Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

brauche hilfe bei entscheidung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • brauche hilfe bei entscheidung

    so ich möchte mir jetzt auch ein longboard anschaffen. Ich möchte ein board zum cruisen , ein bisschen downhill usw.

    Beim Deck bin ich noch unentschlossen ich dachte so an rayne nemesis oder hackbrett anarchie (was meint ihr dazu? welches würdet ihr empfehlen)

    Achsen wollte ich mir Seimses hohlen weil ich auch ein bisschen pfündiger bin.

    und an Rollen dachte ich an orangatang, oder was würdet ihr empfehlen?

    und kugellager ka.^^ was würdet ihr mir empfehlen wie sind denn die sector ceramic?

    danke schonmal für die antworten mfg Marco

  • #2
    Seismic Achsen sind für den Anfang nicht das richtige.

    O-Tang hab ich die Durian und zum cruisen find ich sie gut.
    Zuletzt geändert von Degenhorst; 03.09.2010, 07:31.

    Kommentar


    • #3
      Zum Anarchy: Wenn dur dir die Beschreibung mal genauer durchliest wirst du feststellen, dass das Board an den Achsbohrungen so gefräst ist, dass die Crail-Achsen perfekt darunter passen. Es bietet sich also an diese zu nehmen.
      Ich kann dir jetzt nicht sagen ob das die Super-Achse ist, da ich fast nur auf ihr unterwegs war, aber ich bin zufrieden, so weit zur subjektiven Empfindung :)
      Wenn du dir ein kleines Shockpad oder ähnliches zurechtfeilst kannst du natürlich die Fräsung auch ausgleichen und andere Achsen problemfrei montieren. Könntest es auch ausspachteln, aber das wäre zu drastisch, endgültig. Dann lieber etwas feilen :)
      Was wiegste denn? Ich hab mit meinen ca. 80 kg die steifste Version gewählt und es flext so gut wie garnich, und wenn springts sofort wieder zurück. Das nur damit du das etwas einschätzen kannst. Zum Cruisen meiner Meinung nach ein sehr schönes Brett, da haben sogar meine Riesentreter angenehm Platz (46, manchmal 48, kommt auf den Schuh an :) Hat auch noch ein kleines Tail so dass man damit evtl. sogar Manuals fahren kann, wenn mans kann, ich kanns nich :D Die Nose is aber zu kurz dafür. Oder vielleicht auch wieder nur für mich.
      Wenn du es richtig einstellst lässt es sich auch einigermaßen pumpen. Schönes Concave hats auch.
      Und bei meinen Slideübungen am letzten Wochenende (aus Mangel an Slidetauglichen Rädern hab die eines Streetdecks drangeschraubt) hat es sich auch gut führen lassen dafür dass es mein erster Versuch war. Ich vermute stark, dass das weitestgehend unkontrollierte rutschen von mir kam weil ich den kniff noch nich raus hab, aber sowas ähnlliches wie ein stark mutiertes und hässliches 180 Slideding hat sich schon Blicken lassen :D
      Soviel zu meinen Erfahrungen mit dem Anarchy, zu dem Nemesis kann ich dir leider nicht viel sagen.
      Wollt auch keine Werbung machen, sondern dir nur meine Eindrücke wiedergeben :)

      Achsen, wie gesagt, bieten sich beim Anarchy die Crail an, die Bushings (gelbe Moog) sollten aber ausgetauscht werden, finde die persönlich nich sooo dolle.
      Ansonsten fährste mit den Paris oder Randal RII auf der sicheren Seite mit, werden hier nicht umsonst oft gefahren.

