Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Entscheidungshilfe für einen Riesen.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Entscheidungshilfe für einen Riesen.

    Hallo liebe Forumgemeinde.

    Ich befinde mich momentan in Neuseeland, habe hier ein wenig mit dem Surfen angefangen und sehe permanent Leute mit Longboards rumfahren. Schnell war für mich klar, dass das meine erste Investition sein wird, wenn ich wieder zuhause bin. Das ist zwar noch drei Monate hin, aber ich glaube ihr wisst, wie es ist, wenn man richtig scharf auf etwas ist. Ich kann es nicht erwarten und würde gerne mein Setup langsam schon festlegen.

    Ich komme aus einem kleinen Dorf, ziehe aber demnächst bzgl Studiums in eine Stadt. Anforderungen sind sozusagen eher Stadtcruisen (also schon relativ wendig), aber es wäre nett, wenn man auch einige Kilometer damit ohne Probleme fahren könnte.
    Ich denke, dass ich mit dem Board nur cruisen und vlt ein wenig carven würde. Ich würde dementsprechend auch eher pushen als pumpen. Wobei es natürlich super wäre, wenn beides einigermaßen ginge. Ich will Spaß beim fahren haben!
    LDP wär echt geil, aber mir ist bewusst, dass das mit den meisten Boards, die ich später nennen werde nicht funktioniert. Und ich weiß auch nicht ob ich mich permanent so fortbewegen wollen würde.

    Von der Fahrerfahrung her bin ich ziemlich unerfahren. Bin vor Jahren mal Skateboard gefahren, aber wie gesagt...das ist Jahre her.

    Jetzt zu dem Punkt, der vlt zu einem Problem werden könnte. Ich bin 1,98, wiege 80Kg und habe Schuhgröße ca 46.

    Ich habe mir schon ein paar Boards herausgesucht, die mir gefallen würden. Boards mit Flex würden mir gefallen und für meine Anforderungen wäre es sicher ganz cool, wenn das Board tief wär.

    Ich hab folgende ins Auge gefasst:

    Landyachtz Dropcarve
    Landyachtz Spud
    Loaded Dervish
    Loaded Ceviche
    Loaded Tan Tien
    Fibretec S-Flex
    Earthwing Boomerang

    Das sind jetzt vlt relativ viele, aber das soll euch ein Bild geben, was für eine Art board mit gefallen würde. Drop-Through mag ich eigentlich und wenn am Deck die Reifen quasi ausgeschnitten werden bin ich auch glücklich. Ich spreche grad vom optischen!

    Das Aussehen von dem Landyachtz Spud gefällt mir am besten. Müsste sich ja -aufgrund der Tiefe- sicher auch ganz nett fahren lassen?!

    Hat jemand Erfahrungen mit den Boards? Passen welche nicht zu meinen Anforderungen oder Körpermaßen? Und wenn nicht, schreit mich nicht an, weil ich 1. ein Wunschkind und 2. ein blutiger Anfänger in dem Bereich bin und mich erst seit 1-2 Wochen schlau lese ;)

    Danke schonmal im vorraus!

    Cheers.

  • #2
    NEEEEIIIIINNN!!!!

    (ah sorry, du wolltest nicht angeschriehen werden :D )

    Also... 1. Vergiss die Loaded Boards. Werdet unendlich gehyped, stellst dir aber besser ne Hüpfburg in den Garten.
    2. Das Lanyachtz Spud wird dir deutlich zu klein sein.
    3. Fibretec S-Flex, wenns denn unbedingt sein muss. Ich mag 1. keine billigen Kopien und 2. seh ich den Sinn hinter diesen Shapes eh nicht.
    4. Earthwing Boomerang, wäre wohl meine Wahl. Hast was vernünftiges, langlebiges unter den Füssen.
    Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

