Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Cross Step von Arbor

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Cross Step von Arbor

    Jah hallo zusamn =)

    Ich möcht mir ein Longboard zusammenstellen, und bin nach einer gewissen Zeit suchen über verschiedene Decks gestolpert.. ;)
    Wie der Titel schon sagt: Ich intressier mich für das Cross Step von Arbor.:thinking:
    Meine Frage/n :

    Hat jemand schon Erfahrung damit gesammelt?
    Für was eignet sich dieses Deck speziell?
    Wie ist das so vom Flex her, Wheelbites.. usw. ?

    Ich selbst, bin realtiv leicht (ca. 64kg, 1.86m gross).
    Kurz meine allgemeinen Skate Erfahrungen: Fahre seit ziemlich genau 13 Jahren Skateboard, hatte teilweise noch die alten Pool-decks unter den Füssen ^^ :headbanger:
    Hatte ne Zeitlang ein Indiana Slalomboard, aber wohl total überhauptnich zufriedenstellend...:wallbash:
    Nebenbei hatte ich n altes Snowboard aufm Alteisen gefunden, kurz n paar löcher gebohrt, und normale Skate-trucks unten dran montiert... Und ja ich hatte viel Spass mit den Wheelbites xD
    Seit dem is nun recht viel Zeit vergangen, ich hab n paar decks gefahren von Kollegen usw. unter anderem das S-Flex von Fibretec.

    Vom Style her fahr ich mehr auf gechillte Sessions ab, also mehr Cruisen, aber auch Carven. =)
    Jedoch möchte ich auch schneller fahren, und trotzdem ruhig..
    Ich denke Sliden werd ich mit dem Cross Step nich, aber so wie ich mich kenne, sollte ich mir lieber keine Grenzen setzen...

    Ach ja, noch eine Frage: im Longboardz.Shop gibts 2 graphics vom Cross Step, wie is das jetzt genau?


    arbor-crosstep..jpg

    Jetzt schon Danke für die Antworten =)
    MfG Aaron

  • #2
    Ich habe letztlich das Arbor Cross-Step befingern dürfen,
    mit neues Paris (schwarze Bushings 86a, scheinen aber deutlich weicher, ähnlich wie die Sabres...)
    und 70mm Zigzags auf Riserpads.

    Das Deck hat Rocker (ist also nach unten durchgebogen) und kein concave (das seitliche). Ich hatte eher den Eindruck, aks hätte es Convex, kann mich aber irren. Das Brett bekommt durch den Rocker eine schöne Nose und ein schönes Tail für Tricks, es fühlt sich sehr angenehm an und hatte bei meinen 85kg nicht zu viel Flex.
    Ich hätte jetzt gesagt "schönes Anfängerboard"... denn schön ist es ehrlich (muss man mal in echt gesehen haben) und auch super als Dancer geeignet.
    Aber wir haben locker Wheelbite produziert, mit den Achsen. Also richtig krass, ein bisschen lenken und zack stand man. Oder man lag.
    Also als Dancer taugt es, aber wenns mal schneller werden soll gibts bessere Decks, wenns Sliden soll bräuchte man besser Decks mit Concave.

    Ich würde Dir wärmstens empfehlen, Dich entweder hier im Shop beraten zu lassen oder mal nach dem Hackbrett Anarchy zu schauen. Sehr gutes Carvingdeck, slidet auch, durch die wheelwells haste n maximalen Lenkeinschlag bei solchen Decks (wer mein Wasser kennt, der weiß, was ich meine)...
    Red Cross Boards - Wer keine Wheelwells braucht, shaped nicht am Limit!

    Auch auf Facebook - http://www.facebook.com/profile.php?id=100001940853461&sk=photos

    Kommentar


    • #3
      Ein Freund von mir fährt das Ding mit geriserten Holeys, wir haben noch keine Wheelbites zustande bekommen. Is eigentlicht schon ein sehr schönes Deck aber für meinen Geschmack ist es viel zu flexig, wobei ich das Flex auch nich als sehr poppig empfunden habe... Ich wiege ~65 und mir war es zuviel, andere Leute aus meinem Freundeskreis und auch jemand der mit dem Deck gefahren is als wir im CW in Köln waren standen voll drauf.
      Deswegen solltest du dich vlt vorher einmal draufstellen, damit du für dich rausfinden kannst, ob dir das liegt!
      http://studentsfood.wordpress.com

      Kommentar


      • #4
        @Seegurke: Thx für die Antwort, das mit den Wheelbites hab ich mir gedacht, könnte man die irgendwie verhindern?

        Die Paris, waren das 195mm?
        Könnten für das Cross Step auch die "Dart (219mm)" Achsen von Tracker benutzen? bzw. Eignen sich diese Trucks für das Deck?

