Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Olson Hekmati Freeride Deck

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Olson Hekmati Freeride Deck

    Hallo Leute,

    BIn auf der Suche nach meinem ersten Longboard.
    Hatte vor mir ein Landyachtz Drop Speed zu kaufen.
    Habe allerdings geradeeben die Marke Olson & Hekmati gefunden.
    Wollte euch fragen ob irh Erfahrung mit Boards von der Marke habt und was ihr für Cruising / Carving von folgendem Deck haltet?

    http://www.olsonhekmati.de/wiki/pmwi...Site.Freerider

    Würde mich über eine konstruktive Meinung freuen.

    Grüße
    Wer kämpft, kann verlieren.
    Wer nicht kämpft, kann nicht verlieren.

  • #2
    AW: Olson Hekmati Freeride Deck

    Frag mal den BobMiles, der hat eins. Habs selber mal kurz in den Händen bzw. unter den Füßen gehabt, super verarbeitet und hat durch die Kohleschicht einen coolen Flex.

    Kommentar


    • #3
      AW: Olson Hekmati Freeride Deck

      Okay, dann werde ich ihn mal Frage. Dankeschön erstmal für die erste Info :)
      Wer kämpft, kann verlieren.
      Wer nicht kämpft, kann nicht verlieren.

      Kommentar


      • #4
        AW: Olson Hekmati Freeride Deck

        Ich darf eins mein Eigen nennen. Bin sehr zufrieden damit. Wie eAsy bereits erwähnte hat es ein sehr angenehmes und knackiges Flex. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass es sehr leicht ist und sehr gut und sauber verarbeitet. Abgesehen davon sieht das Furnier sehr edel aus. Manchmal möchte ich es gar nicht benutzen, auf die Gefahr hin, dass ich mir Kratzer reinmache... ;)
        Habe auch Bilder bei mir auf dem Profil.
        Bei Bedarf kann ich auch gerne ein Bild vom Flex schießen (wiege 75Kg).
        Desweiteren fahre ich lieber Top Mount, was in diesem Fall ein weiterer Pluspunkt und Kaufgrund war. Das ist aber eher subjektiv.

        Hoffe, das hat dir etwas geholfen. Kann das Deck bedenkenlos weiterempfehlen.

        Gruß Patrick
        IFOA // Initiative für optimierte Asphaltnutzung // www.facebook.com /1166Longboards

        Kommentar


        • #5
          AW: Olson Hekmati Freeride Deck

          ist auf jeden fall ein schickes brett, jedoch würde ich als beginner zu drop thru greifen. lässt sich allgemein leichter sliden (zum lernen) und leichter pushen (spätestens wenn topmount bretter riser brauchen is pushen ja wohl echt [für mich] unangenehm).
          bretter an die ich denke sind zu beispiel das fast&furious, pump action, tan tien, fibretec bretter o.Ä.
          facebook.de/schotterflechte

          Kommentar


          • #6
            AW: Olson Hekmati Freeride Deck

            Danke dir Salsa, Hat mir sehr geholfen ja :)
            Durch den guten Flex ist es einfach zu Cruisen, sehe ich das richtig?
            @MayjoP: Ist es ein nenneswerter Unterschied zwischen Topmount und Drop Through? Würde nämlich auch gerne Dropthrough fahren (Aus optischen Gründen) habe dann aber eben das O&H Deck gefunden.
            Ist es arg schwer mit einem Topmount Deck zu fahren als erstes Board?
            Wer kämpft, kann verlieren.
            Wer nicht kämpft, kann nicht verlieren.

            Kommentar


            • #7
              AW: Olson Hekmati Freeride Deck

              okay ich räum mal nen bißchen auf:
              unterschiede dropthrough topmount: http://longboardz.de/forum/vbglossar...owentry&id=118

              was dir flex bringt: http://longboardz.de/forum/vbglossar...owentry&id=125

              ich hab als erstes board nen recht hartes topmount was kaum flex hat. is geschmacksache hat der affe gesagt als er in die seife gebissen hat^^
              spachtelmasse und polyester macht die kiste wieder fester :)

              Kommentar


              • #8
                AW: Olson Hekmati Freeride Deck

                Ist es arg schwer mit einem Topmount Deck zu fahren als erstes Board?
                nein, es läßt sich nur vergleichsweise unangenehmer pushen weil höher, und schwieriger in den slide zu bringen, aus dem gleichen grund... dafür leichter zu pumpen und direkter zu lenken... "aus optischen gründen" ist in diesem fall mal echt quatsch.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Olson Hekmati Freeride Deck

                  Okay, danke dir Manuel!
                  Das heißt ich bräuchte zum Cruisen ein Board mit viel Flex und eher Topmount.
                  Ob Topmount oder Drop Through liegt aber dann immer noch ein ewing an der Geschmackssache (Fahrstil und Optisch) würd ich jetzt mal aus den geliferten Informationen sagen.
                  Aber ich denke als Anfängerboard zum Cruisen ist das obengenannte Olson & Hekmati eindeutig besser als das Landyachtz Drop Speed.
                  Stimmt man mir da überein?