    "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

    Kommentar


    • #3
      bin ganz klar für spud + holey achsen + 90mm flywheels in 78 oder 81a, da 97mm sehr viel schwerer sind. geschmäcker sind halt verschieden. pumpen kannste dann natürlich abhaken, aber pushen kannste bis in dein heimatdorf. hab auch schuhgr. 46, finds nicht zu klein (ok, du hast längere beine), und ist auch steif genug für dich...für mich nicht. tja, ohne draufstellen und so ists halt schwierig zu entscheiden. oder würfeln und zwischen den zeilen lesen, wessen vorlieben deinen ähneln könnten -) in welche stadt ziehste denn?
      http://foodonmydog.com/

      Kommentar


      • #4
        1. Vergiss die Loaded Boards. Werdet unendlich gehyped, stellst dir aber besser ne Hüpfburg in den Garten.
        ...
        3. Fibretec S-Flex, wenns denn unbedingt sein muss. Ich mag 1. keine billigen Kopien und 2. seh ich den Sinn hinter diesen Shapes eh nicht.
        hey, wer andere leute beraten will, sollte objektv sein!!!

        wenn du dir mit 95 kg ein vanguard mit flex 2 holst - ok - dann hast du ne hüpfburg. aber du kannst doch nicht alle loaded boards in eine ecke drücken.
        das ceviche, der dancer und das tan tien sind doch keine hüpfburgen. der derfish und das vanguard leben von ihrem flex... sind flex boards!!!

        das fibretec s-flex ist keine billige kopie, sondern ein eigenständiges deck.

        wenn jemand keinen plan vom longboarden hat, dann schreibe doch dem nicht vor was doof ist und was nicht!!

        fränky 8)
        just remember... there are no stupid questions. just stupid people who act like they know everything... everybody has to start somewhere, you'll figure it out soon enough

        Kommentar


        • #5
          Danke schonmal für die Antworten!

          Okay, wobei ich gelesen hatte, dass zumindest das Tan Tien härter sein soll?! Wahrscheinlich dann trotzdem noch nicht hart genug?! ;)

          Das Spud ist zu klein? Was für eine Größe kommt für den Großen (sehr lustiges Wortspiel) denn in Frage? Also zu lang darfs ja denk ich mal auch nicht werden, falls mal Fußgängerzonenslalom angesagt sein sollte. Oder meinst du zu schmal?!

          Das Fibretec hab ich nur genannt, weil das ja mit einem Atemzug mit den Loaded genannt wird. Von daher habe ich das mehr oder weniger gezwungen mit auf die Liste gesetzt.

          Das Earthwing wäre dann natürlich wesentlich höher als das Landyachtz, richtig?

          Ich bin ja noch nie Longboard gefahren. Das normale Pushen kann man sicherlich nicht mit dem beim Skaten vergleichen, oder? Weil beim Skaten war ich damals immer total schnell aus der Puste und hatte keine Lust mehr mich anzutreiben, wenn ihr versteht ;)

          Geld spielt übrigens nicht die große Rolle. Ich will was Vernünftiges haben, damit ich mir nicht in ein paar Monaten aus Unzufriedenheit ein Neues hole ;)

          PS: Keine Ahnung wohin es mich treiben wird. Ich lass mich da gerafde einfach überraschen ;)
          Zuletzt geändert von tomriddle; 07.05.2010, 10:00.

          Kommentar


          • #6
            Ich sag mal freie Beratung meinerseits (180,75,45)

