Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Empfehlung für Musikanlage

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Empfehlung für Musikanlage

    Servus,
    da ich mir zu Weihnachten ne neue Anlage zulegen wollte, würd ich mich hier mal umhören, was man da so empfehlen kann? Bin kein großer Filmfan, 5.1 muss deswegen nicht unbedingt sein (mein Laptop hat dafür auch nicht genug Ausgänge). Geht eher um laute, basslastige Musik um die Nachbarn zu ärgern.
    Danke schonmal!
    On the road again, going places that I've never been. Seeing things, that I may never see again. And I can't wait to get on the road again.

  • #2
    Wie viel Platz hast du denn? Wie viel willst du ausgeben?
    Wenn es keine Kompaktanlage sein muss, da du eh über den Laptop hörst, würd ich auf jeden Fall eher zu Vollverstärker tendieren.

    gruß flo

    ps.: Teufel hat ein paar ganz nette sachen...

    Kommentar


    • #3
      ola spezi,

      uhh heißes thema. am besten du setzt mal ein preislimit.
      wie soll die musik abgespielt werden?

      was preis-leistungs-mäßig ganz nett; ist das stero-system von teufel.
      konnte ich bei freunden probehören und fand es für den preis top.
      Mal verliert man und mal gewinnen die anderen!

      Kommentar


      • #4
        Teufel kann ich nur empfehlen, hab das B 200 USB, klingt extrem sauber für den Platz- und Geldbedarf. Wenn Du mehr Bass willst, gibt es da auch was mit Subwoofer.

        Kommentar


        • #5
          Teufel Motiv 2 drückt gewaltig. hab das deit einem jahr und bin extrem begeistert. allerdings glänzt das system am meisten bei lautem stereoklang. ich habs genau wie du nur für mukke vom laptop mit stereo klinke gekauft.
          facebook.de/schotterflechte

          Kommentar


          • #6
            Zitat von hadesPDM Beitrag anzeigen
            uhh heißes thema. am besten du setzt mal ein preislimit.
            wie soll die musik abgespielt werden?
            Generation Mp3, CDs besitz ich fast keine mehr. Also meistens Laptop dran...
            Das Thema Preislimit beschäftigt mich grade, wo ich auf der Suche nach Infos im Internet rumschau. Auf der einen Seite würde mir wahrscheinlich n 2.1 System reichen, besser als die jetzige Kompaktanlage ist es sicherlich. Auf der anderen Seite wäre es vielleicht garnicht so verkehrt, mal ein bisschen mehr in Verstärker und Boxen zu investieren. Da hat man dann zumindest was dauerhaftes... Vllt am Anfang guter Verstärker/schlechte Boxen oder umgekehrt, später dann aufrüsten. Hmm.
            Also wenns nur ein 2.1-System werden soll werd ich wahrscheinlich zu Teufel greifen. Vielleicht kennt sich hier ja jemand ein bisschen mit Verstärkern, Boxen etc aus, da würd ich mal als Limit 500€ setzen. Drunter wär natürlich nicht schlecht ;)

            Zum Platz: Winziges Zimmer im Wohnheim. Wäre aber schön, in ein paar Jahren auch ein größeres Zimmer zu beschallen.
            On the road again, going places that I've never been. Seeing things, that I may never see again. And I can't wait to get on the road again.

            Kommentar


            • #7
              Um wirklich guten stereosound zu genießen solltest du dir ein 2.0 system zulegen OHNE subwoofer...lieber n paar fette boxen hinstellen, Teufel bietet da auch ne Menge an...die haben auch ne kompaktanlage, de rummst gut....ansonsten kann man auf die systeme mit sub gut ausweichen nur wirklicher musikgenuss den kriegt man nur ihne sub. habe selbst das concept s und für alles ist es geil außer bei musik da ist es "Nur" okay....da du aber im wohnheim wohnst würde ich dir die kompaktanlage von teufel empfehlen, die mit cd spieler als receiver. hat n studienkollege von mir und macht echt sauberen sound!

              Kommentar


              • #8
                Teufel kann ich auch empfehlen, auch wenn ich ein 150€ 5.1 von denen hab.
                Gehn zwei Musiker an ner Kneipe vorbei.

                Kommentar


                • #9
                  ich denke wir sind uns alle einig wenn ich sage mit teufel machst du alles richtig.
                  preis/leistung ist schwer zu toppen.

                  wenn du mehr willst musst du auch wesentlich mehr ausgeben.
                  solltest du eh nur via notebook hören knall dir ein teufelsystem ran.
                  wenn du auch mal ne runde zockst oder eine dvd schaust kauf: concept e 200 oder mit mehr saft das 300er
                  alternativ ein 2.1 system bzw.für total stero impaq 40

                  wenn du vorher keine vernünftiges soundsystem hattest kommen dir dabei die tränen. versprochen.

                  ein großer verstärker mit ordentlich boxen lohnt sich, meiner meinung nach, nur wenn du dazu ein vernünftiges zimmer hast.
                  Zuletzt geändert von hadesPDM; 09.12.2010, 22:01.
                  Mal verliert man und mal gewinnen die anderen!

