Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Longboard Vortrag / Praesentation / Referat

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Longboard Vortrag / Praesentation / Referat

    In den tiefen meines PCs habe ich noch eine Longboard-Praesentations-PDF gefunden. Habe ich damals mit einem Nicht-Longboarder fuer eine 10Minuten Praesentation im Sport-Seminarfach machen muessen. Haben sofern ich mich richtig erinnere 12 Punkte darauf bekommen und ca 15Minuten fuer den Vortrag gebraucht.
    Dies ist leider nur die VorabVersion gewesen und einige Punkte sind doch zu sehr an Wikipedia und anderem Halbwissen orientiert, sodas einige hier viel zu kritisieren haetten. Vielleicht gibt es aber dennoch welche (Die Anzahl der 'juengeren' Leutz in dem Forum steigt ja kontinuierlich), die mit der PDF was anfangen koennen (als Vorlage oder was auch immer. Zum mogeln ist die PDF wohl zu grob :D).
    Leider ist die Endfassung und die OpenOffice Version mit einem schwerwiegendem Nutzerfehler meines Servers verloren gegangen (Neuen Benutzer fuer FTP angelegt mit altem /home Verzeichnis und leider eben dieses loeschen lassen. Dank EXT4-Sicherheit war somit mein gesammtes /home-Verzeichnis verloren :sad:).

    Ich weise nochmal drauf hin: Es wurden teils leicht inkorrekte Quellen verwendet (bedeuerlicherweise nicht nur von meinem Mitarbeiter) und Quellenangaben (Bild + Text) fehlen ebenfalls.
    Solltet ihr mit meinem Beitrag nicht zufrieden sein, dann schreibt einfach wie haesslich und nutzlos ich doch bin!

    www.dserv01.de

  • #2
    AW: Longboard Vortrag / Praesentation / Referat

    Schönen guten Morgen liebe Rollgemeinde,

    ich hab im Rahmen eines Seminares Rethorik/Präsentationstechnik als nichttechnisches Wahlpflichtfach an der Uni die Aufgabe eine Präsentation über ein selbstgewähltes (aktuelles) Thema auszuarbeiten:
    -Zeitrahmen 15 min (ist ja nicht die Welt)
    -Visualisierung erwünscht (ich denke: .ppt)
    -evtl. Einbezug des Publikums (ich dachte an ne kleine Fragerunde: "Wer weiß schon was?" und wollte mein brett mal mitbringen dass die leute mal ne Runde aufm Campus drehn dürfen)

    Als Gliederung hab ich mir Allgemeines --> Geschichte --> Aufbau --> Disziplinen (Infos aus Wikipedia, einstiegshilfen-Thread und mal sehn was sich noch finden lässt) ausgedacht.

    Nun aber das was mir ein wenig zu schaffen macht:
    Ich soll im Anschluss zu dem Vortrag einen rethorischen Beitrag leisten, der den Vortrag nochmal vertiefend aufgreift. Der Einbezug der Gruppe ist hierbei unbedingt verpflichtend und das ganze soll wieder 15 min dauern.
    Was kann ich da mit denen anstellen? Vllt. Diskussion des "Skater-Polizei-Konflikts" und möglicherweise Auseinandersetzung mit von mir gegebenen Statements (Forenbeiträgen/Äußerungen/Zeitungsartikeln). Demnach müsste ich ja dann auch mein Vortrag bissjen abändern in Richtung Rechtslage etc, wovon ich keinen plan hab...
    Hat da noch jemand ne Idee?

    Ich muss damit auch irgendwie was bezwecken, weil am Ede noch ne ca 14-Seitige Selbstreflexion schreiben muss. Also wie war meine Präsentation?/Was gabs für Rückmeldungen?, Was hab ich in dem Anschließenden reth. Beitrag gemacht?/warum?/Rückmeldungen/was gab es für einen Lerneffekt?

    Ich fänds klasse wenn ihr noch n paar Ideen hättet oder mir sagen könntet was ich noch so machen könnte. (Ich erwarte jetz nicht dass ihr mir den Vortrag macht ;))

    In diesem Sinne dann schonmal vielen Dank :klatsch:

    Kommentar


    • #3
      AW: Longboard Vortrag / Praesentation / Referat

      Dito moin,

      ich weiß nicht, ob dich richtig verstanden habe,

      aber wenn du deinen Vortrag "verteifend aufgreifen willst unter Einbezug der Gruppe(Kommilitonen?)", warum versuchst du nicht über die historische Entwicklung des Rollbretts eine (soziologische?) Ableitung zum daraus entstandenen Ausdruck eines Lebensgefühls? Ich meine, du solltest versuchen etwas positives aus der Geschichte dieses Fortbewegungsmittels in die heutige Zeit herauszuarbeiten, um dieses dann zur Diskussion und Meinungsäußerung zu stellen.
      Einen Konflikt wie z.B. "Skater-Polizei-Konflikts" wäre negativ besetzt, da er die Gruppe zwingt sich in die Befürworter/Gegener aufzuteilen. Wenn es dir aber gelingt positive Argumente für z.b. Lebens- und Freiheitsgefühl, Naturerleben, umweltfreundliches Kurzsteckenfortbewegungmittel, Geschicklichkeit, Körperbeherrschung, Mode etc pp zu entwickeln und daraus eine These/Selbstreflexion abzuleiten, dann könntest du eine positive/kreative Diskussion einleiten und damit vielleicht auch rethorisch punkten!?

      mal so als spontane Idee, aber vielleicht ergießen sich ja noch ein paar Mitleser dazu.