      Rollen hab ich persönlich die Orangatang 4 President in 80a glaub ich (die orangenen), die kleben auf der Straße wie nix :) Bin im Winter nur mal weggerutscht weil ich auf Eis kam, und bis auf einen dicken Tannenzapfen im Halbdunkel sind die auch über alles drübergefahren (größeren Hindernissen musste natürlich ausweichen, aber so Zeigefingerdicke Zweige gehen da recht problemlos). Je nach dem wieviel du wiegst könnten die aber vielleicht zu weich sein, also so dass du mit anderen Rollen ein ähnliches Ergebnis bekommst wie ich mit diesen. Aber zum Cruisen, ein ganz klein wenig pumpen und das bisschen Downhill dass ich fahre (ich schäme mich schon fast die kleinen Abfahrten als Downhill-Strecke zu bezeichnen :D) sind die Dinger echt top. Nur zum Sliden auf trockener Straße würd ich die nicht nutzen wollen, fühlen sich so an als ob sies mir übel nehmen würden.

      Kugellager is wurscht, nimm was günstiges. Die Sunrise sind sehr beliebt, und fahr ich selber auch zur Zeit, aber auch die ASK gehen gut. Aber eigentlich isses egal welche :) Gibt gefettete und geölte, gefettete brauchen länger um richtig schön zu rollen, müssen dafür aber auch so schnell nich saubergemacht werden. Geölte ziehen den Schmutz an wie Sonntagskleidung bei ner Rauferei. Am besten holste dir ein Set mit den passenden Spacern, dann haste da auch Ruhe, und das bekommste schon für <20 Euro. Keramik brauchste nur um das letzte bisschen Speed rauszukitzeln. Die sind teuer und empfindlich.
      Hoffe etwas geholfen zu haben.
      Zuletzt geändert von Xsjado; 03.09.2010, 06:43. Grund: Achja, die gute alte Rechtschreibung...

      Kommentar


      • #4
        yeah danke also ich wieg ca. 95 und schuhgröße 46 ebenfalls gut dann denke ich mal hackbrett anarchy crails dann orangatang mal sehen was der händler sagt undsunrise kugellager

        Kommentar


        • #5
          nebenbei: crails sind übersuper Achsen.
          ich finde es obszön!

          Kommentar


          • #6
            Hast du dir das Rayne Avenger schonmal angeschaut?
            Ich fahre das Brett seit einigen Wochen und bin sowas vom begeistert :)
            Schön breit, schön steiff, geiles Konkave (W-Konkave!).

            Durch die änderbare WB kannst du das Brett auch noch ein bisschen auf deine
            Wünsche anpassen. Für's Cruisen nimmst die kürze und wenn's mal etwas flotter
            werden soll die längere.

            Soweit meine Meinung dazu.

            Gruß,
            Chris

            Kommentar


            • #7
              Hi Marco,

              "Board zum Cruisen und ein bisschen Downhill usw." hört sich doch genau nach dem an, was das Anarchy mit Crails bestens kann. Einen Satz 70mm Rollen dazu, günstige und gleichzeitig gute Sunrise-Lager für EUR 17,-- (Spacer inklusive) und du bist glücklich. Das Setup carved, pumpt und pusht sich gut, baut nicht zu hoch auf, was Luft für erste Downhills lässt und na ja alles in allem eben ein super Allrounder und geniales Einsteigerbrett aus dem Du auch mit steigendem Fahrkönnen nicht "rauswachsen" wirst. Mit Deiner Schuhgröße bist Du auch perfekt zu Hause auf dem breiten Anarchy.

              Hab das Anarchy und auch ein Nemesis, was auch geil ist, aber einfach schon wesentlich "spezieller". Von daher mein Rat nimm ein Hackbrett Anarchy und wenn Du's doch mal wieder loswerden wolltest, was ich nicht glaube, finden sich sicherlich einige dankbare Abnehmer.

              Gruß,
              Markus

              SORRY, hab erst jetzt das Datum des Threads bemerkt. Der Gute hat sich inzwischen bestimmt schon längst sein Brettl besorgt.
              Zuletzt geändert von Overdozer; 13.10.2010, 19:13.

              Kommentar


              • #8
                leider nicht... meine eltern haben ein sector 9 so ne art downhiller aber auc irgendwie pintail deck für 165 euro komplett bei mantis in den ausverkaufs wochen gesehen und haben mir das dann zum geburtstag geholt ist auch gut so fürn einstig aber falls ich ein neues brauche sag ich nur hackbrett anarchie

                Kommentar

                Lädt...
                X