Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rayne Avenger 2012

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rayne Avenger 2012

    Hey, ich bin vor kurzem auf das neue 2012'er Rayne Avenger aufmerksam geworden. Finde das Deck sehr interessant und wollte über diesen Weg nach Leuten suchen, die schon auf dem Deck standen, oder es schon gefahren sind. Wie findet ihr das Deck? Positive/Negative Punkte? Und vielleicht hat ja irgendjemand bald auch Lust ein Review hier zu posten? Dann müsste kein extra Thread mehr erstellt werden.
    Freue mich auf eure Antworten.
    MfG Jonas

  • #2
    AW: Rayne Avenger 2012

    bin mal 4-5 meter damit gerollt als justin in mainz war.
    erster eindruck: mega mega geil.
    verhältnismäßig ziemlich leicht (im gegensatz zum restlichen raynelineup), die schmalen kanten sehen mega gut aus.
    konkav fan ich auch spitze, eben auch diese honster(vandal-like wheelwell dinger.
    leichtes w, nich wirklich zum einlocken in toesidekurven, eher sone anatomische formung für den fuß, angenehm, ich würd mir noch aus grip mehr besteln...
    fette, avengerlike große standfläche, fand ich schon immer gut, aber vor allem hinten etwas breiter. fand ich bei der alten, weißen version immer etwas zu schmal.
    all in all eins der bretter die ich fahren würde, wenn ich kein o&h hätte.
    Ehrlichkeit statt schmackhafter Augenwischerei.

    Kommentar


    • #3
      AW: Rayne Avenger 2012

      Kann DonLleonn nur zustimmen.
      Finde gerade die Konstruktion sehr geil. Also in der Mitte sehr dünn und an den "Achsmontagestellem" wie zusätzliche Keile. Erinnerte mich an Ikone.
      Die Meißten fanden ja auch das Loch zum ziehen hinten schrecklich, das haste ja auch nicht am Hals. ;)
      Pssst! Der Staat liest mit!

      Kommentar


      • #4
        AW: Rayne Avenger 2012

        Das hier sind erste Fahreindrücke die ich an zwei Tagen in den Alpen gemacht habe und kein Review. Einen Review können ja dann die echten Profis aus dem Forum schreiben

        1. Super verarbeitung sehr dünn und elegant.
        2. Slidet sich hammer (weil man sehr nah an bzw auf der Achse steht) und es ein Verhältnismäßig agressives Konkav hat.
        3. Sehr (für mich) angenehmes Konkav, mit Druckpunkten die gleichzeitig als Wheelwells fungieren.

        Das Deck verhält sich mit absolut selben Setup wie beim vorigen (kebbek John Barnet) viel weicher. Bin das Deck nur bis 60km/h gefahren und kann für den High Speed keine Eindrücke liefern. Fahre sowieso eher mit mehr Slides als immer nur Schuss.

        Das Deck ist einmal gegen einen Felsen gecrasht und hat nur eine kleine Delle in der Nose das Kebbek wäre bei dem Sturz gesplittert. (Ich will hier noch nichts über die entgültige haltbarkeit aussagen, die Haltbarkeit wird sich innerhalb des nächsten Jahres herausstellen)

        Ich fahre 45° Sabre mit 93a Sabre Boardside und Roten Knight Cones Roadside und (noch) Durians mit Vicous extra course

        Für Stand ups und die Spielereien empfehle ich einen Footstopper hab ihn mir selber gebastelt mit dicken Gummibeilagscheiben und einer längeren Schraube (funktioniert hammer und verleit dem ganzen etwas mehr Sicherheit (ich bin ja den Drop gewöhnt)).

        Fahre das Ganze auf kürzester Wheelbase.