                  EDIT:
                  Zitat von jubey Beitrag anzeigen
                  nein, es läßt sich nur vergleichsweise unangenehmer pushen weil höher, und schwieriger in den slide zu bringen, aus dem gleichen grund... dafür leichter zu pumpen und direkter zu lenken... "aus optischen gründen" ist in diesem fall mal echt quatsch.
                  Quatsch ist es schon, aber man soll mit seinem Longboard ja auch ja im Optischen zufrieden sein würde ich mal sagen. Also ich habe nicht vor mit ienem Board zu fahren dass mir nicht gefällt.
                  Natürlich ist es schwachsinn mit einem schönen aber komplett nutzlosen Board zu fahren, falls du das meinst.
                  Wer kämpft, kann verlieren.
                  Wer nicht kämpft, kann nicht verlieren.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Olson Hekmati Freeride Deck

                    Was ist den optisch an ner Baseplate schön?
                    Ich für meinen Fall würde nen Topmount wegen der "aufgeräumten" Standfläche als schöner empfinden.
                    "jim, ich knie nieder vor dir! You are so hardcore - you ate kevlar and grew your own face armour. combat beard!!!" Malte über... ja meinen Bart.
                    "in my opinion a forum needs such people like you...or it will be flooded by idiots who talk shit without gettin punished for it" Ein Nutzer über mich
                    "jaja, jimmy ist streichzart.. so streichzart wie butter frisch ausem kühlschrank.. und ich rede nicht von der guten kaergaarden butter.." lobo

                    Schau mal rein: http://www.facebook.com/0punkt

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Olson Hekmati Freeride Deck

                      stimmt alles bis auf die tatsache das man eigentlich mit allem gut cruisen kann. flex ist und bleibt geschmacksache :)
                      spachtelmasse und polyester macht die kiste wieder fester :)

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Olson Hekmati Freeride Deck

                        ich würde für n anfänger auf jedenfall topmount empfehlen . drop lässt sich gaanz beschissen pumpen . das ist doch eine der ersten sachen die man als anfänger probiert .
                        freeriding war bei mir erstmal garkein thema .
                        Kick your own Ass!

                        www.facebook.com /1166Longboards

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Olson Hekmati Freeride Deck

                          Naja, ich denke es gibt bei jedem Mist Vorlieben. Manche finden Blau schöner als Rot. Manche finden Tropfenförmige Topmount "aufgeräumte" Decks lieber als Drop Through Decks mit Cutouts ;)
                          Okay, dann werde ich wohl noch schauen müssen welchen Flex mein erstes Deck haben wird :)
                          Danke aufjedenfall für die Tipps Manuel :)
                          Wer kämpft, kann verlieren.
                          Wer nicht kämpft, kann nicht verlieren.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Olson Hekmati Freeride Deck

                            War durchaus eine ernstgemeinte Frage, ob du mir erklären magst/kannst was für dich den optischen reiz von DT ausmacht.
                            "jim, ich knie nieder vor dir! You are so hardcore - you ate kevlar and grew your own face armour. combat beard!!!" Malte über... ja meinen Bart.
                            "in my opinion a forum needs such people like you...or it will be flooded by idiots who talk shit without gettin punished for it" Ein Nutzer über mich
                            "jaja, jimmy ist streichzart.. so streichzart wie butter frisch ausem kühlschrank.. und ich rede nicht von der guten kaergaarden butter.." lobo

                            Schau mal rein: http://www.facebook.com/0punkt

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Olson Hekmati Freeride Deck

                              Zitat von NoschFrosch Beitrag anzeigen
                              Quatsch ist es schon, aber man soll mit seinem Longboard ja auch ja im Optischen zufrieden sein würde ich mal sagen. Also ich habe nicht vor mit ienem Board zu fahren dass mir nicht gefällt.
                              Natürlich ist es schwachsinn mit einem schönen aber komplett nutzlosen Board zu fahren, falls du das meinst.
                              klar soll es gefallen, aber die fahreigenschaften sind viel zu unterschiedlich um den look drüber zu stellen... richtig empfehlen will ich gar nichts außer mal beides probezufahren sofern du die möglichkeit hast...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X