            Landyachtz Dropcarve
            sehr interessant, bins noch nicht gefahren, weiß auch nicht wie sich das bei deinem Gewicht verhält, ist ja Landyachtz schreibt "Flex - Extreme", eventuell mal das DropSpeed (selbes shape, kein flex, anderer Inhalt) oder das 9To5 ansehen)
            Landyachtz Spud
            war mir auch zu klein, ist super zum rumpushen, aber sonst nich so pralle, bessere Alternative -> Landy Chinook, bisschen länger, gewedgt (wendiger) oder das Landy Switch (länger, breiter)
            Loaded Dervish
            nicht mein fall, egal in welcher flexklasse, zu wenig concave mmn
            Loaded Ceviche
            nich gefahren, sorry
            Loaded Tan Tien
            mir zu klein, bin vor ner Woche druffjestanden. Das concave is viel schöner als das am Dervish, aber wie gesagt, mir fehlen da 5-8 cm ca.
            Fibretec S-Flex
            selbes spiel wie beim TanTien, mir auch zu kurz, aber Geschmacksache
            Earthwing Boomerang
            hatte den großen Bruder Mystery, was ja nix anders is als das Boomerang in länger, breiter, steifer gefiehl mir echt gut, warum ichs verkauft hab.....Dummheit im nachinhein, das Boom is flexiger, wie genau, kann ich nich sagen, habs noch nich untern füßen gehabt leider

            generell: zum pushen n dropthroug is nich blöd.
            Schau dir mal das Earthwing Supermodel an, das is elendsbreit und gibts in verschiedenen Härten (9 oder 8 lagen, wobei 8 denk ich reichen, bei meinem Gewicht zumindest)

            Andere Sache: wenn da unten xhundet Leute mit skates unterwegs sind, dann geh doch einfach mal hin und frag ob du mal testen darfst.
            Am besten lass dir sagen, was es fürn Teil ist, dann können wir noch besser helfen.
            Hoffe schonmal du kannst mit og was anfangen.

            p.s. loaded generell is so ne sache, lieben oder Hassen (nicht mögen), lass dich davon nicht abhalten :D

            p.p.s. Ja Boom is höher als LandySpud/chinook übrigens, die Landys aus Holz (also nicht das Dropspeed) sind ziemliche Brocken vom Gewicht.
            Die Pushproblematik kommt in erster Line daher, dass deine skaterollen kleiner, härter und wahrscheinlich deine lager ziemlich mitgenommen von flips etc waren....also wenn schön 20 euro longboardlager nimmst (sunrise oder so) die rollenrollenrollen.....der skater muss zwischendrin ca 20 mal anpushen....mach dir keine sorgen. Dennoch Training is alles!
            Zuletzt geändert von DaDavid; 07.05.2010, 10:16.
            Einfach nur, weil ich 'n fieser Sack bin.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von fränky Beitrag anzeigen
              hey, wer andere leute beraten will, sollte objektv sein!!!

              wenn du dir mit 95 kg ein vanguard mit flex 2 holst - ok - dann hast du ne hüpfburg. aber du kannst doch nicht alle loaded boards in eine ecke drücken.
              das ceviche, der dancer und das tan tien sind doch keine hüpfburgen. der derfish und das vanguard leben von ihrem flex... sind flex boards!!!

              das fibretec s-flex ist keine billige kopie, sondern ein eigenständiges deck.

              wenn jemand keinen plan vom longboarden hat, dann schreibe doch dem nicht vor was doof ist und was nicht!!

              fränky 8)
              NAja.. um den Dancer gings hier nicht... stand ich auch noch nie drauf und könnte ich eh nix mit Anfangen geschweige denn das Monster bewerten.
              Ein Brett, das man mit 85kg aufn Boden Flexen kann, darf man meiner Meinung nach sicher als Hüpfburg bezeichnen. Ein Board dessen Kicktail man in die Horizontale drücken kann, erfüllt seinen Zweck meiner Meinung nach auch nicht. Das Tantchen hab ich ehrlich gesagt überlesen. Da bin ich tatsächlich noch die drauf gestanden. Aber auch wenn du das als Shopbetreiber wahrscheinlich nicht zugeben wirst / darfst / kannst - muss man, wenn man ehrlich ist sagen, dass die Bretter ihren Preis durchs Band einfach nicht Wert sind.

              Beim S-Flex hab ich ganz klar gemacht, dass das meine eigene Meinung ist. Da wollte Fibretec einfach auch nen Stückchen vom grossen Loaded-Kuchen und hat dieses Ziel wohl auch erreicht. Und ich steh einfach überhaupt nicht auf solche Kopien.
              Kritik zur Kenntnis genommen - Ignoriervorgang eingeleitet

              "Ich bekomm im echten Leben keine Anerkennung und lege deshalb Wert auf die Farbe der Karten unter meinem Usernamen."

