Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Versicherungschutz bei DH-Unfall

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Versicherungschutz bei DH-Unfall

    Hallo zusammen,

    arbeitet jemand hier im Bereich Versicherungen ?

    habe einige Fragen über Versicherungschutz beim Longboardfahren besonders DH. Was zahlen die übliche Versicherungen (Haftpflicht, Krankenkasse) bei einem Unfall und was kann / sollte von zusätzliche Versicherungen abgedeckt werden ?

    ich konnte bis jetzt nur dem Thread hier finden (übrigens danke an Wefunk für die ausfühliche Antworte)


    Erstes Beispiel : ich fahre bei einem offiziellen DH Event (Rennen oder Freeride, geschlossene Strasse usw) und fahre in einem anderen Rider rein.
    • Wer zahlt die Schaden am drittel (anderer Rider) ?
    • Schaden an meinem Board ?
    • Schaden an mich selber (Notwagen, Klinikum...) ?
    Was zahlt hier eine Haftpfichtversicherung ?


    In Frankreich gibt es Versicherungen die alle Kosten bei offiziellen Events abdecken. Gibt es was ähnliches in D ?



    Zweites Beispiel : ich fahre auf offene Strasse in einem Auto rein. Hier sind die Bedingungen anders da das Fahren illegal it...
    • Wer zahlt die Schaden am drittel (Auto, Autofahrer) ?
    • Schaden an meinem Board ?
    • Schaden an mich selber (Notwagen, Klinikum...) ?
    Laut dem Thread oben wird in diesem Falls nichts abgedeckt. Gibt es überhaupt zusätzliche sonder-"Unfall"-Versicherugen (keine Ahnung wie das heisst) ? Solche Versicherungsschutz gibts auch in Fr und deckt ein Teil von der Kosten in diesem Fall.


    Bitte nur Antworte von Leute die sich entweder auskennen mit Versicherung und LoBo oder Leute die schon Erfahrung (gut oder schlecht) mit ihrer Versicherung(en) nach einem Sturz hatten.

  • #2
    guter threat und gute frage/n;)

    naja also an nem event musst glaub ich immer was unterschrieben. (sagt an wenn ich falsch liege^^)

    naja also wenn ich mich mal so mim board so maule das ich zum artzt muss, (was bis jez 2 mal war xD) naja dann ist es passiert als ich zur haltestelle GELAUFEN bin;)

    arzt: ja guten morgen was haben sie denn???
    ich: ouu als ich zur haltestelle gelaufen bin, haben sich meine schnürsenkel geöffnet und dann bin ich hingefallen und hab mir die hand verstaucht:(
    artz: jaja oke ich nehm das mal so auf;)



    mein arzt is cool^^

    aber wie das jez bei nem offensichtlich geschehenem unfall ist wo jemand oder etwas zu schaden kommt weis ich leider nit.

    mfg micha xD
    Zuletzt geändert von GemeFACE; 26.10.2010, 14:31.
    DAS IST GENAU DAS SELBE......NUR HALT ANDERS.

    HAVE FUN!

    alles hat ein ende...nur die wurst hat zwei.

    Kommentar


    • #3
      kann jetzt nur für die Schweiz sprechen und auch nur für meine Versicherung (Helvetia) :
      Versichert bin ich so lange ich mich im Rechtlichenrahme bewege und dies als Hobby ausführe.
      Heisst : "Zone 30", z.B. Achsbruch --> Versicherung zahlt (da in der CH "Zone 30" legal befahrbar ist)
      Hauptstrasse, z.B. Achsbruch --> Versicherung zahlt NICHT (da es nicht erlaubt ist auf der Hauptstrasse zu fahren)

      Bei einem Rennen oder Freeride bin ich nicht mehr versichert, da müsset ich eine Zusatzversicherung machen welche es für "Profi"-Sportler gibt.
      Das ist so weil es dann nicht mehr unter Hobby läuft sondern unter Sportanlass.


