Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Filmen mit Multicopter

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Filmen mit Multicopter

    Hey Leute,
    zur Vorstellung: Mein Name ist Florian,bin 23, komme aus Unterfranken und bin begeisterter Fan undAusübender verschiedener Sportarten wie Snow-, Wakeboarden,Motorsport und immer dabei neues zu probieren (longboarden steht auf der Liste für 2014 :D ).


    Zurzeit hab ich ein Projekt mit demNamen i4llow am laufen.


    Hier mal die Beschreibung:


    BeimI4llow Projekt (steht für: I follow, zu deutsch: Ich verfolge) gehtes um den Bau eines selbstständig fliegenden Multicopters,der in einem vom Nutzer eingestellten Abstand, diesem folgt undfilmt, so dass auf einen zweiten Mann verzichtet werden kann.
    (AusführlicheInfos auf Facebook & startnext.de/i4llow)

    Wenns euch gefällt wärs cool wenn ihrauf www.startnext.de/i4llowFan werden und mich mit dem ein oder anderen Euro unterstützenwürdet!
    (zum Fan werden müsst ihr euchkostenfrei auf www.startnext.deregistrieren)


    Außerdem wäre es nett, wenn ihr eseuren Freunden, Bekannten, Verwandten usw. erzählen könntet :)


    Falls ihr mich mit einem Geldbetragunterstützt -worum ich hoffe-, könnt ihr euch aus einer Liste ein so genanntes„Dankeschön“ aussuchen.




    Ich dank euch schonmal für eure Hilfeund Unterstützung, falls ihr Fragen und Anregungen habt schreibt mireinfach hier, oder auf Facebook & Twitter.




    www.twitter.com/i4llow
    www.facebook.com/i4llow

  • #2
    AW: Filmen mit Multicopter

    Mir fehlen irgendwie die Infos auf welchen Stand das Projekt ist und welche Hürden zu bewältigen sind. Ausserdem wäre es schön was über die technischen Daten zu erfahren. Welches Gewicht soll die Drohne tragen können? Welche Flugdauer wird anvisiert? Was für einen Topspeed soll sie erreichen? Was kann diese besser als andere autonome Drohnen? Was für ein Verkaufspreis soll erreicht werden? An welcher Stelle wird wie kostenoptimiert?

    Ich hab den Beigeschmack, dass das Projekt noch nicht reif für ein Crowdfunding ist, da fehlt noch ne Menge, um potentielle Geldgeber zu überzeugen, dass das Geld nicht verschenkt ist.

    Kommentar


    • #3
      AW: Filmen mit Multicopter

      Grundsätzlich klingt das sehr interessant. Wie siehts denn mit der Sicherheit von dem Ding aus? Für Modellflug usw. braucht man ja eine spezielle Haftpflichtversicherung. Decken die auch selbststeuernde Geräte ab?
      Erkennt das Teil wenn plötzlich mal ein hoher Baum, eine Hochspannungsleitung oder so etwas in der Art im Weg ist? Besteht die Möglichkeit aus der Enfernung zu überprüfen was gerade aufgenommen wird? Wie siehts rechtlich aus in Gebieten mit Menschenansammlungen, im Straßenverkehr usw.?

      Kommentar


      • #4
        AW: Filmen mit Multicopter

        @langbrettlabor: Bisher ist der Stand, dass die Planung, was er können muss und was mit dem Geld passiert abgeschlossen ist. Jetzt suche ich Leute denen mein Projekt gefällt und die bereit wären es zu unterstützen.
        Die Drohne soll mindestens eine Spiegelreflexkamera tragen können, um hochauflösende Bilder/Videos machen zu können. Zur Flugdauer sowie Topseed kann ich noch nichts genaueres sagen, ich werde die Flugdauer aber so groß wie Möglich auslegen. Topspeed richtet sich dann nach dem Setup, wird aber definitiv keine Schnecke!

        Der Verkaufspreis kann auch erst feststehen, wenn das endgültige Setup (kostenoptimiert) feststeht, soll aber unter 700 Euro liegen! Kostenoptimierung bei: Materialwahl Rahmen, Bezug und Hersteller der Motoren sowie der Rotoren, Hersteller und Bestücker der Platinen.

        @bored: Es ist natürlich eingeplant Sensoren anzubringen, die Hindernisse erkennen und den Multicopter sicher um sie herumleiten.
        Das mit der Versicherung kann ich dir so nicht sagen, das muss dann jeder einzelne selbst klären, wie es in seinem Bundesland aussieht. (ist glaube ich Bundesland verschieden)
        Der Copter soll auch als FPV (First Person View) Benutzt werden können, somit soll man also auch ein Live Bild sehen.

        Ich hoffe eure Fragen beantwortet zu haben und zähl auf eure Unterstützung ;)
        Zuletzt geändert von KillerToaster; 10.09.2013, 16:39.

        Kommentar


        • #5
          AW: Filmen mit Multicopter

          Sorry, aber das ist mir zu dünn. Für ein Crowdfunding sollte meiner Meinung nach wenigstens ein Prototyp vorhanden sein, an dem der Bittsteller bereits mögliche Komplikationen ausgemacht hat. Zu oft kommt es vor, dass die gesammelten finanziellen Mittel dann nicht mehr ausreichen (für die weitere Entwicklung). So hat das den Flair eines Bastelprojekts, welches fremdfinanziert werden soll.

