Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Freeride Wheels?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche Freeride Wheels?

    Hallo,

    ich weiß dass solche fragen immer kommen...und viele davon angepisst sind, aber die müssn ja nicht antwortn :)

    Also, ich wiege ca 65kg bin 1,70m groß und fahre das fibretex freeride 2012...
    Brauche neue freeride wheels, sie sollten gut sliden aber auch bei ca. 60km/h noch stabil bleiben....hab mir u.a. o-tang durian überlegt in 86 a (bin aber nicht so der fan dieser marke)....würde gern zu abec 11 greifen, zu metro motion oder zu den bustin swift in rot..

    was sagt ihr denn dazu, welche soll ich nehmen, oder ganz andere vorschläge..?? (auch zombies/hawgs)


    Jooooshy

  • #2
    AW: Welche Freeride Wheels?

    Vllt wären die retro freerides was für dich oder zigzags/grippins mit dem classic urethan in 81a. Oder Halt Cult Death Rey, super grippig am ANfang und wenn die Kanten eingebrochen sind rutschen sie richtig schön. Haben auch ne Gute Auflagefläche. Ich würde nach gutem Urethan, wie Cults oder Abec 11 green ausschauhalten und dann ne Rolle mit anständiger Auflagefläche nehmen.

    Kommentar


    • #3
      AW: Welche Freeride Wheels?

      Ich spreche wohl im Namen vieler Forenuser wenn ich dir Cult Classics oder Flashbacks in 78a ans Herz lege.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von flosse Beitrag anzeigen
        Ich spreche wohl im Namen vieler Forenuser wenn ich dir Cult Classics oder Flashbacks in 78a ans Herz lege.
        Jaein. Mit den beiden Rollen würd ich keine 60 fahren. Die wissen doch überhaupt mit wohin die rutschen bei dem Tempo. Die sliden dir in jeder Situation dann weg. Wenn du das nicht kontrollieren kannst wird es schwer und ziemlich schnell unangenehm. Zum nur rutschen machen die echt spaß das unterstütze ich, aber bei 50 Sachen mit Flashbacks kann der Spaß schon ziemlich ins Auge gehn. Ich spreche da aus Erfahrung.

        Ist halt schwer ne rutschige Rollen beim langsam fahren und gleichzeitig Grippige Rolle beim schnell fahren zu kombinieren. Das wiederspricht sich irgendwie findest du nicht?

        Einzige was ich empfehlen könnte wären Retro Freerides aufgrund des Urethans kann man die auch auf grip fahren finde ich. Nicht mit ner Downhillrolle zu vergleichen aber beschränkt durchaus machbar. Ich mag das irgendwie.

        Aber bei Rollen scheiden sich ja die Meinungen. Da wird dir fast jeder was anderes sagen. Du musst halt probieren ob's passt und dir reicht oder nicht.
        Im Auftrag des Teufels unterwegs.

        Kommentar


        • #5
          AW: Welche Freeride Wheels?

          Zitat von henny Beitrag anzeigen
          Jaein. Mit den beiden Rollen würd ich keine 60 fahren. Die wissen doch überhaupt mit wohin die rutschen bei dem Tempo. Die sliden dir in jeder Situation dann weg. Wenn du das nicht kontrollieren kannst wird es schwer und ziemlich schnell unangenehm. Zum nur rutschen machen die echt spaß das unterstütze ich, aber bei 50 Sachen mit Flashbacks kann der Spaß schon ziemlich ins Auge gehn. Ich spreche da aus Erfahrung.

          Ist halt schwer ne rutschige Rollen beim langsam fahren und gleichzeitig Grippige Rolle beim schnell fahren zu kombinieren. Das wiederspricht sich irgendwie findest du nicht?

          Einzige was ich empfehlen könnte wären Retro Freerides aufgrund des Urethans kann man die auch auf grip fahren finde ich. Nicht mit ner Downhillrolle zu vergleichen aber beschränkt durchaus machbar. Ich mag das irgendwie.

          Aber bei Rollen scheiden sich ja die Meinungen. Da wird dir fast jeder was anderes sagen. Du musst halt probieren ob's passt und dir reicht oder nicht.

          Was Cult Classics angeht, teile ich deine Meinung. Aber mit 78a Flashbacks kann man ohne Probleme schnell(er) fahren, die haben auch bei hohen Geschwindigkeiten noch genug Grip und auch Feedback im Slide (so sehr man das bei Classic Urethan halt erwarten kann...)

          Retro Freerides sind Bullshit, sowohl langsam als auch schnell.