      Kommentar


      • #4
        AW: Longboard Vortrag / Praesentation / Referat

        erstma:jeder vernuenftige prof wird dir deine wikipedia quelle in die fresse hauen und dich durchfallen lassen. wikipedia ist KEINE wissenschaftliche quelle und um wissenschaftlichkeit geht es bei nem studium. auch wenns ein frei gewaehltes thema ist und du anscheinend was technisches studierst...da kann einfach jede_r drin rumeditieren. und selbst wenn dort die wahrheit steht, brauchste irgendwo in nem buch, mag oder sonstwo den zitierbaren beweis, dass das stimmt.

        wie waers mit geschlechterrollen als diskusionspunkt? zum einstieg kannste ja videos zeigen, wie longboard girls crew etc. die frage ist auch belebig erweiterbar auf extremsport generell, falls das plenum nichts hergibt... 15 minuten koennen sau lang sein, wenn du auf einmal alleine reden musst, weil keine_r mitmacht. ich hab die erfahrung gemacht, dass ein thema, was emotionen hervorruft meist ein selbstlaeufer ist und von mir nur noch moderiert werden muss. kommt natuerlich etwas auf die gruppe an, wenn da 30 macker sitzen, koennte das ganze in ne bloede richtung laufen :blablabla2:
        darueber kannste dann auch in deiner selbstreflexion labern und labern, bis die seiten voll sind.

        E: ich wuerde mir nen diskussionspunkt suchen, bei dem alle mitreden koennen, egal ob longboarder_in, skater_in oder nicht. ich kann nicht grossartig ueber einen sport diskutieren, von dem ich eben erst gehoert habe.

        Kommentar


        • #5
          AW: Longboard Vortrag / Praesentation / Referat

          Was mir als erstes in den Kopf kam war auch die Rechtslage.
          Dazu mal das Video ab 3:03.

          Longboard 101 - Origins from Axess33 - YouTube
          Vielleicht Fragerunde:

          -Was denkt ihr wie es in D aussieht?
          -Aufklärung über die Rechtsgrundlage
          -Meinungsumfrage (wie seht ihr Longboards im Strassenverkehr?)
          ...
          ...
          ...

          Ist nur ne Überlegung in meiner Kaffeepause. Vielleicht kannst was draus machen.

          Kommentar


          • #6
            AW: Longboard Vortrag / Praesentation / Referat

            schließe mich trixy an. wenn deine zuhörerschaft keine ahnung von der materie hat brauchste irgendwas, damit sie sich zumindest ne meinung bilden kann.

            in ner fachdiskussion vor einem fachpublikum gelten andere gesetze, da könnteste deinen vortrag auch mit
            classic vs bla thane bestreiten, hier musste deinem publikum aber schon etwas futter anbieten.

            Genderfragen gehen IMMER ;)

            juristisches eigentlich auch, weil das formale recht dann doch oft an alltagsfragen scheitert oder spezifische gruppeninteressen dem recht "für die massen" gegenüberstehen. da lassen sich schnell kontroverse fragen konstruieren.

            ganz allgemein: versuch nen bezug zu ihrer Alltagswelt zu konstruieren. sonst hängste in deinem privatne elfenbeinturm fest

            zu wiki wurde schon alles gesagt...
            botchjob.wordpress.com ...

            los, schaut euch auch meine anderen bastelprojekte an!

            Kommentar


            • #7
              AW: Longboard Vortrag / Praesentation / Referat

              Mhmm... Also zur rhetorischen Beitrag kann ich nix sagen aber lass dir Wikipedia nicht vermiesen... Wir sind längst in einer Zeit angekommen in der Wikipedia/Internet Quellen sind wie jede andere. Das heißt dass du sie kritisch betrachten musst. Denn Unsinn kann jeder schreiben egal ob Buch oder Internet. Dazu kommt dass Infos aus Büchern doch mindestens schon 2 Jahre alt sind und seien wir mal ehrlich. Wer schreibt wissenschaftliche Abhandlungen übers Longboarden, die man dann zitieren kann? Es geht in dem Fach doch auch um Rethorik und Prasi technik... Und ja... wir haben alle studiert...

