Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der hohe Norden braucht Hilfe/Tipps

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Matjessurfer
    hat ein Thema erstellt Der hohe Norden braucht Hilfe/Tipps.

    Der hohe Norden braucht Hilfe/Tipps

    Moin liebe Forums Kollegen,

    bin ganz frisch hier und habe gerade festgestellt, dass ich scheinbar das nördlichste Mitglied dieser Community bin. Erstmal ganz großes Lob, tolle Themen und sehr gute Tipps.
    Wie ich ferner feststellen muss, fahre ich auch so ein verhasstes Holzbrett von Bustin, zumindest scheiden sich bei meinen Randall R2 die Geister und mit Venom Bushings und Zig Zags kann man scheinbar nichts verkehrt machen.

    Ich bin mit dem Board zufrieden, bessere gibt es immer und der Prof. Dr. Dr. Dipl. Ing. baut es aus selbst geerntetem Bambus, ein bißchen Carbon von Schumi und CNC gefrästen (selbstprogrammiert) Achsen am besten selber:schock:

  • Matjessurfer
    antwortet
    AW: Der hohe Norden braucht Hilfe/Tipps

    @kingsgardener
    und lesen kann ich auch nicht.... oh mein Gott....
    Du hast recht. Ist das Sojourn ein DT Board. Ich habe Keile, doch das Problem ist bei dem Deck die Wölbung in der Nose. Meine Keile passen irgendwie nicht richtig drunter-sprich Luft zwischen Deck und Keil. Was tun?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Matjessurfer
    antwortet
    AW: Der hohe Norden braucht Hilfe/Tipps

    Da hatte ich wohl nur die Hälfte kopiert......Anfänger halt....

    Mein Problem: Beim Carving muss ich mich zu Tode ackern um vorwärts zu kommen.. (neee kein Gegenwind...)
    Ich fahre 150`er Achsen, bringt es was auf breitere Achsen umzusteigen?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kingsgardener
    antwortet
    AW: Der hohe Norden braucht Hilfe/Tipps

    Na dann will ich mich mal nicht an der Begrifflichkeit Oldschool aufhängen ;-)

    Finde den Tip aber sehr Pauschal: Vollholz-Bretter können genausogut sein, wie etwaige Glaskonsturktionen. Sowohl ist es auch nicht "schlecht" sich für den Anfang ein Brett zuzulegen, welchen in diesem Sinne "up to date" ist.
    Aber das werte Nordlicht ist auf der Suche nach Achsen (vermute ich mal), nicht nach einem Deck...

    Daher; Zum Cruisen und tricksen (boardwoalking und was einem sonst noch so einfällt), sowie sliden etc.pp. eignen sich die gängigen Achsen auf dem Markt, wie Radall 180, Paris 180/195, Bear Grizzly, Tracker Fasttracks, Gunmetal usw.usf. Sie schenken sich nicht viel. Alles um und bei 50° Achswinkel ist spritzig/wendig genug. Stabilität wirst du wohl kaum benötigen.

    Wenn das ganze eher in Richtung LDP gehen soll, darfs gerne auch eine Nummer kürzer sein, zb 150mm oder gar 125mm. Zum pumpen sehr beliebt sind Standard Kingpin Achsen, wie Bennet, Tracker RTs/RTx. Aber auch 150er Paris oder Randal sind bestens geeignet, wenn sie durch entsprechende Keile aufgebockt sind. Denke, dass dein Bustin ein dropthrough Brett ist. DT ist nicht geeignet zum pumpen - da könntest du dir Gedanken um ein Topmount-Brett machen.

    lg

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bonebreaker
    antwortet
    AW: Der hohe Norden braucht Hilfe/Tipps

    alles ohne carbon, fiberglas, bambus.....nur holz.....für den anfang versteht sich...danach kann mann sich immer noch was besseres beschaffen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kingsgardener
    antwortet
    AW: Der hohe Norden braucht Hilfe/Tipps

    "Oldschool-ich-bin-damit-zufrieden-Brett"
    Das da z.B. wäre?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bonebreaker
    antwortet
    AW: Der hohe Norden braucht Hilfe/Tipps

    Zitat von Matjessurfer Beitrag anzeigen
    Ich bin mit dem Board zufrieden, bessere gibt es immer und der Prof. Dr. Dr. Dipl. Ing. baut es aus selbst geerntetem Bambus, ein bißchen Carbon von Schumi und CNC gefrästen (selbstprogrammiert) Achsen am besten selber
    es geht halt nix über ein "Oldschool-ich-bin-damit-zufrieden-Brett"

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kingsgardener
    antwortet
    AW: Der hohe Norden braucht Hilfe/Tipps

    Herzlich willkommen hier im Forum!

    zumindest scheiden sich bei meinen Randall R2 die Geister
    Das ist mir neu! Randals sind supi - allerdings war das Qualitätsmanagement lange Zeit unter aller Sau --> Viele Montagsprodukte auf dem Markt. Inzwischen haben sie sich wieder gefangen und alles ist bestens.

    Auf was du allerdings mit diesem Thread abzielst ist mir noch etwas schleierhaft. Du hast ihn in die Sparte "Achsen" platziert?
    Auf der Suche nach welchen? Wenn ja, welches Einsatzgebiet ? Downhill? (Kleiner Spaß am Rande) :D

    lg

    €: Zu spät :D

    Einen Kommentar schreiben:


  • MarshallVH
    antwortet
    AW: Der hohe Norden braucht Hilfe/Tipps

    moin

    sorry. ich raff deinen eintrag nicht ganz :-)
    das ganze steht ja im achsen forum und in der überschrift heißt's du brauchst hilfe. aber auch nach mehrmaligen lesen des betrages verstehe ich dein problem nicht, hehe

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X