Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Von einem der auszog, sich ein Longboard zu kaufen...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Von einem der auszog, sich ein Longboard zu kaufen...

    Tag zusammen,

    ich habe es gewagt.
    Den Schritt zu gehen und mir ein Longboard zu kaufen.
    Also, alles begann damit, das ich auf Youtube und Co coole Filme gesehen habe.
    Nun ja, inspiriert durch die Filme habe ich begonnen im Internet rumzugondeln, mich hier im Forum anzumelden etc..

    Haben wollte ich so ein Dingens einfach um mal von A nach B zu rollern.
    Ich denk mal für lustige Tricks und Co bin ich raus.
    190cm, fast fuffzich, schwer wie ein Panzer, 46/47er Elbkähne...

    Auf Grund dieser Eckdaten habe ich mir dann gedacht - ab in den Fachhandel.
    Besser ist das, online ist zwar eine Option, aber nun ja.
    Vor Jahren habe ich mal die Renncarver in den Bergen gequält, aber... Ist lang her.
    es sollte ein O&H werden und zwar in Form des D119.

    Da in Hamburg Mantis relativ nah ist, bin ich dann dort hin, habe auf verschiedenen Decks rumgestanden und bin wieder bei O&H gelandet.

    LoL... Jajaja... Da hingen sie... Alle schick, alles unbekannt. Also so irgendwie.
    Mir wurde dann gesagt das ist das neue 2013er D119.
    Das Alte hatte diese Aussparungen für die Räder und das neue hat das nicht mehr. Aha. Wieder was gelernt...

    OK, also Achsen drunter (Gunmetal V2) mit lustigen bunten Achsgummis, da die originalen *hüstel* extremst zu weich waren. Egal, geht ja.
    Noch nen harten Hut dazu, weil Knie und Handgelenkschutz hatte ich noch von den Inlinern Zuhause und rein damit ins Auto.

    Ich hab mich gefreut wie Bolle :)

    Als wir dann an der See angekommen waren, habe ich mir das ganze mal genauer angeschaut, in der einen Hand eine freundliche Gerstenkaltschale und auf den Oberschenkeln den Neuerwerb von Brett.
    Boahhhh, sieht das geil aus.

    Aber irgendwie... irgendwie... Also irgendwie schaut das D119 anders aus. Und länger müsste es auch sein..

    Hmmmmm Bandmaß raus und nachgemessen. 110cm.
    Wer hat denn bloß die fehlenden 9cm geklaut?

    Hat mich ja irgendwie stutzig gemacht.

    Nun ja, also wieder auf die O&H Website - und siehe da, ein BD110 liegt auf meinen Beinen.
    Mir stellt sich jetzt die Frage, ob die Qualität der Beratung / die Kompetenz in einem Fachgeschäft nicht irgendwie besser sein sollte.

    OK, mit den Achsgummie's hätte ich online Probleme gehabt, aber dann hätte ich auch ein anderes Board gehabt. Naja... egal.

    Ich habe heute meine erste "Runde" hinter mich gebracht (also eigentlich eher krumme
    Geraden), aber es hat Laune gemacht.
    Bremsen geht noch nicht, braucht es aber auch noch nicht, fahr ja grad mal Kleinkindschrittgeschwindigkeit.

    Auf den Shop bin ich trotzdem etwas "pissig".

    Ein fettes Lob an dieser Stelle an O&H, die prompt und kompetent auf meine Fragen per Mail geantwortet haben und sogar einen Änderungsvorschlag für ein Deck zur Erhöhung der Gewichtsklasse gemacht haben (also bei Kauf direkt).

    Tolle Sache. Das würde mich China wohl nicht gehen :)
    In diesem Sinne, Hals und Beinbruch von der Küste, Guido

  • #2
    AW: Von einem der auszog, sich ein Longboard zu kaufen...

    Ja Glückwünsche zum Brett!
    Die Jungs im Shop haben doch gute Arbeit geleistet - bringen das an den Mann was grade da ist :D.
    Aber wie es ausssieht, hast du dich ja mit dem BD angefreundet und denen das Ding nicht um die Ohren gehaun. Ich hätte ihn ja ehrlich gesagt freiwillig genommen, ich bevorzuge vielseitigere Bretter und hatte ihn auch schon mal ins Auge gefasst.
    Wenn du Laune hast, kannst du dich ja mal melden. Ich bin auch nicht mehr der jüngste und ebenfalls in Hamburg unterwegs.

