Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kaliber Flex

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kaliber Flex

    Hi,

    ich würde mir gerne möglichst schnell mein erstes Longboard holen und habe da an ein Kaliber Flex gedacht. Grundsätzlich würde ich gerne erstmal wissen, ob das als Einsteigerboard geeignet ist und in welcher Härte ich es eurer Meinung nach eher nehmen sollte. Ich bin 1,85 m groß und wiege 75 kilo.

    Als zweites würde ich gerne noch ein paar Tipps zur Länge des Boards bekommen. Ich möchte das Board eigentlich nur zum Cruisen nehmen. Würdet ihr da eher das Flex Lang (100 cm) oder das Short (90 cm) empfehlen? Wo liegen da die Vor- und Nachteile?

    Da ich leider noch keine Ahnung habe, welches Setup für das Deck empfehlenswert ist, wollte ich euch mal fragen, was ihr als angemessen, aber nicht zu teuer empfehlen könnt. Was würde mich das Board denn wohl komplett kosten?

    Vielen Dank und viele Grüße!!

  • #2
    Hi,

    zu den Kosten (wenn alles neu, kannst aber auch in Gebrauchtbörse gucken!):

    Deck:

    Weiß nicht genau, welches Kaliber-Deck du meinst, aber ca. 180 €

    Achsen
    (z. B. Paris):
    ca. 60€

    Rollen:

    ca. 50€ (+ - 10€)

    Kugellager (z. B. Sunrise, da inkl. Spacer):
    20€

    paar €€€ für Schrauben und Griptape

    macht:
    ca.: 310€

    Ansonsten:
    am meisten ließe sich wohl am Deck selbst sparen,
    mach dich mal noch zu weiteren Alternativen im Forum schlau (was nicht heißen soll, dass Kaliber schlechte Decks sind - ich find sie gut),
    fahr Probe bei Leuten in deiner Umgebung
    "Der wahre Weg geht über ein Seil, das nicht in der Höhe gespannt ist, sondern knapp über dem Boden. Es scheint mehr bestimmt stolpern zu machen, als begangen zu werden."

    Kommentar


    • #3
      Hab meiner Freundin vor einiger Zeit ein Kaliber Flex zum Geburtstag geschenkt. Sie kann damit fahren, ergo würde ich es definitiv als einsteigertauglich bezeichnen.

      Mit der kürzeren Wheelbase hastes n bißchen wendiger, mit der längeren ein wenig ruhiger
      http://www.relet.net/longboardwiki/i...cheidungshilfe

      Härte: Ausprobieren (besser) oder beim Händler fragen.

      Zum Setup findest Du im Forum Berge an Informationen, aber im Zweifelsfall helfen Dir die Händler bei der Entscheidung genauso. Meine Freundin fährt die kurze Variante von dem Deck mit ner Tracker RTS/RTX Achsen Kombo. Beide Achsen sind gekeilt, ums nochmal wendiger zu machen.

      Is vom Fahrgefühl her n kleiner, wendiger Flitzer für die Stadt.

      Die Kaliber-Decks sind teuer, das stimmt schon. Aber von der Qualität her sind sie wirklich toll. Wenn Du für Dein erstes Deck wirklich so viel Geld in die Hand nehmen willst, solltest Du es auf jeden Fall Probefahren und am besten mit anderen vergleichen...

      Kommentar

      Lädt...
      X