      Hoffe konnte in bisschen helfen auch wenn es für die Schweiz ist...
      Am bestens schaust Du direkt mit Deiner Versicherung ! Ich habe da Sachen erfahren die ich nie für möglich gehalten hätte ;)

      Ich nehme an dass Schaden an Dritte wird ähnlich behandelt wie ich es oben schon geschildert habe (wüsste ich jetzt nicht genau)... ist scheisse... man muss verdammt gut aufpassen wenn man im öffentlichen Verkehr unterwegs ist !!!

      cheers, hippie

      Kommentar


      • #4
        Auf Rennen ist man über den Veranstalter versichert.
        # Wer schnell fahren will, darf nur wenig lenken.
        # Wer wenig lenken will, muss früh anfangen

        Kommentar


        • #5
          Zitat von GemeFACE Beitrag anzeigen
          naja also wenn ich mich mal so mim board so maule das ich zum artzt muss, (was bis jez 2 mal war xD) naja dann ist es passiert als ich zur haltestelle GELAUFEN bin;)
          ja klar ;-) aber in manche Fälle schaffst du nicht zum Arzt laufen. Dann muss man irgendwelche Notarzt anrufen / Krankenwagen / Hubschrauber oder keine Ahnung was noch. Ist mir bis jetzt nie passiert. Aber bei einige Riders aus Fr mussten schon bei einem ganz offiziellen Event mit Hubschrauber evakuiert werden... Wäre sehr interessant zu wissen wie das läuft hier in D da es sehr teuer werden kann.

          Soweit ich weiss (wenn ich mich irre bitte korrigieren), was du unterschreibst bei einem Event sagt nur dass die Orga nichts zahlt bei einem Unfall. Das heisst aber nicht dass irgendwelche von deine Versicherungen dich nicht schützten würde.

          Kommentar


          • #6
            Gesunder Menschenverstand sagt:

            Schaden an Dritten:
            -beim Event hat jeder eine Verzichtserklärung unterschrieben
            -privat: bist du am Arsch, falls Kläger vorhanden (ist aber auch bei ALLEN anderen Sachen so). Ob das deine Haftpflicht abdeckt, musst du selber wissen..

            Schaden am Board:
            - ...

            Schaden an einem selbst:
            - Krankenversicherung

            Kommentar


            • #7
              Ich habe bereits mehrere Verletzungen, teilweise mit Oprationen. Ich hab immer angegeben das ich beim Skaten gestürtzt bin, Probleme mit der Versicherung gabs bisher nicht. Meine Kranken-Zusatzversicherung schließt nur "Extremsportarten" wie Fallschirmspringen oder Bugeespringen aus, selbst Mountainbike DH und Fußball (die Sportart mit den meißten verletzten in Deutschland) sind nicht ausgeschlossen.

              Dritten hab ich beim Skaten noch nie Schaden zugefügt (zumindest nicht mit versicherungstechnischer Relevanz...), deshalb kann ich dazu nichts sagen.
              DLBV - Deutscher Longboard Verband

              Kommentar


              • #8
                Hab mir beim Gioasteka in der Schweiz Ende August das Schien- und Wadenbein abgedreht (offener Bruch) und musste deshalb per Krankenwagen ins ca. 30 km entfernte Krankenhaus nach Bellinzona transportiert werden. Ging davon aus, daß den Transport meine gesetzliche Krankenversicherung übernehmen würde und musste von denen nun erfahren, daß ich die knapp 1000,-- EUR selbst bezahlen darf, da ich meinen Anspruch auf Not-Transport gegenüber der Krankenversicherung nur innerhalb Deutschlands habe. Solche Bastarde, da zahlt man jahrelang freiwillig in die gesetzliche KV ein und dann braucht man sie einmal und dann sowas.

                Nach einwöchigem Aufenthalt mit OP in der Schweiz bin ich dann von einem privaten Krankentranportunternehmen nach Deutschland überführt worden. Diese Kosten übernahm glücklicherweise eine zusätzliche private Unfallversicherung, welche ich vor Jahren mal abgeschlossen hatte. Die Kosten hierfür wären bei knapp EUR 4000,-- gelegen. Eine zusätzliche Unfallversicherung, deren Beiträge absolut überschaubar sind, kann sich also durchaus mal sehr schnell auszahlen.

                Ich versuche nun auch noch die Transportkosten ins Krankenhaus durch diese Unfallversicherung abdecken zu lassen, diese verweisen jedoch auf die Krankenkasse, welche ja von vorne herein die Kostenübernahme hierfür abgelehnt hat. Bin gespannt ob ich da noch was erreiche bzw. ob ich den Nottransport letztendlich wirklich selbst zahlen muß.

                Ein Dritter ist dabei zum Glück nicht zu Schaden gekommen.