              Kommentar


              • #8
                scheiß gips! irgendwo drauf gehauen und text weg. die standfläche vom spud ist, im verhältniss zur gesamtlänge, recht kurz. mich störts nicht, da ich nix tolles drauf veranstalte. kürzer dürfte es für mich aber auch nicht sein. hab mal foto mit schuhgr. 46 angehängt, wobei dieses spud 2cm schmaler ist als original.
                Angehängte Dateien
                http://foodonmydog.com/

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von DaDavid Beitrag anzeigen
                  die Landys aus Holz (also nicht das Dropspeed) sind ziemliche Brocken vom Gewicht.
                  außer das spud, das ist kein brocken. aber das teil ist schon arg geschmackssache, ganz klar.
                  http://foodonmydog.com/

                  Kommentar


                  • #10
                    Wow, das geht ja echt fix hier ;)

                    Ich glaube von den Landyachtz-Boards wäre wohl 9to5 der beste Kompromiss. Länger als das Spud, trotzdem dank Drop Through relativ tief und hat auch einen leichten Flex. Danke schonmal für die Hilfe. und Danke haengehose für das Foto! Ich glaub das wär mir ein wenig zu kurz. Ist ja nicht mehr Standfläche als ein Skateboard, oder sieht das nur so aus?

                    Ich bin hier grad in einem kleinen Kaff, wo nichts los ist, aber wenn ich mal wieder einen sehen sollte, werde ich den mal fragen :)

                    PS: Wobei das Drop Wedge auch nett aussieht!
                    Zuletzt geändert von tomriddle; 07.05.2010, 10:49.

                    Kommentar


                    • #11
                      viel kürzer alsn normales board. fläche zwischen nose und tail bei nem normalen streetdeck ist ähnlich lang, aber bei denen kannst du ja auf dem kompletten board stehen, bzw. stehst andauernd auf dem tail. breites street- bzw. pool-deck mit komplett abgesägter nose und tail wäre in etwa so, in sachen standflächen-länge.
                      http://foodonmydog.com/

                      Kommentar


                      • #12
                        Okay, ich denke das wäre definitiv zu kurz. Sind denn die anderen Landyachtz-Boards a la "9 two 5" überhaupt länger? Ich bin zu dämlich um das herauszulesen :-/

                        Kommentar


                        • #13
                          das zeug ist normalerweise alles in inch angegeben. also mit nem werkzeug wie diesem http://www.pats-pets.de/cm-inch.htm bewaffnet, diverse produkseiten durchforsten.
                          http://foodonmydog.com/

                          Kommentar


                          • #14
                            schau die auf den Homepages der hersteller mal die Maße an, sind in Inch angegeben.
                            Werkzeug,,,,,hänghose...versuch mal googl im eingabefenster "30 inch in cm" und pronto richtige antwort....
                            Auf der Landy Homepage sind die Decks schon so aufgestellt wie sie "tatsächlich" im Verhältnis lang sind -> da erkennste auch ganz gut, dass das Spud deutlich kürzer ist als die andern. der Rest bewegt sich alles etwa in der selben länge...

                            noch was wo du dich durchlesen kannst wenn du muße hast:
                            http://www.silverfishlongboarding.co...ws/Landyachtz/

                            reviewseite der fishe zu Landy
                            Einfach nur, weil ich 'n fieser Sack bin.

                            Kommentar


                            • #15
                              Okay, also ist das 5 Two 9 eigentlich nur ein kleines Stück länger (5 cm oder so), aber da das Board gerade ist und man Nose und Tail noch bei Bedarf benutzen kann, ist die Standfläche erheblich länger. Geschnallt!!

                              PS: Danke für den Tipp auf der Landyachtz-Seite...da schau ich gleich direkt nochmal ;)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X