hinten 85a gelb/90a rot Venom DoubleBarrel (ca 75kg) aber is noch optimierungsbedürftig (hab nur keine andern Bushings).
              Zuletzt geändert von Pumpernickel; 10.09.2010, 10:09.

              Kommentar


              • #8
                ok
                und was hättest du gerne?
                weicher härter?
                weil ich brauchs mit 70 kg ja dann a weng weicher als du.
                inwieweit ist die brushing geschichte vom flex, breite und radstand abhängig?

                Kommentar


                • #9
                  Jup Weicher als ich aber is ja alles Geschmackssache und muss man glaub ich echt ausprobieren
                  Würd gern noch 78a und 87a haben
                  Für vorne mal Venom Supercarve (cones) oder sowas...mal noch ein zwei Cones statt Barrels.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich würd ja keine Cones nehmen weil die weniger snappy zurücksnappen.. wenns ultraweich sein soll kriegst das auch mit Barrels hin

                    Kommentar


                    • #11
                      Cones haben ne mehr lineare Kraftkurve beim Einlenken, bei Barrels läufts eher exponentiell. Letztere feuern dann auch stärker zurück. So die Theorie, in der Praxis hab ich auch noch keinen Unterschied bemerkt. Zum pumpen...am besten legst dir drei Sätze zwischen 80 und 90 A (Bsp 83 85 87) zu und experimentierst. Mit den Stocks, die in der Regel um 90 A haben, kannst ja auch noch spielen.

                      Rob

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X