Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

LEAN Longboards?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • LEAN Longboards?

    Hat schon mal wer so eines unter den Füssen gehabt?
    https://leanboard.us/pages/about

    120mm wheels und super tief ohne drop.
    Scheint ne absolute pushmaschine zu sein, aber irgendwie auch super wobbelig.. (die Jungs bei Braille haben sich schwer getan damit)


    downhill bei 50 km/h wirkt es wieder stabiler, aber ich fänds vor allem zum Pushen interessant.

    leider schweineteuer mit Versand in die Schweiz...


    anyone?

  • #2
    Ich bin noch nicht drauf gestanden und kenne auch niemanden der jemals auf einem Stand. Ich hab mir gleichzeitig aber mal ein bisshen die Seite durchgelesen
    Das Brett wird als Carver verkauft und hat damit, wie der Name vermuten lässt etwas zu viel Lean als dass ich es als Pusher nutzen würde.
    Ich würde mich dann lieber auf ein Brett das speziell für LDP entwickelt einschießen.
    Zum Beispiel
    Als Deck ein double Drop das als Pusher konzipiert ist, Pantheon wäre eine gute Adresse zb (da gibts aber auch noch andere Hersteller je nach Präferenz)
    Ich würde empfehlen mal draufgestanden zu sein bevor du kaufst. Vllt hast du ja einen Skateshop mit LDP Sortiment in der Nähe
    Für einen reinen Pusher fahren viele TKPs Paris Streets wären eine Option.
    Als Rollen Caguamas oder SpeedVents und fertig ist ein traumhafter Pusher.
    Kostenpunkt wenn alles neu ca 300-350€.
    Wenn der dir dann noch zu hoch ist kannst du riserpads zerschneiden und zwischen Baseplate und Deck einbauen, dann stehst du noch etwas tiefer.

    Das Lean Deck scheint mir auf den ersten Blick von Menschen mit Verstand konzipiert und sieht cool aus. Es ist aber um etwas anderes rum entworfen worden, als du zu wollen scheinst.
    Plus prinzipiell ist das Prinzip recht neu und damit können Kinderkrankheiten nicht ausgeschlossen werden.

    Zusatz zum Deck:
    Achte auf Flex (viele Leute mögen ein bisschen Flex, zu wenig gibt Fußschmerzen, zu viel frisst Energieeffizienz beim LDP)
    Achte auf das Concave: nicht zu viel und die meisten Leute mögen kein W Concave (wie zb beim Rayne Demonseed afaik) weil auf Dauer Fußschmerzen

    Kommentar


    • #3
      Die dropped pusher lassen sich aber kaum carven, oder?

      Ich möchte schon noch enge turns fahren können.

      Kommentar


      • #4
        Mit denen kann man natürlich noch kurven fahren :)
        Du hast aber alles in allem vermutlich eine stabilere Mitte.
        Wenn du da aber Befürchtungen hast wäre es super einen Skateshop deines Vertrauens aufzusuchen und dich einfach mal drauf zu stellen. Dann merkst du nämlich ob das alles so ist wie du dir das vorstellst

        Kommentar


        • #5
          Das mit dem skateshop ist so ne Sache..
          sind 8 Stunden Reisezeit und 70€ für Zugticket.. Und dann wäre das kein grosser Shop mit Auswahl oder so. (in den Bergen zu leben ist im Winter toll, aber selbst Snowboards muss ich bestellen)


          ich habe ein NS Heist mit 180er randall RII trucks, riptide bushings und 72mm retro freerides wheels. Das ist eigentlich prima, aber dachte mir halt, vielleichts gehts noch smoother und stabiler beim pushen, ohne die tighten turns einzubüssen.

          Kommentar


          • #6
            Ok das bringts nicht wirklich ^^

            Wenn ich das Deck richtig gegooglet habe ist es ein drop through mit Camber (biegt sich in der Mitte hoch )richtig?
            Decks die für Ldp verwendet werden sind Double drop
            verbildlicht
            dein Deck sieht so aus: o----------o
            ein dd Deck sieht so aus o\_______/o

            Beispiele wären das Pantheon trip, Bustin sportster oder landyachts switch

            das Deck wirkt flexig und hat camber. Ich vermute also du stehst recht weit oben beim Pushen und der Flex frisst Energie beim Pushen.
            per Ferndiagnose würde ich jetzt sagen ein neues Deck würde die beste Performance Steigerung bringen, kann mich natürlich aber auch irren.
            falls du Bedenken wegen lenkverhalten hast schau dir doch mal Videos auf yt an und beurteile ob die Wendigkeit deinen Ansprüchen genügt.

            Ich kenne dein Budget und die Anforderungen deiner Stecken nicht, aber
            du kannst mir zerschnittenen risern dein drop trough Deck tiefer legen
            du kannst dir nen Satz schön große Rollen zulegen zb Kegel, Caguamas oder SpeedVents
            oder ein neues Deck kaufen

            all diese Sachen sollten deine Leistung auf Strecke verbessern

            Kommentar


            • #7
              Stimmt, das Heist hat nen milden camber und flext gut.

              vom Gefühl beim Fahren gefällt mir mein LTB deck (surfskate auf YOW System) besser (fast null flex und mehr concave), aber das pushe ich nicht.

              Ich mache keine langen Strecken regelmässig, weshalb ich da gar nix zu sagen kann.

              double Drop mit 70mm wheels verglichen mit den 100mm Walzen am Lean ist aber schon nen Unterschied.
              Ich möchte ein board das stabil läuft und sich gut carven lásst. Kein downhill bomber und kein workout device zum Dauerpushen.
              zwei kräftige pushes und ich will am Ende vom Dorf sein. :D


              die Madrid decks aus Bambus (beim lean) sind sicher auch schwer, aber 9 Lagen Ahorn beim Switch ist ja heftig!
              Ich möchte ungern ein Gefährt, das man kaum tragen kann, finde es aber auch schwer, die Länge zu beurteilen.

              auf meinem 40" Deck würde ich am liebsten noch breiter stehen. Geht aber nicht.

              Kommentar


              • #8
                Ich hab mal das Promotion Video geschaut (braille boykottiere ich, der Typ ist Scientologe afaik)
                das Ding hat wie der Name schon sagt einen höllen lean und ist mmn damit alles aber nicht zum pushen geeignet.
                ich würde dir zu einem Double drop Brett mich großen Rollen und Achsen deiner Wahl raten.

                Kommentar


                • #9
                  Tut nichts zur Sache, aber Scientology hat bedeutend weniger Menschen umgebracht/verfolgt/gewaltsam konvertiert als die Kirche.


                  werde mal schauen, was es da so gibt, leicht und kompatibel mit grossen wheels.


                  danke für die Hilfe

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X