        Fazit: Für mich auf jedenfall ein absolut geeignetes Deck weil: wendig, stabil, gut verarbeitet, starkes Konkav. Es macht Spaß;-)))

        Kommentar


        • #5
          AW: Rayne Avenger 2012

          Beitrag von Olgi in dem thread:
          http://longboardz.de/forum/showthrea...hlight=avenger

          Kommentar


          • #6
            AW: Rayne Avenger 2012

            Eine Frage an alle die es gefahren sind: Ich stand nur drauf und hatte dabei das Gefühl, dass das W-Concave nicht weit genug nach vorne gezogen war. Ich stand entweder in den Kotflügeln (die ich an meinem Vandal liebe), oder eben im W. Beides zusammen kam an meinen Füßen nicht an. Ging es euch nicht so?

            Alles andere kann ich nur bestätigen: Die Mängel, die ich an meinem alten Avenger hatte wurden gut beseitigt. Ein absoluter Klassiker eben. ^^
            Whoop Whoop!

            Kommentar


            • #7
              AW: Rayne Avenger 2012

              Zitat von Cyanwasserstof Beitrag anzeigen
              Finde gerade die Konstruktion sehr geil. Also in der Mitte sehr dünn und an den "Achsmontagestellem" wie zusätzliche Keile. Erinnerte mich an Ikone.
              Das Brett hat keine Keile an den Achsmontagestellen, sondern einen durchgehenden Stringer, der zwischen den Außenlagen verpresst wurde. Sieht man, wenn man es auf den Boden legt. Sonst würde man Pockets haben wie beim Killswitch. Dünn ist das Brett nur an den Längskanten.

              Kommentar


              • #8
                AW: Rayne Avenger 2012

                Zitat von Mo$ucker Beitrag anzeigen
                Eine Frage an alle die es gefahren sind: Ich stand nur drauf und hatte dabei das Gefühl, dass das W-Concave nicht weit genug nach vorne gezogen war. Ich stand entweder in den Kotflügeln (die ich an meinem Vandal liebe), oder eben im W. Beides zusammen kam an meinen Füßen nicht an. Ging es euch nicht so?^^
                Du hast auf jedenfall recht. Habe ich auch gemerkt entweder "Kotflügel oder W" was aber vorne jedenfalls nicht soviel ausmacht da die "Kotflügel" gut hochgehen und eine menge Sicherheit und Grip geben/vermitteln. Naja vom W habe ich bis jetzt wirklich eher wenig bemerkt. Da spürt man schon eher die agressivität vom Konkav an den Seiten. Hinten merkt man vom W auch nicht so viel was aber nicht so schlimm ist weil (zumindest bei meiner Schuhgröße) die Fußspitze und die hintere Kante vom Schuh leicht übersteht und somit der Grip hinten (auch durch die scharfen Kanten) gewährleistet ist. => wer sich das Deck wegen W-Konkav kaufen will sollte sich nach einem anderen Board umschauen (denk ich)

                Kommentar


                • #9
                  AW: Rayne Avenger 2012

                  Danke gnidnu! Dann hatte ich es wohl falsch in erinnerung...
                  Pssst! Der Staat liest mit!

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Rayne Avenger 2012

                    hier was interessantes: http://www.google.de/imgres?hl=de&bi...75&tx=26&ty=44

                    - Ich glaube nicht, dass die Standfläche hinten breiter geworden ist. Der Shape dürfte derselbe wie früher sein, nur kürzer, da das Loch hinten fehlt.
                    - ich finde man könnte ein bisschen näher an der Vorderachse stehen (daher mein Punkt mit dem Fullshape Avenger).
                    - Ich skate es auf der kürzesten WB und finde, es könnte noch ein kürzere WB geben. Dafür ist es eben super stabil.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Rayne Avenger 2012

                      Wie isn das mit dem Konkav hinten genau? Ich steh beim alten Avenger so weit hinten, dass ich im Grunde vom W und vom Konkav nicht so wirklich viel mitbekomme - W hört früher auf, Konkav ist da nur noch marginal. Aber gerade die Stelle kurz vor den Achsen passt wie angegossen an meinen Fuß und wird daher gern genutzt. So wie olgi schreibt und es hier klingt, müsste das 3D ja genau dort besonders stark sein, oder?