              Kommentar


              • #8
                AW: Longboard Vortrag / Praesentation / Referat

                Ich kann dir noch die Dokus Aspahltsurfer(streetlastig, einige Teile auf Youtube)) und Dogtown&Z-Boys ans Herz legen
                :danzen:

                Kommentar


                • #9
                  AW: Longboard Vortrag / Praesentation / Referat

                  wow. ich bin echt begeistert was ihr euch so alles mal grad eben so ausm ärmel geschüttet habt :respect:

                  ich seh das wikipedia-problem jetz nicht sooo eng. habe gestern schon die ersten präsentationen von meinen kommilitonen gesehen und bei allen war wikipedia dabei. wenn ich noch n paar andere quellchen finde geht das schon klar. denke halt dass es in erster linie um die vortragsweise usw geht und die wissenschaftliche korrektheit eher sekundär ist.

                  also das geschlechterthema find ich generell auch gut...nur ich glaub das kommt bei mir im seminar nicht so gut an. von geschätzten 17 leuten sind nur 2 frauen. (und das obwohls eigentlich in die fachrichtung bwl gehört...fand ich komisch :D) ich denk dass die klerle dann zwar auch was zu sagen könnten aber wär natürlich besser wenn die frauenquote für das thema etwas höher wäre.

                  die sache mit der entwicklung des rollbrettsports mit anschließender beziehung aufs lebensgefühl ist auch ne ganz gute idee...bin mir nur nicht so sicher wie ichs umsetzen soll und ob es sinn macht von einem lebensgefühl und von emotionen zu sprechen die eigentlich nur ich und ein kumpel von mir im kurs teilen. denke dass es den anderen schwer fallen wird sich in die sache reinzudenken.

                  wobei das ja dann auch bei dem rechtskonflikt der fall wäre. das mit dem negativ behafteten thema stimmt da zwar schon aber ich denke mir dass ich am ende vllt auch etwas provokantere fragen stellen kann um der diskussion ein bissjen "einzuheizen" ;) könnte dann aber auch bissjen trocken werden. (gestern hatten wir zum beispiel ein thema somalia und am ende wurde gefragt was wir denn von der piraterie in somalia halten und ob man das als wirtschaftsfaktor ansehen könnte. ich dachte mir so: "...ja piraterie...is ja nicht sooo gut. und ja mit der wirtschaft hats ja auch zu tun...aber interessant find ich das ja auch nicht sooo. und weil ich nicht so genau weiß was ich sagen soll halt ich mal lieber die klappe." Über das Thema Burnout-Syndrom von dem Referat davor hätten wir dagen noch stunden diskutieren können.) Also wärs doch ganz gut wenn ich irgendwie noch auf die emotinale schiene komm..

                  hab jetz noch über n monat zeit. ich denk da bekommen wir noch was hin ;)

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Longboard Vortrag / Praesentation / Referat

                    Fang doch "deinen Part" an, indem du fragst wieviele Leute mit dem Fahrrad zur Uni bzw. zum Bäcker fahren. Dann kannste direkt die Überleitung zur Rechtslage im Straßenverkehr machen und dir die Pros und Contras am besten aus dem Publikum holen (da werden sachen kommen wie "keine Bremsen", "keine Lichter" usw...)
                    Dann kannste die tatsächliche Gesetzeslage mal erklären und dann dürfte die Diskussion ja schon losgehen. Dann noch ein paar Fotos von Unfällen ohne Helm (Fahrrad wie Skateboard) und du musst nur noch moderieren ;)

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Longboard Vortrag / Praesentation / Referat

                      ja das hört sich doch ganz gut an. :)

                      für ganz am anfang habe ich vor irgendein geiles zitat zum thema freiheitsgefühl beim boarden zu bringen und einfach so stehen zu lassen. danach werd ich mich erst vorstellen uns das thema nennen worums überhaupt geht. sowas in der art hab ich auch mal bei ner buchvorstellung über fight club gebracht. mich vorne hin gestellt und die 10 regeln des fight clubs ganz a la tyler durden in den raum geworfen. kam sehr geil an ;)

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Longboard Vortrag / Praesentation / Referat

                        um auf die emotionale schiene kommen zu müssen könntest du doch nen thema einbinden was das soziale umfeld in deutschland themastisiert. ob es imigrationshintergrund oder ähnliches ist. weil es scheint doch herzlich wenig skater oder longboarder zu geben die aus dem nahen osten oder arabischen raum kommen.. vieleicht weil die wurzeln vom skaten in den usa liegt??? und da deutsche sowieso ja nicht sooo mit ihrer indentität umgehen können. könnte das spannend werden.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Longboard Vortrag / Praesentation / Referat

                          Wär vielleicht auch noch ein ganz interessanter Diskussionspunkt:
                          Das Projekt Skeitistan als sozial-kulturelles integrationsprojekt - wo die Kinder zum einen direkt von der Strasse kommen, aber auch aus betuchten Familien und auch die Geschlechtertrennung teilweise aufgehoben ist. Zudem arbeiten die Skatistan-Leute auch noch bildungspolitisch.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Longboard Vortrag / Praesentation / Referat



                            und wegen wikipedia:
                            Nature: Wikipedia nahe an Encyclopaedia Britannica | heise online
                            OLSON & HEKMATI
                            asphaltinstrumente

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Longboard Vortrag / Praesentation / Referat

                              wie lässig war das denn bitte?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X