Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deckanfrage Carven

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Deckanfrage Carven

    Hi Leute.
    Ich bin auf der Suche nach einem neuen Deck. Ich fahre seit knapp zwei Jahren Longboard. Habe jetzt schon die Suchfunktion benutzt, aber das trifft bei mir alles nicht so richtig zu. "Ich habe die Einstiegshilfe gelesen!"

    Also nun zu den Details. Hauptsächlich werde ich Carven und längere Strecken fahren. Aber leichte Slides würd ich gerne mal machen.
    -etwas mehr Flex
    Hier mal meine Daten:1,79m;68kg;Schuhgröße:44.
    -kleine Nose und Tail für Manuals, Twin Tip, Droptrough

    Setup:Bear Grizzliys 52°. Wheels kommen noch neue.

    Habe schon einige Boards rausgesucht. Hier mal meine Favos:
    -Fibretec S-Flex

    -Airflow Pump Action
    -Wefunk DT39

    Wäre für weitere Vorschläge dankbar, aber bitte kein Dervish,Tantien,etc.

    Peace
    Zuletzt geändert von doctor; 05.07.2012, 20:28. Grund: *übrerarbeitet*

  • #2
    AW: Deckanfrage Carven

    Wefunk DT39 - is genau das was du suchst. mittleres concave - bissl camber, twin tip .. pumpen? naja... dropthrough halt...
    flex ist recht stramm bei dem ding.

    Kommentar


    • #3
      AW: Deckanfrage Carven

      Zitat von klotzey Beitrag anzeigen
      Wefunk DT39 - is genau das was du suchst. mittleres concave - bissl camber, twin tip .. pumpen? naja... dropthrough halt...
      flex ist recht stramm bei dem ding.
      Ok hört sich ja schon mal sehr gut an.
      Nur strammer Flex... Hätte eigentlich schon lieber etwas mehr.

      Kommentar


      • #4
        AW: Deckanfrage Carven

        http://tinyurl.com/cyhyzpk

        Kommentar


        • #5
          AW: Deckanfrage Carven

          Zum Pumpen und Sliden ist viel Flex aber total schlecht, dazu willst du ein Brett mit Camber und wenig Concave, das widerspricht den Sachen, die du damit machen möchtest, ausser Cruisen und Carven.
          Da würd ich also nochmal überdenken, was dir wichtiger ist Old man

          Kommentar


          • #6
            AW: Deckanfrage Carven

            Dein Anforderungen klingen für mich nach Loaded Sama (nich haun;-)

            Gruß
            Thora

            Kommentar


            • #7
              AW: Deckanfrage Carven

              Wefunk DT39 , wefunk drop oder landyachtz drop carve
              DELTA Δ BOARDS

              http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

              Kommentar


              • #8
                AW: Deckanfrage Carven

                Zitat von skimskate Beitrag anzeigen
                Zum Pumpen und Sliden ist viel Flex aber total schlecht, dazu willst du ein Brett mit Camber und wenig Concave, das widerspricht den Sachen, die du damit machen möchtest, ausser Cruisen und Carven.
                Da würd ich also nochmal überdenken, was dir wichtiger ist Old man
                Ok. Also am wichtigsten ist mir auf jeden Fall das Carven. Ich hatte halt nur die Überlegung mal das Pumpen auszuprobieren.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Deckanfrage Carven

                  Carven kannst du genau wie Cruisen mit (fast) jedem Deck, das weich eingestellte Achsen und grippige Rollen hat.
                  Insofern kann man ruhig nach nem Deck suchen, das auch pump- und slidebar ist.
                  Das lässt sich aber nicht mit Camber, wneig Concave und viel Flex vereinbaren.
                  Also Cruisen und Carven kannst du erstmal rauslassen, das geht auf jeden Fall, ist halt deine Entscheidung, chillige Flexgurke gegen vielleicht minimal ungemütlicheres aber dafür vielseitigeres Deck.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Deckanfrage Carven