                      Ich bin großer Fan vom alten Avenger. Schade, dass gerade das W offenbar wieder nicht weitgenug nach hinten reicht (gemessen an meinen Bedürfnissen).

                      @gtoby: hast du eins? Oder nur geliehen. Sonst müssen wir uns die näxten Tage wohl doch nochmal treffen...

                      Edit: sorry, war zu lange im Thread und habe dessen Aktualisierung daher nicht mitbekommen. Frage hat sich in positivem Sinne erledigt. Danke olgi!

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Rayne Avenger 2012

                        Zitat von KarstenOlaf Beitrag anzeigen
                        @gtoby: hast du eins? Oder nur geliehen. Sonst müssen wir uns die näxten Tage wohl doch nochmal treffen...
                        Ja ich darf das Deck mein Eigen nennen :-). Treffen vereinbaren können wir ja evtl per e-mail. Die Frage mit dem Konkav würde sich für dich dann ja praktischerweise klären. Insgesamt kann ich sagen, dass für meine Ansprüche jedenfalls das Konkav mehr als genug nach hinten geht und ich sehr gerne in den "hochgezogenen Kotflügeln" stehe.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Rayne Avenger 2012

                          Zitat von olgi Beitrag anzeigen

                          - Ich glaube nicht, dass die Standfläche hinten breiter geworden ist. Der Shape dürfte derselbe wie früher sein, nur kürzer, da das Loch hinten fehlt.
                          - ich finde man könnte ein bisschen näher an der Vorderachse stehen (daher mein Punkt mit dem Fullshape Avenger).
                          - Ich skate es auf der kürzesten WB und finde, es könnte noch ein kürzere WB geben. Dafür ist es eben super stabil.
                          die standfläche ist mitte und hinten etwa 6mm breiter geworden, sowie ganz vorne an den "kotflügeln" bis zu 10mm und auch etwa 5mm nach vorne verlängert.

                          das w-concave ist hinten etwa 4-5cm kürzer geworden, sodass man da wo "man" (oder die meisten) eigentlich steht keines mehr hat.

                          die concave ist meines erachtens gleich geblieben, bis auf die hochgezogenen wells natürlich. da würd ich mich vom gefühl her aber nicht drauf stellen sondern eher vor bzw hinter die wells. so ist man schön eingelockt, hat aber auch wieder ne kürzere standfläche.

                          im vergleich dazu sind beispielsweise beim td-marauder die wells wesentlich näher an den achsen, sodass man auch näher bei den achsen stehen kann (wenn man nicht auf den wells rumturnen möchte). bei gleichzeitig kürzere wheelbase. die könnte man beim avenger aber sicherlich noch mal hinten etwas verkürzen.
                          Foxtrot! Uniform! Charlie! Kilo!

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Rayne Avenger 2012

                            Zitat von nehvada Beitrag anzeigen
                            das w-concave ist hinten etwa 4-5cm kürzer geworden, sodass man da wo "man" (oder die meisten) eigentlich steht keines mehr hat.
                            Warum macht man sowas?! Oder erschließt sich nur MIR der Sinn darin nicht?!

                            Zitat von nehvada Beitrag anzeigen
                            bis auf die hochgezogenen wells natürlich. da würd ich mich vom gefühl her aber nicht drauf stellen sondern eher vor bzw hinter die wells. so ist man schön eingelockt, hat aber auch wieder ne kürzere standfläche.
                            Wenn man die Füße so positioniert, quasi next-to-concave, bekommt man denn dann was vom W mit?

                            Ich frag bloß, weil ich finde, dass das Rayne W (neben dem von der Annika) m.E. einfach das Gelungenste ist. Und beim Alten Avenger hörte es mir persönlich zu früh auf. Wenns jetzt noch weiter vorn ist.....pffff

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Rayne Avenger 2012

                              wenn man den fuss direkt for die wells stellt dann merkt man nur recht wenig vom w. meiner meinung nach hört es zu früh auf.
                              Foxtrot! Uniform! Charlie! Kilo!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X