Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Freeride Board

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Freeride Board

    Also.....
    Ich fahr zurzeit n Dervish und weiß jetzt so ziemlich genau was ich machen will.
    Wie der Name schon sagt. Freeriden. Also so Highspeed-Carving, Sliden (keine tech-slides) aber auch nich richtig Downhill. Und da schnell fürs Dervish eher nicht so gut ist. Wollte ich mal fragen welche Boards ihr mir den empfehelen würdet.
    Mein jetziges Setup: Randal 180 50° mit O'tang Durians (83a) und Bones Reds...Unds Dervish als Deck :D
    Was helfen könnte:
    Gewicht: ca. 53kg
    Größe: ca. 1,69m
    Schuhgröße: 42-43

    Schonmal DANKE im Vorraus.

    Jetzt noch n Gruß ^^
    Airflow Skateboards - Feel the flow

  • #2
    einige spontane ideen meinerseits wären:
    rayne nemesis (evtl haste da allerdings etwas zu kleine füße für - ansonsten topding)
    rayne vendetta
    landyachtz 9two5
    airflow fast and furious

    gibt sicherlich noch tausend weitere, aber die sprangen mir jetzt so spontan in den kopf. that is all.
    wo liegt eigentlich der hund begraben?

    Kommentar


    • #3
      vllt. noch ew supermodel

      Kommentar


      • #4
        @dlx: Das Landyachtz 9two5 gefällt mir optisch sehr gut und das FaF soll auch gut sein. Nachdem was andere so über die Boards schreiben. Bist du die den schonmal gefahren? Wie sind se denn so? Vom Fahrgefühl her und wegen Concave. Weils Dervish hat kaum Concave. Was bringt eigentlich Rocker? Wenn ichs nicht falsch vertanden hab ist Rocker ja das Gegenteil von Camber.
        @Konstii: Wegen dem EW. Da solls Probleme geben wenn man größere Wheels als 70mm dranschraubt und ich würde dafür gerne die Hawgs Zombies oder Abec11 Freeride benutzen.
        Airflow Skateboards - Feel the flow

        Kommentar


        • #5
          Review vom FaF
          " ... und für mich ist das Kommerz !"

          Kommentar


          • #6
            Dankeschön Kieler-jung ^^
            Airflow Skateboards - Feel the flow

            Kommentar


            • #7
              Also bei mir war es 100% genau wie bei dir, ich hatte auch ein dervish und bin jetzt auf das Hackbrett Anarchy umgestiegen.

              Kommentar


              • #8
                Also mir gefällt das FaF bis jetzt immer noch am besten und ich wollte jetzt mal Fragen ob jemand weiß wo man das Ding den in der Nähe von Stuttgart testen kann?
                Airflow Skateboards - Feel the flow

                Kommentar


                • #9
                  Tja ich hab das F&F im Vergleich ausprobiert und mir hat das Vendetta wesentlich besser gefallen ich hab dazu auch ein Review geschrieben schau mal in die SUFU. Ich fahre mein Vendetta mit Paris und Durians und derzeit ist das Ding mein absolutes Lieblingsbrett --> wichtig ist das Brett hat einen minimalen Chamber bein fahren kaum zu spüren aber man hat einen wahnsinnshebel auf die Achse und deshalb braucht man die Bushings ein bis zwei nummern härter (ich hab jetzt grün/rote venom barrels drin, bei 80 kg)
                  Das nine To five ist wesentlich länger und schwerer und irgendwie kaum vergleichbar. beim Almabtrieb hab ich ein paar rider gesehen die es zum DH verwendet haben ich denke dahin geht auch die charakteristik des brettes
                  camber kurz gesagt mehr hebel --> agiler
                  rocker weniger --> träger
                  volvere est fatum nostrum

                  Kommentar


                  • #10
                    Danke kommmittee. Aber ich denke ich bleib beim FaF. Das Vendetta ist mir dann doch zu teuer ;D
                    Airflow Skateboards - Feel the flow

                    Kommentar


                    • #11
                      Wenn ich das Thema hier mal eben missbrauchen darf^^:
                      Warum bringt camber mehr Hebel und Rocker weniger (ernst gemeinte Frage, erschließt sich mir atm einfach nicht :-( ).
                      Wenn darauf angespielt werden soll dass die Höhe die durch das Cambers herrührt den Hebelarm größer machen soll ist das nämlich falsch: Der ist nämlich die strecke von der Mitte der Standfläche bis zum Rand. Die Höhe geht als physikalische Größe nicht ein (vergrößert nicht das Moment, da parallel zu Kraftwirkung).
                      Zuletzt geändert von cloude; 31.07.2010, 22:17.

