Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Achse zum Dancen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche Achse zum Dancen?

    Hallo Forenleser,

    ich plane gerade ein neues Setup, es soll fürs Dancen sein. Das Deck soll ein OH bd110 mit mehr Flex und Abec11 Retro ZigZags mit 78a und 75mm als Rollen werden. Bei den Achsen bräuchte ich nen Tip. Derzeit schwanke ich zwischen Paris 180ern und Randal R2. Was Bushings angeht habe ich mich noch nicht entschieden. Wer hat nen AchsenTip fürs Dancen für mich?

    Gruß

  • #2
    AW: Welche Achse zum Dancen?

    http://forum.longboardz.de/showthrea...hse-zum-dancen
    facebook.de/schotterflechte

    Kommentar


    • #3
      AW: Welche Achse zum Dancen?

      Wenn du viel tricksen willst, etc nimm die Randal. Sind so ziemlich die stabilsten Achsen und durch de offenen Bushingsitz auch ganz nice zum dancen. Kp, wie stabil die neuen Paris sind, die alten waren allerdings ziemlich beschissen, was das Verbiegen angeht. (Bears verbiegen auch wie nichts, nur so am Rande).

      Kommentar


      • #4
        AW: Welche Achse zum Dancen?

        Ich habe beide Achsen durchgebogen :-( naja aber vom Fahrverhalten fand ich Paris zum Dancen besser (mit Stockbushings) dafür halten die Randals länger.

        Kommentar


        • #5
          AW: Welche Achse zum Dancen?

          @Qet

          Schönes Setup, Randals würde ich Dir auch empfehlen, aber für mich müsstens härtere Rollen sein, kannst Du auchmal einen Slide ziehen, 86A Durians würde ich nehmen…
          Das BD110 ist auch für Freeride geeignet, darum mein Tip:-D

          Kommentar


          • #6
            AW: Welche Achse zum Dancen?

            Und Warum willst du unbedingt 75mm Rollen ? Ich würde immer zu Ner70er greifen reicht doch locker um über steine und Co zu kommen und du musst weniger risern
            aufs maul

            Kommentar


            • #7
              AW: Welche Achse zum Dancen?

              Vielen Dank für eure Antworten, daraus schließe ich das Randal Achsen für mich eine gute Wahl sind. Wo liegt denn der Unterschied zwischen Randal und Randal R2? Was würdet ihr mir raten 50" oder 42"?

              Zitat von Turnster Beitrag anzeigen
              @Qet
              Schönes Setup, Randals würde ich Dir auch empfehlen, aber für mich müsstens härtere Rollen sein, kannst Du auchmal einen Slide ziehen, 86A Durians würde ich nehmen…
              Das BD110 ist auch für Freeride geeignet, darum mein Tip:-D
              Danke, aber Freeriden gefällt mir einfach nicht und ich habe gelesen das zum Dancen weichere Rollen besser sein sollen. Sonst hättest du aber sicher recht.

              Zitat von frodoBeutllin Beitrag anzeigen
              Und Warum willst du unbedingt 75mm Rollen ? Ich würde immer zu Ner70er greifen reicht doch locker um über steine und Co zu kommen und du musst weniger risern
              Ich hatte mich für 75mm Rollen entschieden, da ich gelesen habe "je größer die Rolle, je besser gleicht sie Bodenunebenheiten, kleine (Schlag-)Löcher und Co aus". Preislich macht es auch kaum nen Unterschied ob die Rolle 70 oder 75mm hat, obwohl man die 75er länger fahren kann. Derzeit fahre ich Rollen mit 69mm, 78a, 52mm Kontactfläche und ich bin neugierig wie sich so große Rollen fahren, außerdem hätte ich gern Rollen die nicht Neonfarbend oder durchsichtig sind am besten schwarz oder weiß oder dunkelrot.

              Kommentar


              • #8
                AW: Welche Achse zum Dancen?

                Zitat von Turnster Beitrag anzeigen
                aber für mich müsstens härtere Rollen sein, kannst Du auchmal einen Slide ziehen, 86A Durians würde ich nehmen…
                86A sind wenig alltagstauglich. Es gibt rutschiges Urethan, da kann man auch weichere Rollen nehmen. Sowas wie eine Metro Motion (weiß,grau) oder eine Seismic Bootleg (rot). Ich würde für nen Dancer auch eher 70mm nehmen. Das ist einfach agiler. Was gegen die ZigZag spricht, ist, dass runde Kanten fehlerverzeihender sind, weil man nicht so einfach irgendwo verkantent.

                75 schlucken mehr, wenn man cruist, allerdings ist das auch deutlich mehr Gewicht, das man bei Dancetricks bewegen muss.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Welche Achse zum Dancen?

                  Wow, habe gerade folgende Rolle gefunden. OJ III Hot Juice Black / White Swirl Longboard Wheels - 60mm 78a

                  Hübsch ist sie ja, kann nur leider keine unabhängigen Reviews dazu finden. Warum gibts nicht mehr Hersteller die so schöne Designs machen?
                  Zuletzt geändert von Qet; 25.07.2013, 10:13.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Welche Achse zum Dancen?

                    Zitat von Qet Beitrag anzeigen
                    Wow, habe gerade folgende Rolle gefunden. OJ III Hot Juice Black / White Swirl Longboard Wheels - 60mm 78a

                    Hübsch ist sie ja, kann nur leider keine unabhängigen Reviews dazu finden. Warum gibts nicht mehr Hersteller die so schöne Designs machen?
                    Swirls können bei falscher Verarbeitung zu zerfleddern der Rolle führen (werden ja zwei gemische eingegossen). Wenn du was mit Swirls haben willst, schau mal bei "Tunnel"

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Welche Achse zum Dancen?

                      Ich würde auch 70mm Rollen empfehlen und härte 80. Ist halt Universeller. Kannst Dancen, chillig cruisen, Ab und zu nen Slide ziehen. Habe auf meinen 180 Paris V1 50° zur Zeit die 9060 Rollen. Die sind 69mm in 78A. Heute kommen aber die neuen die ich mir bestellt habe drauf. 70mm Abec 11 Zig Zag Reflex in 80a. Bushings habe ich die Reflex Barel tall jeweils in 80 und 83 drauf

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Welche Achse zum Dancen?

                        Zitat von GToby Beitrag anzeigen
                        Ich habe beide Achsen durchgebogen :-( naja aber vom Fahrverhalten fand ich Paris zum Dancen besser (mit Stockbushings) dafür halten die Randals länger.
                        ab wann ist eine achse deiner ansicht nach "durchgebogen"?

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Welche Achse zum Dancen?

                          Was meint ihr denn zu den Holley Achsen? Gerade weil sie etwas schmaler sind scheinen die einem mehr Wendigkeit zu geben, nur diese Löcher in den Achsen sind komisch. Ob das Material damit weniger stabil ist?

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Welche Achse zum Dancen?

                            @Jooooshy

                            Sobald sich das Slideverhalten massiv verschlechtert, und die Rollen sich durch die schiefe auflage ungefähr doppelt so schnell vernichten.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Welche Achse zum Dancen?

                              Die Löcher in den Holeys beeinflussen die Achse nicht. Ist ein bisschen Gewichtsersparnis und Design.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X