    Beste Grüße

    Kommentar


    • #3
      AW: Von einem der auszog, sich ein Longboard zu kaufen...

      :)
      Um die Ohren hauen ist von hier aus auch grad nicht möglich.
      Wir sind zur Zeit um die Kieler Bucht herum unterwegs.
      Aber ich glaube, unter dem Strich ist der Elbkahn BD110 nicht soooo verkehrt.
      Mich nervt nur, das die einem Neueinsteiger, der echt von nix einen Plan hat, sowas als 2013er Nachfolger verkauft haben.
      Das hat mit Fachgeschäft nicht so wirklich was zu tun. Zumindest nicht aus meiner Sicht.
      Ich denke, bis es soweit ist, das ich mich mit dem Brett "unter Menschen" traue, dauert es noch ne Weile.
      Bevor ich das Viech nicht zum stehen bekomme, wenn ich es will... Na, Du weist wohl was ich meine ;)
      Dann, lässt sich aber bestimmt mal was zusammen machen :)

      Kommentar


      • #4
        AW: Von einem der auszog, sich ein Longboard zu kaufen...

        Ohne die Jungs im Mantis jetzt besonders in Schutz zu nehmen, aber das BD110 ist der 2013er Nachfolger des eingestellten Dancer D119. ;)

        Wenn das alte nicht mehr gebaut wird, und zeitgleich ein adäquates Pendant veröffentlicht wird, gilt sowas als "Nachfolger". Zumindest beimir in der Branche (Auto). Gilt aber sicher auch für Boards, Fahrräder, Notebooks und Handys.

        Ich persönlich würde sogar sagen, dass man Dir ein für den Anfang mehr oder minder perfektes Brett verkauft hat.
        denn in den nächsten paar Wochen wirst du sicher erste Erfahrungen mit Cruisen und Carven haben, wofür die Planke spitze ist. Eventuell entdeckst du ja das Dancen für dich: Voila!

        Viel Spass in den nächsten Wochen! Genieß es! ;)
        skate further - longboardlove - rocket longboards
        on personal exodus since 2009

        Kommentar


        • #5
          AW: Von einem der auszog, sich ein Longboard zu kaufen...

          und als einer der auch etwas schwerer ist(90kg), kann ich dir nur sagen: Sei froh dass das Ding 9 cm kürzer ist, dann flext es nicht so. Viel Spaß und willkommen bei den alten Säcken!:schulz:

          Kommentar


          • #6
            AW: Von einem der auszog, sich ein Longboard zu kaufen...

            Ich war auch vor ein paar Monaten als alter Sack mit null Ahnung das erste Mal bei Mantis.
            Ich hatte ein paar grobe Vorstellungen, welches Board es werden sollte und habe die Jungs ne ganze Weile mit blöden Fragen und angelesenem Halbwissen genervt. Am Ende bin ich mit einem breiten Grinsen und einem für mich perfekten Board (Fibretech X Flex), auf das ich ohne Beratung nicht gekommen wäre, nach Hause gefahren.
            Letztendlich scheinst du ja auch das richtige Brett für dich erwischt zu haben und vielleicht habt ihr ja auch ein Bischen aneinander vorbei geredet...
            Wünsche dir auf jeden Fall viel Spass mit dem feinen Teil und üb das Bremsen, dann können wir demnächst mal eine "Alte Säcke Anfänger Runde" starten :up:

            Kommentar


            • #7
              AW: Von einem der auszog, sich ein Longboard zu kaufen...

              Yay!

              Erster Kommentar seit langem wieder im Forum^^ Aber gut, dass kann ich als Shop Manager vom Mantis Longboardshop nicht so einfach im Raum stehen lassen....
              Wir sind immer stets bemüht euch das Beste an Material zu verkaufen was in Einklang mit euren Bedürfnissen einhergeht. Leider kann ich das nicht ganz nachvollziehen, weil ich dir das Board selber nicht verkauft habe. Werde aber dieses klären!
              Es kann immer mal zu Fehlern oder Missverständnissen kommen. Selbst wir als Shop mit gutem Ruf sind davor nicht gefeit... Was ich dir aber dafür anbieten kann, ist dass du nochmal in den Shop kommst und wir dir ein kleines Goodie als Wiedergutmachung geben.

              Gruß
              Marcus
              --Fucked up beyond all recognition--

              Kommentar


              • #8
                AW: Von einem der auszog, sich ein Longboard zu kaufen...