                      Kommentar


                      • #12
                        Das einzige was mir dazu einfällt...beim Camber sind die Achsen eher negativ gekeilt, beim Rocker positiv...durch die negative Keilung wirkt mehr Kraft auf die Bushings...deswegen ev. härtere Bushings...aber bei 'nem leichten Camber kann ich mir nicht vorstellen, dass es so gravierend ist...Mehr Hebel bringt eig. nur ein breiteres Deck oder Riser...wobei beim Camber steht man etwas höher als beim Rocker, Achsen sind leicht negativ gekeilt...wenn man jetzt ein gerades Deck ohne Rocker/Camber auf Höhe der Mittellinie zwischen den beiden Achspunkten und dem höchsten Punkt des Cambers aufbaut und die Achsen genauso negativ keilt, liegt es höher als ein Deck auf Mittellinie des Rockerboards, dass dann wahrscheinlich eher positiv gekeilte Flushcuts hätte...daraus ergäbe sich dann ein etwas größerer Hebel beim Camber...oder so ähnlich...:thinking::hoho:
                        Zur Höhe beim Camber und Co: Ist der Hebel nicht die Diagonale vom Pivot (Drehpunkt) zum Rand des Decks? Durch Risern liegt das Deck höher und die Diagonale wird länger...:thinking:
                        Dieser Beitrag endet hier.

                        Möchten Sie:

                        [] einen eigenen Beitrag verfassen?
                        [] weiterlesen?
                        [] etwas völlig Anderes tun?

                        (Zutreffendes bitte mit Edding ankreuzen.)
                        __________________________________________
                        Verkaufe:

                        Kommentar


                        • #13
                          Wie das mit der "Keilung" bei Camber/Rocker ist weiss ich nicht.
                          Aber die Höhe (egal ob risern oder durch Camber) bringt soweit ich weiss keinen größeren Hebel, da wie gesagt, die Höhe nicht eingeht, weil die Eine Größe parallel zur Kraftwirkungslinie der Gewichtskraft ist und somit nicht in die Momentengleichung eingeht.
                          Ich hab das mal in Paint dargestellt ^^

                          HebelLobo.jpg

                          Mehr hebel bringt wie du sagtest, lediglich ein breiteres Deck. Keilung wie gesagt ka.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von kommmittee Beitrag anzeigen
                            camber kurz gesagt mehr hebel --> agiler
                            rocker weniger --> träger
                            Mehr Hebel durch das Camber hättest du,
                            wenn davon im belasteten Zustand (sprich mit dir drauf)
                            noch Wölbung nach oben übrig wäre.
                            Doch so ist das mit dem Camber ja nicht gedacht, unter Last verschwindet es oder wird sogar zu einem ganz leichten Rocker.

                            (Grafik aus dem LoBo Wiki von Seegurke)

                            Den Unterschied zwischen Camber, Rocker oder weder noch ist eher die Art,
                            wie (bzw. wie weit) ein Deck zurück flext wenn es in einer Kurve oder in einem Slide stärker herunter gedrückt wurde.

                            Nochmal zum Punkt "mehr Hebel":
                            Wenn ein topmount Deck gerisert wird steigt der Hebel, sprich die Distanz zwischen dem Drehpunkt (Pivot) und dem Angriffspunkt, meine die Kontaktstelle zwischen Decks-Kante und Schuh - von vorne aus betrachtet/vorgestellt.

                            Grafik:
                            1. topmount+ Rider,
                            2. topmount ohne Riser
                            3. DT
                            4. Droped


                            Was die Lenk-Winkel in Kombi mit der Camber/Rocker Geschichte betrifft:
                            Sobald jemand auf dem Deck steht ist das doch graue Theorie,
                            also die Frage, wie der effektive Lenkwinkel unbelastet, bzw. im Einsatz ausfällt.

                            p.s.: Das FaF is mMn ne richtig gute Wahl.

                            ps2: @ cloude:
                            Solange das Deck noch gerade aus fährt stimmt deine Grafik,
                            doch nach etwas einlenken gibt´s schon Unterschiede (siehe Grafik)
                            Angehängte Dateien
                            Zuletzt geändert von dschihadinio; 31.07.2010, 22:58. Grund: ps2 @ cloude
                            ferd tiga vogl :P

                            Kommentar


                            • #15
                              @dschihadinio: Was ist den Droped? Hab davon noch nie was gehört.
                              Wie is eig. das Avenger zum Freeriden?
                              Airflow Skateboards - Feel the flow

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X