Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bears oder Indys?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bears oder Indys?

    Moin,
    ich hab vor mir nen Satz breiter Indys zu holen. Zur Auswahl stehen mir Indys 215 und die neuen Polar Bears 180mm.

    Einsatzgebiet, wird das Freeriden sein, aber die Achse sollte auch agil sein, damit man nen Runde cruisen gehen kann.

    Welche Achse würdet ihr nehmen? WIe groß sind die Kingpins bei beiden Achsen? Welche Bushingmarke für indy-style Achsen?
    Ach ja und zu mir: 75kg, falls das ne Rolle spielen sollte.

  • #2
    AW: Bears oder Indys?

    polar bears UND indy 215 schlucken keine doppelbarrel. die neue sabre tkp 180 bekommst du zum ähnlichen preis, allerdings momentan erst bei octane in großbritanien. diese achse schluckt doppelbarrel und hat doppelte oldschool bohrung*, was dir mehr wheelbaseoptionen geben kann. wäre auf jeden fall meine erste wahl, weil du nicht so eingeschränkt bist bei der bushingwahl, die grade beim freeriden äußerst wichtig ist.
    sollte das für dich warum auch immer keine option sein, dann noch ehr die polarbear, da die 215er indie iwie zu breit daher kommt für mein geschmack, die 169er wieder zu schmal.


    * hat die polar bear auch
    Zuletzt geändert von MAY0; 30.03.2013, 12:43.
    facebook.de/schotterflechte

    Kommentar


    • #3
      AW: Bears oder Indys?

      Würde es nicht möglich sein, denn Kingpin rauszuschlagen und durch nen Randal Kingpin ersetzen? Dann kann man eig doch auch normale barrels reinmachen oder?

      Kommentar


      • #4
        AW: Bears oder Indys?

        Zitat von Keksrakete Beitrag anzeigen
        Einsatzgebiet, wird das Freeriden sein, aber die Achse sollte auch agil sein, damit man nen Runde cruisen gehen kann.
        "Freeriden" ohne agile Achsen, wie soll das denn gehen?

        MMn braucht ne Indy keinen längeren Kingpin,
        da passt auch so ein großes Barrell
        (also z.B. ein Satz Venom DH aufgeteilt auf beide Achsen)
        zwischen Base und Hanger und gut ist.

        +1 für Indys
        ferd tiga vogl :P

        Kommentar


        • #5
          AW: Bears oder Indys?

          theoretisch ja, allerdings schaut dann der kingpin über den hänger, was grinds fast unmöglich macht und du leichter irgendwo hängen bleibst. außerdem musst du 2 kingpins kaufen, was die achse dann wieder mindestens so teuer macht wie die sabre. dazu kommt dass die kingpins (indie sicher, bear vermute ich) eingeschlagen sind, das heißt du musst sie erstmal rauskloppen mit gewalt, was auch schief gehen kann. das reinschlagen kann dann nochmal komplizierter sein.

          Zitat von dschihadinio Beitrag anzeigen
          "Freeriden" ohne agile Achsen, wie soll das denn gehen?

          MMn braucht ne Indy keinen längeren Kingpin,
          da passt auch so ein großes Barrell
          (also z.B. ein Satz Venom DH aufgeteilt auf beide Achsen)
          zwischen Base und Hanger und gut ist.

          +1 für Indys
          warum sollte er beim topbushing ein kompromiss eingehen, wenn es zum ähnlichen preis die sabre gibt die nur vorteile gegenüber der indie hat? (nicht probegefahren, rein faktisch) das ist keine rhetorische frage ;)
          Zuletzt geändert von MAY0; 30.03.2013, 12:54.
          facebook.de/schotterflechte

          Kommentar


          • #6
            AW: Bears oder Indys?

            Gut, die Sabre wären sicher ne schlne Option, aber leider schwer zu bekommen. Weiß jmd wie es mit dem Bushingseat bei den Bears aussieht, ist der anständig?

            Kommentar


            • #7
              AW: Bears oder Indys?

              Zitat von MAY0 Beitrag anzeigen
              warum sollte er beim topbushing ein kompromiss eingehen, wenn es zum ähnlichen preis die sabre gibt die nur vorteile gegenüber der indie hat? (nicht probegefahren, rein faktisch) das ist keine rhetorische frage ;)
              Interessant find ich die Sabre tkp auch,
              gefahren bin ich die aber auch noch nicht.

              Indy ist gebraucht zu bekommen und daher preisgünstiger.
              Der Kompromiss mit dem Top Bushing hat mich nie wirklich gestört.

              Bear Bushing Sitz ist recht eng, mag das (0852er Bear).

              Edit:
              Heftig zu breit erschien mir meine 215er Indy nie,
              meine hat 180mm Hanger, gibt wohl auch 215er die 185mm haben,
              bei nem 24-25 cm breitem Deck passt das doch.
              Zuletzt geändert von dschihadinio; 30.03.2013, 13:08.
              ferd tiga vogl :P

              Kommentar


              • #8
                AW: Bears oder Indys?

                Nett in Indies sind Bones Hardcore Bushings. Zum Freeriden habe ich die aber noch nicht benutzt. Was versprichst Du Dir von Indy-Style Trucks beim Freeriden? Doof bei der Bushungfrage dinde ich eher, dass man eher normale Grössen rumleiegn hat um man schwer testen kann, das gut wäre in den Indies. So viel lean brauche ich eh nicht, irgendwann beisst es ja auch oder man muss sie hoch risern.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Bears oder Indys?

                  ich meinte den Bushingseat der Polar Bears, hat die jmd der vllt das beurteilen könnte?

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Bears oder Indys?

                    Beim Engländer kann man auch fertig gemoddete Indy Baseplates kaufen. So hab ich das gemacht.
                    nuff said

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Bears oder Indys?

                      Angenommen ich schlag den Kingpin raus und klopp nen neuen rein, wie groß sollte der neue sein?

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Bears oder Indys?

                        geht mich ja nix an, aber wiso ist die sabre schwer zu bekommen? du gehst auf die octane seite und bestellst 2 achsen inkl. porto für 67€. 2 indies kosten 64€ + 6€ für kingpins. zollprobleme bekommst du keine. der eizige unterschied ist das das paket paar tage länger bracht.
                        (btw ich hab nix mit sabre oder octane am laufen)


                        facebook.de/schotterflechte

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Bears oder Indys?

                          Hängt davon ab wie lange die Bestellung braucht um hier zu sein, fahre nähmlich nächste woche freitag in urlaub und dann ins austauschjahr

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Bears oder Indys?

                            Ok, Sabre sind jetzt doch bestellt, kein Gefusch ich machs dann lieber richtig ;), danke an Mayo nochma für den Tipp

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Bears oder Indys?

                              Achsen gestern angekommen, habe aber das Gefühö, das die Achsen sich mehr nach oben/unten neigen, als nach vorne zu lenken, denkt ihr 7 grad keile helfen, oder liegt das an der Bushingwahl?. Hab im moment 85a Riptide und Bloodorange in 86a drin

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X