Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ripple Ridge Achsen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ripple Ridge Achsen?

    Ich hab vor mir ein Landyachtz Ripple Ridge zum Cruisen und (hauptsächlich) Sliden zu holen und würde es gern mit 65mm Butterballs fahren. Ich kann mich jetzt aber nicht entscheiden was für Achsen ich nehmen soll. Ich habe mir folgende Achsen überlegt:
    • Bear Polar
    • Paris Street Trucks
    • Paris/Randal 150

    Wie unterscheidet sich dass Fahrverhalten zwischen den "Skateboard" und Longboardachsen?
    Wie hoch müsste ich die Bear Polar/Paris Street risern?
    Brauche ich bei den Longboardachsen Riser?

  • #2
    AW: Ripple Ridge Achsen?

    Gute Wahl! Fahre es mit 180mm Polar Bears... habe aktuell 70mm Cult Converters dran, mit 1/4 Zoll Risern und losen Achsen keinerlei Wheelbite Probleme.
    Die Rollen stehen nur minimal über, mich stört es auf jeden Fall nicht und es kommt mehr Longboard Feeling auf ;-)
    Zu den anderen Achsen kann ich leider nichts sagen, würde aber auf jeden Fall TKP-Achsen empfehlen, Brett liegt dadurch tiefer und sieht nicht aus wie ein Monster Truck!
    Rollen habe ich mir Metro Micro Motions bestellt, die finde ich perfekt für das Ripple Rigde, die Converter kommen wieder an den Freerider.
    Go vegan

    Kommentar


    • #3
      AW: Ripple Ridge Achsen?

      155er Bear Polar. 3-5mm Riser sollten reichen.
      RKPs würde ich def. nicht dafür nehmen. Mit den TKPs kommst du ein Stück tiefer und das ganzer wir pumparer und Puschfreundlicher.
      Bei den Rollen würde ich eher kleinere (60mm) Abec11 No Skoolz nehmen. 81a vtl. Oder auch Street Hawgs.

      Aber wenn du haupsächlich sliden willst würde ich an deiner Stelle eher zum Peacemaker (36') greifen. Bischen mehr Platz und immernoch handlich genug. SetUp wie beschrieben bleibt gleich.
      Zuletzt geändert von tuxx; 11.12.2013, 14:36.
      Quertreiber

      Kommentar


      • #4
        AW: Ripple Ridge Achsen?

        Ich nehm dann wahrscheinlich die Paris street trucks, da die etwas höher sind als die bear, mit 1/4 zoll risern. Die butterballs hab ich nämlich schon und will mir desshalb keine andere rollen kaufen. Und die größe des RR ist mir bewusst, ich will nämlich sowas kleines.

        Kommentar


        • #5
          AW: Ripple Ridge Achsen?

          Soll jetzt nicht böse gemeint sein aber wieso frägst du wenn du dann doch was anderes nimmst?
          Wusste ich ja nicht.
          Das Peacemaker gibts auch in 32'' :P
          Quertreiber

          Kommentar


          • #6
            AW: Ripple Ridge Achsen?

            Zitat von airace Beitrag anzeigen
            Ich hab vor mir ein Landyachtz Ripple Ridge zum Cruisen und (hauptsächlich) Sliden zu holen und würde es gern mit 65mm Butterballs fahren. Ich kann mich jetzt aber nicht entscheiden was für Achsen ich nehmen soll. Ich habe mir folgende Achsen überlegt
            • Paris Street Trucks
            Ich könnte dir ein Ripple Ridge von 2013 mit 169mm Paris Street Trucks anbieten :-)
            Oder den Peacemaker 32' :-D
            Be ninjas

            Kommentar


            • #7
              AW: Ripple Ridge Achsen?

              Zitat von tuxx Beitrag anzeigen
              Soll jetzt nicht böse gemeint sein aber wieso frägst du wenn du dann doch was anderes nimmst?
              Wusste ich ja nicht.
              Das Peacemaker gibts auch in 32'' :P
              Ich meinte es auch nicht böse ^^, ich mag einfach das Ripple Ridge mehr wegen dem "Bacon-Concave", der Nose und dem Design.
              Und da ich bis jetzt nur ~40" Boards hab wollte ich auch mal was kleineres.

              Ich könnte dir ein Ripple Ridge von 2013 mit 169mm Paris Street Trucks anbieten :-)
              Oder den Peacemaker 32' :-D
              Nein Danke :), aber sind 169mm Achsen nicht schon fast zu breit, ich hätte mir nämlich die 149er geholt, das "Fertige" von Landyachtz hat ja auch die Bear mit 155mm :thinking:

              Kommentar


              • #8
                AW: Ripple Ridge Achsen?

                Naja du musst bedenken dass die Standfläche ja noch kleiner ist wegen dem Tail. Das 32 PEacemaker hat auch ne hochzeogene nose.
                Finde die Flared Wheelwells besser. a) guter Halt b) keine/weniger Wheelbites. Genug geschwafel darüber warum ich das PM besser finde wies RR.

                Dann nimm doch nur das Deck von Ihm ;)
                Brazilboy fährt das ganze ja auf 180er Polar und sagt es passt also sollten 169er Paris wohl auch gehen.
                Quertreiber

                Kommentar


                • #9
                  AW: Ripple Ridge Achsen?

                  Ich fahr das mit Abec11 Attack in 152mm und musste bei 66er Freerides leider fast 1/2" Risern, fährt sicher aber trotzdem Sahne...hat aber n Arsch voll Grip, d.h. Sliden is schon schwieriger als mit breiteren. Dafür kannste mit Hand aufm Boden aber auch ne 180-Drehung um deine Hand machen ;)

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X