          Bei einem Crowdfunding solltest du in der Zukunft darauf achten, dass es darum geht seine Idee zu verkaufen. Dazu gehört dann auch etwas Liebe ins Detail zu stecken, gerade im Video (fürchterliche grüne Untertitel, Grafiken wie aus den 90ern). Weiterhin sollte man das Vertrauen bei Interessenten in die eigene Kompetenz gewinnen. Da braucht es etwas mehr als ein paar schöne Worte und schlechte 3D-Renderings, wo auf eine Drohne ein Schriftzug geklatscht wurde. Auszüge von technischen Zeichnungen und Spezifikationen verdeutlichen zudem, dass man mehr als ein paar Stunden Gedanken in das Projekt investiert hat und in der Lage ist zumindest in der Konzeptionsphase professionell da ran gehen kann.

          Was das Gelingen weiterhin fragwürdig erscheinen lässt, ist die Roadmap. Das wirkt nicht durchdacht. Wen interessiert, wann eine Website online geht? Im Idealfall sollte die längst online sein, um Interessenten weitere Informationen zu Verfügung zu stellen. Zudem klingt es so, als würdest du mit einem einzelnn Prototypen planen, der dann sofort funktioniert, sodass keine weiteren Prototypen benötigt werden. Reicht das Budget von 20.000 wenn du Bauteile mehrfach einkaufen musst, um vergleichen zu können? Reicht das Budget für mehrere Prototypen? Reicht das Budget um Teile fertigen zu lassen, die es als Zukaufteile nicht gibt (und die erst in der Serienproduktion erschwinglich werden)?

          Dazu kommt, dass man nicht erfährt, wie viel Erfahrung du mit Drohnen bereits hast.

          Wie viele Personen Stecken in dem Projekt? Du alleine? Normaler Weise schafft man das nur zu dritt oder viert. Oder bist du in allen Bereichen (Elektronik, Programmierung, Konstruktion, Fertigung) Spezialist?

          PS: Ich will dein Projekt nicht zerpflücken, aber es spielt nun mal eine Rolle ob das Geld verschwendet ist oder nicht. Wenn man Longboardern das Projekt vorstellt, sollte man durchgerechnet haben, ob der Copter einen auch bei 70 Sachen noch folgen kann. Für einen Kletterer wird interessant zu wissen sein, wie lang das Ding hinter einem schwebt bevor es sich selbst landet und vom nächstbesten Asi weggetragen wird, während man an der Steilwand hängt. Usw.
          Zuletzt geändert von langbrettlabor; 11.09.2013, 07:33.

          Kommentar


          • #6
            AW: Filmen mit Multicopter

            VK 700 bei nem Kilo Nutzlast und Gimball schaffst du auf keinen Fall, nichtmal nur China und Eigenfertigung.

            Kommentar


            • #7
              AW: Filmen mit Multicopter

              mhhm der hier hat da schon was funktionierendes...
              https://vimeo.com/25288834

              Kommentar


              • #8
                AW: Filmen mit Multicopter

                So ein selbst folgendes RC Car mit Gopro als followcam fänd ich irgendwie unproblematischer.:)
                Zuletzt geändert von bored; 12.09.2013, 08:08.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Filmen mit Multicopter

                  Als kleines Fazit: wer hier beim aktuellen Projektstand Geld investiert, hat se nicht mehr alle oder einfach zu viel Geld, dass er verschenken will (im zweiten Fall PN an mich!!!).

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Filmen mit Multicopter

                    "Es ist natürlich eingeplant Sensoren anzubringen, die Hindernisse erkennen und den Multicopter sicher um sie herumleiten." Wie willst du das realisieren ? mir ist keine zivile mittelstrecken Funktechnik bekannt die die erzeugte datenlast ( von den mmn noetigen optischen sensoren ) schnell genug auf ne basisstation streamen kann so dass sie dort in echtzeit rausgerechnet werden ? Wenn das onboard laufen soll bist du ganz schnell bei ner nutzlast von an die 10 kg und die ist zwar moeglich, allerdings teilemaessig eher bei 50.000 E angesiedelt.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Filmen mit Multicopter

                      Ich schätze mal das das erkennen und ausweichen wie bei einer fledermaus umgesetzt wird, d.h. ultaschall sender sendet nach vorne, daneben ein empfänger, der die zurückgeworfenen wellen registriert und damit den abstand erechnet.
                      Dieses system wird schon auch in autos und eigenständigen robotern verwendet.
                      Die frage ist dann nur: wie schnell werden objekte erkannt und wie schnell kann die drohne ausweichen?
                      Wenn die nem downhillboarder mit 80 sachen hinterherjagt, kann sie dann nem strommast überhaut noch ausweichen?
                      Sowas müsste man mMn schon wissen, bevor man leute nach geld fragt ;)

                      ACRO
                      Ridin' dirty

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Filmen mit Multicopter

                        Ich hab nen DJI F550. Mit meiner Gopro ist der perfekt zum FPV filmen dadurch bekommt man noch bessere Aufnahmen :)

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Filmen mit Multicopter

                          Zitat von Skrill Beitrag anzeigen
                          Ich hab nen DJI F550. Mit meiner Gopro ist der perfekt zum FPV filmen dadurch bekommt man noch bessere Aufnahmen :)
                          hast du den rest des threads gelesen?
                          DELTA Δ BOARDS

                          http://www.facebook.com/pages/Delta-Boards/497120580355884

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X