Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Länge des Boardes

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Länge des Boardes

    Hallo Leute
    Ich habe mich letztens nach einem neuen Longboard umgeschaut und auf das Dervish Sama von Loaded gestoßen.
    Dieses Deck hat eine Länge von 110 cm, darum wollte ich fragen ob ich mit meiner Körpergröße von 1,57 m nicht etwas zu Klein für das Board bin.
    (Ich bin für jede Antwort Dankbar)

  • #2
    AW: Länge des Boardes

    Definitiv! Warte bis du noch 53cm gewachsen bist, dann sollte es passen..;)


    Spaß bei Seite...Warum sollte es denn zu lang sein? Was willst du denn machen?
    STOLLENBRETT

    Kommentar


    • #3
      AW: Länge des Boardes

      Die Länge des Boards is doch egal, is allein deine Entscheidung.
      Es sei dir nur gesagt, dass es 1,85m Männer gibt die auf 56cm Penny-Boards rumfahren, von daher...Solange du glaubst, dass es zu dir/deinen Vorstellungen passt sollte der Sache nichts im Weg stehen.

      Kommentar


      • #4
        AW: Länge des Boardes

        Schau doch mal nach dem loaded tan tien, ist mehr oder weniger der dervish in kurz✌️

        (Loaded ist überteuert$$$)

        Kommentar


        • #5
          AW: Länge des Boardes

          Zitat von Turnster Beitrag anzeigen

          (Loaded ist überteuert$$$)
          Wieder einer der nachschreibt, was andere vorschreiben. Bei den Setups und wenn man flexige Boards mag, ist Loaded nicht überteuert! Ist halt Geschmackssache ob man auf Trampolins steht. Meine Sache ist es auch nicht, aber überteuert sind die Bretter deswegen noch lange nicht!

          Kommentar


          • #6
            Länge des Boardes

            Zitat von Thoricha Beitrag anzeigen
            Wieder einer der nachschreibt, was andere vorschreiben. Bei den Setups und wenn man flexige Boards mag, ist Loaded nicht überteuert! Ist halt Geschmackssache ob man auf Trampolins steht. Meine Sache ist es auch nicht, aber überteuert sind die Bretter deswegen noch lange nicht!
            Nachschreiben? Ich hab 11 bretter zuhause stehen, ich hab meine erfahrungen schon selber gemacht…
            Für den preis eines loaded boards bekommt man bretter von europäischen herstellern, unterstüzt die community im eigenen lande und diese bretter sind bei geringerem preis von mindestens so guter qualität…
            Loaded verkauft viel teurer als nötig, die produktionskosten, da sie vorallem in so grosses stückzahl herstellen, würden es zulassen die bretter um einiges billiger auf den markt zu bringen

            E: vom fahrverhalten an sich hab ich garnie gesprochen

            Kommentar


            • #7
              AW: Länge des Boardes

              Also ich bin auch nicht der Loaded-Freund, zumindest weil iwie die meisten denken, das nur Loaded richtige LoBos baut. Das TanTien und DErvish sind sicher keine schlechten Bretter und sooo überteuert sind sie nun auch nicht. Wichtig ist dass es gefällt. Ich würde vllt. mal nen Abstecher bei bspw. Slipstream machen, da ist der individualitätsfaktor zum Loaded auf jeden fall um einiges höher und Preislich sind die auch voll im Rahmen. Zu der länge ists echt wurscht, solange du es angenehm findest, ich bin 1,95m und fahre auch gerne mal auf Boards die Skateboardgröße haben und im Gegensatz hab ich eine Freundin die ca. 1,60m ist und einen Dancer fährt der 1,50m lang ist :D. Kommt ja eben auch darauf an, welche "Disziplinen" des Longboardens du bewältigen willst.

              Kommentar


              • #8
                AW: Länge des Boardes

                Zitat von Turnster Beitrag anzeigen
                Für den preis eines loaded boards bekommt man bretter von europäischen herstellern, unterstüzt die community im eigenen lande und diese bretter sind bei geringerem preis von mindestens so guter qualität…
                Loaded verkauft viel teurer als nötig, die produktionskosten, da sie vorallem in so grosses stückzahl herstellen, würden es zulassen die bretter um einiges billiger auf den markt zu bringen
                Geb ich dir Recht. Natürlich gibt es einheimische Produkte von feinen, kleinen Produktionsstätten und ich würde mir auch eher ein O&H kaufen, als ein Loaded und natürlich könnte Loaded bei den Produktionskosten und den Mengen billiger verkaufen, aber Addidas könnte seine Schuhe auch billiger verkaufen und Audi könnte auch billiger sein usw.. Bei der Qualität der Loaded-Bretter, wenn man eben auf das Fahrverhalten steht, sind sie, wenn überhaupt, etwas überteuert, wir bewegen uns hier in einem Bereich von vielleicht 20€.
                Aber Loaded ist halt einer der Marktführer und da wird man gern angegriffen.
                Ich würde auch niemanden zu einem Loaded-Board raten, aber wenn einer mit einem Loaded-Board liebäugelt, würd ich im auch nicht abraten, weil es angeblich überteuert ist.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Länge des Boardes

                  Das Thema dieses Freds war die Länge des Boardes und ob die für ihn passt. Ihr braucht dadraus nicht die zigtausendste Diskussion über Loaded machen. Er wird sich wahrscheinlich schon in anderen Freds über Loaded informiert haben, wenn nicht: Suchfunktion.
                  Wenn er das nötige Kleingeld hat soll er sichs kaufen. Besser als n Globe is es immerhin.
                  Jetzt bitte keine Globe Diskussion :D

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Länge des Boardes

                    Zitat von GinGo Beitrag anzeigen
                    Dieses Deck hat eine Länge von 110 cm, darum wollte ich fragen ob ich mit meiner Körpergröße von 1,57 m nicht etwas zu Klein für das Board bin.
                    Die Größe des Decks ist in erster Linie für's Fahrverhalten relevant. Hängt also davon ab, was du damit machen willst.
                    Wer jetzt extreeeeem kurze Beine hat (z.B. Kinder um 7, 8 Jahre), sollte vielleicht auch auf ein tief liegendes Brett achten, aber mit deiner Größe solltest du so ziemlich alles fahren können.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Länge des Boardes

                      Danke für die Guten tipps, ich habe es mir noch nicht gekauft, wäre diese Länge zum Sliden gut oder schlächt???
                      Ich habe mir das Tan Tien auch angesehen und es spricht mich nicht an.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Länge des Boardes

                        Beim Sliden kommt es weniger auf die Länge des Bretts, als auf die Wheelbase (=Achsabstand) an. Mit einer kürzeren Wheelbase slidet es sich leichter, "Länge läuft" hingegen. Dazu kommt, dass dropthrough montierte Bretter weniger Grip haben als Topmounts, also auch etwas einfacher in den Slide zu kriegen sind.

                        Auf's Dervish Sama bezogen: Ohne Frage kann man ein Dervish sliden. Es hat aber wenig Concave, viel Flex und ist schon relativ lang.

                        Ich würde mir an deiner Stelle mal Airflow Fast & Furious, Never Summer Revolt, Rayne Vendetta und vielleicht die Bustin Maestro Serie ansehen. Gibt noch viel mehr Bretter in der Art, aber die würden mir spontan einfallen.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X