Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deckbreite

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Deckbreite

    Hallo,

    ich habe in letzter zeit irgendwie Lust bekommen, longboardfahren zu lernen, besonders dass dancen finde ich ziemlich cool. Jetzt stellt sich für mich mit Schuhgröße 47 zuerst einmal die frage nach der Breite des Decks, in der Länge habe ich mich schon entschieden, so ca. 115-130 cm. Da es bei Dancern ja keine Riesensauswahl gibt, wollte ich mal bei euch nachfragen, ob ihr Tipps zur Breite hättet, oder mir vielleicht Tipps zum Deck geben könntet.

    danke schon im vorraus

    marius

    (PS: An Rechtschreibfehlern ist das iPad schuld. ;) )

  • #2
    AW: Deckbreite

    Lush Legend ist nen guter und preiswerter Dancer der aber auch zum Freeriden zu gebrauchen ist. Also nen guter Allrounder mit dem Schwerpunkt im dancen.
    Loaded Cantellated Tesseract|Bear Kodiaks|Remember Savannah Slamma
    Icone Babadook|44° Caliber 2|9060 Slide
    Powell & Peralta Oldschool Ripper|Polar Bears 155|Fatty Hawgs

    Kommentar


    • #3
      AW: Deckbreite

      Joo, Schuhgröße 47 geht auch klar beim Legend, gewöhnt man sich sehr schnell dran. Standfläche reicht locker aus, habe mit Peter Pans keine Probleme mit meinen Botten.

      Allerdings habe ich mich bis jetzt auf fast jedem Dancer wohlgefühlt den ich fuhr.

      Hackbrett Earthquakeund Loaded Banghra waren auch echt cool so von der Standfläche, Breite und so. Hackbrett hat allerdings Lip-Concave, stört aber nicht beim auf die Kante steppen.


      Was mir nicht gefiel war der alte Loaded Dancer. Viel zu schmal für mich und irgendwie leblos.

      Klare Empfehlung fürs Lush, allein durch P/L!

      Wenns kürzer und noch mehr in Richtung Freestyle und mehr SLides gegen soll, würde ich nen Lush WIzard empfehlen. Geiles Ding.

      Kommentar


      • #4
        AW: Deckbreite

        +legend hab auch schuhgrösse 47 ist perfeckt
        aufs maul

        Kommentar


        • #5
          AW: Deckbreite

          ok, das sieht vom preis her ja schon ziemlich gut aus. :) was habt ihr denn für ein Setup am lush legend. Achsen dachte ich an bear's oder randal's, aber rollen hab ich überhaupt keine idee, irgendwie findet im Forum jeder andere gut :D, da kann man sich als anfänger überhaupt nicht entscheiden, es gibt einfach zu viele rollen. :)

          Kommentar


          • #6
            AW: Deckbreite

            Zitat von cragoras Beitrag anzeigen
            ok, das sieht vom preis her ja schon ziemlich gut aus. :) was habt ihr denn für ein Setup am lush legend. Achsen dachte ich an bear's oder randal's, aber rollen hab ich überhaupt keine idee, irgendwie findet im Forum jeder andere gut :D, da kann man sich als anfänger überhaupt nicht entscheiden, es gibt einfach zu viele rollen. :)
            Lush Legend|9060 Trucks|Landyachtz MicroMonsterHawks 80a
            Loaded Cantellated Tesseract|Bear Kodiaks|Remember Savannah Slamma
            Icone Babadook|44° Caliber 2|9060 Slide
            Powell & Peralta Oldschool Ripper|Polar Bears 155|Fatty Hawgs

            Kommentar


            • #7
              AW: Deckbreite

              hab ich nicht gesehen :D gibt's noch andere Vorschläge?

              Kommentar


              • #8
                AW: Deckbreite

                Voll egal, RKPs ala Bear, Sabres oder Randal oder TKPs wie Indies oder Sabres, je nach Gusto.

                Ich fahre es mit Randals, teurere Achsen machen an nem Freestylebrett mMn nicht viel Sinn, zumal Randals bei mir keine Anstalten machen, krumm zu werden. Allerdings habe ich die Wheelbase etwas angepasst. Mit 9060s sollteste auch ganz gut unterwegs sein.

                Rollen sind bei mir zur Zeit Cult Classics, schmieren noch schön nach bei nem unsauberen Trick und sliden eben Sahne bei geringem Speed. Vorher hatte ich Funkster in 83a drauf, war auch ziemlich Sahne.

                Würde aber eher kleiner als 70mm gehen - Micro Monster, Sick Sicks, Cult ISM, 66er Freerides, und so weiter und so fort. Weniger Gewicht, Brett marginal tiefer, schnellere Beschleunigung, eig. nur Vorteile an nem Dancer.

                Kommentar

                Lädt...
                X