Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einstellung der Achsen (Freeride / Sliden)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einstellung der Achsen (Freeride / Sliden)

    Hallo zusammen,

    vor kurzem habe ich mir mein erstes Longboard, ein Loaded Tan Tien mit Paris V2 (180mm, 50°) Achsen, Orangatang The Cage Rollen und Bones Super Reds Kugellagern, gekauft.

    Als ich mit dem Board das erste mal "Bergab" gefahren bin musste ich feststellen dass es sehr sehr unruig (auch bei geringer Geschwindigkeit) ist.

    Kann mir jemand in etwa sagen welches Setup empfehlenswert wäre zum Sliden und Freeriden? Bzw. wie hart ich meine die Achsen einstellen soll oder ob es sinnvoll wäre die Lenkgummis auszutauschen?

    Ich bin 1,78m groß und wiege 69kg.

    Vielen Dank schon mal im voraus.

  • #2
    AW: Einstellung der Achsen (Freeride / Sliden)

    Moin,

    Mach dir doch einfach mal die Mühe und benutze die Suchfunktion - das Thema ist recht breit und mehrfach besprochen worden. mal abgesehen davon, dass das Tan Tien ne ziemliche Gurke ist, so wirst du schnell erfahren, dass diese Unsicherheit aus deinem Kopf und weniger aus deinem Setup kommt.

    Die Rollen sind TipTop, die Achsen kannst du einfach etwas fester ziehen, wenn's dir zu zappelig ist - das Brett kriegst du allerdings nicht härter und am besten tastest du dich langsam an die Geschwindigkeit heran, ich hoffe die Fußbremse sitzt :P

    Kommentar


    • #3
      AW: Einstellung der Achsen (Freeride / Sliden)

      Die Bushings der Paris V2 sind eigentlich nicht zu weich für 69 Kg. Die Sicherheit kommt mit der Zeit.

      Wenn du am verstellen bist, probier mal aus, die Schraube der hinteren Achse fester zu drehen, als die der vorderen.
      Bei einem Deck das flexig ist und sich leicht verdreht (Torsion) wirkt das stabilisierend.
      Dein Board hat dann aber Vorne und Hinten, wenn dun es rückwärts fährst fühlt es sich noch unruhiger an.

      Fahrtechnik: Schön weit vorne stehen und mehr Gewicht auf die Vorderachse als auf die Hinterachse.
      Zuletzt geändert von Mutterubu; 07.01.2015, 18:29.

      Kommentar


      • #4
        AW: Einstellung der Achsen (Freeride / Sliden)

        Der Hänger der Paris-Achse lässt sich flippen (oben nach unten), dadurch ändert sich der Winkel von 50° auf 46?°. Dann werden die Achsen noch mal träger. Da sie dadurch auch flacher werden mußt Du ev. mit Riserpads ausgleichen.
        Zuletzt geändert von Northstar; 07.01.2015, 19:10.

        Kommentar


        • #5
          AW: Einstellung der Achsen (Freeride / Sliden)

          Auch schon tausendmal durchdiskutiert das sich der Winkel dadurch NICHT ändert.

          Kommentar


          • #6
            AW: Einstellung der Achsen (Freeride / Sliden)

            OK, bin ich hier noch nicht drauf gestoßen - aber wo Du´s sagst... Letztlich ändert sich die Achsgeometrie (Vorlauf/Nachlauf-Winkel). Träger wird sie so oder so.

            Kommentar


            • #7
              AW: Einstellung der Achsen (Freeride / Sliden)

              Die Einstellung der Achsen ist wirklich 100% persönliches Empfinden. Ich zum Beispiel fahr beim freeriden und beim Downhill meine Achsen seeehr locker und auch sehr weiche Bushings für mein Gewicht. Versuch einfach so viel wie möglich. Und dass es unruhig ist würde ich jetzt eher mal auf den Flex schieben.

              Kommentar


              • #8
                AW: Einstellung der Achsen (Freeride / Sliden)

                Hat die Paris nicht ab Werk 'ne Barrel/Cone Combo? Da könnte man, auch als Anfänger, durchaus double barrel draus machen. Das gibt eine klarer definierte Mitte und ein sanfteres Einlenken. Mit plusminus 85a bis 90a sollteste klarkommen, Feintuning musst du selbst herausfinden.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Einstellung der Achsen (Freeride / Sliden)

                  Das ergibt keinen Sinn ein Drop through board zu risern und dadurch wheelbites zu vermeiden! Und bei den Cut outs des tan tiens muss man sich auch keine sorgen machen.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X