                  Kommentar


                  • #10
                    Vielen Dank für die Tipps, ich denke es wird dann wohl ein Teufelsystem werden. Beim Einlesen ins Thema Hifi hät ich zwar schon Lust in ein vernünftiges System zu investieren, aber das Geld lass ich dann doch lieber beim Skateshop meines Vertrauens. Und nach 10 Jahren Beschallung von ner schlechten Sony-Kompaktanlage werd ich eh völlig begeistert sein, egal was neues ins Haus kommt. Nach der Studienzeit kann ich mir dann ja was neues zulegen.

                    Ich überlege grade noch, wie ich es am besten anstellen kann, mal meinen Mp3-Player oder nen Plattenspieler mit einzuspeisen. Ne Lösung wäre das Concept E200 Control, aber mir ist ein 5.1 System eigentlich viel zu platzaufwendig. Auf der anderen Seite müsste ich dann beim C200 ne externe Soundkarte besorgen, wo ich sowas einspeisen kann und bin im Endeffekt mehr Geld los. Inwiefern stört das bei 5.1, wenn ich einfach ein paar Boxen weglasse?
                    On the road again, going places that I've never been. Seeing things, that I may never see again. And I can't wait to get on the road again.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Spezi Beitrag anzeigen
                      Beim Einlesen ins Thema Hifi hät ich zwar schon Lust in ein vernünftiges System zu investieren, aber das Geld lass ich dann doch lieber beim Skateshop meines Vertrauens.
                      Hab mich auch mal mit dem Thema beschäftigt und mir in dem Zeitraum 2 Paar Hörner gebaut. Angetrieben wird momentan nur 1 Satz von einem schönen alten Marantz Vollverstärke, da das andere Paar doch schon als vollwertige Möbel zählt und der Raum in meiner Studentenbude einfach zu winzig dafür ist.
                      Verstärker gabs für 120 in der Bucht und die Hörner liegen Pro Satz unter 150 eus Materialkosten...
                      Wer ein wenig Spass dran hat, dem kann ich den Eigenbau auch hier nur wärmstens empfehlen! ;)

                      gruß flo

                      Kommentar


                      • #12

                        Also das Motiv 2 kostet mit iPod Dock und versand (+20 warens bei mir glaube ich) um die 360€. Am Sub kannste dein Laptop via Cinch anschließen, den ipod via Dock (per Klinke) und bedienen durch fernbedienung, und dann haste noch nen 3. klinkeneingang für spontan. der sound wird dich vom hocker reißen, besonders wenns minimal lauter wird. hab eines abends mal 2h beethoven darüber gehört, wegend der dynamik in den stücken. das geht auf jeden fall ab. die selbstbeschreibung "beste satelliten lautsprecher ever" ist nicht so weit hergeholt.
                        andernfalls denke ich für 500€ wäre nen verstärker mit standboxen nur ein schlechtere kompromiss. außerdem haben verstärker immer gleich soviele ausgänge die du als stereo-laptop-mp3 hörer gar nicht gebrauchen kannst.
                        wenn du dich entschieden hast sag bescheid^^
                        facebook.de/schotterflechte

                        Kommentar


                        • #13
                          btw: falls dich das interessiert: mit nem apple airport express (ebay gebr. 60, neu 90€) kannste musik in iTunes per w-lan an die anlage streamen. kommt geil wie ich finde, keine kabel am laptop und trotzdem mukke aus der anlage die 5m weiter steht. :D
                          facebook.de/schotterflechte

                          Kommentar


                          • #14
                            Gut, ich denke ich werde zu den Motiv 2 greifen, wenn die vom Sound mehr hermachen. Eigenbau wäre auch eine feine Sache, aber ich hab zZ so wenig Zeit, dass bei mir die Einzelteile dann nur rumfliegen würden. Vielleicht bau ich mir mal nen Basskoffer oder so, so ein transportables Soundsystem wär schon was feines ;) Hat das jemand schonmal gemacht?
                            On the road again, going places that I've never been. Seeing things, that I may never see again. And I can't wait to get on the road again.

                            Kommentar


                            • #15
                              gebraucht ist natürlich preis-leistungsmässig noch gaanz anders. dem verstärker ist es egal ob dein gerät klinke oder cinch hat, egal wie alt der ist...solange am anderen ende des kabels cinch ist. alle verstärkereingänge, außer phono(!), sind gleich, bis auf die beschriftung, und fressen alles. nur plattis müssen an den phonoeingang. hätte ein paar elac EL-91 über, die mal 400-500 gekostet haben dürften. ein kleines zimmer dürfte da schon gut rappeln, und klingen echt sauber und elac-typisch gut. dementsprechend gut wäre auch ein gebrauchter verstärker für 100-150 eur. mit 500,- hat man im gebrauchtsektor dann tierische möglichkeiten, die aber deine bude echt sprengen dürften. denn klein und fein - semi-highendig ist eh nichts, wenn man bass will. ansonsten klingen viele sub-sat-kombies auch echt gut, auch passive. kommt dann auf den hersteller usw. an. wenn du was gebrauchtes siehst, kannst du mir auch gerne schreiben. viele ältere sachen kenne ich in groben zügen, also schwachstellen wie kratzende potis, brösel-schaumstoffsicken an den tieftönern etc., die einem den gebrauchtkauf mal echt versauern können.

                              100,- inkl. vers.
                              http://foodonmydog.com/

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X