                    Zitat von skimskate Beitrag anzeigen
                    Carven kannst du genau wie Cruisen mit (fast) jedem Deck, das weich eingestellte Achsen und grippige Rollen hat.
                    Insofern kann man ruhig nach nem Deck suchen, das auch pump- und slidebar ist.
                    Das lässt sich aber nicht mit Camber, wneig Concave und viel Flex vereinbaren.
                    Also Cruisen und Carven kannst du erstmal rauslassen, das geht auf jeden Fall, ist halt deine Entscheidung, chillige Flexgurke gegen vielleicht minimal ungemütlicheres aber dafür vielseitigeres Deck.
                    Ok. Was würde denn "minimal ungemütlicheres Deck" genau bedeuten. Eigentlich wollte ich ein Deck mit ein wenig mehr Flex aber nicht so extrem wie z.B. die Loaded Boards da gefiel mir das Fibretec S-Flex halt sehr gut.
                    Zuletzt geändert von doctor; 04.07.2012, 13:49.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Deckanfrage Carven

                      Selbst ein Downhill Board mit dem Flex einer Grabsteinplatte mit ~70mm Rollen um die 80a
                      dämpft schon doch noch deutlich mehr denn ein Skateboard mit den üblichen Rollen (~50mm/100a).
                      Also allein schon durch die Rollen.

                      Wenn du also ein Longboard Deck mit nur wenig Flex nimmst liegt das gefühlt sehr weit weg vom Street Deck.
                      ferd tiga vogl :P

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Deckanfrage Carven

                        Ich würd dir ein Topmount empfehlen, ist zum Pumpen deutlich besser und lenkt direkter, was ihc persönlich zum Carven viel schöner finde.
                        Cutouts oder grosse Wheelwells sind dann auch nicht verkehrt, da du für deinen Einsatzzweck vermutlich weich eingestellte Achsen fahren willst und dann keine Wheelbites bekommst oder noch hochrisern musst, dann wirds nämlich unangenehm zum Pushen.
                        Ich würde dir ein Deck mit nicht so viel Flex empfehlen, ist halt wie gesagt besser zum Sliden und Pumpen.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Deckanfrage Carven

                          Zitat von skimskate Beitrag anzeigen
                          Ich würd dir ein Topmount empfehlen, ist zum Pumpen deutlich besser und lenkt direkter, was ihc persönlich zum Carven viel schöner finde.
                          Cutouts oder grosse Wheelwells sind dann auch nicht verkehrt, da du für deinen Einsatzzweck vermutlich weich eingestellte Achsen fahren willst und dann keine Wheelbites bekommst oder noch hochrisern musst, dann wirds nämlich unangenehm zum Pushen.
                          Ich würde dir ein Deck mit nicht so viel Flex empfehlen, ist halt wie gesagt besser zum Sliden und Pumpen.
                          Pumpen war für mich aber auch nur so eine Randerscheinung. Ich dachte, dass ich das mal ausprobieren wollte. Aber... Daher auch lieber Droptrough wegen Pushen und so. Sliden würde ich auch nur ganz leicht.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Deckanfrage Carven

                            Okay, dann ist in diesem Fall das Loaded Sama vielleicht gar nicht so schlecht, Sliden kannst du damit auch halbwegs, wirst aber vermutlich an den grippigen Rollen scheitern, die zum Carven aber echt gut sind, Funksters, Abec 11 Zigzags oder Hawgs Mini Monster zum Beispiel.
                            Pumpen kannst du damit auch probieren, ob das irgendwie funktioniert ist ne andere Sache.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Deckanfrage Carven

                              Zitat von skimskate Beitrag anzeigen
                              Okay, dann ist in diesem Fall das Loaded Sama vielleicht gar nicht so schlecht, Sliden kannst du damit auch halbwegs, wirst aber vermutlich an den grippigen Rollen scheitern, die zum Carven aber echt gut sind, Funksters, Abec 11 Zigzags oder Hawgs Mini Monster zum Beispiel.
                              Pumpen kannst du damit auch probieren, ob das irgendwie funktioniert ist ne andere Sache.
                              Hmm. Wie ist es den hier mit dem Sama. Stimmt hier das Preis-Leistungsverhältnis und bleibt der Flex so flexig. Hab gehört, dass es beim Dervish wohl irgendwie "ausleierte".

                              Und wie ist es mit dem Fibretec? Ist das Flexig aber totzdem noch einigermaßen Slidebar?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X