Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

10-Järiger Skateboarder von Auto erfasst.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 10-Järiger Skateboarder von Auto erfasst.

    Hallo ihr Rollbrettfahrer.
    Hab gerade in meiner lokalen Zeitung aufgeschnappt, das ein 10 Järiger Skateboarder am Samstag, als er sitzend einen Hügel hinunter fuhr, von einem Auto erfasst wurde.
    ( Khbach: Zehnjhriger kracht mit Skateboard in Auto )

    Ich glaube das die Meinungen da schwer auseinander gehen und ich gerne eure wissen möchte.

    Ich finde dass das natürlich auch die Mitschuld der Eltern ist; Aber auch das uns gerade sowas im "Kampf" uns Longboarder/Skateboarder legal auf die Straßen zu bekommen stark zurückwirft.
    Quertreiber

  • #2
    AW: 10-Järiger Skateboarder von Auto erfasst.

    Straßenverkehr ist immer gefährlich! Ich hatte am WE auch grün, doch das Auto ist bei ROT über die Straße. Ich nin früh genug abgesprungen, er hat ganz gut gebremst, dafür, dass er rot übersehen hat. Glimpflich ausgegangen. Leider geht es nicht immer so aus.

    Kommentar


    • #3
      AW: 10-Järiger Skateboarder von Auto erfasst.

      Zitat von traktor34 Beitrag anzeigen
      Straßenverkehr ist immer gefährlich! Ich hatte am WE auch grün, doch das Auto ist bei ROT über die Straße.
      So habe ich mich letzten Monat schon vor meinem geistigen Auge mit meinem Fahrrad auf einer Motorhaubel liegen sehen.
      Quertreiber

      Kommentar


      • #4
        AW: 10-Järiger Skateboarder von Auto erfasst.

        Die Frühlingstage lassen die Leute wieder wie die letzten Trottel autofahren, jedes Jahr aufs neue. Vor 2 Jahren wurde ich deswegen angefahren.

        Zum Thema: Natürlich ist es sehr traurig, wenn jemand zu Tode kommt, besonders, wenn es ein Kind ist. Ob es an mangelhafter Verkehrserziehung gelegen hat oder an kindlichem Übermut lässt sich ja nicht mehr feststellen, aber anscheinend ungebremst eine Hauptstraße zu überqueren ist grob fahrlässig.
        Mir tut auch die junge Fahrerin leid, die ja auch keine Schuld trifft und den Tod des Jungen trotzdem ihr Leben lang mit sich rumtragen wird.
        Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

        Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

        Kommentar


        • #5
          AW: 10-Järiger Skateboarder von Auto erfasst.

          Da steht nix von "tot".

          Der Bub wurde mit Verdacht auf schwere Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.
          Sie sind TeilnehmerIn an einem sozialen Experiment. Vielen Dank für ihre Kooperation.

          Kommentar


          • #6
            AW: 10-Järiger Skateboarder von Auto erfasst.

            Zitat von theFU Beitrag anzeigen
            Mir tut auch die junge Fahrerin leid, die ja auch keine Schuld trifft und den Tod des Jungen trotzdem ihr Leben lang mit sich rumtragen wird.
            Und zwar ganz besonders. Grade den Führerschein in der Tasche und dann fährt dir ein Knirps vor die Karre. Gibt schönere Sachen, mit denen man den Sommer verbringen kann.

            Kommentar


            • #7
              AW: 10-Järiger Skateboarder von Auto erfasst.

              Ich frage mich zudem ob er einen Helm drauf hatte.
              Wenn nicht hat der kleine Bub echt Glück gehabt!

              Das es für die Fahrerin nicht schön ist stimmt wohl auch!
              Quertreiber

              Kommentar


              • #8
                AW: 10-Järiger Skateboarder von Auto erfasst.

                Klar haben die Eltern die Aufsichtspflicht, aber mal im ernst, egal wie viel Mühe man sich gibt,
                die Kleinen schaffen es dann doch immer irgendwann irgendwie aus dem "Blickwinkel" zu verschwinden.

                Ich hoffe jedenfalls, dass sich beide gut erholen,
                die eine vom Schock und der kleine von den Verletzungen.

                Gruß Ilkay

                Kommentar


                • #9
                  AW: 10-Järiger Skateboarder von Auto erfasst.

                  Uärgs...das ist bei mir um die Ecke und könnte sogar einer meiner Spots sein.

                  Das ist scheiße! Weil das einfahc ein super schlechtes Bild auf mich/ uns werfen kann, bis hin zur Sperrung (ich gebe Workshops für Jugendliche in dieser Region - unter Voraussetzung besonderer Prämissen s.u.)
                  Das ist scheiße! Weil ich unter Umständen verantwortlich dafür sein könnte (Modelllernen).
                  Das ist scheiße! Weil nem Kleinen was passiert ist.
                  Das ist scheiße! Weil die gute Frau sicherlich nen Schock wegbekommen hat.