                Hey ThinkBlue, was wolltest Du mit deinem Vortrag hier eigentlich erreichen?
                1. Uns mitteilen, dass Du das BD 110 auch für alte Säcke (ja, ich bin auch einer) gut findest --> ist dir so halbwegs gut gelungen, hatte aber nicht wirklich dolle Informationen
                2. Die Beratung von Mantis als "mies" darstellen --> Das ging voll in die Hose. Die Beratung war für deine Anforderungen genau richtig. Außerdem müsste man dafür nicht so nen aufgeblasen langen Text schreiben, sondern einfach mal kurz im Laden vobei gehen, um das zu klären.
                3. Mantis dazu zu bringen, auf öffentliches Dissen trotzdem nett zu reagieren --> GESCHAFFT! Glückwunsch meinerseits.

                Ich hoffe, Du hast im Forum demnächst besseres beizutragen

                Kommentar


                • #9
                  AW: Von einem der auszog, sich ein Longboard zu kaufen...

                  Irgendwie nimmst du seinen Beitrag zuernst Stalker bzw. interpretierst zu viel rein. Meiner Meinung nach wollte Blue einfach sein ersten Tag + ersten kauf schildern. Ich lese solche Beiträge immer wieder gern da mein erster Kauf ja auch noch nicht sooo langer her ist und ich glaube beim kauf wurde vielleicht einfach aneinander vorbei geredet wie Blacksheep ja schon meinte

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Von einem der auszog, sich ein Longboard zu kaufen...

                    Jo, und den agressiven Ton find ich auch nicht so fördelich:sonicht:

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Von einem der auszog, sich ein Longboard zu kaufen...

                      blue, dein post war sehr gut zu lesen, hat mal amüsiert... bin auch ein fast alter sack, und hey... deine kritik war ja auch höflich ausgesprochen, das tut keinem weh. Und Mantis, ihr seid auch top.Ich denke nicht dass blue versucht hat euch schlecht zu reden, bis zu deinem post war der thread schön zu lesen, für erwachsene alte säcke. Wenn Blue das wiedergutmachungsgeschenk ablehnt, kann ich das bekommen?

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Von einem der auszog, sich ein Longboard zu kaufen...

                        Jemandem mangelnde Kompetenz oder Böswilligkeit zu unterstellen ist schlechtreden... (auch wenn letzteres höchstens zwischen den Zeilen zu lesen ist) - gerade wenn man selbst keinerlei Kompetenz vorzuweisen hat.

                        Dass Websites nicht immer auf dem neusten Stand sind oder teilweise auch noch alte Produkte featuren ist ja nun weiß gott kein novum (bei sony kann ich heute noch die UVPs von MC Walkmen nachlesen..) - hier gleich so 'nen roman zu posten finde ich eher unangebracht.

                        Und ich glaube eben nicht, dass es primär darum ging, seine ersten Erfahrungen darzustellen (sorry, das mag eine böswillige Unterstellung meinerseits sein, aber so kommt's mir einfach vor).

                        ThinkBlue - Ich denke, wenn du so etwas nochmal haben solltest, kannst du das im PopcornChat klären oder jemanden kontaktieren, von dem du meinst, dass er sich mit der Materie auskennt, die meisten Leute hier helfen tatsächlich sehr gerne und werden dich in jeder Hinsicht beraten können - viele könnten solche Posts in den falschen Hals kriegen und generell propagieren, dass die Leute im Shop xy keine Ahnung haben - das ist nicht unbedingt förderlich.

                        Mantis - ich bin kein Fan, weiß aber dass so ziemlich jeder dort sehr gut aufgehoben ist, der Stuff und/oder Beratung sucht

                        Rest - eure Speichelleckerei geht mir auf den Senkel. Was der Stalker hier geschrieben hat ist so, wie es da steht - Punkt

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Von einem der auszog, sich ein Longboard zu kaufen...

                          Der Sommer geht - Beeflaune kommt. Jippie.

                          Blue, viel Spaß aufm Brett :D
                          Kaffee, Junge. Der schmeckt richtig.

                          Die Antwort ist immer Bustin Sportster.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Von einem der auszog, sich ein Longboard zu kaufen...

                            Zitat von klotzey Beitrag anzeigen
                            Rest - eure Speichelleckerei geht mir auf den Senkel. Was der Stalker hier geschrieben hat ist so, wie es da steht - Punkt
                            ...und auch du solltest dir über deinen Ton Gedanken machen!
                            :pfui:

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Von einem der auszog, sich ein Longboard zu kaufen...

                              Das was du da gerade geschrieben hast, hätte auch ein dicker schwarzer Streifen sein können :)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X