        Ich hab Fahrstil-Technisch nicht unbedingt spezielle Anforderungen, ich fahr ein Deck und versuch alles mögliche raus zu holen.. Leider setzen Wheelbites in diesem Fall relativ früh Grenzen..
        Mit dem S-Flex Bambus von Fibretec gab es auch keine grösseren Probleme zum Dancen usw.. ^^

        Kommentar


        • #5
          @moeIV: hm macht ganz sicher ultra fun mit den Holeys :D
          Was waren den da für Bushings drin?

          Kommentar


          • #6
            Da waren nur die Standard Holeybushings drinnen.
            Die Achsen machen echt Spaß und da die recht flach von der Bauweise sind tuts auch nich weh die ein bischen zu risern. Wheels waren da 78A Zig Zags. Alles in allem ein wirklich spaßiges Deck, wenn man das Flex mag!
            http://studentsfood.wordpress.com

            Kommentar


            • #7
              http://longboardz.de/cms3/forum/show...l=1#post138488

              Soviel zum Thema Bauhöhe. Normale 50°-Achsen tun sich nix bei der Bauhöhe.
              Das Problem ist, die Bites bekommst Du wenn Du a) richtig schnell unterwegs bist beim kritischen Turn oder b) beim heftigen Pumpen. Beides haut Dich extrem um. Aber ich fand das Deck auch wunderschön, Wheelwells kann man ja reinschleifen. Trotzdem ist es bestimmt nicht das, was Du suchst zum schneller werden und sliden. Cruisen kann jedes Deck, Dancen hattest Du nicht erwähnt. Das kann das Crosstep richtig gut. ;)

              Ein Wort zu den Darts: Die bauen niedriger auf als Reverse-KP Achsen (also die Holeys zB), aber mit deren zusätzlicher Breite wird man bite nicht verhindern können.
              Die Frage ist aber einfach, wie fest Du die Achsen haben willst. Und dafür solltest Du Dich wirklich mal draufstellen, um das einzuschätzen.
              Red Cross Boards - Wer keine Wheelwells braucht, shaped nicht am Limit!

              Auch auf Facebook - http://www.facebook.com/profile.php?id=100001940853461&sk=photos

              Kommentar


              • #8
                Okay, stimmt, viel ist das nicht, aber ein paar Milimeter dennoch ;-)
                Ich glaub die Achse wurde am Ende um 1 cm gerisert. Wheelbites sind vlt noch möglich, aber wir sind viel zusammen gefahren und ich habe es beim Cruisen/leichten Pumpen nicht feststellen können. Was nicht heißt, dass das nich möglich wär, aber man kann mMn sehr wohl viel Spaß mit dem Teil haben. Besonders, wie von dir erwähnt beim Dancen, das Ding ist schon ein halber Dancefloor :D
                http://studentsfood.wordpress.com

                Kommentar


                • #9
                  Sorry OT:

                  Vielleicht liegt es am Bier Konsum oder woran auch immer, aber sollte man nicht gerade auch beim Dancen, wie cross steps oder was weiß ich, wo man die Kanten nutzt um die "moves" auch in das Carven einzubauen, bites bekommen?!
                  "I dress like I am homeless, I sometimes smell, well I usually smell."

                  Kommentar


                  • #10
                    Ja das mit dem Dancen is mir schon klar :D tu ich so oder soh ;)

                    @Deggel: Ich kann mir gut vorstellen kontrollierte bites in Tricks zu verwenden, aber ich kann grad nicht einsehen, wieso dass Wheelbites vorkommen SOLLTEN?

                    Edit: Das mit dem Flex müsst ich wirklich mal testen..
                    Zuletzt geändert von NewO; 09.04.2010, 08:57.

                    Kommentar


                    • #11
                      ...Aber wir haben locker Wheelbite produziert, mit den Achsen. Also richtig krass, ein bisschen lenken und zack stand man. Oder man lag.
                      Also als Dancer taugt es..
                      Ich glaube das Ding meinte ich :D
                      Also sie haben mit Paris und 70mm wheels locker bites bekommen aber es taugt zum Dancer super...:grrr:
                      Und da man ja beim Dancen viel die Kanten benutzt und dadurch ja gerade auch leicht in die Nähe kommt um gebissen zu werden isses doch gerade nicht wirklich geil oder?
                      Und meines wissens nach haben doch die Paris schon ne 50° Baseplate und wenn man mit der und relativ kleinen Rollen wie 70mm schon bites bekommt finde ich das schon heftig.
                      "I dress like I am homeless, I sometimes smell, well I usually smell."

                      Kommentar


                      • #12
                        ^^ das ist allerdings heftig...
                        aber der gedanke, dass das teil ultra fun machen würde, geht mir nicht aus dem kopf^^
                        würde das ding gern mal mit holeys testen..
                        als alternativ deck hab ich ans fish von arbor gedacht, ist halt mehr DH, aber um so besser^^ wie gesagt, ich fahr eh praktisch alle stile, die damit möglich sind.. ;-)

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X