Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Boosted Boards stellen ihre elektrischen Longboards vor

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Boosted Boards stellen ihre elektrischen Longboards vor

    Techcrunch.com, ein US Techblog der sich vornehmlich mit Web 2.0 Themen beschäftigt, hat heute von einer kleinen amerikanischen Firma berichtet, die ein Batterie betriebenes Longboard mit recht akzeptablen Werten vorgestellt hat.

    Das Board wiegt ca. 8 Kilo, hat eine Reichweite von 10 km, eine Höchstgeschwindigkeit von 32 km/h und kostet etwa 1000 Euro.

    Link zum Artikel: http://techcrunch.com/2012/09/11/boosted-boards
    Link zum Hersteller: http://www.boostedboards.com
    Link zum Video: http://www.youtube.com/watch?v=IWV8irg64oM

    Ersetzt ein ordentlich fußbetriebenes Board natürlich nicht, ist aber trotzdem bestimmt ein schönes Spielzeug...:)

  • #2
    AW: Boosted Boards stellen ihre elektrischen Longboards vor

    My Legs
    My Gears !!!
    Ride First! Work Later!

    Kommentar


    • #3
      AW: Boosted Boards stellen ihre elektrischen Longboards vor

      bin schonmal nen e-board gefahren. leider zu schwer, langsam, hart und wenig reichweite. das hier macht mich an. vielleicht in 20jahren wenn die knochen müde werden :D
      facebook.de/schotterflechte

      Kommentar


      • #4
        AW: Boosted Boards stellen ihre elektrischen Longboards vor

        was ich mich frage, ob man sich auch nur die Technik bei denen kaufen kann? Und die dann an sein Board dran schrauben kann.

        Kommentar


        • #5
          AW: Boosted Boards stellen ihre elektrischen Longboards vor

          10km Reichweite..32km/h..und dafür 1000ömmes..lololo

          @Skrill: Das Brett ist nie das Problem, kannst du an alles dranschrauben (abgesehen von Dropdown und Superflexy)

          Kommentar


          • #6
            AW: Boosted Boards stellen ihre elektrischen Longboards vor

            Damit kann ein alter Mann ganz gelassen quer durch die Stadt zu nem Kumpel und zurück fahren. Meine Nachbarn (beide Rentner) haben sich für mehrere tausend Euros zwei E-Bikes gekauft die auch nicht viel mehr können. Das Reichweitenproblem beim Longboard kommt wohl daher, das es keine Technik zum Wiederaufladen bei Bergabfahrten gibt...oder wenn man pushed.

            Edith sagt: Da kommen mir so Gedanken Zu Rucksack, biegsamer Welle und Lichtmaschine.
            Wie war das? Wenn es einen nicht kümmert wo man ist, hat man sich auch nicht verlaufen?

            Kommentar

            Lädt...
            X