                  Ja, die Sonne macht aus dem Straßenverkehr ein Minenfeld. Ich bin jedes Jahr froh, wenn mich im April oder Mai niemand vom Motorrad holt. 2x ist es mir leider schon passiert. Trotzdem sehe ich da auch die Verantwortung der Eltern. Ich lasse mein Kind nicht allein raus zum skaten, ohne die entsprechende Zuversicht, dass es geschnallt hat, was ich bei einem Sport erwarte - bezüglich im Straßenverkehr, Schutzausrüstung, Skills. Alles andere ist unverantwortlich.

                  Was habe ich gelernt? Egal wie didaktisch ich sowas anleite, ich kann nicht sicher sein, dass es auch jeder kapiert hat, der aus dem Fenster schaut.

                  Ärgerlich....

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: 10-Järiger Skateboarder von Auto erfasst.

                    Hey Karsten, egal wie toll man "seine" Crew unter Kontrolle hat, man kann leider die "anderen" nicht im Griff haben. Wir geben uns hier in Tü auch super viel Mühe, fahren an Spots mir Anfängern nur mit nem Spotter oben und unten an der supereinsichtlichen Stelle. Letztens kam nen cooler Typ vorbeigecarvt, hinter ihm ein hupendes Auto, ohne Helm, hat den kompletten Spot den Autofahrer blockiert und sich dann unten noch vor selbigen ihngepackt... kann man nichts machen. War wie ein High Five ins Gesicht für jeden von uns :(

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: 10-Järiger Skateboarder von Auto erfasst.

                      @ Karsten:

                      Denke nicht, dass das ein schlechtes Licht auf euch abwirft...
                      Wenn ich an die Kinderkurse hier denke, dann sind eines der Hauptthemen, wie man sich im Straßenverkehr mit dem Brett verhält.
                      Denke, dass es bei euch auch so ist.
                      Niemand sollte also kommen und mit dem Finger auf dich/euch zeigen.
                      Selbst wenn, seid ihr nicht dafür verantwortlich.

                      Zu den Eltern.
                      Was wenn der kleine sich raus geschlichen hat und die Eltern es zu spät gemerkt haben?
                      Ich bin mir sicher, die Eltern haben es derzeit nicht leicht und egal wer was sagt, 100%
                      Aufsicht ist "fast" unmöglich.

                      Gruß Ilkay

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: 10-Järiger Skateboarder von Auto erfasst.

                        Tja, so wirklich brauche ich mir den Schuh schon nicht anziehen, da habt ihr wohl Recht. Meine (jungen) Jungs und Mädels, mit denen ich (beruflich) unterwegs bin, werden so dermaßen von mir auf Safety gepolt, da muss ich mir keinen Vorwurf machen lassen. Trotzdem bleibt irgendwie der bittere Beigeschmack, dass mein Verhalten u.U. ein Auslöser gewesen sein könnte.

                        Wir sind mal privat an unserem Slidehügel unterwegs gewesen (17% öffentliche Straße) und irgendwann kam der Kleine vom Bauernhof nebenan mit seinem Netto-Board und wollte da eben auch runter. Schön, dass wir drüber sprechen konnten und ihm das ausgeredet haben, bzw. mit ihm anderweitig skaten konnten. Ob ers später ohne unser Beisein trotzdem riskiert hat, weiß ich nicht. Auch wenn wir alles menschenmögliche getan haben - wie scheiße ist das denn bitte, wenn sowas passiert?!

                        Irgendwie ist und bleibt Verantwortung da. Mit dem Kleinen konnten wir sprechen udn ihn darauf hinweisen, dass es verflucht gefährlich ist und er das defintiv nicht tun sollte - Schürfwunden- und Crashshow inklusive. Jemand anderen konnten wir aber evtl nicht aufklären - wer weiß.

                        Danke trotzdem für die relativierenden Worte

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: 10-Järiger Skateboarder von Auto erfasst.

                          Klar, Gedanken hätte ich mir wohl auch darüber gemacht.

                          Gibt es eigentlich etwas neues in diesem "Fall"?

                          Gruß Ilkay

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: 10-Järiger Skateboarder von Auto erfasst.

                            Zitat von theFU Beitrag anzeigen
                            Die Frühlingstage lassen die Leute wieder wie die letzten Trottel autofahren, jedes Jahr aufs neue.
                            Zitat von KarstenOlaf Beitrag anzeigen

                            Ja, die Sonne macht aus dem Straßenverkehr ein Minenfeld. Ich bin jedes Jahr froh, wenn mich im April oder Mai niemand vom Motorrad holt. 2x ist es mir leider schon passiert.
                            Einspruch! Ein guter Teil der werten Autofahrer, fährt immer wie die Sau. Als Motorradfahrer und Langbrettler muss ich leider sagen, dass wir es sind, die nach der Winterpause uns gerne überschätzen und nicht auf die Deppen in ihren achso sicheren Kisten achten. Ohne Knautschzone muss man eben immer mit der Dummheit der anderen rechnen, Amen!

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: 10-Järiger Skateboarder von Auto erfasst.

                              Edit: Einen Zehnjärigen der sich auf sein Board setzt, hält niemand auf wenn er wild entschlossen ist. Denkt mal zurück, wir waren alle mal zehn und haben uns Null Gedanken um Folgen für unser Handeln gemacht. Hoffentlich geht's dem Bub bald wieder gut...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X