Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Longboarden Uruguay?!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Longboarden Uruguay?!

    Moin leuts, da mein Austauschjahr nach Uruguay kurz vor der Tür steht, und es bald losgeht, wollte ich wissen ob jemand hier mit Longboarden in Uruguay erfahrung hat, wie der Asphalt ausschaut usw ;)
    Skatebeoarding is like sex:)but without girls :(
    Longboarding is like sex :) but with two girls :)
    ------------------------------------------------
    Bin letztens am Altglaskontainer vorbeigefahren...
    jetzt habe ich beerrings :)

  • #2
    AW: Longboarden Uruguay?!

    Ach verdammt...bei simbabwe oder grönland könnte ich jetzt weiter helfen.
    Gruß von meinem kl. Sohn: Tragt eure Helme! Lesen!!! > http://longboardz.de/forum/showthread.php?t=13092&p=298185&viewfull=1#post298185
    *********************
    Knaller des Monats :lol::
    "Aus der Sicht der Schweizer ist der Asphalt der Strassen in Deutschland (zumindest Süddeutschland) sagen wir mal bescheiden."

    Kommentar


    • #3
      AW: Longboarden Uruguay?!

      http://de.wikipedia.org/wiki/Uruguay...C3.9Fenverkehr
      http://de.wikipedia.org/wiki/Uruguay#Landschaftsbild
      :danzen:

      Kommentar


      • #4
        AW: Longboarden Uruguay?!

        @soulsurfer : danke aber da ich da nur für nen Jahr hinfahre habe ich mich bestimmt noch nicht drüber schlau gemacht :D *ironiemodeoff*
        ich habe mich auch schon mit anderen aus uruguay kontaktiert,wollte nur alles aus deutsche sicht sehen
        Skatebeoarding is like sex:)but without girls :(
        Longboarding is like sex :) but with two girls :)
        ------------------------------------------------
        Bin letztens am Altglaskontainer vorbeigefahren...
        jetzt habe ich beerrings :)

        Kommentar


        • #5
          AW: Longboarden Uruguay?!

          Aus der Sicht der Schweizer ist der Asphalt der Strassen in Deutschland (zumindest Süddeutschland) sagen wir mal bescheiden. Auf den Kanaren, Italien und Frankreich find ichs noch schlimmer, zumindest dort wo ich gewesen bin. Mein Bauchgefühl sagt mir dass in Urugay die Strassen bzw. deren Asphalt auch nicht besser sein wird. Ist aber reine Vermutung.

          Kommentar


          • #6
            AW: Longboarden Uruguay?!

            Zitat von Sahasrara Beitrag anzeigen
            Aus der Sicht der Schweizer ist der Asphalt der Strassen in Deutschland (zumindest Süddeutschland) sagen wir mal bescheiden.
            Ist das geil...
            Wir schmeissen uns hier (in Süddeutschland) gerade weg vor Lachen!
            Wie zur Hölle kommst du auf so was???
            Gruß von meinem kl. Sohn: Tragt eure Helme! Lesen!!! > http://longboardz.de/forum/showthread.php?t=13092&p=298185&viewfull=1#post298185
            *********************
            Knaller des Monats :lol::
            "Aus der Sicht der Schweizer ist der Asphalt der Strassen in Deutschland (zumindest Süddeutschland) sagen wir mal bescheiden."

            Kommentar


            • #7
              AW: Longboarden Uruguay?!

              wenns asphalt gibt, kannste boarden. alles andre liegt an dir
              du wirst dich wahrscheinlich damit abfinden müssen, ne attraktion zu sein, kann auch nerven aber is manchma auch witzig. und guck dir den verkehr und die fahrgewohnheiten an, bevor du dich in den übelsten verkehr stürzt (hat mir in bombay inna rush hour den arsch gerettet)

              Kommentar


              • #8
                AW: Longboarden Uruguay?!

                In 20 Minuten bin ich in Konstanz oder in Singen. In Städten (zumindest Vergleich, Konstanz/Singen zu Frauenfeld/Kreuzlingen/Zürich/Winterthur) ist ein Unterschied vorhanden. Wo ich in Konstanz nach Strassen suchen musste die angenehm zu fahren sind um vom einen Ende zum anderen zu kommen, kann ich in Winterthur,Frauenfeld,... einfach mal drauf los fahren und hab zu 90% guten Asphalt. Oft hat es auch weniger Steine auf der Strasse und Bürgersteig. Bei Bürgersteigen ist der Unterschied noch grösser, Risse im Asphalt, grobkörniger Belag, Steine, Scherben,...! Ausserorts siehts wieder anders aus, da finde ich keine nennenswerte Unterschiede. Ansonsten wenn du auch in Süddeutschland wohnst, vergleiche mal... Bei Konstanz/Kreuzlingen (beide Städte liegen direkt bei einander) merkst du den Unterschied sofort nach dem Zoll.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Longboarden Uruguay?!

                  http://www.facebook.com/LGCURUGUAY

                  würde da mal nachfragen......

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Longboarden Uruguay?!

                    Zitat von Sahasrara Beitrag anzeigen
                    In 20 Minuten bin ich in Konstanz oder in Singen. In Städten (zumindest Vergleich, Konstanz/Singen zu Frauenfeld/Kreuzlingen/Zürich/Winterthur) ist ein Unterschied vorhanden. Wo ich in Konstanz nach Strassen suchen musste die angenehm zu fahren sind um vom einen Ende zum anderen zu kommen, kann ich in Winterthur,Frauenfeld,... einfach mal drauf los fahren und hab zu 90% guten Asphalt. Oft hat es auch weniger Steine auf der Strasse und Bürgersteig. Bei Bürgersteigen ist der Unterschied noch grösser, Risse im Asphalt, grobkörniger Belag, Steine, Scherben,...! Ausserorts siehts wieder anders aus, da finde ich keine nennenswerte Unterschiede. Ansonsten wenn du auch in Süddeutschland wohnst, vergleiche mal... Bei Konstanz/Kreuzlingen (beide Städte liegen direkt bei einander) merkst du den Unterschied sofort nach dem Zoll.
                    Ich empfehle eine Horizonterweiterung.
                    Süddeutschland ist etwas größer als man denkt.
                    Gruß von meinem kl. Sohn: Tragt eure Helme! Lesen!!! > http://longboardz.de/forum/showthread.php?t=13092&p=298185&viewfull=1#post298185
                    *********************
                    Knaller des Monats :lol::
                    "Aus der Sicht der Schweizer ist der Asphalt der Strassen in Deutschland (zumindest Süddeutschland) sagen wir mal bescheiden."

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X