          Ich würds mit Cult Death Rays, Funksters oder eben 78a Flashbacks versuchen. Schau HIER auch nochmal durch.
          Zuletzt geändert von MoKilmister; 24.03.2013, 01:56.

          Kommentar


          • #6
            AW: Welche Freeride Wheels?

            Cult Death Rays!

            Kommentar


            • #7
              AW: Welche Freeride Wheels?

              Bei 60 km/h hast du bei keiner Rolle der schon genannten Rollen Probleme sie zu sliden. Ich geh mal davon aus, dass das so deine maximale Geschwindigkeit ist und nicht die in der du dich durchschnittlich bewegst. Wenn ich damit falsch liege greife zu den Death Rays die hab ich auch, halten ewig find ich sehr geil. Bisher genannt wurden:
              Retro Freerides <- Reflex Urethan auf ner abgerundeten Rolle. Reflexurethan kam für Slalom und grip auf. Widerspricht sich also an dieser Stelle mit dem Shape. Würde ich nicht nehmen.
              Classic Zig Zags find ich persönlich sehr geil. Würde mich aber fragen, ob du wirklich eine Kante brauchst oder eine abgerundete nicht sinnvoller wäre.

              Da du am Anfang auch schon die Durians erwähnt hast, würd ich eher zu ner abgerundeten tendieren und dir dann die Abec11 Classic Freerides in 78a empfehlen. Rutschen gut und hast auch noch ausreichend Grip bei 60 km/h.

              Kommentar


              • #8
                AW: Welche Freeride Wheels?

                Zitat von Look Beitrag anzeigen
                Da du am Anfang auch schon die Durians erwähnt hast, würd ich eher zu ner abgerundeten tendieren und dir dann die Abec11 Classic Freerides in 78a empfehlen. Rutschen gut und hast auch noch ausreichend Grip bei 60 km/h.
                Ich denke auch mit den Freerides von Abec11 solltest du bedient sein, aber letztendlich musst du es wirklich selber rausfinden, was auch trotz der besten Rollen schmerzhaft enden kann wenn man es übertreibt ;)

                Kommentar


                • #9
                  AW: Welche Freeride Wheels?

                  ABEC 11 Zig Zags Classic in 81a. zum sliden und schnell fahren.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Welche Freeride Wheels?

                    Wenn die Freerides dann würde ich die Centerset nehmen. Haben mehr Fläche und deshalb mehr grip

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Welche Freeride Wheels?

                      ich hätte ne kleine frage. Ich fahre cult classics und bin ziehmlich zufrieden, suche aber noch etwas mit mehr feedback im slide. mir wurden cult centrifuge empfohlen. Was habt ihr für tips?
                      sec9 butterballs wollte ich auch mal fahren, jemand nen tipp?
                      DELTA Δ BOARDS

                      http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Welche Freeride Wheels?

                        hau mal den Look an , der hat die butterballs ne ganze zeit gefahren

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Welche Freeride Wheels?

                          Zitat von Keksrakete Beitrag anzeigen
                          Wenn die Freerides dann würde ich die Centerset nehmen. Haben mehr Fläche und deshalb mehr grip
                          Unterschreibe ich so! Meine 81a offset sliden leichter als die 84a centerset vom Kumpel!!! Der Coleman ging dann schon ein wenig schief!

                          Kannst ja auch mal in der Börse Rollen kaufen und wieder verkaufen bist du eine findest die dir gefällt ;)
                          Quertreiber

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Welche Freeride Wheels?

                            Zitat von dododo Beitrag anzeigen
                            mir wurden cult centrifuge empfohlen.
                            Wenn du von Cult Classics kommst, wären die Cerebrum sinnvoller. Ansonsten: Butterballs, Volante Morgan, Centerset Freerides spielen alle in der selben Liga. Die Unterschiede sind da eher vom persönlichen Geschmack und Fahrstil abhängig. Hier wirst du nur mit nem Selbsttest herausfinden, welche die beste Wahl für dich ist.
                            https://www.facebook.com/bilanderboards

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Welche Freeride Wheels?

                              Was können die Cerebrums denn, muao? = centerset classics? Das wär ja ne Wucht! Classics sind schon fein, halten bei mir aber keine drei Wochen. Cone und ein Zentimeter runter oO


                              Erst denken dann posten. Suche sagt ja. Bin beim Händler :)
                              Zuletzt geändert von Gammelfleisch; 20.04.2013, 19:56.
                              Hospital Records. http://bit.ly/jBXu3m

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X