Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stellmotor für axiale Bewegung. Gibts da was?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • boardhorst
    hat ein Thema erstellt Stellmotor für axiale Bewegung. Gibts da was?.

    Stellmotor für axiale Bewegung. Gibts da was?

    Finde mich bei Conrad nicht richtig zurecht, weil ich nicht weiss nach was ich suchen soll.
    Ich versuchs mal hier zu beschreiben.
    Ich suche eine Möglichkeit, mit der ich einen Stift oder Bolzen axial rein und rausbewegen kann. Also irgendeines von diesen elektrischen Zauberkästchen, wo ich irgendwie einen Stift bewegen kann.
    Servos drehen ja nur und ziehen in den äußeren Positionen dauernd Strom, daraus irgendwas basteln will ich nicht. Soll quasi ein Stellmotor sein, der sowas wie einen Verriegelungsbolzen in 2 Positionen bewegen kann, also quasi klack-klack, an-aus, stift vor-zurück.
    Sowas muss es doch einfach geben, in den Modellbauforen ergibt die Suche nur irgendwelchen nerdigen Disput, mir gehts rein um die Grundlagen. Sowas ist ja konstruktiv nicht schwer, kleiner Motor und eine Zahnstange auf die er angreifen kann, das dann in ein Gehäuse verpackt, aber ich finde das niergends im Netz und kanns kaum beschreiben.

    Weiss von euch wer Rat?

  • stema
    antwortet
    AW: Stellmotor für axiale Bewegung. Gibts da was?

    such mal nach Aktuatoren oder Linearmotoren. Da findest Du sicher was.

    Einen Kommentar schreiben:


  • boardhorst
    antwortet
    AW: Stellmotor für axiale Bewegung. Gibts da was?

    dlx: ist ein Servo, da gibts viel Auswahl. Will ich aber nicht unbedingt, da die auf Strom angewiesen sind um ihre Position zu halten, vom sicherheitsaspekt habe ich so meine Bedenken. sowas in der größe von diesen ganzen servos wäre einfach perfekt, statt ''drehung'' ''vor-zurück'' wäre perfekt. wenn ich da was basteln muss wird es mit den vibrationen zu kritisch.
    rein hypothetisch, diese servos nehmen alle 6V auf, wenn ich die ans 12V Bordnetz hängen will muss die spannung ja runter, gibts sowas wie negative widerstände?

    die märklinelektronik sah interessant aus, habe allerdings mal eine handbetriebene weiche aus dem keller gezogen vorhin. ist zu zart und zerbrechlich, das bauteil soll planmäßig zwischen den zylindern eines V2 sitzen, muss also ziemlich vibrationsfest sein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • gnidnu
    antwortet
    AW: Stellmotor für axiale Bewegung. Gibts da was?

    Kenn mich im Modellbau nicht so aus, aber vlt. geht ja eine elektrisch gesteuerte Weiche mit Endabschaltung: Märklin 74490 oder irgendwie sowas?

    Einen Kommentar schreiben:


  • dlx
    antwortet
    AW: Stellmotor für axiale Bewegung. Gibts da was?

    http://www.conrad.de/ce/de/product/2...archDetail=005 sowas eventuell?

    Einen Kommentar schreiben:


  • boardhorst
    antwortet
    AW: Stellmotor für axiale Bewegung. Gibts da was?

    Die tea-hamburg Teile können zu viel (150N drücken), dachte eigentlich an Chinazeug für RC, Roboter, etc. Sollte sich auch in diesem Größenbereich abspielen. Die Zentralverriegelungen vom Auto wie hier (http://www.ebay.de/itm/ZV-Zentralver...item4cf7ed911d ) kommen mir auch bisschen groß vor :(

    Einen Kommentar schreiben:


  • lulularzon
    antwortet
    AW: Stellmotor für axiale Bewegung. Gibts da was?

    http://www.tea-hamburg.de/index.php?id=10

    vielleicht sowas wie bei den Hubgetrieben...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mo$ucker
    antwortet
    AW: Stellmotor für axiale Bewegung. Gibts da was?

    Mir fällt da spontan die Verrigelung bei ner Autotür ein. So nen Motor, oder was auch immer die Zentralverriegelung antreibt, müsste es doch auf jedem Schrottplatz günstig geben oder?

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X