                Kommentar


                • #9
                  und wie geht es deinen knochen nach den ersten 7 wochen?
                  Wenn Dir jemand sagt: "Die Zeit heilt alle Wunden..." - dann hau ihm kräftig auf die Fresse und antworte: "Ist gleich wieder gut..."

                  Kommentar


                  • #10
                    Für Krankentransporte hab ich ne Versicherung vom ADAC für 18€. Die kann dort jeder erwerben. Auslandskrankenschein nie vergessen, sonst kann es schonmal teuer werden.
                    # Wer schnell fahren will, darf nur wenig lenken.
                    # Wer wenig lenken will, muss früh anfangen

                    Kommentar


                    • #11
                      @thilolinger

                      na ja, bin jetzt schmerzfrei und hatte heute morgen meine 2. Röntgenkontrolle und mir davon erhofft die Drecks-Krücken endlich weglassen zu dürfen. Es wurde aber nur das Schienbein operiert, das Wadenbein soll von selbst wieder zusammenwachsen. Sieht aber auf den neuen Röntgenbildern noch genauso zerschossen aus wie auf den älternen, sprich keine sichtbare Heilung dort bisher. Deshalb soll ich nun auf "Nummer sicher gehen" und die Vollbelastung erst für die 12. Woche nach der OP anvisieren, also 4 weitere Wochen auf Krücken humpeln. Bleeding Bullshit!! Bind deshalb heute "richtig gut drauf" und hab eben auch erst vor 2 Stunden erfahren, daß ich den Tausender für den Krankentransport ins Krankenhaus wohl selbst blechen muß.

                      Für heut reicht's mir. Hol ich mir gleich das erste Bier aus dem Kühlschrank und werd mir dann langsam aber sicher so richtig fett die Kante geben :-)

                      @JointStrike

                      Shit, ADAC war das Stichwort, da hab ich auch noch irgendwas laufen. Muß ich gleich mal checken, vielleicht übernehmen die ja meinen Trip auf den OP-Tisch.
                      Zuletzt geändert von Overdozer; 26.10.2010, 18:06.

                      Kommentar


                      • #12
                        pass nur auf, dass du denen klar machst, dass du mit deinem eigenen auto im ausland warst! Hab mich mal verplappert, weil ich das nicht wusste und dann gab es keinen cent zurück. Bei meiner jetzigen police ist das egal.
                        # Wer schnell fahren will, darf nur wenig lenken.
                        # Wer wenig lenken will, muss früh anfangen

                        Kommentar


                        • #13
                          @JointStrike

                          das wär nicht das Problem, war ja wirklich mit meiner Kiste dort. Konrad hat mir die Karre zum Glück inklusive meines Sohnemanns zurückgefahren, sonst hätte ich dafür wohl auch noch bezahlen dürfen. Danke nochmal mit dem Hinweis bezüglich ADAC, das hatte ich total vergessen.

                          Kommentar


                          • #14
                            passt nicht 100%, ist aber vllt. doch ganz interessant. bei den meisten arbeitsunfähigkeitsversicherungen sind schäden durch skaten ausgeschlossen. skaten und andere risikosportarten mit aufzunehmen macht das ganze deutlich teurer, lohnt sich aber unter umständen!

                            wer auf seinem board zur arbeit knallt, sollte mal in die internen vorschriften zum arbeitsschutz absatz "wegeunfälle" schauen. oft wird oft ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sportliche aktivitäten auf dem arbeitsweg untersagt sind, was dazu führen kann, dass im falle eines unfalls das verständnis eher gering ist -> mutwilliges aufs spiel setzen der arbeitsfähigkeit.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich würde sagen, dass eine private Haftpflichtversicherung auch einiges abdeckt, besonders wenn Dritte beim Falle eines Schadens Schmerzensgeld oder Schadensersatz erklagen wollen.
                              Hat man das nicht, haftet man mit dem gesamten Vermögen, was man so hat (wenn's ein doller Fall ist).
                              Unfallversichert kann man auch bei der Krankenversicherung eine Zusatzleistung bezahlen (für Extremsportler).

                              @Jointstrikes Beitrag: So einen Auslandskrankenschein braucht man nur noch im außereuropäischen Ausland, weil mit der "Euro-Krankenkarte (oder wie auch imemr die heißt) dieser Schein wegfällt ( gilt aber schon ein paar Jahre).
                              Jedem Tierchen sein Pläsierchen. :arsch:

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X